PlayStation 5: Alles zu Release, Technik, Preis & Abwärtskompatibilität

Details zur Abwärtskompatibilität, zum möglichem Preis und Release-Termin sowie zu den infrage kommenden Exklusivtiteln verrät unser Guide zu Sonys PS5.

  • von Redaktion Gamez am 12.06.2020, 11:20 Uhr
PlayStation 5 - Release, Preis, Spiele & Abwärtskompatibilität

Wer sich auf die nächste Konsolengeneration aus dem Hause Sony freut, dem liefern wir in diesem PlayStation 5-Guide Infos

  • zum möglichen Release-Termin
  • zum Preis der neuen Konsole
  • zu in Frage kommenden (Release-)Spielen für die PS5
  • zur möglichen Abwärtskompatibilität & technischen Details

Die PlayStation 4 brachte uns allerlei großartige Blockbuster in Form von Days Gone, God of War, Uncharted 4: A Thief’s End oder Marvel’s Spider-Man. Langsam, aber sicher neigt sich ihre Zeit jedoch dem Ende entgegen – auch wenn für 2020 noch Blockbuster-PS4-Releases wie The Last Of Us 2 und Ghost Of Tsushima anstehen. Blickt mit uns in diesem Guide in die Zukunft und bereitet euch damit auf die PlayStation 5 vor.

Melde dich zum GameZ-Newsletter an und erhalte regelmäßig alle Infos zur PS5.

 

Jetzt The Last of Us 2 vorbestellen!
PS4 The Last of US Part II - Special Edition [PlayStation 4]
PS4 The Last of US Part II - Special Edition [PlayStation 4]
€ 95.47

Playstation 5-Release: Ab wann gibt es die PS 5 zu kaufen?

Nach unzähligen Gerüchten hat Sony-President Jim Ryan am 08. Oktober 2019 offiziell die Existenz und den Release-Zeitraum der nächsten Playstation-Heimkonsole bestätigt. Diese wird offiziell den Namen PlayStation 5 tragen und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Läden stehen.

Wer auf der CES 2020 gehofft hatte, neue PS5-Informationen zu erfahren, wurde bitter enttäuscht. Jim Ryan präsentierte während der Sony-Keynote im Januar 2020 lediglich das neue Logo der PlayStation 5. Weitere Neuigkeiten wurden nicht bekannt gegeben. Stattdessen präsentierte Sony das VISION-S, wobei es sich um ein futuristisches Konzeptauto handelt.

Am 11. Juni 2020 wurde die PlayStation 5 dann endlich offiziell präsentiert. Im Kapitel “Wie sieht die PlayStation 5 aus?” zeigen wir euch das neue Design der Konsole. Ein konkretes Release-Datum wurde allerdings immer noch nicht bekanntgegeben. Sobald es neue Infos dazu gibt, erfahrt ihr die natürlich bei uns.

Preis: Wie teuer ist die neue Konsole?

Gehen wir in Sachen Kosten nochmals vom Vorgängermodell sowie der PlayStation 4 Pro (Kaufen!) aus: Wir nehmen an, dass sich die PlayStation 5 bei Release eher in Richtung der Pro-Version orientieren wird. Mittlerweile ist bekannt, dass Sony mit der neuen Konsole eine leistungsstärkere Hardware herausbringt, die überdies bessere Komponenten als die PlayStation 4 Pro aufweist.

Aktuell gibt es mehrere Quellen, die sich zum Preis der Next Gen-Konsole geäußert haben:

Im November 2019 hat der Twitter-User PSErebus den PS5-Preis von 499 Dollar genannt. Diese Meldung ist so realistisch, weil PSErebus bereits das Release-Datum von The Last of Us 2 (Kaufen!) korrekt vorhergesagt hat. Neben seinen Ausführungen zum Preis hat sich der Leaker auch zum PlayStation 5-Release und zur Abwärtskompatibilität der PS5 geäußert.

Eine weitere Einschätzung zum Preis wurde in einem Report (26.04.2019), des in Japan bekannten Analysten Hideki Yasuda, geäußert. Auch dieser beziffert den Preis der PlayStation 5 auf 499 Euro/49,980 Yen / 499 US-Dollar.

Diese Preise gehen von der Standard-Version der PlayStation 5 aus. Jedoch hat Sony am 11. Juni 2020 zwei Versionen der PlayStation 5 bestätigt, eine Standard-Version mit Ultra HD Blu-ray-Laufwerk und eine Digital Edition, die ohne Laufwerk daherkommt. Letztere wird durch die Kosteneinsparungen beim Laufwerk wahrscheinlich etwas günstiger werden.

Abwärtskompatibilität: Kann ich auf der PS5 alte Spiele zocken?

Auf der Xbox One ist es derzeit schon möglich, ausgewählte Spiele der ersten Xbox und Xbox 360 zu spielen, indem man die originalen Disks ins Laufwerk legt. Die PlayStation 4 bietet lediglich ein paar aufpolierte PlayStation 2-Spiele im hauseigenen Online-Store an. Vieles spricht jedoch dafür, dass Abwärtskompatibilität eine größere Rolle auf der PlayStation 5 spielt.

Diese Gerüchte hat Sony in einem News-Update auf dem PlayStation-Blog zumindest teilweise bestätigt. Demnach soll die überwiegende Mehrheit, der über 4.000 PlayStation 4-Spiele auf der PS5 spielbar sein. Wenn PS4-Spiele auf der PS5 gezockt werden, sollen sie von der besseren Hardware profitieren. Das bedeutet, dass sie eine höhere Framerate und Auflösung als auf der PS4 haben können. Jedoch müssen die Spiele einzeln auf diese Funktion getestet werden.

Wir gehen davon aus, dass selbst Spiele, die nicht mit der verbesserten Performance kompatibel sind, in ihrer Urform spielbar sein werden, oder durch Patches an die neue Technik angepasst werden.

Aktuell ist nur die Abwärtskompatibilität mit PlayStation 4-Spielen offiziell bestätigt, jedoch deuten mehrere Patente von Sony darauf hin, dass die PlayStation 5 komplett abwärtskompatibel sein könnte. Soll heißen, sie könnte Spiele älterer Konsolengenerationen (PlayStation 1-4) abspielen.

Der bekannte Playstation-Leaker PSErebus hat im November 2019 weitere Details verraten. Laut seinen Ausführungen sind ein Großteil der PS1-, PS2-, PS3- & PS4-Spiele spielbar. Ein besonderes Detail ist, dass die originalen Spiele-CDs auf der PlayStation 5 funktionieren sollen. Ihr müsst also nicht erneut Geld ausgeben, um die Spiele im Online-Store zu kaufen. Welche Spiele von der Abwärtskompatibilität ausgeschlossen sind, ist bisher nicht bekannt.

Die PlayStation 5 wird also mit einem riesigen Launch-Lineup starten und womöglich all die Spieler anziehen, die noch an ihrer PlayStation 4 hängen. Wir werden also unsere geliebten PS4-Spiele – wie God of War (Kaufen!) oder Horizon Zero Dawn (Kaufen!) – nochmals auf der PlayStation 5 erleben können.

Welche Spiele sind für die PlayStation 5 in Planung?

Am 11. Juni 2020 hat Sony endlich die Katze aus dem Sack gelassen und eine Menge Spiele für die PlayStation 5 angekündigt. So könnt ihr euch unter anderem auf PS5-Exklusivtitel wie Horizon Forbidden West, Marvel’s Spider-Man: Miles Morales oder das Remake zu Demon’s Souls freuen.

Aber auch einige Third-Party-Titel wie Resident Evil Village, Cyberpunk 2077 oder Far Cry 6 sind schon für die PS5 angekündigt. Alle bisher angekündigten PS5-Spiele findet ihr in unserem großen PlayStation 5-Spiele-Guide.

Wie sieht die PlayStation 5 aus?

Um das Aussehen der neuen Konsole gab es massig Räsel und allerlei gefakte Bilder. Am 11. Juni 2020 hat Sony neben einer Menge PS5-Spiele auch endlich das offizielle PlayStation 5-Design vorgestellt.

Die Bilder zeigen vor allem eine sehr große Konsole, die selbst die Maße der PlayStation 4 Pro übertreffen dürfte. Aber keine Angst, mithilfe eines Standfußes soll sich die PS5 auch quer liegend ins Regal stellen lassen. Bisher ist die Konsole nur in der Farbe Weiß angekündigt worden, weitere PS5-Farben sind aber sicher möglich und wohl auch schon in Planung.

DualSense – Was kann der PS5-Controller?

Mit einer neuen Konsolengeneration wird es natürlich auch neue Gamepads geben. Sony hat mittlerweile erste Bilder und Funktionen des PlayStation 5-Controllers veröffentlicht. Dabei sticht sofort das neue Design ins Auge. Der DualSense – so der offizielle Name des PS5-Controllers – kommt zweifarbig daher, nämlich in schwarz-weiß.

Die Leuchtleiste ist zudem von der Oberseite des Controllers an die Seiten des Touchpads gewandert. Auch die Griffe des Controllers wurden etwas abgerundet und gleichen nun eher dem Xbox-Controller.

Natürlich hat der DualSense auch technische Neuerungen im Gepäck:

  • Adaptive Trigger: Entwickler können die Widerstände der R2- und L2-Tasten anpassen, sodass sich zum Beispiel das Spannen eines Bogens noch realistischer anfühlt.
  • Haptisches Feedback: Die verbesserte Vibration des Controllers soll euch unterschiedliche Boden-Texturen – wie Matsch oder Gras – spüren lassen.
  • Create-Taste: Ersetzt die Share-Taste des DualShock 4 – genaue Funktionen sind noch nicht bekannt.
  • Mikrofon: Das integrierte Mikrofon im Controller lässt euch ohne Headset mit Freunden kommunizieren.

Technische Daten: Wie viel Leistung bringt die PlayStation 5 mit?

Ebenfalls seitens Sony bestätigt wurde, dass die PlayStation 5 auf CPU-Technologie aus AMDs Ryzen-Serie zurückgreifen wird. Zum Einsatz kommen werden Chips der dritten Ryzen-Generation, die mit 8 CPU-Kernen aufwarten und in der neuen 7nm Zen 2 Prozessorarchitektur gefertigt werden.

Für schnellere Ladezeiten soll derweil eine über eine besonders schnelle Schnittstelle angesteuerte SSD-Festplatte sorgen, die belastbaren Quellen zufolge bis zu 19 mal schneller sein soll als der in der aktuellen Konsolengeneration verbaute Speicher.

An der Grafik-Front wird eine Spezialvariante eines AMD Radeon Navi-Chips eingesetzt, der fähig ist, natives 8K auf euren Fernseher zu zaubern – sofern ihr einen entsprechenden TV besitzt.

Jetzt die Death Stranding Limited Edition der PS4 Pro bestellen!
SONY Playstation 4 Pro 1TB Limited Death Stranding Edition
SONY Playstation 4 Pro 1TB Limited Death Stranding Edition
€ 479

Während der The Road to PS5-Präsentation am 18. März 2020 hat Sony nun die offiziellen Hardware-Daten der PlayStation 5 bekanntgegeben.

Alle PlayStation 5-Spezifikationen im Überblick:

  • CPU: 8 Zen 2 Kerne mit 3.5GHz
  • GPU: 10.28 Teraflops, 36 CUs mit 2.23GHz basierend auf Custom RDNA 2-Architektur
  • RAM: 16GB GDDR6/256-bit
  • Memory: 448GB/s
  • Internet Speicher: 825GB SSD-Festplatte
  • IO: 5.5GB/s (Raw) / 8-9GB/s (Komprimiert)
  • Laufwerk: 4K UHD Blu-Ray-Laufwerk

Wird Raytracing mit der PS5 auf Konsolen möglich?

Raytracing ermöglicht eine noch realistische Umgebungs-Darstellung in Spielen. So werden Reflexionen von Objekten außerhalb des Blickfeldes in Echtzeit berechnet und Schatten noch natürlicher dargestellt.

Das Problem ist jedoch der unglaubliche Ressourcen-Hunger von Raytracing. Die GeForce RTX-Modelle von Nvidia, die Ende 2018 erschienen sind, haben sich zur Aufgabe gemacht, Raytracing endlich massentauglich zu machen.

Sony zieht mit dem PlayStation 4-Nachfolger in dieser Hinsicht nach: Der Custom-AMD Navi-Chip in der PlayStation 5 wird Raytracing unterstützen. Wir dürfen uns also auf ein deutliches grafisches Upgrade in der neuen Sony-Konsolengeneration freuen. Im März 2020 hat Sony zudem die Tempest Engine der PlayStation 5 vorgestellt, deren Ressourcen für Raytracing genutzt werden können und die ersten Spiele-Trailer haben offiziell bestätigt, dass Sony’s neue Konsole Raytracing kann.

Zubehör: PlayStation VR 2 für PS5?

Blicken wir zum Schluss auf ein Thema, das in diesem Guide zur PlayStation 5 bislang noch gar keine Erwähnung fand: Virtual Reality. Mittlerweile ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass Sony eine “PlayStation VR 2” noch für die PlayStation 4 auf den Markt bringt. Allerdings wäre eine deutlich stärkere Hardware der Startschuss für ein neues Level der virtuellen Realität.

Im Gegensatz zu mit dem PC verknüpften VR-Headsets wie HTC Vive oder Oculus Rift besticht die PlayStation VR durch ihre Unkompliziertheit – und sie ist die einzige High End-Konsolenlösung für VR-Inhalte. Diesen Marktvorteil wird sich Sony definitiv nicht nehmen lassen: Das Unternehmen hat bereits bestätigt, dass die neue PlayStation mit dem aktuell erhältlichen PSVR-Headset kompatibel sein wird.

Während Sonys-Spielepräsentation im Juni 2020 wurde nun Astro’s Playroom offiziell angekündigt. Jedoch handelt es sich dabei nicht um eine Fortsetzung des hochgelobten PSVR-Plattformers Astro Bot Rescue Mission (Jetzt bei MediaMarkt bestellen!), sondern um ein gratis Spiel, das speziell die Funktionen des neuen Dualsense-Gamepads präsentieren wird.

Ende 2019 wurde außerdem ein neues Playstation VR-Patent veröffentlicht. Laut letsgodigital.org soll das Gerät gleich mehrere Spieler durch Virtual Reality und Augmented Reality miteinander verbinden. Die patentierte Technik könnte also Mehrspieler-Modi an einem Gerät ermöglichen. Hier könnt ihr euch die PSVR-Patentdokumente selbst ansehen.

Ob und wann es eine PSVR 2 geben wird, ist hingegen noch nicht bekannt. Es ist allerdings mehr als wahrscheinlich, da die neue PS5-Hardware genügend Leistung mitbringt, um ein höher auflösendes VR-Headset zu befeuern.

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Next Gen-Konsolen im Vergleich

Wer noch nicht sicher ist, welcher Vertreter der nächsten Konsolengeneration im heimischen Wohnzimmer stehen soll, dem bieten wir einen Artikel zur Xbox Series X. Dort findet ihr alle Infos und Leaks zu der bisher unter dem Codenamen Project Scarlett bekannten Konsole von Microsoft.

Wird es eine Playstation 5 Pro geben?

Neue Informationen vom CEDEC Kongress: Der Journalist Zenji Nishikawa berichtet, dass Sony schon zum PlayStation 5-Release zwei verschiedene Versionen der Next Gen-Konsole bereitstellen wird. Man soll sich also zwischen einer normalen PS5 und der PS5 Pro mit verbesserter Hardware entscheiden können.

Im Juni 2020 wurde mit der PlayStation 5-Enthüllung auch eine zweite PlayStation 5-Version präsentiert. Anstatt einer PlayStation 5 Pro wird es jedoch eine Variante mit Laufwerk und eine rein digitale Konsole geben, die wahrscheinlich günstiger sein wird. Wer also eh nur Spiele im PSN Store kauft oder über PS Now streamt, kann bei der Hardware sparen.

Natürlich bleibt offen, ob es später noch eine PlayStation 5 Pro mit verbesserter Leistung gibt. Sobald es offizielle technische Daten und Informationen zum Preis gibt, werden wir den Artikel updaten.

Wie umweltfreundlich wird die Playstation 5?

Sony legt bei der Entwicklung der PS5 einen größeren Wert auf möglichst niedrigen Energieverbrauch und Nachhaltigkeit. Als Teil der Playing for the Plant-Allianz verpflichtet sich Sony dazu, die Klimaziele des Umwelt-Committees der Vereinten Nationen zu unterstützen.

Durch technische Innovationen und noch effektivere Energiesparmodi soll die Playstation 5 bedeutend weniger Strom verbrauchen als die PS4. Neben der neuen Heimkonsole analysiert Sony seine gesamten Operationen, mit dem Ziel den CO2-Fußabdruck der Firma zu verringern.

Wie sieht das perfekte Playstation 5-Design aus?

Die Kollegen von TURN ON haben sich an ihrer Version einer perfekten PS5, samt eigenem Design und Features versucht. In unserem Artikel zum Playstation 5-Konzept der TURN ON haben wir alle Ideen beleuchtet und unsere eigenen Vorschläge für eine perfekte Next Gen-Konsole aufgeschrieben.

Playstation-KI – Wird die PlayStation 5 zur Noob-Konsole?

Im Februar 2020 wurde bekannt, dass Sony an einer neuen KI arbeitet, die den Schwierigkeitsgrad automatisch anpassen könnte. Pläne zu dieser als “kontextbezogene Gameplay-Assistenz” beschriebenen künstlichen Intelligenz gehen aus einem Sony-Patent hervor. Zuvor waren bereits Pläne zum PlayStation 5-Controller und einer neuen VR-Brille für die PS 5 durch Patent-Dokumente an die Öffentlichkeit gelangt.

Jetzt Cyberpunk 2077 bestellen!
CYBERPUNK 2077 - Day 1 Edition [PlayStation 4]
CYBERPUNK 2077 - Day 1 Edition [PlayStation 4]
€ 68.23

Wird die PlayStation 5 also zur “Noob-Konsole“, die dem Spieler alles abnimmt? Natürlich stellt sich die Frage, wie sich diese geplante Funktion auf das Spielgeschehen auswirkt.

Speziell Fans von knackigen Spielen wie Sekiro (jetzt bei MediaMarkt kaufen!), Dark Souls (jetzt bei MediaMarkt kaufen!) oder Nioh 2 (jetzt bei MediaMarkt kaufen!) dürften es kaum begrüßen, wenn ihnen unterschwellig geholfen wird. Weniger frustresistente Spieler könnten durch dieses Feature jedoch den Zugang zu schwereren Spielen bekommen. Wir hoffen einfach, dass Sony uns die Möglichkeit gibt, diese automatische Hilfe zu deaktivieren.

Ein sich automatisch anpassender Schwierigkeitsgrad ist übrigens nichts Neues. Einige Spiele drehen den Schwierigkeitsgrad nach unten, wenn ihr euch zu schlecht anstellt. Eines der prominentesten Beispiele ist Resident Evil 4 (2005). Spielt ihr es jedoch auf dem härtesten Schwierigkeitsgrad, wird die automatische Anpassung außer Kraft gesetzt. So eine Option wäre also wünschenswert, um sowohl Casual-Gamer, als auch Profis zufriedenzustellen.

Was kann die neue Tempest Engine der PlayStation 5?

Am 18. März 2020 hat Sonys leitender Systemarchitekt Mark Cerney viele wichtige Details zur Technik der PS5 präsentiert. Darunter auch die neue Tempest Engine, die neue Möglichkeiten zur dreidimensionalen Tonberechnung und der generellen Rechenleistung bieten soll.

Sony will also in Sachen Spielsound extrem viele Ressourcen bereitstellen, um eine realistische 3D-Soundkulisse samt Hall-Effekten zu gewährleisten. Auch andere besonders ressourcenhungrige Videospiel-Algotithmen sollen von der neuen Engine profitieren. Raytracing-Technologie könnte so in der neuen Tempest Engine auf der PlayStation 5 umgesetzt werden.

Weitere interessante Beitrage auf GameZ.de:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Redaktion Gamez
Redaktion Gamez

Passende Produkte
PlayStation 2020

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken