Pokémon GO: Smogmog/Weezing besiegen & fangen

Mit welchen Attacken und Basiswerten ihr bei Smogmog in Pokémon GO rechnen müsst und welche Attacken sich besonders im Kampf gegen das Gift-Pokémon lohnen – diese Fragen klären wir anschließend im Fang-Guide.

  • von Constanze Thiel am 12.04.2018, 15:18 Uhr

Derzeit spendiert Pokémon GO seiner Spielerschaft einen Blick durch die Nostalgie-Brille, denn anstelle von Taschenmonstern aus der Hoenn-Region tauchen aktuell im Rahmen eines Events verstärkt Pokémon aus Kanto auf, wo die ersten Editionen spielen.

Zu diesen Wesen zählt unter anderem Smogmog (Weezing im Englischen), das die Weiterentwicklung von Smogon ist und im Pokédex Eintrag 110 besetzt. Wie ihr euch dieses Taschenmonster des Typs Gift schnappt, verraten wir in diesem Guide.

Smogmogs Werte & Attacken in Pokémon GO

Smogmog oder Weezing weist im Mobile Game die folgenden Status-Basiswerte auf:

  • KP: 130 (Durschnittlich)
  • Angriff: 174 (Durschnittlich)
  • Verteidigung: 221 (Stark)
  • Ausdauer 130 (Stark)

Zu den Attacken, mit denen Smogmog in Pokémon GO aufwarten kann, gehören die schnellen Attacken (Sofort-Attacken) Säure, Tackle sowie Plage. DIe Lade- oder Haupt-Attacken sind hingegen Matschbombe, Finsteraura und Spukball.

Smogmog in Pokémon GO bekommen oder fangen

Zunächst diese Hinweise: Wenn euch einfach kein Smogmog über den Weg schweben mag, könnt ihr auch 50 Smogon-Bonbons investieren und die Basisform so entwickeln. Darüber hinaus schlüpft Smogon aus 5-Kilometer-Eiern und kann danach seine Evolution zu Smogmog oder Weezing durchlaufen.

Ansonsten bieten sich für den Kampf gegen das Gift-Pokémon Taschenmonster vom Typ Psycho oder Boden an. Psiana, Metagross, Mewtu, Lahmus, Rizeros oder Groudon eignen sich beispielsweise als Kampfpartner, wenn ihr euch Smogmog in Pokémon GO schnappen wollt.

Schwächt es mit Attacken, die seine Schwächen ausnutzen und setzt dann Bälle eurer Wahl ein, um Smogmog oder Weezing zu fangen. Die Fangrate von Smogmog liegt im Augmented-Reality-Spiel bei 20 Prozent, die Fluchtrate bei 6 Prozent.

Sein Raid-Level beträgt zwei Sterne, maximale Fang-WP sind dann 1247 und seine Stärke liegt bei 12318. (Quelle: Pokefans.net)

Über die Behebung des nervigen Fehlers 29, Waumpels Entwicklung oder die gezielte Evolution von Evoli lest ihr in anderen unserer Artikel.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.