Jurassic World Evolution Guide: 7 Tipps für den perfekten Start

Mit unserem Jurassic World Evolution Guide erleichtern wir euch den Einstieg in das Dino-Park-Geschäft. Wir haben die sieben wichtigsten Tipps für das Strategiespiel mit den prähistorischen Tieren zusammengetragen.

  • von Max Wronka am 15.06.2018, 16:37 Uhr
Jurassic World Evolution

In diesem Jurassic World Evolution Guide erfahrt ihr:

  • Wie ihr viel Geld verdient
  • Wie euer Park stabil und effizient läuft
  • Was ihr für zufriedene Dinos tun müsst

Jurassic World Evolution ist ein von Frontier Developments entwickeltes Strategiespiel und wurde am 12. Juni 2018 für den PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht.

Eure Aufgabe in Jurassic World Evolution ist es, einen voll funktionsfähigen Dinosaurier-Park zu eröffnen. Ihr müsst gleichzeitig eine erfolgreiche Touristenattraktion schaffen, die Erforschung der Dinos unterstützen und ein möglichst hohen Maß an Sicherheit gewährleisten. Dieser strategische Spagat ist angesichts der geringen Ressourcen am Anfang des Spiels eine große Herausforderung.

Genau deshalb haben wir sieben wichtige Tipps für euch parat, damit ihr aus Schauplätzen wie Isla Matanceros schnell ein Touristenparadies erwachsen lasst und Dr. Ian Malcolm zeigt, dass die Vorfälle aus dem Film »Jurassic Park« von 1993 nur eine Ausnahme waren.

Noch mehr Aufbaustrategie mit Tieren - aber weniger aggressiv
Zoo Tycoon: Ultimate Animal Collection [PC]
Zoo Tycoon: Ultimate Animal Collection [PC]
€ 19.99

Wie komme ich schnell an viel Geld?

Im Kern ist Jurassic World Evolution eine Wirtschaftssimulation. Das bedeutet, neben den Dinos ist Geld eure wichtigste Ressource. Klickt auf euer Konto (rechts unten), um zu sehen, ob ihr kontinuierlich ein Minus (rot) oder ein Plus (grün) macht. Um auf einen grünen Zweig zu kommen, brütet schnell eure erste Kreatur aus. Bleibt anschließend möglichst lange auf der ersten Insel und erforscht alles.

Wie ihr alle Inseln freischaltet, haben wir in einem separaten Guide für euch erklärt.

Ein anderer Weg, um an gutes Geld zu gelangen, sind die Missionen der Fraktionen. Macht euch nicht den Stress, alle erfüllen zu wollen, denn sie kehren ohnehin immer wieder. Stattdessen nehmt ihr die Missionen an, die gleichzeitig lukrativ und einfach zu bewältigen sind. Viele der Aufgaben werden ihr ohnehin im Spielverlauf erfüllen, also belohnt euch doppelt, indem ihr die entsprechende Mission annehmt.

Wie verlege ich Stromleitungen?

Es ist sehr verlockend, direkt zu Beginn von Jurassic World Evolution ein oder gar zwei Hotels hochzuziehen. Doch seid gewarnt: Alles, was ihr aufstellt, muss mit Strom versorgt werden. Vor allem Hotels ziehen viel Strom. Und sobald ihr einen Strommangel habt, wirkt sich das auch auf andere Gebäude aus und legt im schlimmsten Fall eure komplette Anlage lahm.

Am besten, ihr wählt einen Platz auf eurem Gelände, auf dem ihr alle eure Kraftwerke aufstellt. Wenn ihr diese anklickt, seht ihr, wie viel Strom sie produzieren und wie viel davon genutzt wird. Von hier aus müsst ihr dann die Leitungen zu den jeweiligen Gebäuden legen. Jede Anlage benötigt noch einen Generator. Habt ihr für ein Gebäude gerade keine Verwendung, stellt die Stromzufuhr ab.

Dazu noch ein kleiner Tipp: Stellt die Substationen schlau auf. Das heißt, ihr solltet deren Einflussbereich nicht überlappen, denn so verschenkt ihr kostbaren Strom. Außerdem solltet ihr eure Stromversorgung immer im Blick haben. So wisst ihr, ob er euch für das nächste neue Gebäude reicht oder ihr zuerst auf ein neues Kraftwerk sparen müsst.

Wie mache ich die Gebäude effizienter?

Um eure Gebäude effizienter arbeiten zu lassen, benötigt ihr zunächst ein Forschungszentrum, das stolze 400.000 Dollar kostet. Die hier arbeitenden Forscher entdecken für euch neue Gebäude-Upgrades, für die ihr allerdings erneut blechen müsst.

Damit eure Anlagen die Upgrades nutzen, müsst ihr sie erst aktivieren. Und ja, das kostet erneut eine Stange Geld. Und dazu noch Energie. Letztendlich lohnt sich aber der Aufwand, denn die Gebäude laufen anschließend dauerhaft effizienter. Achtet nur darauf, dass ihr euch mit euren Ausgaben nicht übernehmt und die Upgrades nur nach und nach integriert.

Wie generiere ich Einnahmen?

Die Ausmaße eures Parks hängen von eurer finanziellen Lage ab und diese wiederum von der Anzahl und Zufriedenheit eurer Gäste. Diese Zufriedenheit setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen:

  • Die Sicherheit der Gäste
  • Die Anzahl der Dino-Ausbrüche
  • Der Komfort des Parks

Nur wenn ihr alle drei Aspekte gut handhabt, sind eure Besucher glücklich.

Wenn ihr euren Park verbessern und somit eure Besucher zufrieden stellen wollt, sind die Management-Statistiken, die ihr am linken Bildschirmrand findet, eure wichtigste Quelle für Informationen. Klickt auf die jeweilige Kategorie und verbessert euren Park nach Belieben, zum Beispiel mit einem Imbiss, einem Shop oder besserer Infrastruktur. Das alles trägt zu glücklichen Konsumenten bei.

Was sind Ranger und ACU-Teams?

Eure Ranger sind für das Wohlbefinden der Dinos und der Besucher zuständig. Das Reparieren von kaputte Zäunen, die Pflege von kranken Dinos und das Wiederhochfahren der Stromversorgung sind nur ein paar ihrer wichtigen Aufgaben. Sie sind sozusagen Mädchen für alles, oder bessere Hausmeister. Ohne die Ranger geht euer Park also schnell den Bach herunter.

Es ist hilfreich, die Ranger-Teams mit Upgrades zu versorgen, wodurch ihre Produktivität und Sicherheit immens verbessert wird. Es ist doch nicht schön, jeden Tag neue Mitarbeiter begrüßen zu müssen, weil die alten gefressen wurden.

Die ACU-Teams sind eine weitere unverzichtbare Komponente für einen erfolgreichen Park und zufriedene Besucher. Sie sind für die Sicherheit aller Anwesenden zuständig. Das heißt, wenn ein Dinosaurier ausbricht und umherwütet, dann kommt das ACU-Team mit dem Helikopter angeflogen und betäubt das Biest. Anschließend verfrachten sie den Dino wieder zurück in sein Gehege.

Genau wie bei den Rangern, ist es wichtig, immer wieder Upgrades für das ACU-Team auszubauen, um deren Produktivität und Effektivität zu steigern.

Wie funktioniert Erkunden und Forschen?

Ist die finanzielle Stabilität eures Parks sichergestellt, sollte euer Erkundungsteam immer unterwegs sein. Der Grund ist folgender: Die mittels Genommodifizierungen gezüchteten Kreaturen, haben eine geringere Lebenserwartung, beziehungsweise werden erst gar nicht ausgebrütet. Durch die Erkenntnisse des Forschungsteams könnt ihr die Lebensfähigkeit eurer geliebten Dinos bis auf 100 Prozent bringen.

Für das Ausbrüten von Dinos müsst ihr grundsätzlich zahlen, egal ob der Prozess erfolgreich ist oder nicht. Und da die Kreaturen gerne mal über eine halbe Million Dollar kosten, können fehlgeschlagene Experimente euch finanziell das Genick brechen. Ein netter Nebeneffekt der Exkursionen, abgesehen von der DNS, sind die gesammelten Materialien. Diese könnt ihr verkaufen und finanziert so das Forscherteam.

Wie stelle ich meine Dinos zufrieden?

Dinosaurier sind die Hauptattraktion eures Parks. Allerdings sind sie teuer in der Aufzucht und im Unterhalt. Deswegen solltet ihr sie so lange am Leben halten, wie möglich. Also vermeidet es unter allen Umständen, Fleischfresser in das gleiche Gehege wie Pflanzenfresser zu packen, denn dies endet meistens mit dem Tod eurer wertvollen Dinosauriern.

Anno 1800 jetzt in der Sonderausgabe
Anno 1800 - Sonderausgabe [PC]
Anno 1800 - Sonderausgabe [PC]
€ 19.99

Wenn es um eure Dinos geht, müsst ihr darauf achten, dass ihre Zufriedenheit immer auf 100 Prozent ist, vor allem bei den Fleischfressern. Ist das nicht der Fall, kommt es zu regelmäßigen Ausbrüchen und toten Gästen. Eine solche PR können wir natürlich nicht gebrauchen, denn das bedeutet viel Stress und eine schlechte Bewertung eures Parks für einen gewissen Zeitraum.

Wenn ihr auf die jeweiligen Kreaturen klickt, könnt ihr die Bedürfnisse der Dinos einsehen. Das heißt, ihr seht, ob sie mehr Essen, Fläche oder Gehege-Mitbewohner brauchen. Achtet zudem auf eventuelle Krankheiten. Da neue Dinos gerne einmal auch neue Erreger mitbringen, steckt ihr sie nur mit anderen zusammen, wenn ihr bereits ein Gegenmittel habt.

News auf GameZ

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Max Wronka
Max Wronka

Videospiele liebe ich, seitdem ich mein erstes Spiel, The Legend of Zelda: Phantom Hourglass, besessen habe. Vor allem Ego-Shooter, Rollenspiele und Rennspiele sind mein Hauptzeitvertreib. Selbst wenn ich auch gerne auf den Konsolen spiele, bleibe ich dem PC immer treu!

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken