Outriders Assassine Guide: Tipps & Builds für den Trickster

In diesem Outriders-Guide stellen wir die Assassinen-Klasse vor und geben euch Tipps zu Skills, Builds und dem Fähigkeitenbaum.

  • von Josef Erl am 14.04.2021, 17:00 Uhr
Outriders Assassine Guide

Im folgenden Build-Guide zu Outriders erfahrt ihr:

  • Was die Klasse Assassine auszeichnet
  • Wie der Fähigkeiten-Baum aufgebaut ist
  • Wie sich die Skill-Zweige unterscheiden
  • Wie ihr unsere drei Beispiel-Builds skillt

Ihr braucht noch nützliche Tipps und Tricks zum Einstieg? In unserem Outriders-Tipps-Guide erfahrt ihr alles zur Cover-Mechanik, wie ihr das Unterbrechen-Feature meistert und mehr.

Der Assassine in Outriders: Beschreibung und Eigenschaften

Die Klasse der Assassinen, auch Trickster genannt, steht in Outriders für gewieften Nahkampf. Assassinen gehen schnell in die direkte Konfrontation und ziehen sich rasch wieder zurück. Sie setzen flinke und verheerende Nadelstiche mitten im Getümmel, ihre Spezialität ist die Manipulation von Raum und Zeit: Sie können beispielsweise die Bewegungen ihrer Gegner innerhalb eines abgegrenzten Gebiets verlangsamen. Sie selbst bewegen sich dabei weiterhin in normaler Geschwindigkeit.

Für Assassinen ist Angriff die beste Verteidigung, denn sie heilen sich, wenn Gegner in ihrer unmittelbaren Nähe verletzt oder getötet werden. Jeder im Nahkampf getötete Angreifer bringt dem Trickster zwanzig Prozent Lebens- und zwölf Prozent Schildenergie zurück. Das macht eine offensive Nahkampf-Ausrichtung zur Pflicht. Als Nahkampf-Attacken stehen dem Assassinen von Beginn an zwei Optionen zur Verfügung:

  • Angriffe aus dem Stand lösen einen Energie-Schlag aus.
  • Greift ihr aus dem Sprint heraus an, führt der Assassine eine Sprung-Attacke mit abschließendem Schlag auf den Boden aus. Dabei werden gleich mehrere Gegner verletzt.

Diese aktiven Fähigkeiten beherrschen Assassinen in Outriders

Assassinen können in Outriders insgesamt acht verschiedene aktive Skills freischalten, von denen ihr drei gleichzeitig ausrüsten dürft. Sofern die jeweiligen Fähigkeiten nicht gerade durch die Abklingzeit gesperrt sind, dürft ihr sie auch während eines Kampfes im Fähigkeiten-Menü austauschen. Die Assassine-Fähigkeiten Kronosklinge, Verlangsamungsfalle und Jagdfieber erlernt euer Charakter noch bevor ihr den ersten Boss-Kampf bestreiten müsst.

Damit erhaltet ihr schon früh drei Fähigkeiten, die auch im späteren Spielverlauf noch sehr mächtig sein können.

  • Die Kronosklinge lähmt alle getroffenen Gegner und löst die Effekte “Verlangsamen” und “Unterbrechen” aus.
  • Mit der Verlangsamungsfalle erzeugt ihr eine Raum-Zeit-Anomaliekugel. Alle Gegner und Geschosse, die sich darin befinden, unterliegen einem zehn Sekunden andauernden Bullet-Time-Effekt. Während sich Gegner in Zeitlupe bewegen, könnt ihr sie in aller Ruhe unter Beschuss nehmen.
  • Die Fähigkeit Jagdfieber eignet sich perfekt für schnelle Angriffe aus dem Hinterhalt. Wählt einen Gegner an, teleportiert euch mit der Fähigkeit hinter ihn und attackiert blitzschnell. Währenddessen erhaltet ihr einen Bonus auf euren Schild.

Assassinen-Tipps für Multiplayer-Teams:

Rennt mit dem Assassinen in eine große Gegnergruppe, trefft sie mit der Kronosklinge und zieht euch sofort zurück. Solange die Lähmung anhält, schießen die restlichen Teammitglieder aus allen Rohren auf die betroffenen Feinde.

Nutzt die Verlangsamungsfalle nicht nur für Angriffe. Ist ein Teamkollege gefallen, erzeugt damit eine Raum-Zeit-Anomaliekugel um ihn herum. Während ihr ihn wiederbelebt, bewegen sich Angreifer und Geschosse nur sehr langsam auf euch zu. Das bringt wertvolle Zeit für den Heilungsprozess.

Der Fähigkeitsbaum des Assassinen

Der Skill-Baum des Assassinen teilt sich in die drei Hauptbereiche Meuchler, Vorbote und Plünderer auf. Perks lassen sich zwar bis zu einem bestimmten Grad untereinander kombinieren, der Aufbau des Baums drängt euch aber besonders im späteren Verlauf immer weiter in eine Richtung. Bestimmte Perks erreicht ihr nur, wenn ihr euch auf eine der Klassen spezialisiert. Aber keine Panik: Ihr könnt verschiedene Wege ausprobieren. Alle Fähigkeiten lassen sich jederzeit ohne Kosten zurücksetzen und die Klassenpunkte neu verteilen.

Was unterscheidet die Assassinen-Zweige Meuchler, Vorbote und Plünderer in Outriders?

Im Meuchler-Zweig findet ihr passive Skills, die auf Bewegung und Nahkampfschaden ausgerichtet sind. Die bevorzugten Waffen eines Builds mit Meuchler-Schwerpunkt sind Schrotflinten. Hier findet ihr viele Skills, die den Waffenschaden und die Rüstungsdurchdringung auf kurze Distanz verbessern. Außerdem werdet ihr von vielen Perks belohnt, wenn ihr euch viel bewegt.

Wollt ihr den Assassinen zum Tank machen, der viel im direkten Zweikampf einstecken kann, seid ihr im Vorboten-Zweig genau richtig. Hier gibt es viele Verbesserungen, die den erlittenen Schaden reduzieren und eure Lebenspunkte erhöhen.

Im Plünderer-Zweig des Fähigkeitenbaums steigert ihr vor allem die Anomaliekraft eurer Assassinen. Damit verbessert ihr aktive Skills, die ihr für die Manipulation von Raum und Zeit benötigt. Außerdem meistert ihr hier Angriffswaffen wie Sturmgewehre, Maschinenpistolen, doppelläufige Pistolen und leichte Maschinengewehre.

Builds für den Assassinen in Outriders

Im Folgenden zeigen wir euch drei verschiedenen Beispiele, wie ihr anhand der passiven Skills euren Assassine-Charakter in Outriders formen könnt. Dafür stehen euch im Lauf des Spiels zwanzig Klassenpunkte zur Verfügung. Der “Pumpgun-Berserker” spezialisiert euren Assassinen für Schusswaffen auf kurze Distanz. Der “Bulletsponge-Assassin” ist ein robuster Nahkämpfer und der “Anomalie-Brawler” nutzt hauptsächlich die Spezialfähigkeiten des Assassinen.

Jeden Build unterlegen wir mit einem Screenshot vom jeweiligen Skill-Tree und einer Liste der gewählten Knotenpunkte, damit ihr die Auswahl nachvollziehen könnt.

Bricht Outriders den Looter-Fluch?
Der Sci-Fi-Shooter wollte zum Launch alles besser machen als Anthem, Destiny & Co. Wir haben uns angeschaut, ob das geklappt hat.
Der Shooter wollte zum Launch alles besser machen als Anthem, Destiny & Co. Wir haben uns angeschaut, ob das geklappt hat.

Tipp: Falls ihr selbst an einem Build basteln wollt, empfehlen wir diesen Online-Build-Planer. Hier könnt ihr sämtliche Klassenpunkte verteilen und seht direkt die Auswirkungen auf die Stats.

Meuchler-Build: Der Pumpgun-Berserker

Habt ihr eine Vorliebe für wuchtige Schrotladungen aus kurzer Distanz, ist der “Pumpgun-Berserker” der ideale Build für euch. Im Zweig des Meuchlers habt ihr die Aussicht auf die Schrotflinten-Perks “Meisterschaft” und “Experte”. Rüstet den Assassinen mit Pumpguns und automatischen Schrotflinten aus. Um ihn mit den richtigen passiven Fähigkeiten ideal für den Kampf mit der wuchtigen Waffe zu trainieren, bleibt im Zweig des Meuchlers.

Passive Skills für den Pumpgun-Berserker:

  1. Waffentrickserei
  2. Kugelhagel
  3. Trumpf-Ass
  4. Todeswahrscheinlichkeit
  5. Meisterschaft: Schrotflinten
  6. Waffentrickserei
  7. Tödlicher Schatten
  8. Waffentrickserei
  9. Verheerende Feuerkraft
  10. Trumpf Ass
  11. Unvorhergesehenes Ende
  12. Spross der Macht
  13. Todeswahrscheinlichkeit
  14. Waffentrickserei
  15. Todeswahrscheinlichkeit
  16. Unvorhergesehenes Ende
  17. Kopfgeldjäger
  18. Seltsames Wachstum
  19. Experte Schrotflinten
  20. Kaltes Kalkül

Vorbote-Build: Bulletsponge-Assassin

Mit dem Build “Bulletsponge-Assassin” macht ihr aus dem Assassinen einen ordentlichen Tank, den nichts so schnell aus den Latschen haut. Mit “Schlechte Chancen” und “Schild der Störung” baut ihr einen massiven Schild- und Rüstungswert auf. Aktiviert folgende Skills nacheinander, um den Assassinen resistent zu machen:

Passive Skills für den Bulletsponge-Assassin:

  1. Beständige Anomalie
  2. Immunität
  3. Seltsamer Widerstand
  4. Beständige Anomalie
  5. Zeitlinie des Schildes
  6. Beständige Anomalie
  7. Schwächende Sense
  8. Schildzuwachs
  9. Zeitlinie des Schildes
  10. Immunität
  11. Singularität
  12. Schildzuwachs
  13. Anomaliemantel
  14. Zeitlinie des Schildes
  15. Schlechte Chancen
  16. Beständige Anomalie
  17. Profiteur
  18. Doppelschild
  19. Anomaliemantel
  20. Schild der Störung
Damit ihr immer wisst, woher die nächste Kugel kommt!
Das Logitech G533 bildet Audioeffekte für Umgebungsgeräusche und Positionsortungen im Spiel exakt ab.
LOGITECH G533 Gaming Headset Schwarz
€ 111.99

Plünderer-Build: Anomalie-Brawler

Unser dritter Beispiel-Build setzt auf die besonderen Fähigkeiten des Assassinen, mit denen er Raum und Zeit manipuliert. Mit den folgenden passiven Eigenschaften baut ihr die Anomaliestärke aus und gebt Kronosklinge, Jagdfieber und Co. mehr Power.

Waffen-Tipp: Spezialisiert euch auf Angriffswaffen, also Sturmgewehr, leichtes Maschinengewehr, Maschinenpistole oder doppelläufige Pistole. Durch die Fähigkeit „Meisterschaft: Angriffswaffen“ erhaltet ihr mit jedem neuen Konzentrations-Klassenknoten zusätzliche 3,5 Prozent mehr Schaden auf diese Waffen, falls ihr doch mal aus der Ferne ran müsst.

Passive Skills für den Anomalie-Brawler:

  1. Konzentration
  2. Lebensübertragung
  3. Konzentration
  4. Meisterschaft: Angriffswaffen
  5. Anomaliesense
  6. Konzentration
  7. Kontinuum
  8. Konzentration
  9. Konterschild
  10. Störungslegierung
  11. Konzentration
  12. Zeitlinie des Kampfschildes
  13. Konzentration
  14. Konzentration
  15. Kontinuum
  16. Anomaliebeschleunigung
  17. Lebensübertragung
  18. Spross der Leere
  19. Umarmung der Schatten
  20. Veränderter Henker
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Josef Erl
Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel einmal zu verlaufen - auch in Pong.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken