Pokémon GO: Nestwechsel & wie ihr über sie auf dem Laufenden bleibt

Die Mechanik namens »Nestwechsel« garantiert regelmäßig Veränderungen und auch frischen Wind in Pokémon GO. Wo ihr dafür am einfachsten aktuelle Infos findet, lest ihr in diesem Artikel.

  • von Constanze Thiel am 14.12.2017, 15:20 Uhr

Mit neuen Taschenmonstern aus der Hoenn-Region kam innerhalb kürzester Zeit reichlich Bewegung in die Spielwelt von Pokémon GO.

Wer sich auf die Jagd nach Plusle, Minun, Absol & Co. begibt, sollte eine Mechanik namens »Nestwechsel« dabei im Hinterkopf behalten. Was genau damit gemeint ist und wo ihr die neuesten Infos darüber findet, erfahrt ihr im Folgenden.

Was sind Nestwechsel?

Dabei handelt es sich um Änderungen beim Auftauchen von Taschenmonstern in eurer Umgebung. Normalerweise treten diese an bestimmten Punkten in Pokémon GO auf, die auch als Spawn-Punkte oder eben Nester bezeichnet werden.

Um frischen Wind ins Spielgeschehen zu bringen und euch bei der Stange zu halten, verändert das verantwortliche Entwicklerstudio Niantic meistens alle zwei Wochen, welche Taschenmonster wo auftauchen. Dann sprechen wir von Nestwechsel oder auf Englisch – »nest migration«.

Ab und an, zum Beispiel bei der Einführung von Pokémon aus der Hoenn-Region, weichen die Macher von Pokémon GO allerdings von diesem Zwei-Wochen-Wechsel ab.

Aktueller Nestwechsel in Pokémon GO

Vor Kurzem ist der 38. Nestwechsel in Pokémon GO vollzogen worden. Das Fan-Kollektiv namens The Silph Road – das unter anderem für das Auslesen des Spielcodes und das damit verbundene Aufdecken von Neuigkeiten bekannt ist – sammelt dafür regelmäßig im Internetforum Reddit Nestwechsel-Infos von Spielern auf der ganzen Welt.

The Silph Road ist auf der eigenen Webseite nun zu dem Schluss gekommen, dass der Nestwechsel, der unmittelbar nach der Einführung 50 neuer Hoenn-Pokémon vonstatten gegangen ist, nicht dem gleicht, der bei der Integrierung von Johto-Taschenmonstern geschehen ist. Ihr müsst euch bei der Jagd in Pokémon GO also umgewöhnen.

Eine Übersichtskarte, die dem Dienst Google Maps ähnelt, bietet The Silph Road zusätzlich an. Darauf zu sehen sind verschiedenste bestätigte Nester in Pokémon GO – und zwar weltweit.

Das Fan-Kollektiv gilt als zuverlässige Quelle, weshalb ihr dank dieser Hilfestellung immer einen bestmöglichen Überblick behaltet.

Behaltet dafür aber im Kopf, dass der aktuellste 38. Nestwechsel noch nicht allzu lange zurückliegt und derzeit noch immer Daten darüber gesammelt werden. Dementsprechend können Nester in eurer Nähe auf der Karte von The Silph Road fehlen.

Mehr Infos zu Pokémon GO findet ihr auf GameZ.de: Was euch Kampfteams bringen oder einen Artikel zur Beeinflussung von Waumpels Entwicklung halten wir an anderer Stelle für euch parat.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.