GTA Online: Doomsday-Heist leicht gemacht

Die drei Akte des Doomsday-Heists erweitern das Endgame von GTA Online beträchtlich. In unserem Guide erfahrt ihr, wie ihr die Welt vor der Apokalypse rettet.

  • von Gloria H. Manderfeld am 18.10.2019, 16:17 Uhr
GTA Online Doomsday Heist Guide

In diesem Guide erfahrt ihr:

  • Welche Vorbereitungsmissionen euch erwarten
  • Welche Ausrüstung ihr in den Doomsday-Heists nutzen solltet
  • Wie ihr die finalen Missionen der drei Akte schafft
  • Welche Voraussetzungen ihr für die Elite-Herausforderung erfüllen müsst

Das Doomsday-Update wurde im Dezember 2017 zu GTA Online (kaufen!) hinzugefügt und ergänzte die schon vorhandenen fünf klassischen Heists durch einen weiteren, aus drei Akten bestehenden Heist, der reichlich James-Bond-Flair und neue Ausrüstung ins Spiel bringt.

Im Gegensatz zu den voneinander unabhängigen fünf vorhandenen Raubüberfällen erzählen die drei Akte des Doomsaday-Heist eine in sich geschlossene, zusammenhängende Geschichte, in der ihr einen Krieg verhindern sollt. Neu ist zudem, dass ihr die Heists mit zwei bis vier Spielern absolviert und bei allen Vorbereitungsmissionen die eigentliche Aufgabe (Setup) durch eine oder zwei leichtere Missionen (Prep) einleitet.

Allgemeine Tipps und die nötigen Voraussetzungen für die Heists haben wir in unserem Heist-Guide zusammen gestellt, daneben erklären wir euch auch die klassischen Heists von GTA Online in einem extra Artikel. Wenn ihr noch neu im Spiel seid, legen wir euch unseren aktuellen Geldverdienen-Guide zu GTA Online ans Herz. Darin findet ihr gerade als unerfahrene Spieler oder Einzelspieler nützliche Anregungen, da es sich bei den Heists um Endgame-Inhalte handelt, für die ihr viel Geld investieren müsst und am besten einiges an Spielerfahrung mitbringt.

Inhaltsverzeichnis

1. Doomsday-Heist Akt 1: Die Datenleck-Situation /The Data Breaches

2. Doomsday-Heist Akt 2: Das Bogdan-Problem /The Bogdan Problem

3. Doomsday-Heist Akt 3: Das Weltuntergangs-Szenario/The Doomsday Scenario

1. Doomsday-Heist Akt 1: Die Datenleck-Situation /The Data Breaches

Kosten für Anführer: 65.000 GTA$
Teilnehmer: zwei bis vier
Gewinn: 650.000 GTA$ (normal), 812.500 GTA$ (schwer)
Elite-Herausforderung: Heist in unter 5:30 Minuten abschließen, 78 getötete Gegner, kein Spieler stirbt
Schaltet frei: Deluxo, Akula

Für den Milliardär Avon Hertz untersucht ihr im ersten Akt des Doomsday-Heists mehrere Datendiebstähle bei der Regierung, die auf einen unbekannten Kriegstreiber hindeuten sollen.

Vorbereitungsmission: Toter Kurier

Prep: Sanitäter-Ausstattung

Nutzt euer Ingame-Smartphone und ruft den Notarzt (911 auf der Tastatur eintippen). Wenn ein Rettungswagen eintrifft, stehlt diesen und schüttelt die Cops ab, bevor ihr den Wagen am Zielort abliefert.

Setup: Toter Kurier

Teilt euch in zwei Teams auf. Team Sanitäter benutzt den geklauten Rettungswagen und fährt, als Sanitäter verkleidet, zum Los Santos Coroner Office, der Gerichtsmedizin. Dort lasst ihr eure Waffen im Halfter und betretet das Gebäude. Durchsucht die Leichen in der Kühlkammer, bis ihr die Anweisung erhaltet, im oberen Stockwerk nach den gewünschten Daten zu suchen.

Rettet die Spielwelt vor der Apokalypse:
GTA 5 - Grand Theft Auto V [Xbox One]
GTA 5 - Grand Theft Auto V [Xbox One]
€ 16.99

Dort warten mehrere FIB-Agenten, die ihr nacheinander erledigen müsst, bevor ihr im Büro des Coroners euren Datendownload am Laptop auf dem Schreibtisch starten könnt. Verlasst das Gebäude im Erdgeschoss und begebt euch zügig zum wartenden Helikopter, lasst euch nicht unnötig auf Kämpfe ein.

Team Rettung verfolgt einen schwarzen Van und schießt dessen Bewacher nieder, um an die transportierten Daten zu gelangen. Nutzt dann den bereitstehenden Savage-Hubschrauber, um Team Rettung bei der Gerichtsmedizin aufzusammeln.

Sucht euch einen Landeplatz abseits, um nicht sofort von den dort wartenden Polizisten abgeschossen zu werden. Werdet das Fahndungslevel los und fliegt dann mit dem Savage zum Zielpunkt.

Vorbereitungsmission: Lauschangriff

Prep: Deluxos

Fahrt zum Haus und tötet alle Wachen außerhalb, der letzte Wächter überlässt euch den Garagenschlüssel. Öffnet das Garagentor und tötet alle darin befindlichen Gegner. Fahrt dann die vier Deluxos zum Zielpunkt.

Setup: Lauschangriff

Fahrt zum vorgegebenen Zielpunkt. Dort setzt sich jeder Spieler in je einen Deluxo. Ihr verfolgt vier in Los Santos umher fahrende schwarze Stockade-Panzerwagen, um von diesen Daten zu gewinnen. Erreicht ihr die Stockades, bleibt nahe an deren Seite und startet den Hack auf eurem Ingame-Smartphone. Fahrt idealerweise vor oder neben dem Stockade, da sich im Inneren des Fahrzeugs je ein Gegner befindet, der euch beim Hack angreift. Ist der Hack abgeschlossen, sucht ihr euch das nächste Ziel.

Zerstört nach erfolgreichem Hack den Stockade mit euren Bordwaffen. Danach wiederholt ihr dies bei auf dem Meer fahrenden Polizei-Motorbooten, nutzt dafür die Hover-Funktion der Deluxos. Fahrt danach zum Los Santos International Flughafen und hackt dort das abhebende Frachtflugzeug auf der Landebahn.

Da der Frachtflieger nur langsam unterwegs ist, könnt ihr diesen auch in der Luft mit der Hover-Funktion verfolgen. Etwa bei der Mitte des Fortschritts erscheinen drei Valkyrie-Hubschrauber. Schaltet diese mit euren Bordwaffen aus und bringt die Deluxos nach dem erfolgreichen Hack zum Zielort.

Vorbereitungsmission: Serverfarm

Prep: Akula

Begebt euch zu Fort Zancudo und benutzt den Aufzug rechts neben dem Treppenhaus, um zum obersten Stockwerk des Kontrollturms zu gelangen. Ladet dort die Position des Akula-Hubschraubers herunter, dann kämpft ihr euch zur Position des Akula durch und stehlt diesen. Werdet euer Fahndungslevel los und bringt den Akula zum Zielort.

Setup: Serverfarm

Geht an Bord des Akula und fliegt mit deaktivierten Waffen zur NOOSE-Regierungs-Einrichtung. Landet auf dem Dach und nehmt Waffen mit Schalldämpfern zur Hand. Benutzt die Leiter am Dachrand, um bis zum Boden zu gelangen und schaltet auf dem Weg zum Zielort sowohl die auf eurer Minimap markierten Wachleute als auch Sicherheitskameras aus. Werdet ihr entdeckt, schlägt die Mission fehl!

Versteckt euch hinter den Kisten und wartet auf den Sicherheitschef, um danach sowohl ihn als auch die begleitende Wache zu töten. Nehmt die Sicherheitscodes auf und umrundet das Gebäude bis zum Seiteneingang zur Serverfarm (eine niedrige Treppe führt dorthin). Versteckt euch im Inneren des Gebäudes bei ungünstigem Schusswinkel zwischen den Serverschränken, da diese die Sichtweite der Wachleute blockieren, um diese dann von hinten auszuschalten. Teilt euch am besten auf und überlasst euren besseren Schützen die Wachleute, hier ist Präzision sehr wichtig.

Beim Hacking-Minigame verbindet ihr vier Servernodes auf der linken mit vier auf der rechten Seite. Passen die Nodes nicht zusammen, seht ihr ein rotes Lämpchen, erfolgreiche Verbindungen bleiben bestehen. Insgesamt habt ihr vier Versuche, bevor der Server nicht mehr reagiert. Kaum habt ihr den Hack abgeschlossen, bekommt ihr es mit angreifenden, gut ausgerüsteten NOOSE-Agenten zu tun.

Schießt euch den Weg zum Fahrstuhl in der Mitte frei und kehrt aufs Dach zurück. Nutzt Waffen wie die Minigun, um die vielen Gegner und deren Helikopter loszuwerden. Flüchtet danach im Akula, werdet euer Fahndungslevel los und kehrt zum Zielpunkt in Sandy Shores zurück.

Finale Mission: Die Datenleck-Situation

Fahrt in einem gepanzerten Wagen (zum Beispiel dem Kuruma oder einem bewaffneten Insurgent) zur IAA Basis bei der Satellitenfarm und schaltet dort die wartenden Merryweather-Leute aus. Geht ins Innere des Komplexes, dieser ähnelt von Aufbau und Ausstattung stark eurer unterirdischen Basis.

Schießt euch auf dem Weg durch die Basis den Weg am besten mit Miniguns frei – es warten viele Gegner! Geht das Treppenhaus runter und tötet danach alle Gegner, um einen Serverhack zu verhindern. Begebt euch dann zur Kommandozentrale und übernehmt dort die Kontrolle über die Geschütze der Basis, mit denen ihr eintreffende feindliche Verstärkungen wie Helikopter, Jeeps und Insurgents ausschaltet. Sobald ihr genug Feinde abgeschossen habt, ist die Mission erfolgreich beendet.

2. Doomsday-Heist Akt 2: Das Bogdan-Problem /The Bogdan Problem

Kosten für Anführer: 95.000 GTA$
Teilnehmer: zwei bis vier
Gewinn: 950.000 GTA$ (normal), 1.187.500 GTA$ (schwer)
Elite-Herausforderung: Heist in unter 15:00 Minuten abschließen, 5% oder weniger Schaden an der Avenger, kein Spieler stirbt
Schaltet frei: RCV, Stromberg

Mit Hilfe der in Akt 1 des Doomsday-Heist gewonnenen Informationen hat die KI Clifford den russischen Kriegstreiber Bogdan als Verantwortlichen ausgemacht, der sich auf einem gut gesicherten U-Boot vor der Küste von Los Santos versteckt. Zunächst beschafft ihr euch die passenden Gerätschaften und unternehmt dann einen Angriff auf das Schurkenversteck.

Vorbereitungsmission: Avenger

Prep: Schlüsselkarten

Stehlt den Van mit den darin befindlichen Schlüsselkarten, der an einer Tankstelle geparkt steht. Dort findet auch eine Schießerei zwischen der Polizei und Kriminellen statt, in die ihr euch einmischen könnt, aber nicht müsst – wenn ihr die Veranstaltung sprengt, nimmt der Wagen keinen Schaden. Bringt den Wagen zum Zielort.

Setup: Avenger

Rüstet euch mit Nachtsichtgeräten und idealerweise dem MK2 Scharfschützengewehr mit Wärme-Zielfernrohr aus und fahrt zum Los Santos International Airport, wo der Avenger-Helikopter in einem von Merryweather gemieteten Hangar steht. Begebt euch zu den inneren Seiten des Hangars. Sobald das Licht ausgeht, aktiviert ihr eure Nachtsichtgeräte und tötet alle Gegner in eurer Umgebung. Solltet ihr eure Gegner nicht gut genug sehen, nutzt die Zielfunktion des Wärme-Zielfernrohrs. Geht die Treppen hoch zum oberen Bereich des Hangars und schießt euch den Weg wie gehabt frei.

Vorsicht: Gegner werden hier oft erst sichtbar, wenn sie auf euch schießen oder in eurer Nähe sind, sie schießen treffsicher durch die Metallaufbauten hindurch. Aktiviert dann den Notstromgenerator und stehlt die Avenger. Fliegt nahe beim Boden, während die Bordschützen feindliche Helikopter ausschalten. Erst wenn euch Lester benachrichtigt, dass Merryweather euch nicht länger verfolgt, fliegt ihr zum Strand von Paleto Bay und liefert die Avenger dort ab.

Vorbereitungsmission: ULP-Rettung

Prep: ULP-Informationen

Für die Rettungsmission tötet ihr vier Dealer in Los Santos, um den Ort herauszufinden, an dem sich Informationen über den gekidnappten Agenten ULP befinden.

Eine Tasche mit den benötigten Infos befindet sich im Inneren des Hauses, tötet die Feinde darin am besten mit Hilfe einer Shotgun. Schnappt euch danach die Tasche und kehrt zur Basis zurück.

Setup: ULP-Rettung

Da der gekidnappte Agent in der Grand Banks-Stahlgießerei festgehalten wird, fahrt ihr gemeinsam in einem gepanzerten Fahrzeug dorthin, schaltet die Wachleute auf dem Hof aus und teilt euch dann in zwei Teams auf. Team Rettung begibt sich ins Gebäude und schießt sich den Weg zur Treppe frei. Achtung, die Gegner halten einiges aus, saubere Kopfschüsse helfen euch hier weiter.

Nutzt alle Möglichkeiten zur Deckung, die sich euch bieten. Benutzt die Treppen hinauf bis zu einem kleinen Lagerraum im obersten Stockwerk, dort wird ULP von einem Soldaten mit vorgehaltener Waffe bedroht. Tötet den Bewacher mit einem Kopfschuss, damit er ULP nicht verletzt, danach folgt euch eure Zielperson auf dem Weg aus der Stahlgießerei heraus. Tötet die verbliebenen Feinde auf eurem Weg.

Team Schutz bleibt im Fahrzeug sitzen und umrundet das Hauptgebäude, um gut geschützt alle Gegner außerhalb loszuwerden. Kümmert euch auch um die anrückende Verstärkung in Form von Helikoptern. Für diesen Part ist ein Insurgent mit Bordkanone ideal. Sammelt Team Rettung und ULP auf, sobald diese das Gebäude verlassen und bringt den geretteten Agent sicher zum Zielort.

Vorbereitungsmission: Datenrettung

Prep: Wasserwerfer

Fahrt zur markierten Gegend, werft Tränengas zu den dort befindlichen Zivilisten und schwingt die Fäuste, um eine Massenschlägerei zu provozieren. Nach kurzer Zeit wird dort ein Wasserwerfer erscheinen, den ihr euch unter den Nagel reißt. Werdet euer Fahndungslevel los und bringt den Wasserwerfer zurück zu eurer Basis.

Setup: Datenrettung

Fahrt mit dem Wasserwerfer zum Zielort beim Stoner Zementwerk. Teilt euch in zwei Teams auf. Team Wasserwerfer fährt das Fahrzeug und kümmert sich darum, Feuer zu löschen. Löscht auf jeden Fall den genannten Van und haltet mit einem Rundschwenk des Wasserwerfers Angreifer vom Fahrzeug fern.

Team Daten steigt aus, tötet verbliebene Angreifer und durchsucht die Festplatten in den gelöschten Vans nach nützlichen Daten (2). Der nächste Zielort befindet sich in La Mesa, bereits auf dem Weg dorthin werdet ihr immer wieder angegriffen und müsst Straßensperren aus Nightsharks überwinden. Angekommen im Mirror Park Rail Yard, sammelt ihr in der etwas besser bewachten Umgebung (3) weitere Daten in derselben Weise ein. Sobald ihr euch an die Daten auf der anderen Seite des Gebäudes macht, erreicht ein Insurgent mit Verstärkung das Areal.

Am dritten Ort auf einem kleinen Autofriedhof in Cypress Flats erwarten euch viele Gegner, aber zumindest keine Straßensperren. Dort sammelt ihr insgesamt (4) Daten. Die letzten (5) Festplatten sammelt ihr auf Elysian Island ein, wo ihr euch durch eine Straßensperre, eine große Menge Gegner mit einem Insurgent und einem Nightshark kämpfen müsst.

Sobald ihr die Festplatten aus dem vom Gebäude entfernt stehenden Van holt, treffen weitere Verstärkungen ein. Habt ihr alle Daten eingesammelt, kehrt ihr mit eurer Beute zum Zielpunkt zurück.

Vorbereitungsmission: U-Boot-Aufklärung

Prep: Strombergs

Zunächst stöbert ihr vier Trucks auf, die zerstörte Strombergs durch die Gegend fahren. Stoppt die Trucks und setzt euch selbst hinters Steuer. Achtung: Nicht auf jedem Truck befinden sich die richtigen Fahrzeuge, die Strombergs sind komplett weiß lackiert und sehr flach im Aufbau. Bringt danach die Trucks zum Zielpunkt.

Prep: Torpedo-Kontrolle

Nutzt die Jetskis und fahrt zur schwimmenden Plattform. Sobald ihr in Sichtweite kommt, zückt ihr die Waffen und schießt auf etwa ein Dutzend wartende Gegner. Sammelt dann die beiden Torpedo-ECUs ein und macht euch mit diesen auf den Rückweg.

Setup: U-Boot-Aufklärung

Zunächst erhaltet ihr eine kurze Einführung in die Fähigkeiten der Strombergs, die ihr dann gleich ausprobieren könnt. Fahrt nach North Chumash und zerstört mit euren Bordwaffen den Militärkonvoi. Dieser besteht aus vier Trucks, zwei Insurgents und drei begleitenden Buzzards.

Danach fahrt ihr nach Paleto Bay, schaltet unterwegs einige lästige Nightsharks aus und nutzt den Strand als Zugangspunkt zum Meer. Fahrt unter Wasser zum Zielgebiet und zerstört insgesamt zehn Minen mit euren Bordwaffen. Falls ihr eine Mine nicht entdecken könnt, fahrt zur nächsten weiter.

Schließlich scannt ihr, ebenfalls unter Wasser, das Wrack eines abgestürzten Flugzeugs. Während des laufenden Scans seht ihr ein rotes Licht auf der Frontseite eures Stromberg. Danach scannt ihr noch das U-Boot in den gekennzeichneten Feldern und verlasst das Gebiet, sobald ihr dazu aufgefordert werdet, bevor ihr eure Strombergs zum gewünschten Zielort bringt.

Finale Mission: Das Bogdan-Problem

Teilt euch für die zweite Finalmission des Doomsday-Heist in zwei Teams auf. Team Luft begibt sich in die Avenger und und fliegt zur Zielposition über dem U-Boot. Bleibt dort und seid bereit, angreifende Buzzards mit der Bordkanone abzuschießen, sobald das andere Team das U-Boot betritt. Solltet ihr allein in der Avenger sitzen, verlasst euch auf den Autopiloten, der die Avenger stabil in der Luft hält, während ihr ein Geschütz bedient.

Team U-Boot setzt sich in die Strombergs und nähert sich der Oberseite des Uboots, um es zu betreten. Von da an schießt ihr euch den Weg durch das U-Boot frei. Nutzt am besten eine Schrotflinte. Kämpft euch zur Brigg und damit eurem Kontaktmann vor, danach werdet ihr zur Brücke geschickt, um einige wichtige Fotoaufnahmen zu machen.

Nach einer längeren Cutscene flüchtet ihr mit Taucherausrüstung vom sinkenden U-Boot und erreicht den Strand. Team Luft zerstört währenddessen weitere angreifende Helikopter und sammelt danach Team U-Boot vom Strand auf. Liefert danach die Avenger im Hangar am Los Santos International Airport ab, danach habt ihr die Mission erfolgreich abgeschlossen.

3. Doomsday-Heist Akt 3: Das Weltuntergangs-Szenario/The Doomsday Scenario

Kosten für Anführer: 120.000 GTA$
Teilnehmer: zwei bis vier
Gewinn: 1.200.00 GTA$ (normal), 1.500.000 GTA$ (schwer)
Elite-Herausforderung: Heist in unter 30:00 Minuten abschließen, 150 Kopfschüsse, kein Hack geht schief, kein Spieler stirbt
Schaltet frei: Chernobog, Barrage, TM-02 Khanjali, Volatoi, Thruster

Nachdem ihr nun endlich wisst, wer wirklich euer Feind ist, bleibt euch nichts anderes übrig, als die Regierung gegen ein ordentliches Entgelt bei den kommenden Kämpfen zu unterstützen. Im dritten Akt des Doomsday-Heist erwarten euch einige sehr knackige Vorbereitungsmissionen, für die ihr gute Schützen und koordiniertes Vorgehen benötigt. Ebenso wichtig ist gute Ausrüstung, schafft euch auf jeden Fall Nachtsichtgeräte und das schwere MK2-Scharfschützengewehr mit Wärme/Infrarot-Zielfernrohr an!

Vorbereitungsmission: Agent 14-Rettung

Prep: Markiertes Geld

Erreicht die angegebene Position und schnappt euch die unbewachte Geldtasche. Nachdem ihr sie aufgesammelt habt, erhalten alle Mitglieder eurer Organisation/eures Biker-Clubs ein Vier-Sterne-Fahndungslevel, das ihr loswerden müsst, bevor ihr die Tasche am Zielort abliefert.

Prep: Aufklärung

Begebt euch zum Pacific Allied Shipyard. Landet euren Helikopter nicht vor dem Eingang der Werft, um ein Ein-Sterne-Fahndungslevel zu vermeiden. Nehmt danach an zehn verschiedenen Orten der Werft Bilder auf und schickt diese an Lester. Sobald ihr alle Fotos geschossen habt, verlasst das Gebiet.

Setup: Agent 14-Rettung

Für diese Mission benötigt ihr die High-Tech-Brillen, die ihr von Lester erhaltet. Fahrt im gepanzerten Kuruma (oder einem Insurgent mit Bordkanone) zum Haupttor und tötet dort alle Wachen, bevor ihr durch das Haupttor aufs Gelände fahrt. Räumt unter den vorhandenen Wachen auch im großen Trockendock-Gebäude kräftig auf, ohne das Auto zu verlassen.

Parkt den Kuruma nahe dem Container, hinter dem sich Agent 14 verbirgt. Versteckt euch, sobald Lester euch eine Warnung zukommen lässt. Da die drei vom Eingang des Gebäudes her eintreffenden Juggernauts mit Miniguns bewaffnet sind und hochwertige Stealth-Anzüge tragen, sind sie für euch praktisch unsichtbar. Nutzt eure Infrarot-Sicht, um die Wärmesignatur eurer Gegner zu sehen und schaltet sie aus der Deckung hinter dem Kuruma und von der gegenüberliegenden Seite aus.

Am besten fahrt ihr mit Kopfschüssen, Minigun-Beschuss, Raketenwerfern und Haftbomben. Ihr kommt mit den Juggernauts gut zurecht, indem ein Spieler ihr Feuer auf sich lenkt und in Deckung bleibt, während die anderen sie durch konzentrierten Beschuss ausschalten. Danach bekommt ihr es mit vier weiteren Juggernauts zu tun, die aus derselben Richtung angreifen.

Sobald ihr diese erledigt habt, steigt ihr in den Kuruma und fahrt auf die Rückseite des Gebäudes, um dort normale Verstärkungstruppen auszuschalten. Sobald der Extraktionspunkt für Agent 14 angezeigt wird, treffen massenhaft Gegner ein. Sobald ihr dem Zielpunkt nahe kommt, werdet ihr erneut vor zwei Juggernauts gewarnt, die sich unter die dort vorhandenen normalen Soldaten gemischt haben. Habt ihr diese getötet, folgen noch zwei weitere, bevor ihr in die Flucht-Akulas steigen könnt. Bringt Agent 14 im Stealth-Flug zum Zielpunkt nahe Stab City.

Vorbereitungsmission: ULP-Eskorte

Prep: Chernobog

Für eure kommende Aufgabe müsst ihr aus einem Merryweather-Trainingslager einen Chernobog stehlen. Fahrt dort mit einem gepanzerten Wagen hin und schaltet alle Gegner aus, danach flüchtet der Fahrer des Chernobog, den ihr euch sofort unter den Nagel reißt. Zwei Spieler sollten sich den Rhino-Panzer schnappen, um den Chernobog auf dem Weg zum Zielort gegen die angreifenden vier Wellen mit jeweils zwei Mesas zu verteidigen.

Setup: ULP-Eskorte

Fahrt im gepanzerten Kuruma zu einer Baustelle bei Paleto Bay und schaltet die dort wartenden Wachen aus. Schnappt euch den Chernobog und begebt euch zum markierten Landeplatz, wo ihr auf Agent ULP wartet, der sich in einem Helikopter im Anflug befindet. Es werden euch für Begleitschutz zwar auch Buggys zur Verfügung gestellt, da aber der Chernobog viel aushält, braucht ihr diese nicht.

Mehrere Valkyries verfolgen ihn, die ihr mit den Raketen des Chernobog ausschaltet. Folgt ULP und schaltet alle seine Verfolger aus. Da der Chernobog nicht gleichzeitig fahren und schießen kann, müsst ihr eure Angriffe gut koordinieren. Sobald der Chernobog steht, kann ein Teammitglied aussteigen und die Verfolger auch mit einem Raketenwerfer angreifen. Auf dem Weg zu ULPs Safehouse warten immer wieder Straßensperren. Sobald ihr den Zielpunkt im Südwesten des Alamo Sees erreicht, ist die Mission geschafft.

Vorbereitungsmission: Barrage

Prep: Flugroute

Begebt euch zum Zielort und wartet dort auf eure Zielperson, einen Dealer. Folgt diesem in einem gewissen Abstand bis zu einem ruhigen Ort – Lester benachrichtigt euch entsprechend – und erledigt ihn mit einer schallgedämpften Waffe, um an seine Informationen zu gelangen. Schnappt euch seinen Koffer und kehrt zur Basis zurück.

Setup: Barrage

Fahrt im gepanzerten Fahrzeug (Kuruma oder Insurgent) zum Überfall-Zielpunkt beim Galileo-Observatorium. Dort wartet ihr, bis der Helikopter-Konvoi in Sichtweite kommt und beginnt damit, zunächst die Valkyrie-Begleit-Helis abzuschießen. Benutzt hierfür die für die Mission ausgegebene explosive Scharfschützengewehr-Munition, Miniguns oder Raketen.

Danach widmet ihr euch dem Haupt-Helikopter, einem Cargobob mit Barrage-Fracht. Zerstört diesen, damit er das Fahrzeug fallen lässt, dann fahrt ihr mit dem Barrage zum Zielpunkt am Sandy Shores Flugfeld. Bemannt das Geschütz im Barrage, um Verfolger auszuschalten, der Fahrer sollte den Zielpunkt übers Gelände ansteuern und Straßen vermeiden, um nicht erschossen zu werden.

Am Flugfeld angekommen, zerstört ihr die abhebende RM-10 Bombushka mit dem Minigun-Geschütz des Barrage, bevor ihr euch um die verbliebenen Feinde und deren Fahrzeuge kümmert. Nutzt hierfür lieber das schwere MK-II Scharfschützengewehr, damit der Barrage euch nicht durch Feindbeschuss um die Ohren fliegt. Liefert danach den Barrage nach Grapeseed aus.

Vorbereitungsmission: Khanjali

Prep: Testanlage-Informationen

Da eure Gegner in einem Versteck an einem Stealth-Panzer arbeiten, werdet ihr zum entsprechenden Gebäude geschickt. Schaltet die Wachen mit schallgedämpften Waffen aus und schleicht euch ins Gebäude. In einer Kiste im Hausinneren befindet sich ein Laptop mit den gewünschten Daten, rückt also vorsichtig vor und erledigt eure Gegner mit Bedacht.

Findet ihr den Laptop, ohne entdeckt zu werden, könnt ihr diesen ohne weitere Probleme in die Basis zurückbringen. Alarmiert ihr eure Gegner, erhaltet ihr beim Verlassen des Hauses ein Drei-Sterne-Fahndungslevel und müsst gegen anrückende Söldner kämpfen. Erst wenn ihr euer Fahndungslevel losgeworden seid, könnt ihr den Laptop abliefern.

Setup: Khanjali

Fahrt im gepanzerten Fahrzeug (Kuruma oder Insurgent) zum Schrottplatz und säubert die Umgebung von feindlichen Wachleuten und auf der Karte markierten Fahrzeugen. Danach setzt ihr euch in den Khanjali und verlasst das Gelände. Auf dem Weg zu eurem neuen Zielpunkt werdet ihr sowohl vom Boden als auch der Luft angegriffen.

Fahrt durch das Gelände und vermeidet frontale Zusammenstöße und das Überrollen brennender Gegner-Trucks; der Khanjali hält zwar einiges aus, ist aber wie alle Panzer anfällig gegen unter ihm explodierende Fahrzeuge. Auf der Höhe der Zufahrtsstraße zu Fort Zancudo stellen eure Gegner die Verfolgung ein. Sobald ihr den Panzer heil abgeliefert habt, ist die Vorbereitung erfolgreich abgeschlossen.

Vorbereitungsmission: Luftverteidigung

Prep: Bordcomputer

Um an die im Bordcomputer befindlichen Frequenz-Daten eines zufällig auf der Karte umher fliegenden Hydra-Jets zu gelangen, verfolgt ihr diesen Jet und schießt ihn ab. Sobald das Flugzeug (voraussichtlich ins Wasser) abgestürzt ist, schlüpft ein Teammitglied in Taucherausrüstung und sammelt das Datenmodul aus dem Wrack auf. Kehrt mit dem Modul zur Basis zurück und achtet auf einen Buzzard, der euch auf dem Rückweg angreift.

Setup: Luftverteidigung

Fahrt im gepanzerten Fahrzeug zum Sandy Shores Flugfeld und steigt in die bereitstehende Volatoi. Mit diesem Stealth-Flieger müsst ihr euch zwar um die Boden-Luft-Abwehrgeschütze in dieser Mission keine Gedanken machen, Gegner in der Luft bleiben aber eine Gefahr. Fliegt zum Mount Chiliad und zerstört die insgesamt 12 Boden-Luft-Geschütze – diese erkennt ihr auf der Geschützkamera an den rot blinkenden Positionslichtern.

Der Berg wird von mehreren Buzzard-Kampfhubschraubern verteidigt. Nachdem ihr die Hälfte der Boden-Luft-Geschütze zerstört habt, werden Lazer-Jets mobilisiert, denen ihr aber ausweichen könnt, wenn ihr einigermaßen schnell unterwegs seid. Kehrt nach der Zerstörung aller Geschütze zum Sandy Shores Flugfeld zurück.

Finale Mission: Das Weltuntergangs-Szenario

Vor dem Start der letzten Mission des Doomsday-Heist füllt ihr auf jeden Fall eure Panzerungen, Snacks und Munition auf, da ihr diese brauchen werdet! Begebt euch zu einem Farmgrundstück bei Grapeseed und wählt unter den bereit stehenden beiden Fahrzeugen eines aus: entweder der Barrage oder der Khanjali. Das nicht genutzte Fahrzeug wird am Ende der Mission für mehr Gewinn verkauft (der Barrage bringt 50.000 GTA$, der Khanjali 100.000 GTA$). Hier empfiehlt sich trotz des geringeren Gewinns, den Khanjali für den Angriff zu nutzen, da ihr euch den ersten Abschnitt deutlich erleichtert. Fahrt zum Zielpunkt am Mount Chiliad, einem Tunneleingang.

Durchquert den Tunnel bis zu einer Mini-Cutscene, dann fahrt ihr weiter den Tunnel entlang und schaltet mit den Bordwaffen die Gegner und Fahrzeuge auf dem Weg aus (MP für Soldaten, Geschütz für Fahrzeuge). Achtet darauf, brennende Fahrzeuge nicht zu überrollen!

Habt ihr das Ende des Tunnels erreicht, feuert ihr aus allen Rohren auf die dort wartenden Gegner, unter anderem vier Juggernauts (wie in der Vorbereitungsmission “Agent 14-Rettung”). Habt ihr den Eingang freigeräumt, kämpft ihr euch langsam und von Deckung zu Deckung tiefer in die Festung vor – achtet auch auf neu spawnende Juggernauts.

Ab hier erhaltet ihr die Anweisung, fünf gegnerische Vorräte zu zerstören. Gebt euch beim Vorrücken gegenseitig Feuerschutz, die Gegner halten deutlich mehr aus. Wenn euch der Vorschlag gemacht wird, die Gruppe aufzuteilen, kämpft ihr euch in zwei am Ende wieder zueinander führenden Tunneln vor.

Sobald ihr die letzte Kiste zerstört habt, spawnen neue Gegner und zwei weitere Juggnernauts; danach starten eure Gegner das Raketen-Abschussprogramm. Rückt in den Kontrollraum vor und tötet alle vorhandenen Wachleute auf eurem Weg ins zweite Stockwerk zu den mit grünen Kartenmarkern gekennzeichneten Kontrollterminals.

Beschützt euch gegenseitig, während ein Spieler die Server hackt, es kommen immer wieder Gegner nach. Der Hack an sich funktioniert recht simpel: Ihr leitet einen blauen Lichtstrahl mittels verstellbaren Leitern von einem Start- zu mehreren zu sammelnden Datenpaketen (runde, türkis gemarkerte Zielpunkte) und müsst vermeiden, die Firewalls (rote Kästchen) zu treffen.

Verstellt ausgehend von den gewünschten Zielpunkten die drehbaren Spiegel/Leiter und schickt erst dann den Lichtstrahl los. Graue runde Marker mit einem gelben Strich darin fungieren als sich selbsttätig drehende Proxys. Unterbrecht den Lichtstrahl wenn nötig, damit dieser nicht ungewollt in eine Firewall gelenkt wird. Pro Hack habt ihr 5 Minuten Zeit und dürft 2 Leben verbrauchen.

Habt ihr alle vier Server gehackt, wird das Startprogramm unterbrochen. Kämpft euch dann durch die verbliebenen Gegner und rückt ins Obergeschoss zur Steuerung der Orbitalkanonen vor. Ihr müsst insgesamt vier mobile Cloud-Server mit den Kanonen der Basis zerstören, folgt auf dem Zielbildschirm einfach den grünen Markern, bis ihr eine Zielaufschaltung habt.

Danach verfolgt ihr euren Hauptgegner, da dieser sich abzusetzen versucht. Kämpft euch langsam, immer wieder in Deckung verbleibend, auf dem Weg ins Raketensilo voran. Nach einer kurzen Cutscene bei Erreichen des Silos verfolgt ihr euren Gegner mit Jetpacks. Benutzt die Raketen der Jetpacks, um angreifende Helikopter zu zerstören, von denen es rings um euren Endgegner reichlich gibt – kaum habt ihr ihn erledigt, ist der Doomsday-Heist auch geschafft und es folgt eine längere Cutscene, welche die Geschichte zu einem Ende führt.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Gloria H. Manderfeld
Gloria H. Manderfeld

Zockt sich seit 25 Jahren querbeet von Survival über Simulationen bis hin zu Action-RPGs durch die Spielelandschaft. Würde privat sowohl ein Lichtschwert als auch einen Tricorder und einen Zauberstab verwenden.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken