FIFA 23: Alles Wichtige zur Web-App

Ihr seid fleißig in FIFA Ultimate Team unterwegs? Dann solltet ihr die Web-App von FIFA 23 nutzen. Hier erfahrt ihr alles darüber.

  • von Sebastian Johannsen am 25.10.2022, 13:24 Uhr
FIFA 23 Header Web App

Die Begleit-App und die Web-App sind unverzichtbare Tools für Ultimate-Team-Spieler in FIFA 23. Hier erfahrt ihr:

  • Was die Unterschiede der Begleit-App und der Web-App sind
  • Was ihr mit der App alles anstellen könnt
  • Wie ihr die App öffnet

Ihr wollt in FIFA 23 nicht plattformübergreifend spielen? Dann schaut hier in unseren Guide zum Aktivieren und Deaktivieren der Crossplay-Funktion.

FIFA 23 Web-App, Begleit-App, Companion-App? Die Unterschiede

Um es kurz zu machen: Es gibt inhaltlich keine Unterschiede zwischen den beiden Apps. Lediglich die Plattform, auf der ihr sie nutzt, ist anders. Die Web-App öffnet ihr, wie der Name es schon verrät, in einem Browser. Dort loggt ihr euch mit eurem EA-Account ein und greift auf alle eure Informationen zu.

Die Begleit-App (die auch Companion-App genannt wird) ist hingegen eine mobile App für euer Smartphone. Ihr installiert sie bequem und kostenlos aus eurem App-Store und greift dann über das entsprechende Start-Icon darauf zu. Auch hier müsst ihr euch zuerst mit euren FIFA-Logins anmelden. Da ihr den Login speichern könnt, müsste ihr das aber in der Regel nur einmal tun.

FIFA 23: Was könnt ihr mit der App anstellen?

Die App für FIFA 23 erleichtert euch das Leben in FUT. Hier verwaltet ihr viele wichtige Elemente des beliebten Modus. Und der Vorteil liegt klar auf der Hand: Ihr könnt das alles auch unterwegs nutzen oder bequem von der Couch aus.

Doch was genau macht ihr eigentlich mit der Web App? Nun eigentlich alles, was ihr in FIFA Ultimate Team auch macht, außer aktiv eine Partie zu bestreiten.

Allen voran behaltet ihr den Transfermarkt im Auge. Ihr habt stetig einen Blick darauf, welche Spieler und Karten gerade in den Preisen steigen oder fallen und könnt direkt darauf reagieren – etwa, indem ihr selbst eine seltene Karte anbietet oder bei einem Schnäppchen zuschlagt. So müsst ihr nicht erst euren PC oder eure Konsole starten, um einen kurzen Trade auszuführen.

Darüber hinaus könnt ihr von der Web-App aus eure Startelf anpassen und die Chemie eures Teams im Auge behalten. Das lässt sich wunderbar mit aktuellen Zielen, Squad Building Challenges und anderen Boni kombinieren, die ihr dann direkt vom Smartphone aus oder im Browser freischaltet.

Zuletzt könnt ihr den FUT-Shop aufsuchen und dort Packs kaufen und öffnen. Da sieht ein +90-Spieler zwar nicht so imposant wie im direkten Spiel aus, aber für die Ungeduldigen unter euch ist es eine bequeme Option zum Öffnen neuer Packs.

Lohnt sich die FIFA 23 Begleit-App?

Wenn ihr viel FIFA 23 FUT spielt und das ganze Drumherum abseits der eigentlichen Spiele gern jederzeit nebenbei erledigen möchtet, lohnt sich die App für euch. Sie erleichtert euch nicht nur das Verwalten eures Teams, sondern bringt euch durch den besseren Überblick über Statistiken und Transfers auch immense Vorteile im Spiel.

Sebastian Johannsen
Sebastian Johannsen

Hat als Geralt von Riva schon viermal Ciri vor der Wilden Jagd gerettet, war unter den 500 besten Gwent-Spielern und besitzt noch einen aktiven Ultima-Online-Account.

Passende Produkte
05 - SPORTSPIELE

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken