The Planet Crafter: Goldene Kisten – Fundorte

In The Planet Crafter haben die Entwickler elf goldene Kisten versteckt. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr alle findet.

  • von Sönke Siemens am 18.05.2022, 16:10 Uhr
The Planet Crafter Fundorte goldene Kisten

In diesem Guide zu The Planet Crafter erfahrt ihr:

  • Wo ihr alle goldenen Kisten findet
  • Welche Ausrüstungsgegenstände euch bei eurer Suche helfen und wie ihr euch optimal vorbereitet
  • Was in einigen goldenen Kisten versteckt ist

Gute Vorbereitung ist Trumpf

Einige der elf goldenen Kisten in The Planet Crafter hat Indie-Entwickler Miju Games richtig gut versteckt. Damit die teils zeitraubende Suche nicht in einem ungewollten Ableben endet, solltet ihr euch vorab einige Hinweise zu Herzen nehmen. Los geht’s mit einem stets mitgeführten Vorrat aus drei bis vier Sauerstoffflaschen, zwei Flaschen Wasser und zwei Nahrungsobjekten.

Führt für Notfälle zudem alle Rohstoffe mit, die zum Bau einer Wohneinheit samt Eingangstür gebraucht werden, sprich drei Einheiten Eisen, zwei Einheiten Titan sowie eine Einheit Silizium. Einmal errichtet, könnt ihr dort jederzeit Sauerstoff nachtanken. Danach dekonstruiert ihr die Wohneinheit wieder und nehmt sie mit.

Der perfekte Film für alle Fans von The Planet Crafter!
Der Marsianer - Rettet Mark Watney Blu-ray
€ 8.49

Des Weiteren solltet ihr darauf achten, dass ihr eine Suchexpedition stets nur mit gefüllter Sauerstoff-, Durst- und Lebensenergieanzeige startet. Sortiert ferner sämtlichen unwichtigen Kram aus eurem Inventar und vergrößert euren Rucksack – wenn möglich – auf Stufe zwei oder drei. So ist sichergestellt, dass ihr den Inhalt einer goldenen Kiste mitnehmen könnt.

Tipp: Sobald ihr eine goldene Kiste vollständig geplündert habt, könnt ihr sie mit dem Dekonstruktionswerkzeug zerlegen. Im Gegenzug erhaltet ihr eine Superlegierung und eine Einheit Aluminium. Allein schon für die Superlegierung lohnt sich das Zerlegen, vor allem in der Anfangsphase.

Goldene Kiste westlich des Startpunkts

Fundort-Koordinaten:  236:26:488

Diese Kiste ist recht nah an der Absturzstelle und – sofern ihr euch im Besitz des Kompasses befindet – in kürzester Zeit gefunden. Startet von eurer Raumkapsel und lauft in westliche Richtung auf eine zerklüftete Felswand zu, vor der sich zwei kleine Erdhügel auftürmen (siehe Screenshot). Nah genug an der Klippe werdet ihr eine Mulde zwischen diesen beiden Hügel entdecken.

In der Mulde steht die Kiste und beschert euch allerlei nützlichen Kram. Ihr bekommt eine Einheit Iridium, Uran, Aluminum, eine Superlegierung, ein Iridium-Brennstab, eine Raketentrophäe sowie ein goldener Samen, der – in einem Vegetube oder Saatstreuer platziert – besonders viel Sauerstoff erzeugt.

Goldene Kiste auf dem Dach des Raumschiffs

Fundort-Koordinaten: 291:161:1007

Nordwestlich eurer Startposition erblickt ihr oben auf einem steilen Hügel die Überreste eines abgestürzten Raumschiffs. Erklimmt den Hügel und sucht das Dach des Raumschiffs ab. Nähert euch dem Dach am besten über den kleinen Hügel rechts neben dem Raumschiff.

Auf dem Dach begebt ihr euch zunächst bis ans westliche Ende und macht eine 180-Graddrehung. Wenn ihr richtig steht, solltet ihr auf einen Lüftungsschacht blicken. Direkt dahinter sind zwei erhöhte Dachbereiche mit einem schmalen Gang dazwischen. Am Anfang dieses Gangs liegt die goldene Kiste.

Goldene Kiste am Ende der schrägen Felsformationen

Fundort-Koordinaten: 396:7:-246

Im südlichen Bereich der Startposition stoßt ihr nach kurzer Zeit auf einen kleinen Canyon, der gepflastert ist mit vielen einzelnen, schräg aufragenden Felsformationen. Lauft durch den Canyon und haltet euch südlich, bis ihr den Eingang einer mit Eis versiegelten Höhle erreicht. Einige Dutzend Meter südlich davon entdeckt ihr besonders große Steinspitzen.

Hinter einer der letzten Felsformationen in diesem Bereich liegt die nächste goldene Kiste. Findet ihr sie nicht auf Anhieb, umkreist aufmerksam alle Felsen am Ende dieses Sektors. Belohnt wird eure Suche mit zwei Superlegierungen, einer Einheit Iridium, Uran und Aluminium, einem Goldenen Objekt in Raketenform sowie einem Goldenen Samen und einem weiteren Samen.

Goldene Kiste in der großen Iridium-Höhle

Fundort-Koordinaten: 833:40:1195

Stellt euch zunächst vor den Eingang der gigantischen Höhle im zentralen Plateau, von deren Eingang kontinuierlich Sand herabrieselt. Betretet nun die Höhle und lauft solange in nordwestliche Richtung, bis ihr links in einer kleine Felsenklippe eine Steigung entdeckt, die wie eine Rampe aussieht. Oben angekommen, marschiert ihr links um den Felsen vor euch herum, bis ihr einen weiteren Felsen erspäht, der wie eine Rampe anmutet.

Kraxelt empor und lauft gen Nordosten, bis ihr zum zweiten Felsen gelangt, der die Höhlendecke in diesem Bereich abzustützen scheint. An der Böschung daneben ragt ein weiterer Felsen im 45-Grad-Winkel empor. In dem Bereich darunter versteckt sich die Kiste. Ihr könnt die Kiste allerdings nur sehen, wenn ihr euch langsam von der Kante der Klippe nähert.

Goldene Kiste unter der Brücke vor den Aluminium-Feldern

Fundort-Koordinaten: 921:20:360

Wenn ihr euch aus dem Tal im Startbereich in östliche Richtung bewegt, steuert ihr auf senkrecht emporragende Felsen zu. Der Bereich davor nennt sich das zentrale Plateau. Südlich davon befindet sich eine große Ansammlung von seltsam glitzernden Felsen – die sogenannten Aluminium-Felder.

Als Abgrenzung zwischen den Aluminium-Feldern und dem zentralen Plateau fungiert eine Art Senke, über die an zwei Stellen Brücken aus Stein führen. Versteckt unter der größeren Steinbrücke – genauer gesagt dem Stein, der an das zentrale Plateau angrenzt – findet ihr eine weitere goldene Kiste. Achtung: Im späteren Spielverlauf ist die Senke mit Wasser gefüllt und ihr müsst tauchen, um an die goldene Kiste zu kommen.

Goldene Kiste hinten in den Aluminium-Feldern

Fundort-Koordinaten: 1032:16:5

Lauft von der Steinbrücke aus der vorherigen Fundortbeschreibung in südliche Richtung in die Aluminium-Felder hinein, bis ihr zu einer weiteren kleinen Senke gelangt. Marschiert durch die Senke und haltet östlich sowie südöstlich nach kleineren Aluminiumfelsen Ausschau. Dreht euch nun südlich, sodass der Mond am Horizont zu sehen ist.

Dann weiter geradeaus gehen, diesmal allerdings mit Blick auf die großen Aluminiumfelsen westlich von euch. Einer dieser Felsen sieht aus wie ein Höhleneingang respektive eine Art Unterstand. Dort könnt ihr die nächste Kiste bergen.

Goldene Kiste westlich der Sandfälle

Fundort-Koordinaten: 466:66:1566

Um diese Kiste zu finden, begebt ihr euch zunächst in das Areal vor den Sandfällen. Blickt dann in nördliche Richtung auf die Sandfälle – am besten so, dass der Mond noch oben rechts im HUD zu sehen ist. Dreht euch anschließen nach links gen Westen und lauft bis ans Ende zur großen Felswand, die sich neben dem äußeren linken Rand der Sandfälle auftürmt.

Im Bereich vor der Felswand seht ihr eine Ansammlung von großen Felsbrocken. Bahnt euch einen Weg hinein und lauft langsam bis ganz ans Ende dieser kleinen Grotte. Rechts am Ende des Pfads thront die begehrte Kiste.

Neben zwei Einheiten Osmium, zwei Einheiten Aluminium und zwei Superlegierungen findet ihr darin noch einen Uran-Brennstab, eine Pflanze mit 600 Prozent Sauerstoffbonus, Kürbissamen und eine goldene Statue.

Goldene Kiste hinter den Sanddünen

Fundort-Koordinaten: 1748:1:9995

Ein guter Ausgangspunkt für diese Suche ist der vordere Teil des großen Raumschiffwracks im Bereich der Sanddünen. Einmal dort angekommen, dreht ihr euch nach Nordosten und lauft immer geradeaus, ohne den Kurs zu wechseln. Nach etwa 15 Sekunden erreicht ihr eine große Ansammlung von Felsen, von der aus ihr in eine größere Senke blicken könnt.

Begebt euch nach unten in die Senke, stellt euch auf den vertrockneten Sand und schaut aus einer gewissen Distanz auf die Felsansammlung, von der ihr gekommen seid. Sucht nun nach einem im 45-Grad-Winkel schräg abfallenden Felsen. Darunter haben die Entwickler die goldene Kiste platziert.

Obacht: Wenn sich auf eurem Planeten bereits Seen bilden, dann müsst ihr tauchen, um die goldene Kiste zu erreichen. Doch die Suche lohnt sich, denn im Innern schlummern nicht nur drei verschiedene Kernsorten, sondern auch eine Einheit Osmium, eine Einheit Schwefel, ein Uran-Brennstab und ein Goldener Samen (Sauerstoffmultiplikator: 600 Prozent) sowie die Goldene Statue einer Kommunikationsantenne.

Goldene Kiste beim Wrack im Felsenlabyrinth

Fundort-Koordinaten: 1484:12:651

Nach einiger Zeit erreicht man in The Planet Crafter im Osten der Karte ein Labyrinth aus riesigen, fast schon senkrecht aufragenden Felsen. Im hinteren Bereich dieses Labyrinths stoßt ihr auf die Wrackteile eines Raumschiffs, dessen Zentraleinheit oben auf einen Felsen gestürzt ist.

Nicht weit entfernt von der Eingangsluke des gestrandeten Raumschiffs liegt ein Stahlträger, der über eine Schlucht führt. Stellt euch links daneben und blickt nach unten. Richtet euren Blick auf einen Stahlträger unten im Boden, der senkrecht nach oben ragt. Einige Meter dahinter ist ein Felsen zu sehen, hinter dem ein kleiner Pfad entlang führt.

Folgt diesem Weg, um die nächste goldene Kiste zu finden. Die Beute: je einmal Aluminium, Iridium, Uran und ein Uranstab, ein Raketentriebwerk, ein Goldener Samen und eine Goldene Statue eurer Landungskapsel.

Obacht: Im Felsenlabyrinth müsst ihr ab und zu Sprünge aus großer Höhe absolvieren. Um dabei keine Lebensenergie zu verlieren, solltet ihr euch mit dem Jetpack ausstatten und eure Schubdüsen zünden, kurz bevor ihr den Boden bemüht. Wie ihr das Jetpack erhaltet, verraten wir euch in unserem Tipps-Guide zu Planet Crafter.

Goldene Kiste im Canyon

Fundort-Koordinaten: 2157:3:240

Begebt euch zum Warp Tor (einige nennen es Star Gate) und stellt euch einige Meter vor den Eingang der offenen Luke links daneben. Jetzt nach Nordosten drehen und ihr seht den Eingang zu einem Canyon. Lauft hinein und folgt dem Canyon-Verlauf so lange, bis ihr in einen Bereich gelangt, in dem sich der Canyon auffächert.

Folgt weiter einem Kurs in nordöstliche Richtung, bis ihr zu einer Steinsäule gelangt, die gekippt an der Wand des Canyons zu ruhen scheint. Von dort seht ihr am Horizont eine weitere Steinsäule nahe der rechten Canyon-Wand. Sie ragt nahezu senkrecht empor und hat keinen direkten Kontakt zur Canyon-Wand.

Rechts im Schatten dieser Felssäule haben die Macher die nächste goldene Kiste platziert. Der Inhalt umfasst ein Raketentriebwerk, zwei Pflanzen, einen Iridium-Stab, eine Superlegierung, eine Einheit Aluminium und eine weitere Goldene Statue der Startkapsel.

Goldene Kiste westlich des Warp Tors

Fundort-Koordinaten: 929:96:775

Westlich des Warp Tors ragen einige buckelige Felsen aus dem Sand empor. Stellt euch vor den Felsen, der im hier eingebundenen Screenshot zu sehen ist und lauft dann geradeaus gen Westen. Lasst besagten Felsen links an euch vorbeiziehen, dann einen Sandhügel hinauf und einen kleineren Felsen rechts liegen lassen.

Weiter geradeaus gen Westen und ihr erspäht vor euch eine Felsformation, in der sich oben in der Mitte eine unscheinbare Öffnung befindet. Darin ruht die goldene Kiste. Um sie zu bergen, empfehlen wir euch jedoch dringend ein Jetpack. Denn nur so könnt ihr den Sprung runter zum Kistenversteck abbremsen – und später entspannt wieder aus dem Loch herausfliegen.

Diese goldene Kiste beschert euch gleich drei wertvolle Pflanzen, ein Raketentriebwerk, eine Packung Bohnensamen, und – später ganz wichtig – Dünger.

Weitere hilfreiche Guides bei Gamez:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Sönke Siemens
Sönke Siemens

Liebt fordernde Koop-Spiele, Controller mit Screenshot-Taste, VR-Brillen mit ausgefeiltem Tracking, mehrtätige Spielemessen und kann sich seit 1989 für nahezu alle Genres begeistern. Podcastet regelmäßig für Games Insider (www.spielejournalist.de).

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken