Forza Horizon 4: Einfluss verdienen – so geht’s

Mit Einfluss schaltet ihr in Forza Horizon 4 neue Rennen, aber auch noch zusätzliche Aktivitäten frei. Wir erklären, wie ihr schnell mehr Einfluss verdient.

  • von Patricia Geiger am 25.09.2018, 17:47 Uhr

Mit Forza Horizon 4 steht der neueste Ableger der Rennspiel-Serie in den Startlöchern und es liegt wieder an euch, ein Festival auf die Beine zu stellen, wie es die Welt noch nicht gesehen hat. Das klappt allerdings nur, wenn ihr genug Einfluss sammelt. Wir geben euch Tipps, wie ihr schnell viel von der Währung bekommt.

Einfluss verdienen mit Rennen in Forza Horizon 4

Den meisten Einfluss-Zuwachs könnt ihr natürlich für das Absolvieren von Rennen verzeichnen, klar. Je besser ihr am Ende platziert sein, umso mehr von einer der beiden Währungen im Spiel bekommt ihr dann auch.

Aber es kommt – nicht nur – aufs Gewinnen an. Wenn ihr beispielsweise eure Driftfähigkeiten immer wieder unter Beweis stellt oder auch sonst mit meisterlichen Manövern glänzt, bekommt ihr einen Fähigkeiten-Bonus.

Außerdem gibt es auch noch einen Bonus für alle anständigen Fahrer. Wer also andere nicht von der Strecke schiebt oder anderweitig wie eine Wildsau über den Kurs heizt, bekommt für das saubere Rennen ebenfalls zusätzliche Einfluss-Punkte. Anständig bleiben zahlt sich dabei im übrigen noch mehr als aus die Fähigkeiten.

Schnell zusätzlichen Einfluss verdienen

Ihr müsst euch allerdings nicht immer nur in die Rennen stürzen, die nach und nach auf eurer Karte aufploppen, um mehr Einfluss zu verdienen.

Wie in den Vorgängern gibt es auch in Forza Horizon 4 wieder Tafeln, die entlang der Straßen verteilt sind und die euch unterschiedliche Mengen an Bonuspunkten geben, wenn ihr sie über den Haufen fahrt.

Dabei gilt aber: Je höher die Punktemenge, umso besser sind sie versteckt oder umso schwieriger sind sie zu erreichen. Aber auch die niedrigsten Tafeln, die euch nur 1.000 Einflusspunkte bringen, müsst ihr zuweil unter Brücken oder hinter Hecken suchen.

Stunts, Blitzer und Aussichtspunkte

Altbekannte Elemente der Horizon-Serie sind die Sprünge, Blitzer und Aussichtspunkte. Auch hierfür könnt ihr Einfluss einheimsen und so euer Konto aufpolstern. Bei den Sprüngen geht es – wenig überraschend – wieder einmal darum, wie weit ihr es schafft. Je weiter euer Wagen fliegt, umso mehr Einfluss gibt es am Ende.

Die Sprünge könnt ihr dabei immer wieder und mit anderen Fahrzeugen versuchen, da es hier, wie auch bei den Blitzern, drei Sterne gibt, die ihr erreichen könnt. Habt ihr den dritten Stern eingeheimst, ist allerdings Schluss und ihr müsst euch eine neue Sprungschanze suchen.

Gleiches gilt natürlich für die stationären Blitzer sowie die Blitzerzonen, in denen ihr ein möglichst hohes Durchschnittstempo halten müsst.

Bei den Aussichtspunkten handelt es sich zum Beispiel um eindrucksvolle Naturschauspiele oder bemerkenswerte Gebäude, die ihr ebenfalls in ganz Großbritannien finden könnt. Für ihre Entdeckung gibt es dann ebenfalls einen Einfluss-Bonus.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist das Aufdecken des Straßennetzes: Für jede neu entdeckte Straße gibt es ebenfalls ein wenig Einfluss, was sich bei insgesamt über 500 Straßen doch ziemlich läppert.

Forza Horizon 4 erscheint am 2. Oktober 2018 für Xbox One und PC.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.