PES 2019: Fehlermeldung »VNBP733« und was ihr tun könnt

PES 2019 ist noch keine Woche auf dem Markt, da hat sich bereits ein Bug ins Spiel eingeschlichen. Wir erklären euch, was es mit »Code VNBP733« auf sich hat und was ihr tun könnt.

  • von eSport Studio am 06.09.2018, 16:13 Uhr
PES 2019:  So stark sind Schalke, Barcelona und Co.

Wollen sich PES-Spieler momentan online beweisen, haben sie mit einem nervigen Bug zu kämpfen. »Lost conncection to server. CODE: VNBP733« zeigt die Fehlermeldung an, die Fans bereits seit Release des Spiels bekommen. Allerdings beklagen sich nicht nur PC-Nutzer über den Bug, auch Playstation 4-Spieler bleiben nicht verschont.

Als Konami am Montagabend dann einen globalen Patch ankündigte, atmeten die Community schon wieder auf. Allerdings behob dieser nur ein Problem, bei welchem falsche Logos auf den Trikots angezeigt wurden. Konami versprach zwar am Dienstagmittag, sich dem Bug so schnell wie möglich anzunehmen, wann allerdings ein Patch diesbezüglich kommt, ist unklar. Wir haben für euch recherchiert und Möglichkeiten gefunden, wie ihr diesen Bug umgehen könnt. Allerdings funktioniert diese Lösung nur für PC-Spieler, PlayStation-Nutzer schauen leider aktuell in die Röhre.

PES2019.exe als Admin starten

Im Steam-Forum schlagen sich Spieler bereits seit Tagen mit der Fehlermeldung herum. Eine der populärsten Lösungen scheint zu sein, PES2019.exe als Administrator zu starten. Einfach mit Rechtsklick die Anmeldung starten und »Als Administrator ausführen« anwählen.

Windows Firewall konfigurieren

Windows Defender und Firewall sind beide dazu da, um euren Computer vor unerlaubten Zugriffen zu schützen. Allerdings scheint es, als würde es bei einigen Usern helfen, diese zu deaktivieren. Entscheidet ihr euch für diese Option, solltet ihr nach dem Spielen den Defender unbedingt wieder anschalten, da ihr sonst ohne Virenschutz im Internet unterwegs seid, was gefährlich sein kann.

Für die Konfiguration der Firewall geht ihr bei Einstellungen unter »Update und Sicherheit«, dann wählt ihr den Menüpunkt Windows Sicherheit an und öffnet dort das Windows Defender Security Center. Weiter geht es bei dem Reiter »Firewall und Netzwerkschutz«, hier solltet ihr sowohl die Standards für Firewalls wiederherstellen und dann auf »Zugriff von App durch Firewall zulassen« klicken. Dort geht ihr auf »Durchsuchen« und fügt PES 2019 hinzu.

Sobald Konami den Fehler behoben hat, informieren wir euch.

von Kristin Banse

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.