Praetorians HD Remaster: Der Strategie-Guide für die Römische Legion

Im RTS-Klassiker Praetorians HD Remaster stehen taktische Kämpfe im Fokus. Mit unserem Strategie-Guide führt ihr die Römer in jeder Schlacht zum Sieg.

  • von Josef Erl am 24.02.2020, 17:59 Uhr
Praetorians_HD_Remaster-Strategie_Guide-Header

In unserem Strategie-Guide zu Praetorians HD Remaster zeigen wir euch

  • Wie ihr die Römischen Einheiten richtig einsetzt
  • Welche Taktik euch in Unterzahl hilft
  • Wie ihr Festungen einnehmt oder verteidigt

In Praetorians HD Remaster herrscht Bürgerkrieg im Römischen Reich. Als aufstrebender Tribun schlagt ihr am PC Barbaren-Aufstände nieder und verteidigt die Römischen Grenzen gegen die Ägypter. Unser Praetorians HD Remaster Tipps-Guide hilft euch beim Einstieg in den RTS-Klassiker. Hier in unserem Strategie-Guide findet ihr immer die richtige Taktik, um eure Einheiten sicher ans Ziel zu bringen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Darauf müsst ihr im Kampf achten
  2. Römische Infanterie: So nutzt ihr sie richtig
  3. Kavallerie und Kriegsmaschinen der Römischen Legion
  4. Römische Spezialeinheiten und Helden
  5. Wie vermeide ich Hinterhalte?
  6. Die besten Belagerungstaktiken
  7. Wie verteidige ich eine Festung?
  8. Taktiken für die offene Schlacht
  9. Wie locke ich einen übermächtigen Gegner in die Falle?

Darauf müsst ihr im Kampf achten

Umso mehr Einheiten in einen Kampf verwickelt werden, umso hektischer geht es zu. Plant eure Angriffe also immer gut im Voraus und rennt nicht einfach mit euren Truppen drauf los.

Achtet immer darauf, dass ihr jede Einheit gemäß ihrer Fähigkeiten und Schwächen einsetzt. Es gibt nicht die eine richtige Formation oder Taktik. Erkundet das Terrain und passt euch der Umgebung an.

Sind eure Einheiten in einen Kampf verwickelt, könnt ihr sie davon nicht mehr loseisen. Erst wenn der Gegner besiegt ist, habt ihr wieder Zugriff. Ein strategischer Rückzug ist also nur schwer möglich. Stellt eure Einheiten auf „defensiv“, um zu vermeiden, dass sie sich bei Sichtkontakt selbstständig auf den Gegner stürzen.

Behaltet den Überblick!
Auf 31,5 Zoll behaltet ihr eure Truppen immer im Auge.
AOC C32G1 31.5 Zoll Full-HD 1800R curved Display mit 144Hz, Flicker-Free und FreeSync-Technologie (1 ms Reaktionszeit, FreeSync, 144 Hz)
AOC C32G1 31.5 Zoll Full-HD 1800R curved Display mit 144Hz, Flicker-Free und FreeSync-Technologie (1 ms Reaktionszeit, FreeSync, 144 Hz)
€ 269.99

Positioniert Späher, Heiler und Personen, die ihr schützen müsst, in sicherer Entfernung zum Kampf. Aktiviert neben „defensiv“ auch „Position halten“, damit ihr sie nicht im Nahkampf verliert.

Wollt ihr die Vorteile von Kommandanten und Heilern während der Schlacht nutzen, lasst sie bestimmte Einheiten beschützen. Dadurch bleiben sie selbst in der Menge geschützt und nutzen ihre Spezialfähigkeiten zu euren Gunsten. Wie ihr Spezialfähigkeiten aktiviert, zeigen wir euch in unserem Tipps-Guide zu Praetorians HD Remaster.

Römische Infanterie: So nutzt ihr sie richtig

Eure Basis-Einheit ist die Infanterie. Sie sind schwache Kämpfer, bauen und reparieren dafür aber Garnisonen und Wachtürme für euch. Auch Kriegsmaschinen, wie Balliste, Katapult und Rammbock werden von Infanteristen gebaut und bedient.

Einheit Trefferpunkte Ausdauer Männer je Einheit Spezialfähigkeiten
Infanterie 1000 1000 30 Pilum werfen
Legionäre 2000 1000 30 Schildkröte, Speere
Bogenschützen 1000 1000 30 Wartestellung
Lanzenträger 1500 1000 30 Wartestellung, Schutzformation

Haltet euch immer mindestens eine Einheit in der Hinterhand, falls ihr Bauwerke reparieren müsst oder ein Dorf einnehmen wollt. Geht euch die Infanterie aus, degradiert einen eurer Bodentrupps über das Einheiten-Menü.

Die Standard-Nahkampf-Einheit der Römer sind die Legionäre. Legionäre werfen das Pilum und stürzen sich danach in den Nahkampf. Mit der Spezialformation “Schildkröte” schützen sie sich vor besonders schweren Angriffen oder Pfeilen – später mehr dazu.

Bogenschützen sind die perfekte Waffe für Angriffe aus der Distanz. Im Nahkampf sind sie allerdings hoffnungslos unterlegen, versucht es also erst gar nicht. Versetzt sie in die Wartestellung und ihre Reichweite und Treffsicherheit erhöht sich. Gebäude und Kriegsmaschinen greifen sie mit brennenden Pfeilen an.

Einen mächtigen Wall aus Speeren errichtet ihr, indem ihr Lanzenträger in die Wartestellung versetzt. Reiter und heranstürmende Bodentruppen haben dadurch kaum eine Chance. Aktiviert die Schutzformation, um euch vor Pfeilen und Wurfgeschossen zu schützen. Im einfachen Nahkampf mit Fußsoldaten ziehen die Lanzenträger allerdings meist den Kürzeren.

Kavallerie und Kriegsmaschinen der Römischen Legion

Equites bilden zusammen mit den berittenen Bogenschützen eure Kavallerie. Sie eignen sich perfekt um den Gegner von den Flanken aus zu überrennen oder ihm in den Rücken zu fallen. Equites sind schnell und mähen einfache Fußsoldaten förmlich nieder. Pfeile und Speere werden ihnen allerdings schnell gefährlich.

Einheit Trefferpunkte Ausdauer Männer je Einheit Spezialfähigkeiten
Equites 3000 1000 12
Berittener Bogenschütze 2000 1000 16
Katapult 4000 7000 1 (7 Infanteristen) Feuerbälle, Schrapnel
Balliste 4000 8000 1 (8 Infanteristen)
Rammbock 8000 7000 1 (6 Infanteristen)

Die Kavallerie kann nicht durch Wälder reiten und ist deshalb sehr anfällig für Hinterhalte. Berittene Bogenschützen haben – wie ihre Pendants zu Boden – kaum Chancen im Nahkampf. Lasst sie hinter den Equites reiten und sie unterstützen sie mit Pfeilen aus der Ferne.

Der Rammbock ist einzig und allein da, um Tore und Türme einzureißen. Katapulte haben eine hohe Reichweite und schießen auch über Burgmauern hinweg. Ihre Feuerbälle setzen Gebäude und andere Kriegsmaschinen in Brand. Feuer dezimiert Trefferpunkte weiter, auch wenn ihr nicht mehr attackiert.

Die Balliste schießt ihren gigantischen Pfeil nur geradeaus und reißt damit große Löcher in gegnerische Einheiten. Feuert sie nur ab, wenn sich eure Einheiten nicht im Weg befinden – die Balliste macht vor nichts Halt.

Sämtliche Kriegsmaschinen baut, steuert und repariert ihr mit Infanteristen. Sie sind sehr langsam und im Nahkampf völlig schutzlos. Ihre Standard-Einstellung ist „defensiv“, deshalb greifen sie nicht selbstständig an. Stellt sie vor einem Kampfeinsatz unbedingt auf „offensiv“ um.

Römische Spezialeinheiten und Helden

Mit den Spähern habt ihr zwei gute Optionen, um das Gelände oder feindliche Stationen auszuspionieren. Aktiviert “Auskundschaften” und der Späher macht sich selbst auf den Weg. Wählt den Wolf oder Falken und ihr entsendet eure tierischen Helfer.

Einheit Trefferpunkte Ausdauer Männer je Einheit Spezialfähigkeiten
Gladiator 2000 750 16 Netz
Balearischer Schleuderer 2000 1000 16
Prätorianer 3000 1000 16
Heiler 1000 1000 1 Heilen, Krankheiten heilen
Wolfspäher 100 1000 1 Auskundschaften, Wolf aussenden
Falkner 100 1000 1 Auskundschaften, Falken aussenden
Zenturio 1000 1000 1 Extra-Regeneration

Falken legen weite Strecken zurück und zeigen euch das Gebiet von oben, während Wölfe auch dichte Wälder und hohe Gräser durchstreifen. Tiere erholen sich selbstständig von Angriffen und sind somit unsterblich, solange ihr Späher lebt.

Die Spezialeinheiten der Römer sind Prätorianer, Gladiatoren und Balearische Schleuderer. Prätorianer sind die römischen Elitesoldaten. Sie sind sehr robust und hervorragende Nahkämpfer. Nur Pfeile werden ihnen schnell gefährlich.

Die Steine der Schleuderer zerstören Kriegsmaschinen und Gebäude, wie nichts anderes. Gladiatoren werfen Netze auf ihre Gegner und machen sie somit kurz kampfunfähig. Dadurch sind sie stark eingeschränkt und den heranstürmenden Gladiatoren ausgeliefert.

Helden treten meistens in Form von Kommandanten auf, seltener als Heiler oder Späher. Sie haben mehr Treffer- und Angriffspunkte als normale Kommandanten. Allerdings dürft ihr sie im Kampf nicht verlieren, ansonsten scheitert die Mission.

Wie vermeide ich Hinterhalte in Praetorians HD Remaster?

Oft unterschätzt, aber entscheidend für das Gelingen eurer Missionen, ist das Spähen in Praetorians. Besonders in den dicht bewaldeten und hügeligen Landschaften Galliens droht die ständige Gefahr eines Hinterhalts durch die Barbaren.

Lasst immer einen Späher den Weg zum nächsten Ziel sichern, bevor ihr eure Truppen bewegt. Schickt seinen Wolf in dichte Wälder und hohe Gräser. Dort lauern die Jäger der Barbaren, die auch große Truppen entscheidend schwächen können.

Habt ihr einen Hinterhalt geortet, ist es oft besser, sich eine alternative Route zu suchen. Müsst ihr die Barbaren töten, um das Missionsziel zu erreichen, lockt sie aus ihrem Hinterhalt.

Handelt es sich um Bogenschützen, schickt die überlegenen Legionäre in den Wald. Sind Krieger versteckt, lasst eine schnelle Infanterie-Einheit in den Wald laufen. Flüchtet, bevor ihr in einen Kampf verwickelt werdet und die Barbarischen Krieger folgen euch.

Hannibal klopft an
Rettet das Römische Reich aus seiner größten Krise.
Total War: Rome 2 - Enemy at the Gates Edition [PC]
Total War: Rome 2 - Enemy at the Gates Edition [PC]
€ 29.99

Positioniert eine Reihe Lanzenträger vor euren Bogenschützen und versetzt beide Einheiten in die Wartestellung. Lauft mit der Infanterie hinter den Wall aus Speeren. Die Barbaren werden in den Lanzen hängen bleiben und eure Bogenschützen geben ihnen den Rest.

Die besten Belagerungstaktiken

Konzentriert euch nicht nur auf eine Seite der Festung, sondern setzt den Gegner von mehreren Seiten unter Druck. Lasst immer wieder Falken über den Mauern kreisen, damit ihr einen guten Überblick habt. Beginnt mit Katapult-Attacken auf die Bogenschützen an der Mauer.

Lockt ihr damit die Kavallerie nach draußen, lasst sie in eine Wand von Lanzenträgern in Wartestellung laufen. Platziert die Lanzenträger aber nicht zu nahe an der Festung. Die feindlichen Bogenschützen radieren sie sonst schnell aus. Die Bogenschützen lenkt ihr mit Legionären in „Schildkröten-Formation“ ab.

Schickt die Schildkröten langsam an die Mauer und sie ziehen einige Pfeile auf sich. Währenddessen rollt ihr eure Belagerungstürme an die Mauern. Rechnet damit, dass euch ein oder zwei Türme abbrennen, bevor ihr ankommt. Baut deshalb lieber ein paar mehr und lasst sie leer.

Habt ihr einen Belagerungsturm oder eine Belagerungsleiter an die Mauer gebracht, schickt die Legionäre aus der Schildkröten-Formation hinauf. Platziert eure Katapulte so, dass ihr die verteidigenden Einheiten direkt hinter dem Tor erwischt. Sind eure Kriegsmaschinen in Reichweite der feindlichen Bogenschützen, zieht sie gelegentlich ab und repariert sie.

Wie verteidige ich eine Festung in Praetorians HD Remaster?

Stellt Infanterie-Einheiten an die Tore und repariert sie, wann immer nötig. Unterstützt die Infanteristen mit Heilern und Kommandanten, damit sie fit bleiben und schneller regenerieren. Fällt ein Tor, habt ihr kaum eine Chance die Festung dauerhaft zu halten.

Fällt es, positioniert mehrere Reihen Lanzenträger in Wartestellung an den Eingang. Damit haltet ihr den Gegner noch eine Weile draußen. Vergesst während des Getümmels nicht neue Einheiten zu rekrutieren.

Auf den Mauern und in den Türmen platziert ihr Bogenschützen. Balearische Schleuderer sind effektiv, falls Kriegsmaschinen gegen euch zum Einsatz kommen. Schickt Equites nach draußen, um Fußsoldaten, Bogenschützen und vor allem Infanteristen mit Belagerungsleitern zu überrennen.

Baut Katapulte, setzt sie auf „offensiv“ und feuert damit über die Mauern nach draußen. Schafft es der Gegner über eure Mauern, zieht eure Bogenschützen ab und schlagt ihn mit Legionären zurück.

Taktiken für die offene Schlacht in Praetorians HD Remaster

Im Kampf gegen starke Bodentruppen ist es sinnvoll, leichte Infanterie an die Front zu schicken. Aktiviert den Pilum-Wurf und lasst die einfachen Soldaten losstürmen. Damit reißt ihr erste Löcher in die gegnerischen Reihen.

Unterstützt eure Infanterie immer mit Pfeilen aus der Distanz. Platziert eure Bogenschützen mit etwas Abstand hinter den Nahkämpfern, versetzt sie in die Wartestellung und lasst sie die Position halten. Damit erhöht ihr die Reichweite und vermeidet Nahkampfausflüge.

Mit der Schildkröten-Formation bringt ihr eure Legionäre dicht an feindliche Bogenschützen heran oder manövriert sie durch Wachtürme hindurch. Bewegt die Schildkröte nah an die Schützen heran und öffnet die Formation für den Nahkampf erst kurz vor Feindkontakt.

Wie locke ich einen übermächtigen Gegner in die Falle?

Seid ihr in der Unterzahl, lockt gegnerische Einheiten in einen Hinterhalt. Sucht euch ein Gebiet, das möglichst nicht von der Seite oder von hinten zugänglich ist. Platziert zwei bis drei Reihen Lanzenträger in Wartestellung an der Front und flankiert sie mit Ballisten.

Dahinter stellt ihr Legionäre, Bogenschützen und Katapulte. Positioniert Reiter an den hinteren Enden. Lockt den Gegner mit leichter Infanterie oder einer berittenen Einheit zu eurer Formation und eröffnet das Feuer mit den Ballisten.

Während die feindlichen Einheiten an den Speeren hängen bleiben, beschießt ihr sie mit Pfeilen und Katapulten aus den hinteren Rängen. Schickt eure Reiter los und stürzt euch in die Flanken oder den Rücken der gegnerischen Armee.

Steht ein offener Kampf gegen eine mächtige Kavallerie-Division bevor, schützt euch mit Lanzenträgern. Kommen die Reiter auf euch zu, versetzt die Lanzenträger kurz vorher in die Wartestellung.

Hängen die Reiter in den Speeren fest, lasst es Pfeile regnen und schickt eure eigene Kavallerie zur Unterstützung nach vorne. Müsst ihr selbst einen Wall aus Speeren durchbrechen, reißt mit Katapulten oder Ballisten Löcher hinein und schickt Legionäre hindurch.

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Josef Erl
Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel einmal zu verlaufen - auch in Pong.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken