FIFA 18 WM-Update: Deswegen fehlen Marco Reus, Ashley Young und Co.

Das WM-Update für FIFA 18 ist da und wirft bei Fans Fragen auf, da einige Top-Stars wie Marco Reus nicht dabei sind. Wir erklären euch, warum das so ist.

  • von eSport Studio am 05.06.2018, 18:07 Uhr
Marco Reus: Warum er nicht im WM-Update dabei ist

Am Dienstag, den 29. Mai erschien das WM-Update für FIFA 18. Seither können Spieler die Weltmeisterschaft schon einmal zuhause auf dem virtuellen Rasen erleben und ihre Lieblingsnation zum Sieg führen. Immerhin beinhaltet das kostenlose Addon die Lizenzen aller 32 teilnehmenden Mannschaften, sowie die 12 WM-Stadien.

Allerdings werfen die Kader einige Fragen auf: In Deutschlands Nationalteam in FIFA 18 spielen zum Beispiel Sandro Wagner und Emre Can. Die hat Bundestrainer Joachim Löw aber gar nicht für die echte Nationalmannschaft nominiert. Ein Nationalspieler fehlt hingegen: Marco Reus. Doch warum ist das so?

Update soll folgen

Grund für den unvollständigen Kader ist, dass EA SPORTS die Spieler für das WM-Addon bereits am 15. Mai bekannt gegeben hat. Das war noch, bevor Jogi Löw überhaupt den echten Kader nominierte. Deswegen könnt ihr in FIFA 18 zurzeit mit Emre Can in der Nationalmannschaft auflaufen, während Marco Reus fehlt. Zusätzlich implementierte der Entwickler 30 Spieler pro Team, wobei der echte Kader nur aus 23 Kickern bestehen darf.

Keine Sorge um FUT-Karten

EA SPORTS gab aber schon bekannt, die Mannschaften in den kommenden Tagen updaten zu wollen, sodass auch Spieler wie Marco Reus Einzug halten werden. Sollten die nicht nominierten Kicker wieder entfernt werden, müsst ihr euch allerdings keine Sorgen um eure FUT-Karten machen. Die werden euch zu einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit erhalten bleiben.

So war es bisher auch mit Spielern, die in eine neue Liga gewechselt oder zu einem neuen Verein gegangen sind. Aus den Kartenpackungen könnt ihr sie allerdings nicht mehr ziehen und auch die angekündigten Upgrades über den Verlauf der WM werden ausbleiben.

von Kristin Banse

 We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken