New Pokémon Snap: Alle Fundorte der 10 legendären Pokémon

In New Pokémon Snap könnt ihr über 200 Pokémon ablichten. Zehn davon sind ganz besonders, denn es handelt sich um legendäre Pokémon. Wir verraten euch, wo ihr sie findet.

  • von Christin Ehlers am 05.05.2021, 15:00 Uhr
New Pokémon Snap legendäre Pokémon Lapras_Manaphy

Im Zuge eurer Foto-Safari in New Pokémon Snap könnt ihr 214 kleine Monster mit eurer Kamera festhalten. Die meisten davon sind vergleichsweise einfach zu finden. Ihr könnt aber auch zehn legendäre und sogar mystische Pokémon vor die Linse bekommen – sofern ihr wisst, wann und wo ihr sie findet.

In diesem Guide erfahrt ihr:

  • Welche legendären Pokémon es in New Pokémon Snap gibt
  • Unter welchen Voraussetzungen ihr sie findet
  • Wo ihr die besonderen Monster findet
  • Welches das schwerste zu fotografierende Pokémon im Game ist

Ihr seid noch neu in New Pokémon Snap und wollt überhaupt erst mal wissen, wie der Hase läuft? Dann lest euch vorab unseren Einsteiger-Guide mit nützlichen Tipps und Tricks zum Game durch.

Ab wann findet ihr legendäre Pokémon?

Die zehn legendären und mystischen Pokémon findet ihr alle an unterschiedlichen Orten. Wichtig ist, dass ihr zunächst die komplette Story abschließt, da ihr die außergewöhnlichen Monster vorher nicht antreffen werdet. Sobald ihr damit durch seid, könnt ihr euch auf die Suche begeben. Und seid gewarnt: Einige der Pokémon wissen wahrlich, sich gut zu verstecken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle legendären Pokémon in New Pokémon Snap

Nicht für alle, jedoch für die meisten legendären Pokémon müsst ihr die Story von New Pokémon Snap durchgespielt haben. Ein Tipp von uns: Spielt wirklich erst die Geschichte durch und widmet euch erst danach der Suche nach den außergewöhnlichen Monster. Eine ausführlichere Beschreibung der Fundorte findet ihr in der folgenden Tabelle.

Name Fundort
Celebi Im Wald auf Bellus. Story muss durchgespielt sein.
Diancie In der Höhle auf Daurus.
Ho-Oh Auf dem Vulkan auf Volca. Story muss durchgespielt sein.
Jirachi In den Ruinen auf Aurum. Story muss durchgespielt sein.
Lugia Am Meeresgrund von Copia. Story muss durchgespielt sein.
Manaphy Abends am Riff auf Copia.
Mew Nachts im Dschungel auf Bellus. Story muss durchgespielt sein.
Shaymin Im Floreo-Park sowohl bei Tag und bei Nacht. Außerdem in der Lumina-Zone.
Suicune Nachts im Schneefeld auf Durus.
Xerneas In den Ruinen auf Aurum in der Lumina-Zone.

Detaillierte Pokémon-Fundorte in New Pokémon Snap

Celebi

Habt ihr die Story einmal durchgespielt, werdet ihr Celebi auf der Waldstrecke von Bellus antreffen. Das kleine Monster, das zugleich ein mystisches Pokémon ist, hält sich am Ende der Route auf – sowohl tagsüber als auch nachts. Aber seid schnell mit eurem Schnappschuss, denn Celebi ist es auch!

Diancie

Am Ende eurer Höhlentour auf Daurus trefft ihr das mystische Pokémon Diancie an. Wenn euer Gefährt eigentlich nach unten lenken will, fahrt geradeaus auf der alternativen Route weiter. Ihr müsst in den Raum voller Kristalle. Dort seht ihr zwei Rocara, von denen ihr jedes mit einer Lumina-Kugel abwerft. Anschließend wird sich euch Diancie nähern und ihr könnt ein Foto knipsen.

Ho-Oh

Sobald ihr das Forschungslevel 2 auf der Vulkan-Strecke erreicht habt, zeigt sich Ho-Oh. Das Pokémon fliegt im ersten Areal über dem Wasser hinter der Kristallblume und Glumanda. Manchmal könnt ihr Ho-Oh auch an der zweiten Wasserstelle in der Luft fotografieren.

Jirachi

Und noch ein mystisches Monster in New Pokémon Snap! Jirachi trefft ihr in den Ruinen an, nachdem ihr die Story abgeschlossen habt. Das freche Psycho-Pokémon befindet sich meist in der Nähe von Cottomi gleich zu Beginn der Strecke. Ihr werdet ihm allerdings auch noch später auf der Route begegnen.

Lugia

Damit ihr in New Pokémon Snap Lugia zu eurem Album hinzufügen könnt, müsst ihr zunächst abtauchen. Wenn ihr auf Copia die Route zum Meeresgrund nehmt, habt ein paar Lumina-Kugeln parat. Sobald ihr einen Lanturn seht, werft ihr ihm eine Lumina-Kugel zu und helft ihm dabei, zwei Quabbel loszuwerden. Anschließend zeigt er euch eine alternative Route, die geradewegs zum schlafenden Lugia führt.

Manaphy

Gegen Ende der Story von New Pokémon Snap schaltet ihr das Riff bei Nacht frei. Erst dann werdet ihr das mystische Pokémon Manaphy antreffen. Allerdings ist das kleine Monster sehr scheu. Wenn ihr am Ende der Route auf mehrere Lapras trefft, werft ihnen Lumina-Kugeln zu, spielt die Pokéflöte und schon zeigt sich das kleine Geschöpf zwischen den Riesen.

Mew

Sobald ihr die Story von New Pokémon Snap durchgespielt habt, könnt ihr im Dschungel von Bellus nachts nach Mew suchen. Ihr werdet direkt zu Beginn der Strecke auf das mystische Pokémon stoßen. Ihr müsst euch dazu direkt um 180 Grad drehen und mit der Pokéflöte eine Melodie spielen – dann erscheint ein pinker Energieball. Schmeißt ihr nun einen Samtapfel zum Ball, zeigt sich Mew für wenige Sekunden. Falls es euch nicht gelingt, ein Foto zu schießen, macht das nichts. Ihr werdet den Ball im Laufe der Tour mehrmals antreffen. Versucht es einfach noch mal!

Shaymin

Dieses Pokémon ist so klein, dass ihr es vielleicht leicht überseht. Immerhin gibt es gleich mehrere Zeitpunkte und Spots, an denen ihr es findet. Haltet auf der Strecke in Floreo Ausschau nach diesem kleinen Kerlchen.

Um Shaymin abzulichten, müsst ihr die Story nicht komplett durchspielen. Sobald ihr Forschungslevel 2 der Strecke erreicht habt, trefft ihr das mystische Pokémon tagsüber an drei Punkten an:

  • Spot 1: Shaymin schläft links neben dem Bidiza-Damm, in der Nähe von Pichu und Chimpep
  • Spot 2: Es rennt mit Pichu und Chimpep kurz vor der Blumenwiese vor euch über den Weg. Manchmal ist es auch mit Hopplo unterwegs.
  • Spot 3: In der Nähe der Kristallblume auf der Blumenwiese. Werft eine Lumina-Kugel und weckt Shaymin auf.

Nachts findet ihr Shaymin zu Beginn der Route. Es schaut sich das Schild an, auf dem Hopplo sitzt.

Ihr könnt Shaymin auch in der Lumina-Zone antreffen. An dem Felsvorsprung, an dem sich Meganie neugierig umsieht, findet ihr das kleine Kerlchen auf der linken Seite hinter ein paar Bäumen. Werft mehrere Lumina-Kugeln in die Nähe, bevor Meganie dort erscheint, damit sich Shaymin zeigt.

Suicune

Eine echte Herausforderung wird es für euch sein, Suicune zu fotografieren, denn es ist unfassbar schüchtern und sehr schwer zu finden. Es bedarf mehrerer Schritte, damit ihr das Pokémon vor die Linse bekommt.

Schritt 1: Startet eine Foto-Safari zu den Schneefeldern am Tag. Fotografiert immer wieder das Alola-Sandamer, das ihr dort findet, bis es plötzlich einen geheimen Gang freischaufelt.

Schritt 2: Beendet die Tour wie gewohnt, kehrt dann nachts zu den Schneefeldern zurück und fahrt die neue Route entlang.

Schritt 3: Sobald euch Krawell vor die Linse läuft, schmeißt ihr eine Lumina-Kugel auf ihn. Anschließend wird er eine ganze Menge Schnee auf ein Rexblisar schippen, das sich in seiner Nähe befindet.

Schritt 4: Ihr merkt schon, ihr habt eine echte Kettenreaktion ausgelöst. Nun wird nämlich ein Frosdedje erschienen und – wie zuvor schon der Alola-Sandamer – eine weitere neue Route freigeben. Fahrt hindurch.

Schritt 5: Vor euch reitet nun ein Rossana auf einem Arktilas entlang. Bewerft das Rossana mit einer Lumina-Kugel.

Schritt 6: Nun erscheint endlich Suicune!

Xerneas

Auch wenn er aufgrund der alphabetischen Reihenfolge bei uns das Schlusslicht bildet, werdet ihr dieses legendäre Pokémon in New Pokémon Snap als Erstes antreffen. Ihr findet es in der Lumina-Zone der Ruinen, die auf Aurum sind. Somit ist es nicht allzu schwer zu finden und abzulichten.

Auf der Suche nach noch mehr Pokémon-Action?
Pokémon - Let's Go, Pikachu! [Nintendo Switch]
€ 49.99
Christin Ehlers
Christin Ehlers

Kann sich nur schwer zwischen den Plattformen entscheiden: PC, Switch oder doch PS4 Pro? Am liebsten einfach im Wechsel von WoW zu Animal Crossing bis Crash.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken