Pimpt euren PC: Alle Infos zum Kauf und Einbau von Grafikkarten

Die neue Grafikkarte ist gekauft - jetzt soll sie auch ausgereizt werden. Doch vorher steht noch der Einbau der Karte ein. Damit dabei nichts schief geht, geben wir euch alle Tipps, die ihr dafür braucht.

  • von Carlo Siebenhüner am 03.12.2020, 12:00 Uhr
Grafikkarten Aussuchen und Einbauen

Hardware-Tüftler aufgepasst, in diesem Artikel beantworten wir euch folgende Fragen

  • wie das Grafikkartenangebot bei MediaMarkt aussieht.
  • Welche Grafikkarte zu euch passt.
  • Wie ihr diese in euren PC einbaut.

PC-Spieler kennen den magischen Moment beim ersten Einschalten und Austesten neuer Hardware. Ist alles richtig verbaut? Läuft alles vernünftig und macht sich der Geschwindigkeitsboost wirklich bemerkbar? Damit ihr diesen Moment wirklich genießen könnt, erklären wir euch den Einbau der Hardware Schritt für Schritt.

Grafikkarte einbauen leicht gemacht!

Nach dem Kauf einer Grafikkarte steht der Einbau an. Für Anfänger entstehen da natürlich Unsicherheiten, schließlich hantiert man direkt mit empfindlichen Bauteilen und könnte aus Versehen etwas zerstören. Doch ist die Angst völlig unbegründet! Erstens ist der Einbau mittels Plug and Play sehr einfach und mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung seid ihr zusätzlich auf der sicheren Seite.

Vorbereitung:

Für den Einbau einer Grafikkarte benötigt ihr nur wenige Dinge. Wichtig sind:

  • Eine stabile Unterlage (Tisch)
  • Ein Kreuzschlitzschraubendreher

Bevor ihr mit empfindlicher Technik arbeitet ist es außerdem ratsam, euch zu “erden”. Dafür reicht es schon, kurz den unlackierten Teil eines Heizungskörpers zu berühren, um Spannungen abzuleiten. Nun könnt ihr eure Grafikkarte einbauen! Klickt euch durch unsere Bildergalerie für die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Alles in allem ist der eigene Einbau von Grafikkarten und anderen PC-Bauteilen gar nicht so schwer und spart auch Zeit und Geld. Obendrauf bringt euch das eurem Computer gleich noch ein Stückchen näher – man sollte die Wirkung des »eigenhändig zusammengebauten PCs« nicht unterschätzen.

Damit ihr auf Nummer sicher gehen könnt, dass ihr alles genau gesehen habt, schaut euch unser Video an. Dort werden euch die Schritte noch einmal genau gezeigt und ihr seid auf der sicheren Seite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls ihr noch nicht ausgestattet seid und lieber Inspiration für günstige, aber starke Grafikkarten, dann haben wir für euch ein paar Vorschläge. Schaut einfach durch, ob etwas für euch dabei ist.

Hochleistungs-Grafikkarten für Gamer

Die Königsklasse der Grafikkarten liefert die beste Leistung für anspruchsvolle Spiele, aber auch für Video- oder Bildbearbeitung. Wir erläutern, mit welcher Technik ihr bestens gerüstet für Auflösungen in 4K hohen Bildwiederholraten und Raytracing seid.

ZOTAC GeForce RTX™ 3070 Twin Edge

Extrem realistische Spiegelungen, Beleuchtungseffekte und Schattendarstellung in Cyberpunk 2077, Call of Duty: Black Ops Cold War und Control ermöglicht die neue RTX 3000er-Serie. Die Ampere-GPU-Architektur liefert Spezialeffekte in Kinoqualität in echtem 4K mit besonders brillanter Farbwiedergabe (HDR). Die RTX-Grafikkarten bieten gegenüber der Vorgängergeneration eine bis zu doppelt so schnelle Leistung.

Leider sind die Karten durch die hohe Nachfrage sehr schwer zu haben. Legt euch daher den MediaMarkt Onlineshop als Lesezeichen in eurem Browser ab und checkt regelmäßig. Wer jedoch nicht auf NVidia setzen möchte, für den gibt es nun auch einen anderen Weg mit Raytracing.

ASUS Radeon RX 6800

Die neue Alternative zu den Grafikkarten von NVidia kommt von AMD. Die Radeon RX 6800-Serie ermöglicht hochdetaillierte Grafikeffekte in 4K mit aktiviertem Raytracing.
Für aktuelle Spiele, wie Cyberpunk 2077 oder Watch Dogs Legion und kommende Gaming-Highlights ist die Grafikkarte bestens ausgerüstet. Allein die geringe Verfügbarkeit in Deutschland ist hier ebenfalls ein Problem.

Die besten Grafikkarten für den kleinen Geldbeutel

Nicht jedem PC-Spieler kommt es darauf an, alle Grafikeinstellungen auf Anschlag hochzudrehen. Für alle, die Wert darauf legen, jetzt und in der Zukunft stabile Frameraten zu bekommen, gibt es auch etwas bei MediaMarkt. Die Grafikkarten mit dem besten Preis/Leistungs-Verhältnis haben wir euch hier aufgelistet.

ASUS Radeon RX Vega 56

Mit dem Mittelklasse-Dauerbrenner von AMDs Vega-Reihe seid ihr für alle aktuellen Titel, wie Borderlands 3 oder Call of Duty: Modern Warfare, gerüstet. Die Grafikkarten eignen sich für WQHD-Auflösungen und erreichen tolle Grafikeinstellungen bei stabilen Frameraten. Davon profitieren auch beliebte eSport-Titel, wie Counter Strike: Global Offensive oder Fortnite.

ASUS DUAL-RTX2060

Moderne Grafikkarten erreichen mittlerweile immer größere Ausmaße, doch manch Hersteller schafft es die Chips auf kleinerem Formfaktor unterzubringen und dennoch vernünftig zu kühlen. Die DUAL-RTX 2060 ist einer dieser Fälle, der die beachtliche Mittelklasse-Power der Geforce RTX 2060 auf vergleichsweise kleinem Platz und damit kostengünstig unterbring.

Die Bodenständige
Mit der RTX 2060 bekommt ihr vernünftige Leistung im vernünftigen Preisrahmen.
ASUS 90YV0CJ5-M0NA00 DUAL-RTX2060-O6G-MINI (NVIDIA, Grafikkarte)
€ 349

Jetzt aber ran an die neuen Grafikkarten

Wir hoffen sehr, unser Ratgeber hat euch geholfen und ihr zockt in Zukunft mit voller Grafikpower eure Spiele. Damit ihr dort nicht hängen bleibt, haben wir alle Tipps & Tricks zu aktuellen Top-Spielen parat. Damit seid ihr immer bestens gerüstet, um in neue Blockbuster zu starten.

Außerdem erhaltet ihr bei uns alle News aus der Gaming-Welt, die wichtig sind. Außerdem könnt ihr immer coole Gewinne abstauben, mit denen ihr euer Hobby weiter aufmotzen könnt.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Carlo Siebenhüner
Carlo Siebenhüner

Mit Sonic auf dem Mega Drive um die Wette gerannt, »volles Pfund aufs Maul« in Gothic gegeben und neuerdings auf Twitch als *exploration_happiness* im Flight Simulator 2020 unterwegs.