Pokémon GO: Shinys erkennen, fangen & im Pokédex sehen

Unser Guide verrät euch, wie die Shiny-Versionen in Pokémon GO aussehen und wie ihr sie auch im Pokédex schnell erkennt. Die seltenen Pokémon sind anders gefärbt, aber das ist nicht immer so leicht zu erkennen.

  • von Franziska Behner am 08.07.2019, 13:00 Uhr
Shiny Karpador aus dem YouTube.com-Video von Niantic / Screenshot

In unserem Guide zu den Shiny Pokémon in Pokémon GO geben wir Tipps,

  • welche schillernden Pokémon es gibt
  • woran ihr Shinys erkennen könnt

Die extrem seltenen Shiny Pokémon sind bei Sammlern sehr beliebt. Aber auch Gelegenheitsspieler erfreuen sich an den außergewöhnlich gefärbten Taschenmonstern. Niantic führt in Pokémon GO nach und nach immer mehr davon in die Smartphone-App ein, sodass ihr mittlerweile mehr als 150 schillernde Pokémon fangen könnt. Doch woran kann man Shinys erkennen?

Inhaltsverzeichnis:

Was sind Shiny Pokémon?

Viele Pokémon-Trainer sind auf der Suche nach ganz besonderen Taschenmonstern: den Shinys. Sie werden auch oft als schillernde Pokémon bezeichnet und sind eine seltene, optische Veränderung. Ihre Werte unterscheiden sich nicht von den Namensgenossen und auch sonst gibt es keine Unterschiede.

Es gibt keinen richtigen Weg, um ein Shiny Pokémon zu erhalten. Es gehört einfach eine ganze Menge Glück dazu, den besonders gefärbten Monstern zu begegnen. Und genau das macht sie so selten und begehrt unter Sammlern. Wir verraten euch aber in diesem Guide, wie ihr Shinys erkennt.

Der perfekte Begleiter beim Spielen von Pokémon GO
SAMSUNG Galaxy S10+ 512 GB Ceramic White Dual SIM
SAMSUNG Galaxy S10+ 512 GB Ceramic White Dual SIM
€ 999

Manchmal erhöht Niantic die Chance, ein Shiny Pokémon zu fangen während eines Events. Auch an Community Days stehen die Chancen für die seltenen Taschenmonster gut, denn an diesen Tagen erscheinen deutlich mehr Pokémon als üblich – die Chance, dass dabei ein Seltenes auftaucht ist also deutlich größer.

Die Shiny-Optik eines Pokémon vererbt sich weiter. Das bedeutet, dass ihr beispielsweise ein Shiny Glurak erhaltet, wenn ihr Glumanda entsprechend weiterentwickelt. In vielen Arenen sind deshalb rote Garados zu sehen – während eines Events gab es Kapadore zu fangen, die häufig auch als schillerndes Kapador auftauchten.

Woran erkennt man Shinys?

Im Spiel erkennt ihr die schillernden Pokémon ganz leicht an ihrer außergewöhnlichen Farbe. Auf dem Startbildschirm in Pokémon GO (auf der Karte), ist es übrigens nicht zu erkennen, ob das soeben dort aufgetauchte Pokémon zu den seltenen Exemplaren gehört. Ihr müsst den Fangbildschirm öffnen, um herauszufinden, ob es sich um ein Shiny handelt. Doch aufgepasst: Manchmal sind die Unterschiede zum Original wirklich nur gering.

In der Pokébox sind die schillernden Pokémon mit drei Sternen gekennzeichnet, damit ihr sie definitiv auf den ersten Blick erkennt. Ruft ihr die Info-Seite dazu auf, sprühen zudem Funken und Sterne im Hintergrund. Zur Sicherheit, damit ihr nicht aus Versehen ein Shiny wegschickt, lassen sie sich zudem nicht in der Massenauswahl markieren. Wollt ihr ein schillerndes Pokémon wegschicken, geht das nur einzeln.

Liste aller Shinys und wie sie aussehen

Damit ihr euer nächstes Shiny-Pokémon auf keinen Fall überseht, haben wir euch eine Liste mit allen aktuell schillernden Taschenmonstern zusammengestellt und wie sie in ihrer besonderen Form aussehen.

Name Farbe
Bisasam grün (hell)
Bisasknosp grün-gelb
Bisasflor grün-gelb
Glumanda gelb (hell)
Glutexo gelb (hell)
Glurak grau
Schiggy blau (hell)
Schillok lila
Turtok lila
Raupy gelb
Safcon rot
Smettbo rosa-grün
Pikachu gelb (dunkel)
Raichu orange
Alola-Raichu braun-orange
Sandan grün
Sandamer rot
Nidoran lila
Nidorina lila
Nidoqueen rosa-khaki
Clefairy grün-rosa
Name Farbe
Clefable grün-rosa
Enton blau (hell)
Entoron rosa-blau (dunkel)
Fukano gelb
Arkani gelb
Kleinstein gelb
Georok braun (hell)
Geowatz braun (hell)
Ponita blau
Galoppa blau (hell)
Magnetilo gelb (dunkel)
Magneton gelb (dunkel)
Sleima grün
Sleimok grün
Muschas orange
Austos blau
Nebulak lila
Alpollo lila (Zunge)
Gengar lila (hell)
Traumato rosa
Hypno rosa
Krabby gelb (hell)
Kingler grün (hell)
Tragosso grün
Knogga grün (hell)
Rossana rosa-lila
Magmar pink
Pinsir lila
Karpador gold
Garados rot
Name Farbe
Evoli weiß/beige
Aquana lila
Blitza grün
Flamara orange (hell)
Amonitas lila
Amoroso lila
Kabuto grün
Kabutops grün
Aerodactyl lila
Arktos blau (dunkel)
Zaptops gelb (dunkel)
Lavados blau (hell)
Dratini lila
Dragonir lila-gelb
Dragoran grün
Endivie gelb-braun
Lorblatt rot-orange
Meganie gelb-orange
Feurigel braun
Igelavar braun
Tornupto braun
Karnimani grün
Tyracroc türkis
Impergator türkis
Pichu gelb (dunkel)
Pii grün-rosa
Togepi rosa-rot
Togetic blau
Natu grün (hell)
Xatu grün (hell)
Name Farbe
Voltilamm pink
Waaty rosa
Ampharos lila
Marill grün
Azumarill gelb
Sonnkern gelb (dunkel)
Sonnflora gelb (dunkel)
Psiana grün
Nachtrara blau (Muster)
Kramurx lila
Traunfugil grün
Woingenau pink
Tannza braun (hell)
Forstellka braun (hell)
Snubbull lila
Granbull beige
Botogel lila
Hunduster blau
Hundemon blau
Kussilla rosa
Magby gelb (dunkel)
Larvitar grün-pink
Pupitar lila
Despotar braun-lila
Lugia rot
Ho-Oh gelb
Fiffyen braun
Magnayen braun-beige
Wingull grün (Muster)
Pelipper grün-weiß
Name Farbe
Makuhita rot
Hariyama gelb-rot
Azurill grün
Zobiris gelb (hell)
Flunkifer lila
Stollunior rot
Stollrak rot-türkis
Stolloss rot-türkis
Meditie rot-rosa
Meditalis blau
Plusle rot (dunkel)
Minun grün (hell)
Roselia lila-schwarz
Wailmer lila
Wailord lila
Spoink beige-grau
Groink grau-gelb (hell)
Wablu gelb
Altaria gelb
Shuppet türkis
Banette blau
Zwirrlicht rot
Zwirrklop rot
Absol rosa-rot
Isso pink
Schneppke gelb-blau(hell)
Firnontor rot
Liebiskus gelb/gold
Tanhel grau
Metang grau-gelb
Name Farbe
Metagross grau-gelb
Kyogre pink
Sheinux gelb
Luxio gelb
Luxtra gelb
Knospi lila-gelb
Roserade lila-grau
Driftlon gelb
Drifzepeli gelb
Traunmagius gelb-grün (hell)
Kramshelf gelb

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Franziska Behner
Franziska Behner

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken