Metal: Hellsinger Mods: So schnetzelt ihr Dämonen zu eigener Musik

Im Takt Dämonen bekämpfen macht in Metal: Hellsinger immens Spaß. Noch besser wird es nur, wenn man das ganze Spiel zur eigenen Musik durchzocken kann. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier!

  • von Lukas Rathschlag am 31.10.2022, 10:00 Uhr
musik teaser metal hellsinger

In diesem Mod-Guide zu Metal: Hellsinger erfahrt ihr:

  • Welche Mods es für Metal: Hellsinger gibt
  • Wie ihr eure eigene Musik ins Spiel einbindet

Falls ihr die Musik in Metal: Hellsinger liebt, aber nicht wisst, welche Songs und Künstler im Spiel sind, schaut einfach auf unserem Guide zu allen Songs und Künstlern vorbei!

Mods in Metal: Hellsinger: Dämonen schnetzeln zu Hip-Hop oder Klassik

Im Rhythmus-Shooter Metal: Hellsinger ist das Spielen im Takt der Musik eine Voraussetzung, um wirklich erfolgreich zu sein. Falls euch die Metal-Hymnen, die das Spiel von Haus aus mitbringt, nicht zusagen, könnt ihr eure eigene Musik in den Shooter integrieren. Es macht eine Menge Laune, wenn man fiese Dämonen zu den sanften Klängen von Jazz oder Blues umhaut. Natürlich könnt ihr aber auch einfach weitere Metal-Songs ins Spiel bringen.

Andere Mods sind bisher (Stand: 06.10.2022) nicht am Start – hier geht es also vordergründig darum, das Spiel mit seiner eigenen Musik zu modifizieren.

Welche Programme brauche ich zum Modden von Metal: Hellsinger?

Damit eure Songs auch in Metal: Hellsinger optimal abgespielt werden und ihr mit der Taktanzeige sowie der Multiplikatoren spielen könnt, müsst ihr sie erst in einem externen Musik-Programm bearbeiten: FMOD Studio. Folgt dazu dieser Anleitung:

  • Erstellt einen Account auf der Website fmod.com.
  • Findet die Version 2.00.08 des Programms “FMOD Studio“ unter “Older” und ladet sie herunter.
  • Installiert das Programm.

Anschließend benötigt ihr noch das Metal: Hellsinger Mod-Package, in dem sich alle Daten befinden, die ihr zum Einfügen von eigenen Songs benötigt. Folgt dazu dem Link, ladet das Paket herunter und entpackt es irgendwo auf euren PC.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eure Songs optimal in Metal: Hellsinger einbinden

Um eigene Songs in Metal: Hellsinger zu importieren, braucht ihr sie möglichst als WAV-Datei. Außerdem ganz wichtig: Euer Song muss ein festgelegtes, gleich bleibendes Tempo (genauer: eine festgelegte Anzahl an Beats per Minute, kurz BPM) haben. Nur so kann Metal: Hellsinger den Song richtig im Spiel wiedergeben. Sollte sich das Tempo des Songs zwischendurch ändern, ist er für das Spiel ungeeignet. Die BPM-Zahl eures Songs findet ihr zum Beispiel mithilfe der Datenbank SongBPM.com heraus. Merkt euch die BPM eures Titels, damit ihr sie später in FMOD Studio eintragen könnt.

Habt ihr Song, Mod Package und FMOD Studio beisammen, geht ihr so vor:

  • Damit ihr loslegen könnt, müsst ihr zuerst FMOD Studio öffnen und unter dem Menüpunkt “File” die Option “Open Project“ auswählen und die Datei “MetalFMODProject.fspro“ aus dem Mod-Package öffnen. Alternativ könnt ihr auch einfach besagte Datei aus dem Ordner des Mod-Package starten.
  • Auf der linken Seite des Programms seht ihr oben die Tabs “Events”, “Bank” und “Assets”. Geht auf “Events“.
  • Dort findet ihr die verschiedenen Ordner des Projekts. Öffnet „Music“ und anschließend die Datei “NoTiersExampleSong“. Das ist der Titel, mit dem ihr eure eigenen Musikstücke ins Spiel einfügen könnt.
  • In der geöffneten Datei seht ihr vier Spuren: “Logic Tracks“, “Tier 1“ und “Audio 1“ sowie “Master“. Löscht die Tonspur in “Tier 1“ und zieht eure Song-Datei per Drag-and-Drop an diese Stelle.
  • In “Logic Tracks“ findet ihr die Spur “Intro“, die ihr auf die Länge des Songs in der unteren Tonspur anpasst. Zieht dazu die Spur mit gedrückter Maustaste einfach kleiner. Außerdem tragt ihr im kleinen blauen Feld über Intro hinter dem Gleichheitszeichen eure BPM-Zahl ein.
  • Geht zurück in das übergeordnete Menü auf der linken Seite. Öffnet dort den Ordner “BeatTrack“, der sich direkt unter dem “Music“-Ordner befindet. Schnappt euch die Datei, die zur BPM-Zahl eures Songs passt. Fügt sie in “Audio 1“ ein und zieht die Datei auf die Länge eures Songs.
  • Geht wieder zurück in das linke Menü. Oben findet ihr direkt neben dem “Events”-Tab das “Banks“-Tab. Klickt darauf und wählt dort “NoTiersExampleSongBank“ aus. Öffnet mit einem Rechtsklick auf die Datei das Menü. Dort wählt ihr “Build“ aus.
  • Geht in den Mod-Ordner, schnappt euch dort die beiden Dateien “customsongs.json” sowie “NoTiersExampleSongBank.bank” und kopiert diese in den “StreamingAssets“-Ordner im Spielverzeichnis von Metal: Hellsinger.
  • Öffnet mit einem Rechtsklick die “customsongs.json“-Datei in einem Texteditor. Dort seht ihr verschiedene Einträge.
  • Gebt unter “Level” den Namen des Levels von Metal: Hellsinger ein, in dem ihr euren Song abspielen wollt. Beispielsweise könnt ihr “Stygia” dort eintragen.
  • Gebt unter den beiden “Bank“-Reitern im Editor “NoTiersExampleSongBank.bank“ ein, verändert den Reiter “BPM” zu eurem BPM-Wert und speichert. Fertig!

Startet das Spiel und das passende Level und schon könnt ihr die Dämonen zu den Klängen eurer eigenen Musik vernichten!

Perfekte Kontrolle beim rhythmischen Dämonenschnetzeln:
LOGITECH G502 HERO Gaming Maus, Schwarz
€ 49.99
Lukas Rathschlag
Lukas Rathschlag

Hat wohl jedes MMO gespielt, das auf dem Markt ist. Apex Legends Veteran, LoL-OTP und hat noch nie eine Runde Stellaris beendet. Fan von guten Indie-Games.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken