FIFA 20-Guide zur FUT-Web-App & Companion-App: Was ist neu?

Auch in diesem Jahr wird FIFA 20 von der Web App und Companion App begleitet. Wir verraten euch alle wichtigen Infos & Neuerungen, die ihr kennen müsst.

  • von Ramin Hayit am 04.03.2019, 15:44 Uhr
FIFA-20-Web-App-Guide-Companion-App-PC-PS4-Xbox-One_Titel

In unserem FIFA 20-Guide erfahrt ihr

  • Wann Web- & Companion-App erscheinen
  • Was die Features der Begleit-Apps sind
  • Welche Neuerungen es in FIFA 20 gibt

Der Release von FIFA 20 ist nur noch wenige Tage entfernt, der Hype ist jetzt schon da. Deshalb haben euch jeweils einen Guide zu allen FIFA 20-Lizenzen und -Teams und allen Stadien in FIFA 20 erstellt. Außerdem zeigen wir euch alle FIFA-Trophäen und Erfolge in der Übersicht sowie alle Infos zur FIFA 20-Demo.

Unser FIFA 20 FUT-Guide bringt euch alle Tipps & Infos zum FIFA Ultimate Team. In diesem Artikel verraten wir euch alle Infos zur FUT20-Web-App und Companion-App.

Inhaltsverzeichnis

  1. FIFA 20: Companion & Web-App – Guide zu Unterschieden und Release
  2. FIFA 20 Mobile: Die Vorteile von FUT-Web-App & Companion-App
  3. Alle neuen Features der FUT20-Web-App & Companion-App in FIFA 20
  4. FUT 20: Deshalb sind die Begleit-Apps zum Saisonauftakt unverzichtbar
  5. Web App-Trading: FUT 20-Münzen mit Verbrauchsobjekten verdienen
  6. Erfolgreich snipen in der FIFA 20-Web-App: So funktioniert‘s
  7. Trading in der FIFA 20 Companion-App: So geht Überteuertes Verkaufen

FIFA 20: Companion & Web-App – Guide zu Unterschieden und Release

Auch in diesem Jahr wird es beide bekannten Begleit-Apps für FIFA 20 geben. Doch wodurch unterscheiden sich die beiden FIFA 20-Apps? Was die Funktionalität betrifft, gibt es keine gravierenden Unterschiede zwischen den beiden Applikationen. Die FUT-Web-App ist euer Vereinsmanagement-Tool für den Desktop PC. Die Companion App ist für die mobile Nutzung optimiert und infolgedessen mit einem anderen Design ausgestattet.

In den letzten Jahren wurde die Web App jeweils einen Tag vor der Companion App veröffentlicht, was auch für FIFA 20 wahrscheinlich ist. Bei dessen Vorgänger erschien die FUT-Web-App außerdem rund drei Stunden vor dem Beginn der EA Access-Phase. Falls EA Sports die gleichen Timings für FIFA 20 ansetzt, dann erscheint die FIFA 20 Web App am 18. September 2019.

Natürlich halten wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden, sobald es offizielle Releasetermine zu beiden Begleit-Apps gibt. Bis dahin seht einfach selbst nach, ob die FIFA 19-Web App noch aktiv ist. Denn sobald diese deaktiviert wird, steht der Release der neuen Version kurz vor der Tür. Wichtig zu wissen ist, dass es sich um eine Vorab-Version der offiziellen FUT-Web-App handelt, die ihr nur nutzen könnt, wenn ihr den FIFA Ultimate Team-Modus bereits in FIFA 19 gespielt habt und über einen aktiven Verein verfügt.

Darüber hinaus müsst ihr über eine gute Reputation verfügen und dürft logischerweise weder auf dem FUT-Transfermarkt gebannt noch anderweitig negativ aufgefallen sein. Falls ihr bereits einschlägig bei EA Sports bekannt seid, müsst ihr euch bis zum Release der FIFA 20 Champions-Edition (Kaufen!) am 24. September 2019 gedulden. Jedoch zählen beide, Web- und Companion-App, zu den wichtigsten Tools für den perfekten Start ins FIFA 20 Ultimate Team.

FIFA 20 Mobile: Die Vorteile der FUT-Web-App & Companion-App

Durch die mobilen Apps verwaltet ihr euren Verein im FIFA Ultimate Team-Modus komfortabler und spart wertvolle Spielzeit in EA Access. Denn im Rahmen der Vorab-Version stehen euch nur zehn FIFA 20-Spielstunden zur Verfügung, die ihr unbedingt in das richtige Gameplay investieren solltet. Darüber hinaus erhaltet ihr Belohnungen für die frühzeitige Nutzung der FUT20-Web-App. Dazu zählen unter anderem ein Starter-Set mit über 30 Spielern sowie diverse “Willkommen zurück”-Pakete.

SONY Playstation 4 500GB Jet Black: EA Sports Fifa 20-Bundle
SONY Playstation 4 500GB Jet Black: EA Sports Fifa 20-Bundle
€ 349

Welche Spielerpacks euch als Belohnung winken, hängt davon ab, wie aktiv ihr im letzten Teil der FIFA-Reihe gewesen seid. Davon unabhängig räumt ihr tägliche Belohnungen für das Einloggen in der FUT-Web-App ab, darunter Münzen, Spielerpacks sowie sonstige FIFA 20-Rewards. Insbesondere die Münzen-Boni können sich sehen lassen, denn EA verschenkte im letzten Jahr bis zu 5.000 Coins für den täglichen Login.

Nehmt diese Belohnungen unbedingt mit, da ihr unter Umständen mehrere Stunden benötigt, um genauso viele Coins durch Trading oder durchs Spielen zu verdienen. Neben den wertvollen Boni erledigt ihr sämtliche Management-Aufgaben in FIFA 20 über die mobilen Apps. Dazu zählen sowohl das Kaufen und Verkaufen von Spielern als auch das Erledigen von Squad Building Challenges (SBCs), deren Bedienung in der FUT-Web-App deutlich komfortabler ist als im Hauptspiel.

Öffnet zudem unbedingt alle Spieler-Packs über eine der beiden Begleit-Apps, wodurch ihr weitere Early Access-Spielzeit spart. Das einzige, dass ihr in Web- und Companion-App nicht tun könnt, ist der Kauf von FIFA Points. Diese übertragt ihr entweder beim ersten Login in FIFA 20 aus dem Vorgänger oder kauft sie im Playstation Store (am besten mit 10 Prozent Rabatt über EA Access). Vergesst niemals, die Early Access-Version immer sofort zu schließen, wenn ihr gerade nicht aktiv im Spiel seid.

Alle neuen Features der FUT-Web-App & Companion-App in FIFA 20

Die FUT-Web-App und die Companion-App dienen jedoch nicht nur für Teamaufbau-Aufgaben oder zum Abschluss von Squad Building Challenges in FIFA 20. Darüber hinaus informieren euch die Begleit-Apps über aktuelle Tages- und Wochenaufgaben. Und auch die neuen Saison-Aufgaben aus FUT 20 verwaltet ihr mobil über die FUT-Apps.

Außerdem könnt ihr Spieler eures Clubs mit einem SBC-Schutz versehen. Diese Neuerung in der FUT 20-Web-App bewahrt euch davor, versehentlich einen Top-Spieler einzutauschen. Endlich wurde auch die Suchfunktion der Begleit-Apps verbessert, sodass Mitglieder eures aktuellen Squads nicht mehr in den Suchergebnissen erscheinen. Somit gehen euch sowohl SBCs als auch der Teamaufbau in FIFA 20 mobile deutlich leichter von der Hand.

Selbstverständlich habt ihr weiterhin vollen Zugriff auf den Transfermarkt. Sowohl Spieler als auch Mitarbeiter oder Vereinsobjekte kauft und verkauft ihr deutlich komfortabler als im Hauptspiel von FIFA 20, ohne dass ihr dazu extra die Konsole anschmeißen müsst. Zudem habt ihr mit der Web oder Companion-App vollen Zugriff auf die FIFA-Datenbank. Allerdings ist die Datenbank von FUTBIN die bessere Wahl und Pflicht, wenn es um Spielerwerte oder -Preise geht.

Des Weiteren ist die FUT 20-Web-App hervorragend geeignet, um die Aufstellungen eurer Squads zu verwalten. In der neuen Version der Begleit-Apps habt ihr neuerdings die Möglichkeit, individuelle Taktiken für euer aktives FUT-Team zu erstellen. Somit passt ihr bis zu fünf Taktik-Varianten pro Team zwischen zwei Spielen mit dem Handy mit der Companion-App an. Neben den Taktikänderungen nehmt ihr auch alle Vereinsanpassungsoptionen mobil vor, die ihr von der Konsole kennt.

Selbstverständlich kauft, verkauft und benutzt ihr auch Teamfitness-Karten oder Chemistry Styles über die mobilen Apps. Eine weitere Neuerung in FIFA 20 ist die Möglichkeit, mehrere Karten gleichzeitig abstoßen zu können.

FUT 20: Deshalb sind die Begleit-Apps zum Saisonauftakt unverzichtbar

Zum einen spendiert euch EA Sports tägliche Geschenke für Nutzer der FUT20-Web-App. Loggt euch täglich ein um kostenlose Coins, Spielerpacks, Trikots oder sonstige Belohnungen zu erhalten. Dadurch macht ihr täglich Gewinne, die ihr entweder in neue Spieler oder das Trading investiert. Zum anderen gibt es jede Menge weitere Bonus-Packs oben drauf, wenn ihr in der Testphase besonders viele Matches gewinnt.

Alle erhaltenen Bonus-Packs findet ihr auch in der Companion-App unter dem Menüpunkt “Shop” und „Meine Packs“. Wichtig ist, dass ihr alle neuen Packs sofort zieht und die erhaltenen Spieler verkauft, vorausgesetzt sie gehören nicht zu den beliebtesten FIFA 20-Spielern. Denn die Preise starker und beliebter Spieler in FIFA 20 steigen erfahrungsgemäß bis zum offiziellen Release.

Web App-Trading: FUT 20-Münzen mit Verbrauchsobjekten verdienen

Zu den besten Investitionsmöglichkeiten in der Anfangsphase des FIFA Ultimate Teams zählt das Traden von Verbrauchsobjekten. Sucht gleich zu Beginn gezielt nach Teamfitness- oder Spielerfitness-Karten auf dem Transfermarkt. Denn die Begleit-App erscheint in der Regel einige Stunden vor dem Start der Early Access-Phase. Folglich werden noch keine Spiele gemacht und es besteht kaum Nachfrage für Fitnesskarten.

Das ändert sich schlagartig, sobald FIFA 20 (Kaufen!) erscheint und jeder Spieler möglichst viele Matches absolvieren möchte, wobei er sich auch um die Fitness seiner Spieler kümmern muss. Plötzlich sind eure Fitnesskarten, die ihr gleich nach dem Release der FUT-Web-App oder Companion-App günstig ersteigert habt, locker doppelt so viel wert. Gleiches gilt für beliebte Chemistry Style-Karten wie Hunter, Shadow, Anchor oder Hawk.

So macht ihr in den wenigen Stunden zwischen dem Release der FIFA-Web-App und dem Start der EA Access-Version bereits eure ersten Coins. Versucht die genannten Karten für weniger als 500 Coins zu ergattern und bietet sie anschließend jeweils für 600-1.500 Coins neu an.

Erfolgreich snipen in der FIFA 20-Web-App: So funktioniert‘s

Unter “Snipen” versteht man in FIFA 20 das gezielte günstige Kaufen bestimmter Spieler unter deren Marktwert. Dazu sucht ihr euch einen Spieler mit guten Stats, der voraussichtlich stark nachgefragt wird. Anschließend seht ihr euch dessen Durchschnittspreis an. Wird dieser Spieler nun unter Wert angeboten, kauft ihr diesen umgehend auf. Im direkten Anschluss stellt ihr den Spieler zum Durchschnittspreis oder ein leicht teurer auf den Transfermarkt.

Der Nachteil des Snipens mit der Web oder Companion-App ist, dass ihr bei jeder Suche mehrere Suchkriterien anpassen müsst, damit euch neue Spieler in Echtzeit angezeigt werden. Hinzu kommt, dass ihr leicht einen temporären Bann von wenigen Minuten kassiert, falls ihr – in zu kurzer Zeit – zu viele Gebote abgebt – das kann euch direkt im Spiel nicht passieren. Darüber hinaus gehen unzählige Spieler dieser Taktik nach, weshalb ihr nur schwer wahre Schnäppchen macht.

Sucht euch deshalb Spieler aus, die nicht zu beliebt sind und trotzdem gute Positionen (IV, LV, RV, LF, RF) und Werte (Geschwindigkeit, Skill-Movies) besitzen. Um die Spieler besser loszuwerden könnt ihr Positionswechselkarten verwenden und die Position eures Spielers umwandeln. Folglich wird es wenig Konkurrenz auf dem Transfermarkt für euch geben, wenn ein anderer Nutzer nach einer Karte mit der neuen Position sucht.

Trading in der FIFA 20 Companion-App: So geht Überteuertes Verkaufen

In den letzten Ablegern der FIFA-Reihe hat sich das „Überteuerte Verkaufen“ (ÜV) als hervorragende Handelsstrategie etabliert, die auch in FIFA 20 funktionieren wird. Dabei geht ihr wie folgt vor: Sucht auf dem Transfermarkt nach Goldspielern mit einem niedrigen Sofortkauf-Preis, zum Beispiel 400 Münzen. Anschließend pickt ihr euch die besten Spieler aus der Liste heraus und stellt sie leicht teurer (ca. 10 bis 30 Prozent) zum Wiederverkauf ein.

Wie hoch eure Gewinnspanne ausfällt, bleibt euch überlassen und hängt von mehreren Faktoren ab. Wenn ihr einen Spieler, den ihr für 400 Coins gekauft habt, nun für 650 Coins wieder auf den Transfermarkt stellt, sollte dieser schnell weggehen. Je höher ihr den neuen Preis festlegt, desto länger dauert es bis der Spieler wiederverkauft ist. Behaltet im Hinterkopf, dass häufige kleine Gewinne effizienter sind als wenige große.

Wählt des Weiteren immer die Auktionsdauer von einer Stunde. Hier kommt die Companion-App als perfekter mobiler Begleiter ins Spiel. Loggt euch jede Stunde kurz ein und bietet alle nicht verkauften Spieler mit wenigen Klicks neu an. Reinvestiert außerdem alle verdienten Coins schnellstmöglich in wieder neue Spieler, da sie sich auf eurem Konto nicht vermehren.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken