PES 2020 Guide: Die besten Tipps für den perfekten Einstieg

eFootball PES 2020 ist der neuste Ableger von Konamis Fußballsimulation. In diesem Guide verraten euch die besten Tipps & Tricks für den perfekten Einstieg.

  • von Ramin Hayit am 10.09.2019, 13:12 Uhr
eFootball-PES-2020-die-besten-tipps-und-tricks-für-den-einstieg-ps4-xbox-pc-titel

In unserem Guide zu PES 2020 erfahrt ihr

  • Welche Tipps für den Einstieg wichtig sind
  • Was ihr beim Gameplay beachten müsst
  • Wie ihr die besten Finesse-Dribblings hinlegt

eFootball PES 2020 ist der jüngste Ableger von Konamis Fußballsimulation, der am 10. September 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht wurde. Wir haben euch bereits alle wichtigen Infos zu Stadien und Lizenzen in PES 2020 zusammengestellt. Außerdem verraten wir euch, wie ihr im PES 2020 myClub-Modus durchstartet.

In diesem Guide zeigen wir euch die wichtigsten Tipps & Tricks für den Einstieg in PES 2020, mit welchen ihr sowohl eure Freunde als auch PES-Veteranen alt aussehen lasst.

Inhaltsverzeichnis

  1. PES 2020-Tipps: Die richtigen persönlichen Einstellungen für Einsteiger
  2. Diese Tricks sind für das Gameplay in PES 2020 besonders wichtig
  3. Dribbeln statt Sprinten: So setzt ihr Finesse Dribblings richtig ein
  4. Die richtige Taktik zum Einstieg in PES 2020: Setzt auf die Defensive

PES 2020-Tipps: Die richtigen persönlichen Einstellungen für Einsteiger

Zum Einstieg in eFootball PES 2020 (Kaufen!) führt kein Weg an den persönlichen Einstellungen vorbei. Bevor ihr euer erstes Match macht, passt ihr die Tastenbelegung nach euren Vorstellungen an. Wenn ihr von FIFA zum Konami-Kicker wechselt, wählt einfach die Vorauswahl „Alternativ“ und spielt mit der gewohnten Tastenbelegung.

Bei der Spieleranwahl entscheidet ihr euch für die Variante “1/2 unterstützt”. Dadurch werden Spieler mit Ballbesitz oder in Zweikämpfen automatisch angewählt, sodass ihr in allen relevanten Situationen die Kontrolle übernehmt. Gleichzeitig bleibt ihr bei der Spielerwahl in der Verteidigung flexibel. Um auch wirklich den richtigen Spieler anzuwenden, bewegt ihr den rechten Stick in Richtung des gewünschten Spielers, anstatt die Spielerwechsel-Taste zu nutzen.

Zudem ist die Wahl der richtigen Passhilfestufe entscheidend für euren Erfolg in PES 2020. Wir geben euch den Tipp, eure PES-Karriere auf Passhilfestufe 2 zu beginnen, damit ihr euch auf das Erlernen des Gameplays konzentrieren könnt. Habt ihr die Basics drauf, wechselt schnellstmöglich auf Passhilfestufe 1. Diese lässt euch ausreichend spielerische Freiheit, während ihr den Ball nicht gleich ins Aus oder vor die Füße des Gegners spielt, wenn eure Eingabe einmal nicht ganz präzise war.

Sowohl den Tödlichen Pass- als auch den Schusstyp solltet ihr zum Einstieg in PES 2020 unbedingt auf „einfach“ stellen. Sonst werdet ihr kaum eine Bude machen und das Spiel schnell frustriert zur Seite legen. Ob ihr die automatische Grätschen sowie Finten nutzen wollt, bleibt euch überlassen. Wir geben euch den Tipp, beides auf „aus“ zu stellen, damit die Spieler auch genau das tun, was ihr wollt.

Das sind die besten Tipps und Tricks zum Gameplay in PES 2020

Eine kleine, aber großartige Neuerung in eFootball PES 2020 ist, dass ihr mit euren Verteidigern beim Abstoß in den Strafraum laufen könnt. Macht unbedingt vom neuen Feature Gebrauch, um das Spiel ohne Bedrängnis eröffnen zu können. Dadurch vermeidet ihr Leichtsinns-Gegentore durch Fehlabwürfe, die am Ende über Sieg und Niederlage entscheiden.

eFootball PES 2020 [PlayStation 4]
eFootball PES 2020 [PlayStation 4]
€ 52.99

Nehmt des Weiteren unbedingt Rücksicht auf die Tagesform eurer Spieler. Hat ein Spieler einen Pfeil nach oben, verbessern sich seine Werte um über zehn Prozent. Bei einem Pfeil nach unten geht die Bewertung entsprechend nach unten. Noch wichtiger ist es, dass ihr den Trainings-Modus von eFootball PES 2020 benutzt. Trainiert insbesondere Abschlüsse, was das Zeug hält und setzt euch Ziele.

Als gute Faustregel hat sich bewährt, mindestens so lange zu üben, bis ihr zehn von zehn Abschlüssen der gleichen Art (Lupfer, Flachschüsse oder Schlenzer in den Winkel) hintereinander und ohne Patzer verwandelt. Denn auch wenn das Spielen gegen echte Gegner mehr Spaß und kurzfristig mehr GPs einbringt, ist dieser Tipp langfristig von zentraler Bedeutung und zahlt sich aus.

Gerade zum Einstieg werdet ihr euch nur wenige Torchancen in der Fußballsimulation erarbeiten. Ohne explizites Training werden sowohl eure Chancenauswertung als auch der Lerneffekt katastrophal ausfallen. Deshalb nehmt unseren Rat ernst und verbringt genügend Zeit im Trainingsmodus. Ihr werdet euch selbst dafür danken und schnell einige Ligen höher spielen, versprochen.

Dribbeln statt Sprinten: PES 2020 – Finesse Dribbling Guide

Die meisten PES-Einsteiger begehen den Fehler, der Sprinttaste zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Da das Gameplay von eFootball PES 2020 nochmal ein gutes Stück langsamer geworden ist als beim Vorgänger, könnt ihr über weite Strecken komplett aufs Sprinten verzichten. Setzt stattdessen auf die R2-Taste, mit der ihr kontrollierter Pässe und Schüsse fabriziert. Insbesondere in 1 gegen 1-Situationen sind Finesse Dribblings mächtige Werkzeuge.

Im Großen und Ganzen gibt es zwei Wege, diese einzusetzen, um eure Gegner austztricksen. Entweder flickt oder haltet ihr den rechten Stick in gewünschter Richtung, um euch den Ball ein Stück vorzulegen oder langsam zu dribbeln. Für den Einstieg reicht es, wenn ihr euch mit der Grundfunktion auseinandersetzt. Nachdem ihr die Tasteneingabe verinnerlicht habt, erweitert ihr euer Moveset um coole Tricks

Richtig Verteidigen in PES 2020: Superkontrolle & Torwart-Steuerung

Insgesamt sind Timing sowie die richtige Antizipation des gegnerischen Angriffs das A und O in der Verteidigung. Dazu benötigt ihr sowohl Fußballverständnis als auch ausreichend Übung in PES 2020 (Kaufen!). Trotzdem gibt es ein paar Tipps und Tricks zur Verteidigung, die ihr von Anfang an berücksichtigen solltet.

Nicht nur bei Standardsituationen bringt euch die Superkontrolle einen entscheidenden Vorteil. Durch gleichzeitiges Drücken der beiden rechten Schultertasten übernehmt ihr die freie Kontrolle über den ausgewählten Spieler. Dadurch schleicht ihr euch bei Freistößen zwischen den Ball und den gegnerischen Spieler.

Bei der Verteidigung von Ecken, bringt euch die Zonenverteidigung oft den entscheidenden Vorteil. Um diese zu aktivieren, drückt auf dem Digipad erst nach “unten” und dann nach “rechts”. Darüber hinaus ist die Superkontrolle auch während des Spiels von zentraler Bedeutung. Ihr nutzt sie sowohl sowohl zum Zustellen der Passwege als auch um Gegnern den Ball abzulaufen.

Der größte Anfängerfehler in der Verteidigung ist, eure Spieler blind auf den ballführenden Angreifer zu hetzen und dabei am besten noch wild zwischen den Verteidigern hin und herzuwechseln. Denn ein versierter Gegenspieler wird euch mit einem einfachen Doppelpass ausspielen und die entstandene Lücke in der Abwehrreihe nutzen.  Im Zweifel ruft ihr lieber einen KI-Spieler zur Unterstützung hinzu (Viereck-Taste auf der PS4).

Vergesst außerdem nicht, dass eure Defensive beim Torwart endet, für dessen Steuerung wir einen weiteren Trick parat haben. Holt euren Torwart raus, wenn der Gegner zum Schuss ansetzt. Dadurch macht euer Keeper einen kaum sichtbaren Schritt nach vorne, verkürzt jedoch trotzdem den Winkel und pariert so manchen Schuss, der sonst im Netz gelandet wäre.

Befolgt ihr die Tipps und Tricks in diesem Guide, werdet ihr schnell über das Einsteigerlevel hinauswachsen und den ein oder anderen PES-Veteranen zur Weißglut treiben.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken