Port Royale 4: So gelingen Seeschlachten & Überfälle auf Städte

Ob gegen Piraten oder feindliche Nationen: Irgendwann werdet ihr in Port Royale 4 kämpfen müssen. In diesem Guide findet ihr wichtige Tipps zu Seeschlachten und Überfällen auf feindliche Städte.

  • von Ben von Staa am 28.09.2020, 17:31 Uhr
Port Royale 4 - Seeschlachten und Städte überfallen Header

In diesem Port Royale 4-Guide erfahrt ihr unter anderem:

  • Wie ihr Konvois mit Kampfschiffen schützt
  • Welche Munition ihr wann nutzt
  • Wie ihr erfolgreich entert
  • Welche Kapitänstaktiken und Fertigkeiten nützlich im Kampf sind
  • Wie ihr Städte plündert & annektiert

Seeschlachten gegen Piraten und feindliche Nationen gehören zum täglichen Brot in Port Royale 4. In diesem Guide widmen wir uns den Kämpfen, sowie sämtlichen Fähigkeiten und Taktiken, die euch im Kampf unterstützen. Außerdem geben wir Tipps & Tricks für die Belagerung, Plünderung und Annektierung fremder Städte an die Hand.

Interessiert ihr euch für weitere nützliche Tricks & Tipps zu Port Royale 4 oder wollt in Port Royale 4 besser handeln und schneller Geld verdienen? Dann empfehlen wir einen Blick in die verlinkten Guides.

Seeschlachten und das Einnehmen von Inseln sind auch Teil des Gameplays von Anno 1800.
ANNO 1800 (KÖNIGSEDITION) [PC]
ANNO 1800 (KÖNIGSEDITION) [PC]
€ 39.99

Wie erfahre ich, welche Nationen sich im Krieg befinden?

Die Audienz bei eurem Vizekönig bringt Aufschluss über die diplomatischen Verhältnisse aller Nationen. Bündnispartner und Kriegsgegner werden besonders erwähnt, während neutrale Nationen keine spezielle Erwähnung erhalten. Die Fraktion der Piraten ist dauerhaft feindlich eingestellt und attackiert Konvois unabhängig ihrer Flagge. Geht eure Nation einen Krieg ein, erhaltet ihr eine Nachricht in einem Pop-up-Fenster.

Muss ich jeden Konvoi in Port Royale 4 mit Kampfschiffen schützen?

Euer Konvoi benötigt nur Begleitung durch Kampfschiffe, wenn er in konfliktreiche Gewässer fährt oder eure Nation im Krieg ist. Herrscht Frieden, sind Piraten die einzige Gefahr. Sie werden aber nur selten in das Hoheitsgebiet eurer Nation eindringen. Außerdem lassen sie schnell von eurem Konvoi ab und zerstören ihn nicht, wenn ihr ihnen zu Kampfbeginn die Ladung überlasst.

Kampfschiffe sind teuer im Unterhalt und ohne Kapitän nicht kampfbereit. Der Schutz aller Konvois würde euch nach kurzer Zeit bankrottgehen lassen. Zu den konfliktreichen Gewässern zählen sämtliche feindliche Gebiete und offene Gewässer, in denen sich Piraten herumtreiben.

Schickt starke Kampfschiffe auf Patrouille, um gefährliche Handelswege abzusichern. Der Patrouillen-Modus erhöht die Sichtweite des Konvois erheblich und warnt euch so rechtzeitig vor Gefahren. Betritt ein feindlicher Konvoi den festgelegten Bereich, wird er von der Patrouille automatisch angegriffen.

Verfügt ihr nicht über die Ressourcen einen Handelskonvoi mit vielen starken Kriegsschiffen abzusichern, reicht bereits ein Kriegsschiff aus, um die Fracht und Handelsschiffe einmalig zu sichern. Befindet sich ein gemischter Konvoi in einer Seeschlacht, werden nur die Kriegsschiffe in den Kampf geschickt. Verliert der Konvoi das Gefecht, sind Handelsschiffe und Ladung trotzdem sicher.

Unser Tipp: Wählt die Piratin als Spielcharakter, um nicht von anderen Piraten angegriffen zu werden.

Wie greife ich einen befreundeten Konvoi an?

Es ist möglich, Konvois von verbündeten Nationen zu attackieren und die Ladung zu stehlen. Nutzt dazu den Piratenmodus, indem ihr den Haken beim Totenkopf-Symbol in der rechten Übersicht eines aktiven Konvois setzt. Die Aktion tauscht eure Nationalflagge mit einer Piratenflagge aus.

Kriegshandlungen haben so keinen negativen Effekt auf die Diplomatie eurer Nation. Der Vizekönig hat seine Augen und Ohren aber überall. Er wird sofort über euren Kampf Bescheid wissen und euch mit negativem Ruhm strafen, wenn ihr keinen Kaperbrief besitzt.

Auch hier hat die Piratin als Spielcharakter einen Vorteil: Sie verliert nur die Hälfte an Ruhm durch Piraterie im Vergleich zu den anderen Charakteren. Der Freibeuter verliert sogar doppelt so viele Ruhmpunkte, dafür zahlt er nur zehn Prozent des Preises für seine Kaperbriefe.

Soll ich eine Seeschlacht automatisch oder manuell führen?

Die Stärke des gegnerischen Konvois ist wichtig, um zu entscheiden, ob die Seeschlacht automatisch oder manuell geführt werden soll. Ist der gegnerische Konvoi deutlich schwächer oder deutlich stärker, ist das Ergebnis immer gleich. Bei ungefähr gleichstarken Konvois solltet ihr die Schlacht manuell führen, da ihr so die Siegchancen stark erhöht.

Auch wenn ihr bestimmte Schiffe entern wollt, müsst ihr manuell kämpfen. Zwar werden im automatischen Kampf auch Schiffe geentert, jedoch entscheidet dabei der Zufall, welche Schiffe gekapert werden. Sämtliche Taktiken und Fertigkeiten werden im automatischen Kampf nicht berücksichtigt.

Streukugeln oder Massivkugeln: Welche Munition soll ich in Port Royale 4 einsetzen?

Für eure Angriffe im manuellen Modus habt ihr die Wahl zwischen Massivkugeln, Streukugeln und einem Enterversuch. Massivkugeln beschädigen den Rumpf der gegnerischen Schiffe und senken die Trefferpunkte. Streukugeln treffen die Mannschaft und dezimieren sie. Sie dienen als Vorbereitung zum Entern und verringern den Schaden eines Schiffes, sobald die Hälfte der Crew vernichtet wurde.

Wie verteile ich Matrosen um und entere erfolgreich feindliche Schiffe?

Am Anfang einer Seeschlacht werden alle vorhandenen Matrosen eines Konvois im gleichen Verhältnis auf die Kampfschiffe verteilt. Die Umverteilung der Matrosen funktioniert nur außerhalb einer Schlacht. Klickt dazu einen Konvoi an, geht ins Menü “Schiffe” und wählt die Prioritäten aus.

Eine Umverteilung der Matrosen wird nötig, wenn:

  • ihr euer stärkstes Kriegsschiff präventiv mit mehr Matrosen ausstatten möchtet, um eine Verminderung des verursachten Schadens zu verhindern.
  • ihr einen Enterversuch vorbereitet und die Erfolgschance erhöhen wollt.

Um erfolgreich zu entern, sollte die Crew des ausführenden Schiffs der gegnerischen Crew zahlenmäßig überlegen sein. Der Abenteurer als Spielercharakter benötigt eine stärkere Crew, da er in Enterkämpfen 20 Prozent schwächer ist.

Die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Enterversuchs steigt mit zunehmender Zahl der vorhandenen Matrosen und kann auch durch Kapitänstaktiken erhöht werden. Die Erfolgschance seht ihr, sobald ihr Entern anklickt und die Maus über gegnerische Schiffe haltet.

Welche Taktiken und Fertigkeiten gibt es und wie nutze ich sie effektiv?

Die richtigen Kapitänstaktiken und Fertigkeiten bringen euch im Kampf einen starken Vorteil. Selbst, wenn euer Konvoi dem gegnerischen Konvoi unterlegen ist, kann der gezielte Einsatz der Taktiken das Blatt zu euren Gunsten wenden. Die Vorbereitung dazu fängt schon bei der Wahl des richtigen Kapitäns an. Achtet auf Fertigkeiten, die für den Kampf nützlich sind.

Kapitänsfertigkeiten wirken dauerhaft. Ihren Effekt könnt ihr mit steigender Stufe des Kapitäns manuell verbessern. Kapitänstaktiken ergattert ihr durch Aufträge. Die Benutzung erfordert ein gewisses Level des Kapitäns und verbraucht sie. In jedem Kampf könnt ihr bis zu drei Stapel derselben Taktik nutzen. Schiffstaktiken verfügen über Abklingzeiten und laden sich mit der Zeit auf. Mehrere Schiffe des gleichen Typs bringen mehrere Stapel derselben Schiffstaktik.

Seid ihr dem Gegner unterlegen, solltet ihr schadensverursachende Schiffstaktiken sofort verbrauchen. Später könnt ihr sie erneut einsetzen und maximiert so ihren Nutzen. Fokussiert ein gegnerisches Schiff mit den Skills, um es schnellstmöglich aus dem Kampf zu nehmen. Eine Faustformel besagt: Wann immer eine Taktik oder eine Fertigkeit ein Schiff zum Sinken bringt, nutzt sie.

Welche Schiffstaktiken, Kapitänsfertigkeiten und Taktiken helfen mir im Kampf?

Kapitänsfertigkeiten

  • Manövertaktik: Sorgt für bis zu vier zusätzliche Manövrierpunkte bei jedem Schiff.
  • Führungsstärke: Erhöht die Anzahl der maximalen Matrosen auf Kampfschiffen um bis zu acht Prozent.
  • Wendigkeit: Erhöht die Ausweichchance um bis zu 100 Prozent.
  • Nahkämpfer: Verstärkt die Kampfstärke bei Enterkämpfen um 25 Prozent.
  • Kanonier: Erhöht den Schaden des Konvois um bis zu acht Prozent.
  • Zimmermann: Repariert den Konvoi nach einer Seeschlacht um bis zu 70 Prozent des erlittenen Schadens.
  • Schütze: Sorgt für bis zu 25 Prozent mehr kritische Treffer.

Kapitänstaktiken

  • Reparatur (Keine Levelanforderung): Ein Schiff erhält 25 Prozent seiner Trefferpunkte zurück.
  • Gefechtssegel (Mindestens Level 2): Erhöht die Bewegungspunkte des ausgewählten Schiffes um drei.
  • Klar zum Entern (Mindestens Level 2): Steigert die Stärke der Mannschaft des ausgewählten Schiffes um bis zu 20 Prozent.
  • Flucht (Mindestens Level 4): Ermöglicht die Flucht aus dem Kampf vor der dritten Runde.
  • Ranhalten (Mindestens Level 4): Erhöht die Manövrierpunkte des ausgewählten Schiffes um sechs.

Schiffstaktiken

  • Ausmanövriert (Piratengaleone, Kriegsgaleone): Verschiebt ein gegnerisches Schiff um ein Feld.
  • Manöver (Militärskorvette, Karavelle): Verschiebt ein eigenes Schiff um ein Feld.
  • Feuerpfeile (Militärsfregatte): Verhindert die Bewegung eines Schiffs für eine Runde.
  • Granate (Galeone): Verursacht an jedem umliegenden Feld Schaden.
  • Inferno (Piratenbark): Setzt ein Feld in Brand.
  • Nachladen (Fregatte): Setzt die Aktionsmöglichkeiten eines Schiffs zurück.
  • Rauch (Korvette): Schützt das Schiff eine Runde vor Angriffen.
  • Kraken (Queen Anne): Greift ein naheliegendes Schiff an und lässt es eine Runde aussetzen.
  • Wende (Karacke): Wendet das Schiff um 180 Grad.
  • Anlocken (Linienschiff): Entfernt alle Bewegungspunkte und zieht nahe Gegner zu sich.

Ein Beispiel für einen guten Kombinationsangriff, der viel Schaden am einzelnen Schiff verursacht: Nutzt “Inferno” neben einem Schiff und schiebt es mit “Ausmanövriert” in die Flammen. Aktiviert anschließend “Kraken” oder “Feuerpfeile”, damit das Schiff in den Flammen verharrt.

Wie plündere und annektiere ich Städte?

Um gegnerische Städte zu belagern, benötigt ihr einen starken Militärkonvoi für die Blockade des Hafens. Er hält Handelskonvois aus der Stadt fern und verhindert die Versorgung der Bevölkerung. Eine lang andauernde Blockade senkt die Zufriedenheit der Bevölkerung und bringt den Blockadezähler in Gang. Der Zähler wird über dem Konvoi angezeigt.

Mit 144 Hz Bildwiederholungsrate kommt euch die Welt von Port Royale 4 noch lebendiger vor.
HP OMEN 25 24.5 Zoll Full-HD Gaming Monitor (1 ms Reaktionszeit, FreeSync, 144 Hz)
HP OMEN 25 24.5 Zoll Full-HD Gaming Monitor (1 ms Reaktionszeit, FreeSync, 144 Hz)
€ 189.75

Sinkt er auf null, gibt die Stadt auf. Ihr könnt sie nun plündern oder an euch reißen. Wird der Konvoi während der Blockade aufgehalten, steigt der Blockadezähler langsam wieder. Die Annektierung der Stadt ist nur möglich, wenn ihr über einen Kaperbrief verfügt. Sie wird dann Teil eurer Nation und ihr werdet der Verwalter.

Weitere Tipps zu Seeschlachten & Überfällen in Port Royale 4

  • Eine Annektierung betrifft nur die Stadt, nicht aber die Betriebe. Sie bleiben in der Hand ihrer Besitzer.
  • Die Kapitänsfertigkeit “Schmuggler” ermöglicht euch den Handel mit belagerten Städten.
  • Der Kapitän überlebt immer, selbst wenn alle Schiffe zerstört werden.
  • Jedes bewaffnete Schiff benötigt ein bis zwei Kommandopunkte. Wählt deswegen nur Kapitäne für Militärkonvois, die eine hohe Stufe erreichen können. Mit jedem Level erhält der Kapitän zusätzliche Kommandopunkte.
  • Viele Militärkonvois in einer Nation tragen zu einer erhöhten Kriegswahrscheinlichkeit bei. Eine Nation mit wenig Militär führt den Krieg nicht lange fort.
  • Kämpfe mit ungefähr gleicher Crewstärke können effektiver gewonnen werden, wenn die Crew des Gegners mit Streumunition dezimiert und das Schiff geentert wird.
  • Haltet die Seekarte im Auge. Beginnt ein Kampf, habt ihr nur zehn Sekunden Zeit, um das Kampfmenü zu öffnen.

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Ben von Staa
Ben von Staa

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken