Halo Infinite: Multiplayer Guide – Tipps für den Einstieg

Halo ist mit einer ganzen Reihe an Neuerungen zurückgekehrt. Wir haben die besten Einsteigertipps für junge und alte Spartans!

  • von Dennis Anjuschin am 22.11.2021, 11:19 Uhr
Halo Infinite Kampf

In unserem Multiplayer-Guide zu Halo Infinite erklären wir euch:

  • Warum ihr die Spawns der Waffen und Gadgets kennen müsst
  • Wie ihr die Nahkampfattacke effektiv im Kampf einsetzt
  • Wie ihr in Feuergefechten eure Chancen erhöht
  • Welche Rolle Fahrzeuge spielen
  • Wie ihr euch im Team koordiniert

Der Multiplayer von Halo Infinite ist drei Wochen vor dem offiziellen Release als Beta erschienen. Es handelt sich dabei bereits um den gesamten Free-to-Play Multiplayer des neuesten Halo. Wir haben hilfreiche Tipps, mit denen euch der Einstieg ohne Probleme gelingt.

Halo Infinite jetzt auf der Xbox Series S zocken!
MICROSOFT Xbox Series S 512 GB Spielekonsole, Weiß
€ 289.99

Trainiert mit Bots

In Halo Infinite haben 343 Industries zahlreiche Möglichkeiten eingebaut, für den Multiplayer zu trainieren. Zum einen gibt es die Waffendrills, an denen ihr verschiedene Waffen ausprobiert sowie einen Trainingsmodus, bei dem ihr gegen Bots antretet. Mit Bots spielen klingt zwar langweilig, doch auf diese Weise übt ihr den Einsatz der verschiedenen Waffen und lernt gleichzeitig die Maps kennen.

Während eines Trainingsmatches könnt ihr im Optionsmenü die Auswahl eurer Waffen, Gadgets sowie die Anzahl und Stärke der Bots einstellen. Die veränderten Einstellungen greifen sofort. Somit könnt ihr auch während eines Matches verschiedene Waffen und Einstellungsmöglichkeiten ausprobieren. Außerdem könnt ihr unendlich Munition sowie Unbesiegbarkeit beliebig aktivieren und deaktivieren.

Scannt eure Umgebung

Alle Spartans sind in Halo Infinite mit einem Scanner ausgestattet. Der enthüllt euch die Positionen von Waffen- und Gadget-Spawns. Die Positionen von Waffenschränken werden euch aber nicht enthüllt. Auf Xbox-Controllern aktiviert ihr den Scan mit der unteren Pfeiltaste auf dem D-Pad, während es auf dem PC standardmäßig Z ist.

Scannt eure Umgebung regelmäßig auf fallengelassene Waffen und Gadgets. Der Scanner zeigt euch zudem an, ob eine Waffe bereits an ihrem Spawn-Punkt verfügbar ist.

Priorisiert Power-Waffen und Gadgets

Auf dem Spielfeld spawnen besonders starke Waffen wie Raketenwerfer sowie diverse Gadgets wie etwa der Greifhaken oder die Aktivtarnung. Die Waffen- und Gadget-Spawns sind auf jeder Karte festgelegt. Die Kontrolle über diese mächtigen Items verschafft euch einen Vorteil. Merkt euch also die Spawn-Positionen der Waffen und Gadgets und behaltet den Spawn-Timer im Auge.

Andere Spieler sehen die Spawn-Timer ebenfalls. Stellt euch also auf Feindkontakt ein, wenn der Spawn-Timer abläuft. Falls ihr mit Freunden spielt, solltet ihr zudem immer mindestens zu zweit zu den Power-Waffen und Gadgets gehen.

Achtet auf euren Radar

Ihr findet am unteren Bildschirmrand auf der linken Seite den Radar. Dieser zeigt euch Feinde in der Nähe an. Alle Gegner, die sich normal bewegen oder schießen, werden auf dem Radar als rote Punkte angezeigt. Doch das gilt auch für euch! Schleicht, damit ihr nicht auf dem Radar des Gegners erfasst werdet.

Damit gehört ihr zur Elite unter den Spartans!
MICROSOFT Xbox Elite Series 2 Wireless Controller, Schwarz
€ 144.99

Spielt im Team

In den verschiedenen Deathmatch-Modi ist Teamarbeit eher sekundär, doch in Objective-basierten Modi wie “Capture the Flag” ist gutes Teamspiel der Schlüssel zum Erfolg. Das neue Ping-System ermöglicht euch rudimentäre Kommunikation ohne Mikrofon. Damit markiert ihr Gegner, Fahrzeuge und Waffen für eure Teamkameraden.

Ihr könnt zudem Waffen fallen lassen. Das ist besonders nützlich, wenn ihr mit schwächeren Teamkameraden zu tun habt. Sammelt für sie eine starke Power-Waffe ein und gebt sie weiter, um ihnen etwas auszuhelfen. Auch wenn ihr bereits eine Power-Waffe tragt, ergibt es mehr Sinn, eine neu aufgesammelte Power-Waffe an eure Teamkameraden abzugeben, weil so das gesamte Team stärker austeilen kann.

Viele Fahrzeuge wie der Warthog oder der Mongoose bieten Platz für zwei bis drei Passagiere. Nutzt Warthogs nicht als Ein-Person-Taxis, um von A nach B zu kommen. Sammelt Spieler ein, die das Geschütz und den Beifahrersitz bemannen und begebt euch dann auf Patrouille oder zum Objective. Mit der Hupe signalisiert ihr Mitspielern, dass ihr sie an Bord haben wollt.

Tipps für den Kampf im Multiplayer von Halo Infinite

Klar, in Halo Infinite werdet ihr die meiste Zeit eines Matches in Feuergefechten verbringen. Hier haben wir ein paar Tipps für das Kämpfen.

Bleibt immer in Bewegung

Bewegt euch im Feuergefecht immer hin und her, springt notfalls, um Granaten zu entgehen und nutzt Deckungsmöglichkeiten aus. Anders als etwa bei Call of Duty Vanguard, halten Spartans recht viel aus, bewegen sich aber behäbiger. Und da die Waffen Projektil-basiert sind, verschlechtert ihr die Trefferchance des Gegners durch ständiges hin- und herlaufen.

Nutzt Granaten

Alle Spieler starten mit zwei Splittergranaten. Auf dem Spielfeld werden zudem Plasmagranaten, Dynamogranaten sowie die Stachelgranaten verteilt. Ihr könnt bis zu zwei Mal zwei verschiedene Granaten-Sorten tragen. Granaten lassen sich vielseitig einsetzen: Ihr könnt Gegner damit bewerfen, Fahrzeuge in die Luft jagen (dazu eignen sich Plasmagranaten besonders gut!) oder Gegner aus einem Versteck scheuchen.

Selbst wenn ihr euch in einem Feuergefecht auf recht naher Distanz zum Feind befindet, ist es sinnvoll, Granaten zu werfen. So richtet ihr zusätzlichen Schaden zu euren Schüssen an oder ihr schafft es sogar, seinen Schild zu zerstören.

Granaten wie die Plasmagranaten und Stachelgranaten töten automatisch, wenn ihr sie direkt am Gegner haften lasst. Dafür müsst ihr aber sehr präzise werfen.

Schlagt den Gegner im Nahkampf

Spartans sind unglaublich starke Supersoldaten – dementsprechend kraftvoll ist auch ein Schlag. Zwei Nahkampftreffer reichen bereits, um einen Gegner zu erledigen. Am effizientesten setzt ihr den Schlag aber in Kombination mit einer Schusswaffe ein. Schießt so lange auf den Gegner, bis sein Schild zerstört ist und setzt dann zum Schlag an, um ihm damit den Rest zu geben.

Mit der Bulldog Schrotflinte könnt ihr den berüchtigten Two-Piece-Angriff ausführen. Schießt auf mittlerer bis naher Distanz einmal auf den Gegner, um seinen Schild zu zerstören. Ihr erkennt an den funkelnden Blitzen an der Rüstung des Spartans, dass die Panzerung durchbrochen wurde. Dann setzt ihr zum Todesschlag an. So tötet ihr Gegner mit nur einem Schrotgewehr-Schuss.

Weitere Shooter-Guides auf GameZ:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Dennis Anjuschin
Dennis Anjuschin

Tagsüber Vollzeit-Student, abends Teilzeit-Gear. Ist in Raccoon City aufgewachsen und hat ein besonderes Faible für Retro-Shooter ala DOOM und Turok.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken