Hot Wheels Unleashed: 6 Tipps für angehende Profi-Racer

Mit Hot Wheels Unleashed zieht unsere Kindheit auf den Konsolen ein. Auf bunten Strecken mit Loopings können wir mit den kleinen Autos um die Wette brettern. Damit euch das auch erfolgreich gelingt, haben wir hier ein paar praktische Tipps und Tricks.

  • von Christin Ehlers am 05.10.2021, 10:20 Uhr
Hot Wheels Unleashed Tipps

Mit Hot Wheels Unleashed brettert ein brandneuer Arcade-Racer mitten in unsere Racing-Herzen. Ein nicht unerheblicher Grund dafür ist das Setting, denn die meisten von uns dürften früher im Kinderzimmer die kleinen Autos durch die selbst gebauten Rennstrecken geschubst haben. Nun gibt’s die Mini-Boliden für alle gängigen Gaming-Plattformen und ihr könnt mit Freunden oder anderen Online-Racern um Platz eins fahren. Damit euch das erfolgreich gelingt, erfahrt ihr in diesem Guide:

  • Warum Driften im Game extrem wichtig ist
  • Was ihr mit doppelten Autos in eurer Sammlung macht
  • Wieso ihr immer Abkürzungen nehmen solltet
  • Wie ihr einen Schnellstart hinlegt

Ihr wollt zugleich auch der Platin-Trophäe auf der PlayStation bzw. einem Gamerscore von 1.000 Punkten hinterherjagen? Dann werft einen Blick in unseren Guide mit allen Erfolgen und lest nach, was ihr dafür tun müsst.

Wählt euer Auto weise – und motzt es ordentlich auf

Die allerwichtigste Frage in Hot Wheels Unleashed lautet: Welches Auto sollte ich wählen? Jedes Auto ist anders und verfügt über die unterschiedlich ausgeprägten Grundwerte Geschwindigkeit, Bremskraft, Beschleunigung und Handling. Eine klare Antwort auf die Wahl eures Boliden können wir euch nicht geben, denn es hängt auch ein bisschen von eurem Fahrstil ab, ob ihr eher ein schnelles Auto wollt oder eins, das im Handling top ist.

Ihr habt aber durch Upgrades die Möglichkeit, eure Autos aufzuwerten. Dafür benötigt ihr Zahnräder, die ihr durch Überraschungskisten oder das Zerlegen doppelter Autos erhaltet. Dadurch verbessert ihr die Grundwerte, bis ihr irgendwann das Maximum erreicht habt.

Das Upgraden der Autos hat aber auch Einfluss auf euren Boost. Es kann passieren, dass aus dem punktuellen Boost ein langgezogener Boost wird – oder andersherum. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass aus drei Boost-Punkten nur noch einer wird. Bevor ihr das Upgrade bestätigt, solltet ihr ein Auge darauf haben, wie sich der Boost verändert und ob ihr damit leben könnt.

Tipp: Nutzt eher flache und windschnittige Autos anstelle von schweren und hohen wie den Truck mit dem Hamburger. Sie neigen dazu, schneller umzukippen. Das können zwar auch die kleineren Autos, doch die Gefahr ist weit geringer.

Duplikate? Verkaufen oder demontieren

In Hot Wheels Unleashed gibt es natürlich auch Lootboxen – wenn auch nicht im klassischen Sinne. Sie heißen Überraschungskisten und kosten kein Echtgeld. Stattdessen bekommt ihr sie hin und wieder nach Rennen geschenkt. Oder aber ihr kauft sie euch für 500 Coins. Ihr müsst davon eine ganze Menge erspielen und öffnen, um Erfolge und Trophäen freizuschalten. Als Belohnung warten unterschiedliche Automodelle auf euch.

Bedeutet aber auch, dass ihr Duplikate erhalten könnt. Das doppelte Automodell nimmt allerdings nur Platz weg. Ihr solltet es also schnellstmöglich loswerden und habt dafür zwei Optionen: Entweder verkauft ihr das Auto und sackt das Geld ein oder aber ihr zerlegt es und erhaltet dafür Bauteile.

Mit Bauteilen könnt ihr wiederum eure anderen Autos upgraden oder ihr nutzt das Geld, um euch neue Autos oder Überraschungsboxen zu kaufen.

Falls ihr euren Mitspielern zusätzlich noch Panzer um die Ohren schmeißen wollt!
Mario Kart 8 Deluxe [Nintendo Switch]
€ 46.99

So klappt’s mit dem Schnellstart in Hot Wheels Unleashed

Ob in Mario Kart, Crash Team Racing oder Team Sonic Racing: Wer kurz vor dem Startschuss im richtigen Moment aufs Gaspedal bzw. die entsprechende Controller-Taste drückt, bekommt einen kleinen Boost und setzt sich direkt an die Spitze. Das ist in Hot Wheels Unleashed nicht anders.

Dafür braucht ihr allerdings das perfekte Timing. Ihr könnt zwei unterschiedliche Boost-Stufen aktivieren: lila und grün, wobei lila der bessere Boost ist. Um den zu aktivieren, drückt beim Countdown die Taste zum Gasgeben, sobald die Zahl 3 verschwindet (R2 auf der PlayStation). Unten rechts am Bildschirmrand seht ihr eine kleine Anzeige mit zwei oder drei Kreisen, die sich aufladen.

Habt ihr den perfekten Zeitpunkt erwischt, seht ihr lilafarbene Funken aus dem Auspuff sprühen und volle Kreise in der Anzeige. Haltet das Gas gedrückt und sobald der Countdown ausgelaufen ist, drückt zusätzlich eure Boost-Taste (X-Button auf der PlayStation), um den Boost zu aktivieren.

Genauso funktioniert es auch mit dem grünen Boost, allerdings ist er etwas schwächer als der lilafarbene. Ihr erhaltet ihn, wenn ihr Gas gebt, sobald der Countdown die Zahl 2 anzeigt.

Werdet ein Meister im Driften und nutzt Boosts

Wie in den meisten Fun- oder Arcade-Racern spielt auch in Hot Wheels Unleashed das Driften eine extrem wichtige Rolle. Seht also zu, dass ihr das Tutorial und die ersten Strecken nutzt, um ein Gefühl dafür zu bekommen und Runde um Runde besser darin zu werden. Spielt dazu am besten auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad. So könnt ihr in Ruhe herumprobieren, fahrt aber trotzdem als Sieger durchs Ziel.

Auf der PlayStation nutzt ihr den Drift mit der L2-Schultertaste. Nähert ihr euch einer Kurve – sie sind in der Regel auf den Strecken als blauer Abschnitt farblich markiert –, drückt die Drift-Taste und lenkt mit dem Steuerkreuz in die Richtung, in die ihr driften wollt.

Tipp: Während ihr in anderen Racern gegensteuern könnt, aber immer noch weiter driftet, brecht ihr es in Hot Wheels Unleashed ab. Es ist zu Beginn ein bisschen gewöhnungsbedürftig, wir haben uns allerdings schnell dran gewöhnt.

Es hat noch einen weiteren Grund, warum ihr unbedingt driften solltet. Ihr kommt auf diese Weise nicht nur besser und geschmeidiger um die Kurven, ihr ladet so auch den Boost eures Boliden sehr viel schneller auf. Mit einer cleveren Kombination aus Driften und Boosten (was ihr im Idealfall immer am Ende einer Kurve machen solltet), macht ihr Plätze gut und sichert euch den ersten Platz im Rennen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auto-Boost mit Boost-Platten kombinieren – geht das?

Überall auf den Strecken sind kleine Boost-Platten verteilt. Ihr erkennt sie daran, dass sie lilafarben blitzen. Es wäre nur logisch, wenn ihr darüber brettert und zusätzlich euren eigenen Boost nutzt, um noch schneller voranzukommen. Doch das funktioniert leider nicht. Die Boost-Optionen verstärken sich nicht. Ihr müsst also erst den Boost der Platte mitnehmen und sobald der ausgelaufen ist, könnt ihr mit eurem eigenen Boost nachlegen.

Da es auch noch die grünen Boost-Spuren gibt, könnt ihr mit geschicktem Einsatz der Platten und eurem Boost einen Großteil der Strecke im Superspeed zurücklegen.

Abkürzungen entscheiden über Sieg und Niederlage

Die meiste Zeit fahrt ihr auf den typischen Hot-Wheels-Bahnen. Doch es gibt bei einigen Strecken Abschnitte, bei denen der Weg nur mit Pylonen begrenzt ist. Das ist eure Chance! Führt die Strecke in einem großen Bogen zur nächsten Schiene, kürzt einfach ab und nehmt den direkten Weg. Das Spiel bestraft euch nämlich nicht dafür. Während ihr in anderen Games plötzlich despawnt und wieder auf die Strecke gesetzt werdet, kommt ihr in Hot Wheels Unleashed problemlos damit durch.

Vor allem, wenn ihr Zeitrennen fahrt, kann die eine oder andere Abkürzung entscheidend dazu beitragen, dass ihr die Mission erfolgreich absolviert.

Christin Ehlers
Christin Ehlers

Kann sich nur schwer zwischen den Plattformen entscheiden: PC, Switch oder doch PS4 Pro? Am liebsten einfach im Wechsel von WoW zu Animal Crossing bis Crash.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken