Pokémon GO: Der ultimative Wunderboxen-Guide

Was ist eine Wunderbox und welche Vorteile bringt sie in Pokémon GO? Wir verraten, welches Pokémon aus den Wunderboxen springt und wie ihr sie bekommt.

  • von Franziska Behner am 15.07.2019, 14:12 Uhr
Pokémon GO / Shiny Meltan / Pokemongolive.com / Screenshot

Unser Guide dreht sich um die Wunderboxen in Entwicklungs-Items in Pokémon GO und verrät euch,

  • was Wunderboxen sind
  • welche Inhalte ihr erwarten könnt

Die Wunderboxen in Pokémon GO enthalten ein echtes Wunder, denn mit ihnen bekommt ihr Meltan zu Gesicht. Das höchst seltene Pokémon lässt sich so recht einfach fangen. Mit genügend Bonbons könnt ihr sogar seine Entwicklung Melmetal bekommen. Wie ihr die Wunderbox einsetzt, zeigen wir euch in den folgenden Abschnitten.

Inhaltsverzeichnis:

Wo bekomme ich Wunderboxen?

Die Wunderbox ist ein seltenes Item, das viele Spieler der App niemals bekommen werden, weil sie sonst kaum zocken. Denn die Wunderbox lässt sich nur erhalten, wenn ihr auch Pokémon: Let’s GO Pikachu oder Evoli besitzt. Es ist ausschließlich für die Nintendo Switch erschienen und bietet ein ähnliches Spielprinzip wie die App von Niantic. Es ist kein richtiger Pokémon-Nachfolger wie das kommende Pokémon Schwert & Schild, aber nicht dasselbe Spiel wie Pokémon GO.

Holt euch die Switch, um Pokémon für Wunderboxen zu transferieren
NINTENDO Switch Neon-Rot/Neon-Blau + 35€ e-Shop Guthaben
NINTENDO Switch Neon-Rot/Neon-Blau + 35€ e-Shop Guthaben
€ 319

Pokémon: Let’s GO Pikachu/Evoli und Pokémon GO bieten es an, Pokémon zu transferieren. So ist es euch möglich, Taschenmonster vom Handy in das Switch-Spiel zu schieben, um euren Pokédex weiter zu füllen. Auf diese Weise wandern seltene Pokémon aus eurer Pokébox auf die Konsole. Für diesen Transfer belohnt euch Nintendo ein Mal pro Woche mit einer Wunderbox, die ihr auf dem Handy verwenden könnt.

Was sind Wunderboxen?

Da ihr die Wunderbox nur ein Mal pro Woche erhalten könnt, ist sie bei Spielern äußerst beliebt und gilt als besonderes Item. Einsetzen lässt sie sich, wann immer ihr wollt. Sie funktioniert wie Rauch und lockt 30 Minuten Pokémon an. Allerdings erscheinen bei der Verwendung der Wunderbox keine zufälligen Taschenmonster, sondern ein speziell von Niantic ausgesuchtes Wesen. Seit November 2018 ist das durch Wunderboxen vermehrt auftauchende Pokémon Meltan. Erscheint es, könnt ihr es wie gewohnt mit dem Pokéball fangen.

Meltan fangen

Meltan ist ein bisher noch recht neues Pokémon und aus diesem Grund wurden die Spieler bereits vom Professor mit einer Spezialforschung beauftragt, mehr über das eigenartig geformte Wesen herauszufinden. Diese Forschungsaufträge waren anfangs die einzige Möglichkeit, um an Meltan zu kommen. Ganz selten erschien es außerdem in der freien Wildnis, verwandelte sich dann aber in ein Ditto. Mit den Wunderboxen ist es nun dauerhaft möglich, an Meltan und die Weiterentwicklung Melmetal zu kommen.

Als die Wunderbox frisch eingeführt wurde, beschwerten sich einige Spieler über die extreme Seltenheit von Meltan. Aus diesem Grund wurde die Rate der erscheinenden Pokémon durch die Wunderbox durch Niantic erhöht.

Unser Tipp: Investiert gute Bälle und Beeren in Meltan, damit ihr den maximalen Gewinn aus dem Fang herausholt.

Wenn euch das Fang-Fieber jetzt gepackt hat, dann schaut doch mal bei unseren anderen Guides zum Thema vorbei. Bei uns erfahrt ihr zum Beispiel, welche Pokémon aktuell aus den verschiedenen Eiern schlüpfen und woran ihr Shinys erkennt.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Franziska Behner
Franziska Behner

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken