Ninja Gaiden: Master Collection im ultimativen Guide

Was sind die besten Tipps und Tricks zur Ninja Gaiden: Master Collection? Wir verraten es euch in unserem Guide zur Neuauflage der Ninja-Klassiker.

  • von Ramin Hayit am 17.06.2021, 14:30 Uhr
Ninja-Gaiden-Master-Collection-Tipps-Tricks-Titel

In unserem Guide zur Ninja Gaiden: Master Collection erfahrt ihr:

  • Was das beste Spiel der Spielesammlung ist
  • Welche Kampftipps ihr kennen müsst
  • Was die besten Tipps und Tricks für Einsteiger sind

Die Ninja Gaiden: Master Collection wurde am 10. Juni 2021 für PC, Playstation 4, Xbox One und Nintendo Switch veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die überarbeitete 3D-Versionen der actiongeladenen Ninja-Trilogie, die zu den schwersten Spielen überhaupt zählt.

Damit ihr als Ninja-Neuling länger überlebt, zeigen wir euch die besten Ninja-Gaiden-Tipps-und-Tricks. Außerdem verraten wir euch, welche Spiele in der Ninja Gaiden: Master Collection enthalten sind und welcher der beste Titel der Trilogie ist.


Ninja Gaiden: Master Collection in der Übersicht

Zunächst stellen wir euch den Inhalt der Ninja Gaiden: Master Collection vor, bevor wir euch die besten Ninja-Gaiden-Tipps-und-Tricks verraten.

Welche Spiele sind enthalten?

Mit der Master Collection holt Entwickler Team Ninja die Ninja-Gaiden-Klassiker zurück auf eure Bildschirme. Vorab sei gesagt, dass die Action-Spiele nicht in Ihrer Originalfassung überarbeitet wurden. Stattdessen sind Ninja Gaiden Sigma und Ninja Gaiden Sigma 2 in der Sammlung enthalten, die jeweils auf der PS3-Portierung des Originals basieren. Komplettiert wird die aufpolierte Trilogie von Ninja Gaiden 3 in der beliebten Razors Edge Edition.

Euer neues Headset mit Surround-Sound!
LOGITECH G935 Gaming Headset Schwarz
€ 142.99

Weshalb die Sigma-Versionen von Ninja Gaiden 1 und 2 als Grundlage in der Ninja Gaiden: Master Collection verwendet wurden? Die Entwickler haben den Code der Originalspiele verloren und die Überarbeitung wäre deshalb deutlich aufwendiger gewesen.

Allerdings handelt es sich bei den Sigma-Versionen bereits um geschnittene Varianten der Ninja-Games. Folglich müsst ihr auch in der Ninja Gaiden: Master Collection auf überdimensionierte Gewalt verzichten, die zum ursprünglichen Erfolg und Charakter der Ninja-Gaiden-Reihe beigetragen hat. Trotzdem: Auch wenn es sich vielleicht nicht um die besten Versionen handelt, sind es immer noch grundsolide Action-Klassiker.

Worum geht’s?

In Ninja Gaiden schlüpft ihr in die Haut des legendären Ninjas Ryu Hayabusa. Als Nachkomme der Drachendynastie müsst ihr das heilige Drachenschwert beschützen und… ja, es gibt auch eine Story in Nina Gaiden, aber die ist eher Nebensache.

Der Sinn und Zweck von allen Titeln in der Ninja Guide: Master Collection besteht darin, viele verschiedene Gegner in schnellen, actionengeladenen Kämpfen zu besiegen und zwischendurch das eine oder andere simple Rätsel zu lösen. Deshalb ist es auch egal, mit welchem Titel ihr beginnt – zumindest was die Story betrifft.

Was ist das beste Ninja Gaiden?

Wenngleich es inhaltlich keine Rolle spielt, empfehlen wir euch, mit Ninja Gaiden 1 Sigma zu beginnen. Obwohl der Spielverlauf recht linear ist, kommt ihr regelmäßig an bekannten Schauplätzen vorbei, sodass ihr euch fast wie in einem Open-World-Spiel vorkommt. Außerdem erwarten euch immer neue Überraschungen und Feinde.

Darüber hinaus gibt es jede Menge coole Waffen, die Kämpfe sind unglaublich schnell und schwer und die Bosse in Ninja Gaiden 1 Sigma sind echte Herausforderungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Widmet euch danach Ninja Gaiden 2 Sigma, das bei allen Punkten an den Vorgänger anknüpft. Dabei schafft es das Sequel jedoch nicht ganz, die Qualität des Vorgängers zu erreichen. Auf dem abgeschlagenen dritten Platz befindet sich Ninja Gaiden 3: Razors Edge – das schwarze Schaf der Serie. Das Gameplay ist komplett linear, die Gegner eintönig und auch die Bosse sind nicht mehr das, was sie noch in den ersten beiden Teilen waren.

Auf den Punkt gebracht: Ninja Gaiden Sigma ist das beste Spiel in der Ninja Gaiden: Master Collection und ein absoluter Actionklassiker.

Was sind die besten Ninja-Gaiden-Tipps-und-Tricks?

Eines jedoch verkörpern alle Titel der Trilogie: Das Leben als Ninja ist schwer. So schwer, dass wir euch die besten Tipps und Tricks zur Ninja Gaiden: Master Collection nicht vorenthalten wollen:

Schattenlose Schritte

Ohne eure Umgebung zu nutzen, kommt ihr im Ninja-Gaiden-Franchise nicht weit. Ryu kann zwar nur eine begrenzte Zeit an Wänden entlanglaufen, jedoch lassen sich so genannte Wandläufe mit Sprüngen kombinieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum einen benötigt ihr die Hilfe der Wände, um versteckte Bereiche und wertvolle Gegenstände in höher gelegenen Ebenen zu finden. Zum anderen nutzt ihr Wandläufe oder -sprünge im Kampf, um Angriffen auszuweichen oder euch in eine günstigere Position zu bringen.

Ninja-Gaiden-Tipps-und Tricks: Wenn zwei Wände nah zusammenstehen, könnt ihr per Ninjaflip von Wand zu Wand bis ganz nach oben springen.

Kombos können

Das Kampfsystem in Ninja Gaiden ist relativ simpel: Ryu beherrscht einen schnellen Angriff und einen starken Angriff. Starke Angriffe durchbrechen oft den Schutz von Feinden, sodass sie euch anschließend hilflos ausgeliefert sind.

Indem ihr schnelle und starke Angriffe aneinanderreiht, führt ihr Kombos aus – zum Beispiel: zweimal schneller Angriff, einmal starker Angriff, dreimal schneller Angriff, einmal starker Angriff. Des Weiteren gibt es für jede Waffe unterschiedliche Kombos. Steht ein Gegner zu weit entfernt um ihn direkt zu treffen, könnt ihr die Kombo mit Wurfsternen am Leben halten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ninja-Gaiden-Tipps-und Tricks: Wenn ihr einen Gegner mit einer Kombo von mindestens 20 killt, hinterlässt er mehr Gelbe Essenz.

Essenzen sammeln

Apropos Gelbe Essenz, sie ist die Ingame-Währung in der Ninja Gaiden: Master Collection. Ihr nutzt sie, um beim Händler Muramasa Waffen, Gegenstände oder Upgrades zu kaufen. Konzentriert euch bei Letzteren vor allem auf Gesundheitsupgrades. Sie bringen euch den größten Vorteil in Ninja Gaiden und sind für manche Bosse unabdingbar.

Darüber hinaus gibt es Blaue Essenz, die eure Gesundheit repräsentiert und euch heilt. Außerdem könnt ihr Rote Essenz einsammeln, die für eure magische Ninjakraft „Ninpo“ steht. Übrigens: Scheut euch nicht davor von Ninpo Gebrauch zu machen. Tötet ihr einen Gegner mithilfe der Ninjakraft, hinterlässt er oft Rote Essenz, sodass sich der zugehörige Balken schnell wieder füllt.

Die Kunst des Blockens

Die Kunst des Blockens zu beherrschen, wird euch unzählige Male das Leben retten. Zum regulären Blocken haltet ihr einfach die Blocktaste gedrückt. Wenn ihr während ihr blockt in eine Richtung auf dem linken Stick drückt, führt ihr ein Ausweichmanöver namens „Gegenwind“ aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Gegenwind-Technik wendet ihr sowohl an, um zügig zu entkommen, wenn euer regulärer Block durchbrochen ist, als auch, um Fernkampfangriffen oder Explosionen auszuweichen. Wenn ihr einen gegnerischen Angriff erfolgreich blockt und sofort danach einen Angriff ausführt, setzt Ryu zum Gegenangriff an.

Ninja-Gaiden-Tipps-und Tricks: Gegenangriffe verursachen massiven Schaden und entscheiden in vielen Kämpfen über Sieg oder Niederlage – gewöhnt sie euch schnellstmöglich an.

Ultimative Technik

Wenn ihr die Taste für den starken Angriff länger gedrückt haltet, führt Ryu einen mächtigen Angriff aus, sobald ihr die Taste wieder loslasst. Bei der sogenannten Ultimativen Technik gibt es zwei Stufen. In Stufe 1 leuchtet Ryu blau, in Stufe 2 umgibt ihn eine rote Aura.

Hebt euch die Ultimative Technik für besonders starke Feinde auf, da sie nahezu jeden Gegner zerstückelt und zerstört. Achtet jedoch unbedingt darauf, dass ihr auch trefft. Andernfalls steht ihr nicht nur blöd da, sondern ihr seid auch anfällig für schwere Gegenangriffe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ninja-Gaiden-Tipps-und Tricks: Tötet ihr einen Gegner mit einer Ultimativen Technik (Level 1), hinterlässt er euch dreimal so viel gelbe Essenz als gewöhnlich. Wenn ihr einen Feind mit einer Ultimativen Technik (Level 2) erledigt, lässt er sogar siebenmal so viel Gelbe Essenz fallen.

Aus Umzingelungen entkommen

Das Allerschlimmste, das euch im Kampf passieren kann, ist, dass ihr von Feinden umzingelt seid. In diesem Fall habt ihr mehrere Möglichkeiten, euch zu befreien:

  1. Ihr setzt den Guillotine-Wurf ein, indem ihr gleichzeitig Sprung und schneller Angriff drückt. Dadurch packt Ryu den Gegner am Hals und schleudert ihn zur Seite.
  2. Besser: Werft einen der Feinde erst in die Luft, um ihn anschließend auf den Boden zu schmettern und eine Druckwelle zu erzeugen. Um ihn in die Luft zu befördern, drückt ihr entweder gleichzeitig schnellen Angriff und starken Angriff oder gleichzeitig starken Angriff und den linken Stick in seine Richtung. Ist er einmal oben, folgt die Tastenkombination: schneller Angriff, schneller Angriff, schneller Angriff, starker Angriff.
  3. Notfalls werft ihr eine Rauchbombe, die euch oft etwas Raum und Zeit verschafft.

Weitere Guides zu Actionspielen bei GAMEZ

Die 14 besten Action-Rollenspiele 2020
Ratchet & Clank: Rift Apart – Tipps & Tricks zur Rettung des Universums
Ratchet & Clank: Rift Apart: Alle Lorbs auf Savali finden

Besucht uns auf
Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken