FIFA-Verschwörungen: Diese Begriffe müsst ihr kennen

Bronze Benching, Momentum und Handicapping: FIFA ist wahrscheinlich das Sportspiel mit den meisten Verschwörungstheorien. Ob an denen was dran ist und was die einzelnen Begriffe eigentlich bedeuten, erfahrt ihr in unserem Video.

  • von eSport Studio am 02.11.2017, 11:41 Uhr

Seit Jahren gibt in der FIFA-Community immer wieder Gerüchte über geheime Spielmechaniken: Änderungen im Gameplay, die Spieler nicht auf den ersten Blick erkennen, aber trotzdem das Spiel beeinflussen.

Dies basiert vor allem auf den Patch-Notizen, die Entwickler EA Sports veröffentlicht. Detaillierte Informationen bezüglich der Änderungen gibt es nur selten, die Community fühlt sich oft nicht genug informiert.

Für einige Fans ist das Nährboden für die unterschiedlichsten Hypothesen: Bronze Benching, Handicapping oder Momentum sollen das Spiel in seinem Kern beeinflussen, ohne dass wir davon wissen. Und sorgen bisweilen für Frust bei den Spielern. Sie sollen User sogar zwingen, mehr Geld zu investieren.

Wie viel Wahrheit steckt dahinter?

Doch was stimmt von diesen Mythen wirklich? Hat EA SPORTS tatsächlich geheime Mechaniken eingebaut oder ist das alles nur eine große Verschwörung? Wir erklären euch, was Bronze Benching, Momentum und Handicapping überhaupt sind und wie viel Wahrheit tatsächlich hinter den FIFA-Mythen steckt.

Trotzt den Mythen

Egal, ob ihr nun an Momentum glaubt oder nicht: Wenn ihr in FIFA 18 besser werden wollt, empfehlen wir euch unsere Tutorials: Da bringen wir euch bei, wie ihr eure Gegner verwirren oder euch Platz erspielen könnt.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.