Fortnite: So schließt ihr das Bootcamp ab

In Fortnite gibt es in Kapitel 3, Season 2 einige neue Bewegungsmanöver, die ihr im Bootcamp trainieren könnt. Wir verraten euch, wie das geht.

  • von Sebastian Johannsen am 21.03.2022, 7:53 Uhr
Fortnite Bootcamp Manöver Banner

Sprinten, Klettern und im Sprint rutschen: Diese neuen Bewegungen gibt es für euren Helden seit Kapitel 3, Saison 2. In diesem Guide erfahrt ihr:

  • Wie ihr das Bootcamp aktiviert
  • Welche Belohnungen das Bootcamp für euch bereithält
  • Was ihr zum Erfolg machen müsst

Ihr wollt wissen, wofür ihr die Erfahrungspunkte braucht? Dann checkt unseren Guide zum Battle Pass.

Bootcamp aktivieren: So geht’s

Das Bootcamp ist kein besonderer Spielmodus und kein besonderer Ort auf der Map. Stattdessen ist es eine reguläre Aufgabe, wie beispielsweise die täglichen oder wöchentlichen Herausforderungen.

Aktiviert wird sie, wenn ihr eines der neuen Manöver benutzt. Schaut daher in euren Tastatur- oder Controller-Einstellungen, wo die Tasten zum Sprinten und zum Klettern sitzen. Habt ihr das gemacht, startet ihr eine ganz normale Solo-Partie und landet am besten an einem abgeschiedenen Ort mit einem Haus. So könnt ihr in Ruhe die drei Aufgaben des Bootcamps erledigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die drei Aufgaben des Bootcamps

Drei Aufgaben müsst ihr im Bootcamp erledigen und jede Aufgabe bringt euch 25.000 Erfahrungspunkte. Ein guter Deal, wenn man bedenkt, dass ihr alle drei Herausforderungen innerhalb weniger Minuten und in einem Rutsch erledigen könnt.

Folgende Aufgaben müsst ihr meistern:

  • Schleifengänger: Zeig mir deinen 5-Sekunden-Sprint.
  • Kletter-Bootcamp: Ziehe dich dreimal an Vorsprüngen hoch.
  • Rutsch-Bootcamp: Rutsche 20 Meter weit.

So funktionieren die neuen Mechaniken

Die neuen Bewegungsmanöver sollen vor allem mehr Dynamik in die Gefechte bringen. So könnt ihr mit Sprint einen schnellen Vorstoß nach vorne wagen oder aus hitzigen Gefechten fliehen. Das geht aber nicht unendlich, da ihr nun eine Ausdauer-Anzeige besitzt, die sich nach fünf Sekunden geleert hat. Ist dies der Fall, heißt es erst einmal Ausdauer-Regeneration.

Die neue Klettermechanik erlaubt es euch an Vorsprüngen hochzuziehen, zum Beispiel der Kante eines Daches. Dafür stellt ihr euch unter das Dach, springt und haltet die Sprung-Taste gedrückt. Euer Charakter greift sich den Vorsprung und zieht sich daran hoch.

Das Rutschen kennt ihr schon aus Season 1 von Kapitel 3. Hier gleitet euer Held geschmeidig über den Boden, mit der Waffe im Anschlag. Das funktioniert ab sofort auch aus dem Sprint heraus. Einfach Gas geben und während des Laufens die Ducken-Taste gedrückt halten. Schon schlittert ihr elegant über den Boden. Und das alles ohne Knieschoner.

Sebastian Johannsen
Sebastian Johannsen

Hat als Geralt von Riva schon viermal Ciri vor der Wilden Jagd gerettet, war unter den 500 besten Gwent-Spielern und besitzt noch einen aktiven Ultima-Online-Account.

Passende Produkte
Fortnite

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken