John Wick Hex-Guide: Tipps & Tricks für den Kampf auf Zeit

In John Wick Hex kommt es auf jede Sekunde an. In unserem Guide erklären wir euch das Zeit-System und ihr erfahrt alles über Gegner, Bosse und Waffen.

  • von Josef Erl am 11.05.2020, 15:47 Uhr
John Wick erschießt einen Gangster

In unserem Tipps-Guide zu John Wick Hex lest ihr:

  • Wie die Zeitleisten funktionieren
  • Worauf ihr im Nahkampf achten solltet
  • Wir ihr euch einen Namen als Baba Yaga macht

In John Wick Hex müsst ihr immer einen Schritt schneller sein als eure Gegner. Der Mix aus rundenbasierter Strategie und knallharter Action fordert eure Gehirnzellen – denn vor jedem Aufeinandertreffen ist sorgfältige Planung und Zeit-Management angesagt.

In unserem Tipps-Guide zeigen wir euch, wie ihr John Wick auf PC und PlayStation 4 (jetzt bei MediaMarkt kaufen!) sicher durch die verschiedenen Areale manövriert und jeden Boss klein macht.


Wie lese ich die Zeitleiste in John Wick Hex?

Jede Aktion benötigt ihre feste Zeit. An der Zeitleiste am oberen Bildschirmrand seht ihr, wie viele Sekunden ihr für eure geplante Handlung braucht. Achtet darauf, dass sich die Gesamtdauer jeder Aktion aus einer Vorbereitungsphase und einer Durchführungszeit zusammensetzt.

Schubsen benötigt beispielsweise 0,6 Sekunden Vorbereitung und 0,6 Sekunden zur Durchführung. Den Unterschied erkennt ihr an der farblichen Markierung: Der Balken für die Vorbereitung ist grau, während die eigentliche Aktion pink dargestellt wird. Seid ihr benommen, erscheinen Schrägstriche in eurer Leiste.

Eure Leiste findet ihr immer ganz oben, darunter folgen kleinere für eure Gegner. Im Screenshot unten seht ihr an eurer Zeitleiste, dass ihr gerade benommen wart, dieser Zustand aber gegenwärtig – also bei der angezeigten Null – abgeklungen ist. Der Schütze ganz links hat euch währenddessen eine Kugel verpasst. Das zeigt euch der pinke Balken in der zweiten Leiste an.

Die weißen Punkte am Boden zeigen euch an, wohin ihr gehen könnt. Bewegt ihr euch also zu der anvisierten Stelle (siehe Bild oben), kostet euch das 0,4 Sekunden. Die drei Leisten unter der des Schützen zeigen euch, wie lange eure Gegner noch in Bewegung sind: 0,3 Sekunden, 0,6 Sekunden und 0,7 Sekunden.

Bedenkt also bei der Planung der nächsten Aktion, dass der Gegner rechts von euch mit seiner Bewegung fertig ist, bevor ihr am gewählten Punkt angekommen seid. Er könnte also in der Zwischenzeit schon eine neue Attacke beginnen.

Habt ihr eine Aktion durchgeführt oder werdet unterbrochen, pausiert das Spiel und eure Aktion bricht ab. Unterbrechungen werden beispielsweise durch auftauchende Gegner oder Attacken herbeigeführt. Geht ein Gegner in Deckung während ihr einen Angriff durchführt, bricht die Aktion ebenfalls ab und das Spiel pausiert.

Wie nutze ich die taktischen Aktionen richtig?

Euch stehen fünf taktische Grundaktionen zur Auswahl. Warten lässt Zeit verstreichen, ohne eigene Aktion. Dadurch könnt ihr beispielsweise in sicherer Deckung bleiben, bis sich euch ein Schläger nähert. Ist er bis auf zwei, drei Schritte an euch herangekommen, geht aus der Deckung auf ihn zu und überwältigt ihn.

Legt euch einen Verband an, um die Gesundheitspunkte wiederherzustellen. Ihr solltet das nur in sicherem Abstand zu euren Gegnern tun, da es ziemlich lange dauert. Nachladen erklärt sich von selbst und über „Haltung ändern“ hockt ihr euch hin oder steht wieder auf.

Wichtige Aktionen:

Aktion Dauer Fokus-Verbrauch
Warten 0,2 Sekunden  /
Nachladen 2,2 Sekunden  /
Neu Fokussieren 1,1 Sekunden stellt 8 Fokus-Punkte her
Verband 3 Sekunden  /
Haltung ändern (Hocken) 0,5 Sekunden  /
Haltung ändern (Stehen) 0,5 Sekunden  /
Bewegen (ein Schritt) 0,4 Sekunden  /
Bewegen in der Hocke (eine Rolle) 0,6 Sekunden 2 Punkte
Waffe aufheben 1,2 Sekunden  /
Tür öffnen 0,5 Sekunden  /

Behaltet immer euren Fokus im Auge! Mit „neu fokussieren“ richtet ihr euch wieder neu aus und erhaltet Fokus-Punkte zurück. Diese werden bei verschiedenen Aktionen verbraucht und geben bei hoher Anzahl Boni auf Angriff und Verteidigung.

Wie kämpfe ich in John Wick Hex?

Hat euch ein Ganove noch nicht bemerkt, geht auf ihn zu und überwältigt ihn von hinten. Dadurch spart ihr Munition und schreckt seine Kumpane nicht auf. Geht es in den Nahkampf dürft ihr schlagen, schubsen, ausschalten, parieren oder eure Waffe werfen.

Wollt ihr einen Gegner mit einem Takedown ausschalten, dürft ihr die Position festlegen, auf der ihr nach dem Move landet. Die richtige Auswahl kann euch taktische Vorteile bringen, wenn ihr euch dadurch beispielsweise aus dem Sichtfeld eines anderen Schützen manövriert.

Schubst ihr euer Gegenüber, gelangt ihr ebenfalls ein paar Meter weiter. Seid ihr umzingelt, schiebt einen der Gegner hinter eine Wand, um aus der Trefferzone zu gelangen. Der Geschubste ist zudem kurz benommen und ihr könnt euch auf einen anderen Gefahrenherd konzentrieren.

Angriffs-Übersicht:

Aktion Dauer
(Vorbereitung/Durchführung)
Schaden
(Leben/Fokus/Betäubung)
Fokus-Verbrauch
Schlagen 1,5 Sekunden (0,6 + 0,9) 2 / 2 / 2,3 sec  /
Schubsen 1,2 Sekunden (0,6 + 0,6) 1 / 4 / 0,5 sec 1 Punkt
Ausschalten (Takedown) 2 Sekunden (0,6 + 1,4) 3 / 4 / 3,5 sec 1 Punkt
Parieren 0,6 Sekunden (0,4 + 0,2) 0 / 1 / 0,4 sec 1 Punkt
Schießen 1,5 bis 3 Sekunden je nach Waffe 2 / 1 / 0 sec  /
Waffe werfen 1,2 Sekunden (0,5 + 0,7) 1 / 3 / 2,6 sec  /

Seid ihr einen Schritt zu spät oder einen Schuss abzufeuern würde zu lange dauern, werft eure Waffe. Damit könnt ihr einem Treffer entgehen. Während der getroffene Schütze benommen ist, lauft ihr auf ihn zu und verprügelt ihn.

Achtet bei allen Aktionen auf die angezeigte Trefferchance. Verschwendet keine Kugeln bei einer 60-Prozent-Chance. Gleichzeitig solltet ihr immer mit einberechnen, wohin sich der anvisierte Gegner bewegt, während ihr den Schuss vorbereitet. Die Chance kann sich also noch verbessern oder verschlechtern, bis ihr euren Schuss tatsächlich abgefeuert habt.

Welche Waffen gibt es in John Wick Hex?

Ihr startet jedes Level mit John Wicks individueller Handfeuerwaffe. Diese fasst 15 Schuss Munition und hat ein Extra-Magazin dabei. Jede Waffe hat ihre eigenen Besonderheiten, die manchmal nützlich sind, aber auch zum Problem werden können. Die effektivsten Allround-Waffen sind die Pistolen.

Die wichtigsten Waffen:

Waffe Schaden / Fokus Zeit Besonderheit
Individuelle Handfeuerwaffe -2 / -1 0,9+0,3+0,3 +30% Nahdistanz, +20% Ruhiger Schuss
9mm-Automatik -2 / -1 0,9+0,3+0,3 +30% Nahdistanz
Revolver -3/-1 1,6+0,3+0,3 +30% Nahdistanz
Maschinenpistole -2 / -1 0,7+0,2+0,2+0,2+0,2+0,2+0,3 +30% Nahdistanz
SMG -2 / -1 0,8+0,2+0,2+0,2+0,2+0,2+0,3 30 Schuss pro Magazin

Sie feuern immer zwei Schuss gleichzeitig ab, sind sehr treffsicher auf kurze Distanz und relativ schnell. Maschinenpistolen sind zwar noch schneller und feuern sechs Kugeln hintereinander ab, dafür streuen sie ungemein und sind sehr unpräzise. Ein Treffer mit dem Revolver ist zwar meist tödlich, dafür ist er erheblich langsamer und fasst weniger Kugeln als die 9mm-Automatik.

Wo finde ich Munition und Verbände?

Bei der individuellen Handfeuerwaffe liegt ein Reserve-Magazin bei, andere Waffen werden beinahe nutzlos, wenn ihr sie geleert habt. Ihr könnt sie einem Gegner höchstens noch an den Kopf werfen. Geht also sparsam mit Munition um und hebt immer die Waffe mit den meisten Patronen auf – jede Kugel kann entscheidend sein.

Sicherheitsleute und Söldner lassen ihre Waffen fallen, wenn ihr sie ausgeschaltet habt. Bewegt euch auf die Position der Waffe und hebt sie über die taktischen Aktionen auf. Auf dem DualShock-4-Controller (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) wäre das die Viereck-Taste. Beachtet aber, dass auch diese Bewegung Zeit kostet!

Im Planungsmenü vor einem Level habt ihr zudem die Möglichkeit, einzelne Waffen für einen kleinen Obolus in bestimmten Level-Abschnitten zu deponieren. Das gleiche gilt für Verbände. Ihr startet das Level mit zwei Stück. Deponiert ihr keine weiteren Verbände im Planungsmenü, müsst ihr damit auskommen. Eure Lebenspunkte regenerieren sich nicht nach den einzelnen Abschnitten.

Welche Gegner-Typen gibt es in John Wick Hex?

Taucht ein Gegner auf, hört ihr einen kurzen Signalton. An John Wicks Kopf erscheint ein pinkes Licht, das euch die Richtung anzeigt, aus der die Gefahr droht. John ist zwar kein Superheld, aber den meisten Banditen überlegen. Ihr seid also im direkten Vergleich meist schneller und stärker.

Einfache Schläger sind deshalb nur eine Bedrohung, wenn sie in Überzahl sind. Erst Kampfkünstler werden gefährlicher. Mitglieder des Sicherheitsdienstes und Söldner sind mit verschiedenen Schusswaffen ausgerüstet. Seht euch deshalb vor jeder Aktion die Info-Karte eures Gegenübers an, um zu sehen, wie schnell oder langsam er euch attackieren kann.

Wichtige Gegner-Typen:

Gegner Gesundheit Fokus Waffe / Aktion Zeit für Angriff
Schläger 3 Punkte 2 Punkte Fäuste 1,6 Sekunden (0,7 + 0,9)
Sicherheitsdienst 3 Punkte 2 Punkte 9mm-Automatik / Schießen 1,1 Sekunden (0,7+0,4)
Sicherheitsdienst 3 Punkte 2 Punkte Revolver / Schießen 2,0 Sekunden (1,7+0,3)
Kampfkünstler 5 Punkte 4 Punkte Fäuste 2,1 Sekunden (Schubsen)
1,8 Sekunden (Schlagen)
Söldner 5 Punkte 4 Punkte Maschinenpistole / Schießen 1,7 Sekunden (0,9+0,2+0,2+0,2+0,2)

Eure Gegner spawnen immer wieder an verschiedenen Stellen und in unterschiedlicher Zahl. Spielt ihr einen Abschnitt noch mal, werden die Karten also neu gemischt. Nur Boss-Gegner dürft ihr an der gleichen Stelle erwarten, der Rest verteilt sich neu.

Vom Jäger zum Gejagten
Der dritte Teil der John Wick-Saga als Limited Edition in 4K!
John Wick: Kapitel 3 (Limited Steelbook) [4K Ultra HD Blu-ray + Blu-ray]
John Wick: Kapitel 3 (Limited Steelbook) [4K Ultra HD Blu-ray + Blu-ray]
€ 22.36

Seht ihr eine Tür, unter der pinkes Licht hindurchscheint, rechnet mit Gesellschaft. Konzentriert euch nicht zu sehr darauf, dass ihr alle Bösewichte eines Abschnitts erledigt. Die letzte Tür könnt ihr auch durchqueren, wenn gerade kein Gegner im Bild ist.

Wie besiege ich die Bosse?

In John Wick Hex bekommt ihr es am Ende eines jeden Levels mit einem Boss-Gegner zu tun. Sie unterscheiden sich zwar in Stärke, Bewaffnung und Ausdauer, können aber im Grunde mit ähnlichen Taktiken bezwungen werden.

Bosse mit voller Fokus-Anzeige nehmen nur wenig Schaden, wenn ihr auf sie schießt. Versucht sie bei Gelegenheit im Nahkampf in die Mangel zu nehmen. Mit einem Takedown spielt ihr ein paar Fokuspunkte runter und macht sie benommen. Damit öffnet ihr ein kleines Zeitfenster, in denen der Boss deutlich verwundbarer wird.

Die Fokuspunkte regenerieren allerdings automatisch. Bleibt nicht zu lange in der Nähe, um keine der harten Attacken abzubekommen und achtet im Gegenzug auf eure eigene Fokus-Leiste. Ist diese leer, könnt ihr den Boss beispielsweise nicht mehr mit einem Takedown außer Gefecht setzen oder euch aus der Schusslinie rollen.

Während der meisten Boss-Kämpfe tummeln sich auch deren Lakaien um euch herum. Behaltet sie immer im Auge, denn sie können euch empfindlich stören oder sogar den Sieg kosten. Haltet euch möglichst in einem Umfeld auf, in dem viele Waffen herumliegen. Munitionsmangel in einem Boss-Kampf schmälert eure Chancen erheblich.

Wie mache ich mir einen Namen in John Wick Hex?

Jeder Bereich hat gewisse Vorgaben. Erreicht ihr sie, macht ihr euch in John Wick Hex einen Namen. Manche Abschnitte müsst ihr innerhalb einer bestimmten Zeit abschließen. Achtet darauf, das hier nicht die reale Zeit zählt, sondern die von euch verbrauchte Aktions-Zeit.

Verwendet ihr eine vorgegebene Anzahl an Verbänden oder erreicht eine bestimmte Schussgenauigkeit, werdet ihr ebenfalls belohnt. “Alyosha Popovich” steht beispielsweise für tödlich genaues Zielen mit wenig verbrauchter Munition. Den Namen “Zmei Goryniych” macht ihr euch, wenn ihr möglichst viele Schusswaffen benutzt.

Um den begehrten Namen „Baba Yaga“ zu erreichen, müsst ihr alle Vorgaben eines Bereichs auf einmal schaffen. Dann winkt euch auch eine Trophäe.

Wie verbessere ich meine Fähigkeiten?

Nach Abschluss eines jeden Levels bekommt ihr kontinentale Münzen gutgeschrieben. In der Planungsphase zeigt euch eine Karte die verschiedenen Level-Abschnitte. Dort könnt ihr für einen festgelegten Preis Waffen oder Verbände verstecken. Manche Gebiete sind nicht sofort zugänglich und können deshalb nicht als Lager verwendet werden.

Besondere Gebiete werden als „teures Lager“ gekennzeichnet. Dort etwas zu deponieren ist – wie der Name schon sagt – deutlich kostspieliger. Es kann sich aber dennoch lohnen, denn dort dürft ihr mit mehr Widerstand rechnen. Ihr könnt die Münzen des Continentals auch für Verbesserungen an John Wick selbst nutzen.

Wählt dazu das Menü „Anpassen“. Investitionen verringern beispielsweise die Trefferchance der Gegner oder reduzieren den Verbrauch von Fokuspunkten. Überlegt euch gut, in was ihr investiert und braucht immer das komplette Budget auf. Überschüssige Münzen verfallen, ihr könnt sie also nicht mit in die nächste Planungsphase nehmen.

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Josef Erl
Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel einmal zu verlaufen - auch in Pong.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken