Ori and the Will of the Wisps Quest Guide: Der Wille der Irrlichter

Um in Ori and the Will of the Wisps die Ruinen der Windwüste zu betreten, braucht ihr die drei Irrlichter. In unserem Quest-Guide zeigen wir euch, wo ihr sie findet.

  • von Josef Erl am 16.03.2020, 15:08 Uhr
Ori_and_the_will_of_the_wisps Baur der Bär

In diesem Quest Guide zu Ori and the Will of the Wisps zeigen wir euch

  • Wie ihr Baurs Spitze erklimmt
  • Wo das Irrlicht in den Schimmelwaldtiefen liegt
  • Wie ihr die Kraft des Waldes befreit
  • Wo ihr den Geistersplitter “Lichtstrahl” findet

In Ori and the Will of the Wisps steht euch auf PC und Xbox One (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) ein grandioser Showdown bevor. Damit ihr den Schlussakt erreicht, müsst ihr allerdings erst das Tor zu den Windwüsten öffnen. In unserem Quest-Guide zeigen wir euch, wie ihr die drei Irrlichter im Norden, Süden und Westen von Niwen findet.

Welche Erfolge euch dabei erwarten, lest ihr in unserem Achievement-Guide zu Ori and the Will of the Wisps. Braucht ihr noch Hinweise zu Kämpfen, Geistersplittern oder den freundlichen Charakteren, seid ihr in unserem Tipps-Guide zu Ori and the Will of the Wisps genau richtig.

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie entfache ich die vier Öfen in Baurs Spitze?
  2. So öffnet ihr das Geistertor und findet den Lichtstrahl
  3. Ori and the Will of the Wisps: Die Dunkelheit in den Schimmelwaldtiefen
  4. Wo finde ich den Geistersplitter Blitz?
  5. So findet ihr das Irrlicht der Schimmelwaldtiefen
  6. Wie komme ich zu den Lumaseen in Ori and the Will of the Wisps?
  7. Hier findet ihr Kwolok in den Lumaseen

Wie entfache ich die vier Öfen in Baurs Spitze?

Baurs Spitze ist von klirrender Kälte überzogen, die ihr vertreiben sollt. Weckt als erstes den großen Bären mit einem Flügelschlag von Kus Feder auf. Hat der den Weg freigegeben, hüpft auf seinen Rücken und betretet sein Reich. Ihr müsst insgesamt vier Öfen anzünden, um die Wärme zurück in das Land zu bringen.

In der Nähe jedes Ofens steht ein Kessel auf glühenden Kohlen. Nutzt die Fähigkeit “Flattern”, um mit Kus Feder ein Feuer-Schrapnell aus dem Kessel hervorzulocken. Fangt diese Feuerkugeln mit einem Stoßangriff des Wurfhakens ab und leitet sie direkt in den Ofen um. Wo ihr den Wurfhaken findet, zeigen wir euch in unserem Ori and the Will of the Wisps-Guide zur Quest „Der verlorene Kompass“.

Am ersten Ofen habt ihr nur eine kurze Distanz zu überwinden. Am zweiten Ofen müsst ihr die Feuerkugeln in der Luft mit einem Stoßangriff abfangen und nochmal verlängern. Fangt es am höchsten Punkt des gefrorenen Sandes und nochmal vom zweiten Felsen aus ab.

Mehr Platz für eure Games!
Holt euch 2 TB tragbaren Speicher für eure Xbox One
SEAGATE Game Drive für Xbox GamePass Edition (STEA2000417) , Festplatte, Weiß
SEAGATE Game Drive für Xbox GamePass Edition (STEA2000417) , Festplatte, Weiß
€ 70.06

Zielt jeweils recht hoch, damit euch genügend Zeit bleibt, um hinterher zu rennen. Ofen Nummer drei steht eine Etage unter dem Kessel. Entfacht das Feuer und springt sofort in die Schlucht links neben dem Kessel. Fangt das Feuer-Schrapnell auf, kurz bevor es den Boden trifft und leitet es in den Ofen links von euch.

So öffnet ihr das Geistertor und findet den Lichtstrahl

Rechts vom dritten Ofen findet ihr ein Geistertor, für das ihr vier Schlüsselsteine benötigt. Lasst euch von der aufgetauten Zunge neben dem Ofen nach oben ziehen und schnappt euch rechts den ersten Schlüsselstein. Wartet bis links ein Schrapnell runter fällt und stoßt euch damit nach oben ab.

Hängt euch in der blauen Blume ein und nutzt ein weiteres Schrapnell, um nach rechts zu kommen. Zwischen den Stacheln findet ihr den zweiten Schlüsselstein. Hüpft nach unten und mit einem Sprint gleich wieder nach rechts vor den Kessel. Klettert an der Stange nach rechts und schnappt euch den dritten Schlüsselstein aus der kleinen Höhle hinter dem Wasserfall.

Klettert an der Stange ganz nach links und katapultiert euch mit einem Schwungstoß nach oben. Lasst die Stange erst los, wenn ein Schrapnell abgeschossen wird. Hakt möglichst am höchsten Punkt ein und stoßt euch nach oben ab, um den vierten Schlüsselstein zur erreichen. Gleitet geradeaus nach unten und setzt die Schlüsselsteine im Geistertor ein.

Wenn ihr das Geistertor passiert habt, springt ihr über die kleine Schlucht und geht vor der Hütte nach links unten. Absorbiert das Licht des Baumes und ihr erhaltet den Geistersplitter Lichtstrahl. Mit dem Lichtstrahl schmelzt ihr Eiswände und entfacht Kerzen. Außerdem könnt ihr den Stoßangriff eures Wurfhakens auf die Schrapnelle des Lichtstrahls verwenden.

Ori and the Will of the Wisps: Dunkelheit in den Schimmelwaldtiefen

Haltet euch in den Schimmelwaldtiefen stehts in der Nähe von Licht auf, sonst verschluckt euch die Dunkelheit. Die pulsierenden gelben Kugeln setzen Feuermotten frei, wenn ihr sie mit einer Attacke öffnet.

Diese Feuermotten fliegen eine bestimmte Strecke ab und verpuffen dann zu Geisterlichtern. Folgt ihnen und ihr seid in Sicherheit. Auch die Gegenwart von leuchten Feinden schützt euch vor der Dunkelheit. Benutzt sie als eine Art Fackel, indem ihr sie mit dem Stoßangriff eures Wurfhakens in einen dunklen Bereich katapultiert.

Wo finde ich den Geistersplitter Blitz?

Habt ihr das Geisterportal in den Schimmelwaldtiefen erreicht, schießt einen Pfeil auf das Feuermottennest links oben und folgt dem gelben Licht nach unten. Gleitet mit Kus Feder die Tiefen der Höhle entlang.

Der Käfer bringt euch zum nächsten Nest. Öffnet es und folgt der Feuermotte, bis euch die grünen Krabbelkäfer angreifen. Die nutzt ihr jetzt als Laterne. Schleudert einen der Krabbelkäfer mit dem Wurfhaken so weit nach links, bis ihr wieder ein Feuermottennest erreicht.

Öffnet es und gleitet im sicheren Schein des Käfers nach unten. Der Käfer bringt euch zu einem blauen Trampolin. Springt hoch und sprintet am höchsten Punkt nach links in das Licht eines Geisterprüfungspfeilers.

Zieht die blaue Leuchtpflanze aus der Decke und springt über die Wand gegenüber auf die nächste Plattform. Ein Lebenszellen-Fragment bietet euch dort Schutz – allerdings nur solange ihr es nicht einsammelt. Habt ihr es, lasst euch schnell wieder nach unten fallen.

Hüpft über das Trampolin nach rechts und schwingt euch mit dem Wurfhaken weiter über die Leuchtpflanzen an der Decke. Ihr kommt in einem hellen Bereich an, indem euch Mücken angreifen.

Schwingt euch über die Leuchtpflanzen nach rechts weiter. Von der Plattform mit den Leuchtpilzen geht es links oben weiter. Bevor ihr die Feuermotte befreit, hüpft noch schnell nach links und aktiviert das Geisterprüfungspodest.

Danach folgt ihr der Feuermotte wieder nach rechts, an den Leuchtpilzen vorbei. Er führt euch direkt zu dem Energie-Baum, der den Geisterplitter “Blitz” beinhaltet. Mit diesem könnt ihr – genug Energiereserven vorausgesetzt – unbeschadet durch die Dunkelheit wandern.

So findet ihr das Irrlicht der Schimmelwaldtiefen

Kehrt wieder zurück zu den Leuchtpilzen und bewegt euch von dort aus nach schräg links unten. An der Höhlenkreuzung haltet ihr euch links. Am rechten Rand des Höhlenabschnitts findet ihr den den Kartographen Lupo, der euch mit einer Karte des Höhlenlabyrinths ausstattet.

Mit Lupos Karte ausgestattet seht ihr nun, wie ihr zum Irrlicht gelangt. Sucht als erstes alle grauen Stellen auf der Karte ab. Ihr findet dort einen weiteren Geistersplitter und einen mysteriösen Samen für Tuley. Bewegt euch dann wieder hoch Richtung Geisterportal.

Von dort aus geht rechts weiter. Bevor ihr an das Irrlicht gelangt, macht dort erstmal Bekanntschaft mit der Riesenspinne Mora. Wie ihr sie besiegt, lest ihr in unserem Boss-Guide zu Ori and the Will of the Wisps. Ihr erhaltet das Irrlicht “Augen des Waldes” sobald ihr Mora vom Verfall befreit habt.

Wie komme ich zu den Lumaseen in Ori and the Will of the Wisps?

Nehmt den Weg zu den Lumaseen südlich vom Geisterportal im Tintenmoor. Taucht bis zum großen Wasserrad und springt von dort aus auf das Podest über euch. Springt so hoch ihr könnt und gleitet mit Kus Feder zum anderen Ufer.

Ihr betretet die Lumaseen und ein Moki begrüßt euch mit der Neben-Quest “Kwoloks Weisheit”. Benutzt die aufsteigenden Luftblasen, um ganz nach oben zu gelangen. Im linken oberen Eck findet ihr einen Schalter, der ein Steintor ganz unten links öffnet.

Hier findet ihr Kwolok in den Lumaseen

Nach dem Steintor geht ihr im oberen Bereich nach links und trefft Tokk. Springt ins Wasser und taucht an dem versunkenen Geisterportal vorbei nach unten. Dort versperren euch Unterwassergewächse den Weg. Schwimmt ihr an die blau leuchtenden Sträucher, erklingt ein Ton und die Gewächse geben den Weg für kurze Zeit frei.

Schwimmt als erstes an den Strauß rechts, danach an den darüber. Durch die freigelegte Öffnung kommt ihr an den Strauß in der kleinen Höhle ganz rechts. Der öffnet den Boden und das Wasser sinkt etwas ab. Jetzt könnt ihr das Geisterportal benutzen.

Taucht durch die Öffnung nach unten und lockt einen der Fische aus der Höhle links unten. Der nimmt sofort die Verfolgung auf. Lotst ihn nach oben links an die lila leuchtende Absperrung. Kracht er hinein, zerbricht sie und ihr könnt über eine aufsteigende Blase nach oben springen.

Der nächste Bereich verschließt seine Tore, sobald ihr ihn betretet und öffnet sie erst wieder, wenn ihr ein paar Monster erledigt habt. Geht links durch das geöffnete Tor und springt über einen Lichtstrahl auf die Plattform links oben. Dort findet ihr den Geistersplitter “Energieernte” und gegenüber ein Geisterrennportal.

Kristallklarer Sound auch für unterwegs
Ideal für Multi-Plattform-Gamer
TURTLE BEACH Battle Buds™
TURTLE BEACH Battle Buds™
€ 29.99

Taucht ab, öffnet die Wassergewächse wieder mit den Sträußen und lockt einen der explosiven Fische in die lila Absperrung rechts oben. Dort trefft ihr Lupo, den Kartographen. Mit seiner Karte seht ihr den Weg zum Irrlicht. Schwimmt in den nächsten Kartenabschnitt und taucht dort nach oben. Hier trefft ihr Kwolok.

So findet ihr die Steinschlüssel in den Lumaseen

Da der Weg links zum Geisterportal durch fallende Steine versperrt ist, könnt ihr Kwolok nicht folgen. Nachdem der mächtige Frosch verschwunden ist, springt ihr wieder ins Wasser und leitet ein Schrapnell der bissigen Unterwasserpflanze in den Seestern direkt daneben. Nutzt die aufsteigenden Luftblasen, um auf die Plattform ganz nach oben zu gelangen.

Klettert dazu auf die Wand ganz rechts, hängt euch bei der Lampe ein und springt an die nächste kleine Fläche links. Wartet, bis eine Luftblase aufsteigt und gleitet darauf. Am höchsten Punkt sprintet ihr nach rechts und von der Wand springt ihr wieder nach links. Hüpft ins Wasser und leitet einen explosiven Fisch in die Höhle links.

Springt aus dem Wasser und hängt euch mit einer Stoßattacke an dem Fisch ein, um zu dem ersten Schlüsselstein zu kommen. Taucht nach oben und springt auf das Trampolin am linken Ufer. Mit einem Lichtstrahl gelangt ihr an den zweiten Steinschlüssel an der Decke. Die nächsten beiden Steinschlüssel erreicht ihr etwas weiter rechts ebenfalls mit dem Lichtstrahl.

Setzt die vier Schlüsselsteine in das Geistertor ein paar Meter weiter rechts ein und ihr erreicht einen Energie-Baum. Mit dem darin enthaltenen Geistersplitter “Wassersprint” kommt ihr an den fallenden Steinen Richtung Geisterportal vorbei. Folgt dem Weg zum Irrlicht und ihr trefft einen besessenen Kwolok an.

Die Fäulnis ist zurückgekehrt. Wie ihr sie besiegt, lest ihr in unserem Boss-Guide zu Ori and the Will of the Wisps. Mit der Kraft des Waldes habt ihr die benötigten Irrlichter zusammen, um das Tor in der Windwüste zu betreten. Kehrt vorher noch zu dem Moki am Eingang zu den Lumaseen zurück und erzählt ihm von Kwolok, um die Quest “die Weisheit des Kwolok” abzuschließen.

Weitere Guides zu Ori and the Will of the Wisps:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Josef Erl
Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel einmal zu verlaufen - auch in Pong.

Passende Produkte
Xbox 2020

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken