Pokémon GO Eier: Alle Änderungen, Tipps & Tricks

Das Ausbrüten der Eier in Pokémon GO ist ein fester Bestandteil der Smartphone-App. Manchmal verändert Entwickler Niantic die Inhalte der Eier. Wir verraten euch, welche neuen Pokémon sich aktuell in ihnen verstecken.

  • von Franziska Behner am 06.05.2019, 11:00 Uhr
Quelle: Niantic / Pokémon GO / pokemongolive.com

In unserem Guide zu den Pokémon GO-Eiern wollen wir euch heute zeigen:

  • welche Pokémon neuerdings aus den Eiern schlüpfen
  • Wie ihr Eier am Besten ausbrütet

In Pokémon GO dreht sich alles um die niedlichen Taschenmonster. Anfangs konntet ihr sie lediglich fangen und in Arenakämpfen ihre Stärke beweisen lassen. Seit einiger Zeit ist es außerdem möglich, gegen Freunde anzutreten und in Raids besonderen Pokémon gegenüberzustehen. Und für all das benötigt ihr lediglich euer Handy.

Neben der Möglichkeit, Pokémon in der Wildnis zu fangen, bekommt ihr die kleinen Taschenmonster auch aus Eiern. Es gibt sogar eine Eierliste. Tragt ihr die Kleinen lange genug mit euch herum, werden sie aus ihre Schale brechen. Ganz ähnlich wie in den DS-Spielen. Welches Pokémon dabei schlüpft, ist Zufall. Jede Eierfarbe hat einen Pool an möglichen Pokémon, die daraus schlüpfen können. Sobald ihr ein Ei erhaltet, steht theoretisch schon fest, wer sich daraus entwickelt. Ihr erfahrt es allerdings erst nach dem Ausbrüten.

Es gibt die Eier in verschiedenen Farben, die für unterschiedlich lange Brutzeiten stehen. 2 Kilometer, 5 Kilometer und 10 Kilometer. Außerdem gibt es noch spezielle Event-Eier, die eine Brutzeit von 7 Kilometern benötigen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Neue Pokémon aus 2-KM-Eiern
  2. Neue Pokémon aus 5-KM-Eiern
  3. Neue Pokémon aus 10-KM-Eiern
  4. Eier schneller ausbrüten
  5. Shinys aus Eiern erhalten
  6. Nincada erhalten

Neue Pokémon aus 2-KM-Eiern

Die 2-KM-Eier sind schnell ausgebrütet und enthalten oft die am wenigsten seltenen Taschenmonster. Ihr bekommt diese Art Eier an den meisten PokéStops, zusammen mit Pokébällen und anderen Items. Euer Inventar wird bald voll mit ihnen sein. Nachdem lange Zeit Stillstand herrschte, was die Inhalte der Eier angeht, gibt es jetzt einige Änderungen.

Hiermit habt ihr genügend Akku, um ganz viele Eier auszubrüten
SAMSUNG Galaxy S10 128 GB Prism Black Dual SIM
SAMSUNG Galaxy S10 128 GB Prism Black Dual SIM
€ 799

Neuerdings sind einige Baby-Pokémon in 2-KM-Eiern zu finden. Dazu zählen:

  • Fluffeluff
  • Togepi
  • Pii
  • Mantirps
  • Mobai

Dazu kommt die Möglichkeit, die bisher bekannten Taschenmonster auszubrüten. Neben den drei Startern Bisasam, Glumanda und Schiggy brechen auch Traunfugil, Wablu, Spoink und viele andere aus ihrer Schale aus.

Neue Pokémon aus 5-KM-Eiern

Auch die Pokémon aus den 5-KM-Eiern haben neue Freunde bekommen.

Hier bekommt ihr auch einige Babys, die sonst schwer zu bekommen sind:

  • Magby
  • Isso
  • Rabautz
  • Elekid
  • Kussilla
  • Charmian
  • Glibunkel
  • Bronzel
  • Wadribie
  • Tragosso
  • Bamelin

Neue Pokémon aus 10-KM-Eiern

Neben Lapras, das aktuell sehr begehrt ist, könnt ihr auch bei den violetten Eiern einige Pokémon erhalten. Sie sind allerdings schon seit Längerem erhältlich und nicht Teil der Neuerungen. Dazu zählen z.B.: Flunkiefer, Absol, Schilterus und Scheinux.

Eier schneller ausbrüten

Die eiserne und einzige Regel, um Eier schnell auszubrüten ist: viel laufen. Dadurch, dass Pokémon GO zu schnelle Bewegungen, beispielsweise mit dem Auto, registriert, lässt sich nur schwer schummeln. Wie ihr das Laufen simulieren könnt, verraten wir euch in einem anderen Guide.

Wenn euer Inventar voll ist mit neun Eiern, könnt ihr sie nicht einfach wegwerfen. Das Loswerden von Lebewesen erlaubt Niantic in Form der Eier nicht. Ihr könnt lediglich die Pokémon aus eurer Box an Professor Willow schicken, der euch wie im Spiel dafür außerhalb von Events jeweils ein Bonbon überlässt. Bonbons werden in Pokémon GO benötigt, um die Taschenmonster weiterzuentwickeln und ihre WP-Werte zu erhöhen.

Wollt ihr also neue Eier hinzufügen, müsst ihr die alten zunächst ausbrüten. Besonders schnell geht das während eines Events, denn manchmal verkürzen sich die Brutzeiten um ein Drittel. Besonders bei den 10-KM-Eiern lohnt sich das enorm. Auch die seltenen 7-KM-Eier sind dann von dieser Reduzierung betroffen und brüten sich ebenfalls schneller aus. Diese Eier erhaltet ihr nur aus Geschenken von Freunden.

Außerdem gibt es oft Sonderboxen für Münzen zu erwerben, die zusätzliche Brutmaschinen enthalten. Je nach Modell verkürzen sie ebenfalls die Zeit, die zum Ausbrüten benötigt wird. Die Brutmaschinen könnt ihr im Shop auch einzeln kaufen, in den Boxen sind sie im Verhältnis gesehen aber deutlich günstiger.

Shinys aus Eiern erhalten

Aus Eiern können nicht nur normale Pokémon mit guten IV-Werten schlüpfen, sondern mit etwas Glück auch ihre schillernden Versionen. Vielleicht findet ihr ja Makuhita, Nebulak, Spoink, Machollo oder Waimler auch in ihrer Shiny-Version, wenn ihr 2-KM-Eier ausbrütet.

In 5-KM-Eiern könnt ihr auch auf besonders gefärbte Pokémon stoßen. Magnetilo, Kabuto und Sandan haben die Chance, Shiny zu sein.

Ganz besonders ist wohl die aktuelle Chance, ein Shiny Lapras aus den 10-KM-Eiern zu bekommen. Um diese Eier auszubrüten braucht ihr vergleichsweise mehr Geduld und die Chance, Lapras in besonderer Form zu bekommen, ist recht klein. Aber aktuell ist es eine der wenigen Möglichkeiten, um an das seltene Pokémon heranzukommen.

Nincada erhalten

Nincada zählt zu den äußerst seltenen Pokémon im Smartphone-Spiel. Das liegt daran, dass es bisher nur in speziellen Feldforschungen oder durch Eier erhalten.

Aktuell gibt es keine Quests zu diesem Pokémon, die letzte Forschungsmission liegt bereits einige Monate zurück. Im November 2018 gab es ein Käfer-Event, bei dem ihr Nincada öfter erhalten konntet. Nun lässt sich das seltene Pokémon wieder mit einer erhöhten Chance in den 10-KM-Eiern bekommen. Mit genügend Bonbons könnt ihr es zu Ninjask entwickeln, Ninjatom hingegen nicht. Das war lediglich im Forschungsdurchbruch Ende 2018 möglich.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Franziska Behner
Franziska Behner

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken