Immortals Fenyx Rising: 6 Tipps für den Einstieg

Mit dem Open-World-Abenteuer Immortals Fenyx Rising schickt euch Ubisoft in die Welt der griechischen Mythologie. Damit die unterhaltsame Reise nicht zur Odyssee für euch verkommt, gibt unser Guide euch hilfreiche Tipps für einen reibungslosen Start.

  • von Sebastian Weber am 03.12.2020, 11:34 Uhr
Immortals Fenyx Rising

In diesem Einsteiger-Guide zu Immortals Fenyx Rising erfahrt ihr:

  • Wie ihr schnell Charon-Münzen und Ressourcen verdient
  • Wie ihr auch starke Gegner problemlos besiegt
  • Wie ihr euch das Erkunden leichter macht

Im Spieleherbst 2020 feuert Publisher Ubisoft aus allen Rohren und veröffentlicht nach den Open-World-Blockbustern Watch Dogs Legion und Assassin’s Creed: Valhalla nun noch Immortals Fenyx Rising.

In diesem familientauglichen Action-Spaß verschlägt es euch in der Haut des Sterblichen Fenyx auf die Goldene Insel, quasi der Heimat der griechischen Götter Aphrodite, Ares, Athena und Hephaistos. Die jedoch wurden von Bösewicht Typhon gefangen genommen und ihrer Kräfte beraubt.

Fortan zieht ihr in Immortals Fenyx Rising los, um die Götter zu befreien und so auch euren Bruder von Stein wieder in einen Menschen zu verwandeln. Das gut und gerne 30 Stunden lange Abenteuer verpackt Ubisoft in eine Open World, die mit Aufgaben und Rätseln nur so vollgestopft ist. Daher geben wir euch einige Tipps an die Hand, die euch das Leben in den ersten Spielstunden von Immortals Fenyx Rising leichter machen.

Griechische Mythologie für Erwachsene
Erlebt das Antike Griechenland mit Assassin's Creed Odyssey!
Assassin's Creed Odyssey [PlayStation 4]
€ 22.99

Wie bekomme ich mehr Lebensenergie und Ausdauer?

Wenn Fenyx zum Start seines Abenteuers auf der Goldenen Insel strandet, ist er schwach auf der Brust. Doch es gibt einen recht einfachen Weg, eure Lebensenergie und Ausdauer auszubauen – letzteres ist sogar sehr unterhaltsam.

Für die Lebensenergie haltet Ausschau nach Ambrosia, was als Sammelobjekt in der Spielwelt verteilt ist und an einen großen schwebenden Kristall erinnert. Sobald ihr die Halle der Götter erreicht und freigeschaltet habt, löst ihr dort sechs Ambrosia gegen mehr Lebensenergie ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausdauer dagegen erhöht ihr mit den Blitzen des Zeus. Diese bekommt ihr in Tartaros-Gewölben als Belohnung, wenn ihr sie löst. Die Ausdauer von Fenyx ist ein essenzieller Wert, denn sie beeinflusst, wie hoch ihr klettern, wie lange ihr schwimmen oder mit den Flügeln schweben könnt und auch im Kampf kann eurem Recken die Puste ausgehen.

Wagt euch also frühzeitig in die Rätselgewölbe. Da diese oftmals nur aus Puzzles bestehen, braucht ihr keine Angst vor allzu mächtigen Gegnern zu haben.

Apropos Rätsel: Wenn ihr einmal partout nicht auf die Lösung kommt, dann haltet die Augen offen. In der Regel gibt euch Immortals Fenyx Rising irgendwo in der Umgebung einen Tipp für die Denkaufgabe oder aber eine zerstörbare Säule oder ähnliches blockiert einen Mechanismus.

So leicht verdient ihr Charon-Münzen und Ressourcen

Behaltet neben den körperlichen Werten von Fenyx auch Fähigkeiten und Ausrüstung im Blick. In Immortals Fenyx Rising müsst ihr jede Menge unterschiedliche Ressourcen einsammeln, um all die Aspekte eures Helden zu verbessern.

Charon-Münzen bekommt ihr, indem ihr Herausforderungen meistert. Auch hier schöpft Immortals Fenyx Rising aus den Vollen und lässt euch zum Beispiel Zeitrennen bestehen, Bilderrätsel lösen oder ihr müsst mit leuchtenden Kugeln Sternbilder nachbauen.

All diese Rätsel stehen euch ab der ersten Spielminute offen und ihr braucht euch nicht vor ihnen zu scheuen.

Allerdings solltet ihr gerade für die Lyra-Denkaufgaben hier und da einen Zettel und Stift parat haben. Bei diesen gibt euch Immortals Fenyx Rising eine Abfolge vor, in der die Saiten der Lyra gespielt werden müssen.

Danach macht ihr euch zur großen Lyra im jeweiligen Gebiet auf und spielt dies nach. Je nachdem, wie komplex die Abfolge und wie weit der Weg ist, hilft eine Notiz hier ungemein.

Mit den Charon-Münzen schaltet ihr in der Halle der Götter neue Fähigkeiten frei oder verbessert bereits erworbene. Daher ist es essenziell, die Herausforderungen frühzeitig anzugehen bzw. mitzunehmen, damit ihr schnell das volle Repertoire an Tricks zur Verfügung habt.

Allgemeine Ressourcen wie die verschiedenfarbigen Adamant-Scherben oder Pilze, Blumen und so weiter benötigt ihr im ersten Fall, um eure Waffen, Rüstungen und Co. zu verbessern.

Letztere dienen als Grundlage für Heil-, Ausdauer- und andere Tränke. All das Zeug findet ihr natürlich in der Spielwelt, wenn ihr die Augen offenhaltet. Ihr kommt aber schneller an größere Mengen, wenn ihr in der Halle der Götter Herausforderungen an der großen beschrifteten Steintafel annehmt.

Diese Challenges erledigt ihr in Immortals Fenyx Rising im Vorbeigehen, wenn ihr von Quest zu Quest oder Gewölbe zu Gewölbe eilt, denn zum Beispiel sollt ihr zehn Tiere umhauen, um dafür eine Belohnung abzusahnen.

Kampf-Tricks für Immortals Fenyx Rising

In den Kämpfen von Immortals Fenyx Rising habt ihr mit Schwert und Axt zwei Standardwaffen bei euch, die sich großartig kombinieren lassen. Mit diesen gelten die üblichen Tipps: Gegner beobachten, starken Attacken ausweichen und so weiter. Doch mit ein paar Tricks macht ihr euch das Leben deutlich einfacher:

  • Anschleichen: Ähnlich wie in Assassin’s Creed könnt ihr euch in Immortals Fenyx Rising ebenfalls an Gegner anschleichen, um sie mit einem Überraschungsangriff zu schwächen. Nutzt das bei kleineren Gruppen an Widersachern, denn dann geht der erste Kontrahent schnell zu Boden. Aber: Anders als in der genannten Meuchler-Serie führt solch ein Schleichangriff immer zum Kampf.
  • Steine: Gerade bei größeren Monstern ziehen sich Kämpfe gerne einmal, weil die Biester viel Lebensenergie haben. Haltet deshalb Ausschau nach Felsbrocken und Steinen, da ihr früh die Fähigkeit bekommt, diese mit einem Zauber hochzuheben und wegzuschleudern. Ein gut platzierter Treffer mit einem Felsen dezimiert schnell einmal die Hälfte der Energie eures Widersachers.
  • Ferngesteuerte Pfeile: Ebenfalls früh spendiert euch Immortals Fenyx Rising den Skill, dass ihr einen Pfeil abschießt und diesen im Flug steuert. Setzt das vor allem dann ein, wenn ihr noch außerhalb der Sichtweite eurer Feinde seid. Immortals Fenyx Rising verlangsamt den Spielverlauf, während ihr den Pfeil dirigiert. Das macht das Zielen einfacher und sorgt zudem dafür, dass eure Kontrahenten einige Zeit brauchen, bis sie bei euch sind. So könnt ihr mit ein paar Fernlenkgeschossen ein, manchmal auch zwei Monster ausschalten, bevor der eigentliche Kampf startet.

Neue Skills oder lieber Verbesserungen?

Mit den oben erwähnten Charon-Münzen schaltet ihr in der Halle der Götter neue Skills frei. Dabei habt ihr die Wahl, ob ihr zu Beginn neue Kampffähigkeiten erwerbt oder aber Charaktereigenschaften verbessert – später lassen sich natürlich auch die Kampf-Skills noch aufwerten.

Zu Beginn von Immortals Fenyx Rising empfehlen wir euch, hier die Balance zu halten, denn die Kampftricks sind durchaus mächtig und machen die Auseinandersetzungen deutlich leichter und spektakulärer, als wenn ihr nur mit Schwert und Axt um euch schlagt.

Mehr Platz für wenig Geld
Mit all den neuen Spielen im Herbst 2020 geht eurer Konsole langsam der Speicher aus? Hier gibt es Nachschub zum kleinen Preis und somit Spielraum für die nächsten Blockbuster!
SEAGATE Gamedrive für Playstation 4 (STGD2000200) , Festplatte, Schwarz
€ 71.99

Aber: Da die Verbesserungen der Charaktereigenschaft im Vergleich günstiger zu bekommen sind, sprich weniger Münzen erfordern, raten wir euch hier einige grundlegende möglichst schnell freizuschalten.

Empfehlenswert ist zum Beispiel, dass ihr beim Klettern das Springen nutzen könnt, um schneller voranzukommen und gleichzeitig weniger Ausdauer zu verbrauchen oder, dass ihr den gleichen Effekt beim Schwimmen erlernt.

Das hilft ungemein bei der Erkundung der Spielwelt, bei der vor allem die Ausdauer von Fenyx eine natürliche Grenze darstellt.

Wie finde ich Truhen, Gewölbe & Co. schneller?

Wer Immortals Fenyx Rising startet, der merkt schnell, dass die Goldene Insel vollgepackt ist mit Herausforderungen, Truhen, Gewölben und all den anderen Betätigungen. Die lassen sich grundlegend durch einfaches Erkunden der Spielwelt gut finden.

Wer sich das Leben allerdings einfacher machen möchte, der aktiviert einfach den Erkundungsmodus, also das Fernglas.

Das funktioniert am besten, wenn ihr eine der Götterstatuen erklommen habt, mit denen ihr eure Umgebung aufdeckt. Von da habt ihr einen guten Überblick über die Insel bzw. das Areal um euch herum.

Schaut dann umher, bis ihr merkt, dass der Cursor anfängt zu leuchten. Wer auf der Konsole oder mit dem Controller spielt, dem gibt Immortals Fenyx Rising durch leichte Vibrationen eine zusätzliche Hilfestellung.

Wenn das Vibrieren bzw. das Leuchten schließlich am heftigsten ist, blendet euch Immortals Fenyx Rising ein, dass ihr zum Beispiel auf der PlayStation 4 bzw. PlayStation 5 den Button R2 drücken müsst und schon bekommt ihr eine neue Markierung für eine Truhe und Co. auf eurer Karte verzeichnet.

Nutzt diese Erkundungsfunktion regelmäßig, denn auch wenn der Überblick von einer der Statuen am besten ist, könnt ihr das von überall aus aktivieren. So überseht ihr kein Rätsel, kein Ambrosia und keine Herausforderung mehr.

Sitzt den Ladescreen nicht nur aus!

All diejenigen unter euch, die wie empfohlen jedes Tartaros-Gewölbe mitnehmen, das sie finden, sollte nicht untätig herumsitzen, während das Spiel lädt.

Innerhalb des Ladebildschirms erlaubt euch Immortals Fenxy Rising, dass ihr Fenyx im Flug steuert, um heransausende Adamantsplitter einzusammeln. Die sind zwar manchmal knifflig zu erwischen und meist bekommt ihr innerhalb einer Ladezeit nur zwei oder drei Stück, aber wie heißt es so schön: Kleinvieh macht auch Mist.

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken