FIFA 18: Einsteigertipps für FUT – So legt ihr los

FIFA Ultimate Team (FUT) ist für Einsteiger ein Buch mit sieben Siegeln. Damit der Start besser gelingt, zeigen wir welche Fallstricke ihr am Anfang vermeiden könnt.

  • von Sebastian Weber am 27.09.2017, 13:49 Uhr

Wer mit FUT beginnt, wird erst einmal erschlagen. So viele Möglichkeiten, so viele Dinge einzustellen. Gerade zum Release einer neuen Version von FIFA lohnt es sich besonders, mit diesem Modus zu beginnen. Denn hier kann jeder ganz einfach auf der Couch bis zum FIFA-Star aufsteigen.

Aber bei FUT lauern so einige Fallstricke, deswegen ist gerade für Anfänger Vorsicht geboten. Denn es ist nicht alles Gold was glänzt:

Squad Building Challenges

Bestes Beispiel dafür sind die so genannten Squad Building Challenges. Hier gebt ihr nach einer Vorgabe eine bestimmte Zahl an Spielern ab, das ist die »Herausforderung«.

So möchte FIFA von euch beispielsweise drei Bronzespieler mit einer bestimmten Teamchemie haben. Wenn ihr diese veräußert, dann winkt eine Belohnung.

Die Spieler sind dann allerdings weg und der Preis den ihr für die abgeschlossene Herausforderung erhaltet, ist nicht immer hervorragend. Deswegen wägt vorher immer ganz genau ab, ob sich die Challenge lohnt.

Ein Vorteil: Mit den unbrauchbaren Spielern, die ihr aus den Belohnungspacks bekommt, könnt ihr immerhin neue Challenges abschließen.

Verträge sparen

Habt ihr euer Team mit guten Gold- oder Silberspielern aufgefüllt und ein paar Runden FUT bestritten, dann taucht ein Problem auf.

Anders als eure Startspieler haben die gekauften oder gezogenen Mannen »weniger Verträge«. Pro Spiel wird ein Vertrag eines Spielers verbraucht und die müssen entsprechend beizeiten aufgefüllt werden, sonst sind die Kicker nicht spielfähig.

Neue Verträge zu beschaffen kann aber schnell ins Geld gehen, deswegen nutzt diesen Trick: Kauft auf dem Transfermarkt Goldspieler für 300 Münzen. Stattet euer Team damit aus und spielt solange mit diesen Fußballern, bis ihre Verträge auslaufen.

Dann schnellverkauft ihr sie einfach und erhaltet dafür 300 neue Coins. So spart ihr gerade am Anfang eine Menge Münzen.

Kauft keine Packs

Gebt eure Münzen nicht für Packs aus. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten an neue Spieler zu kommen: Über die Packs und über den Transfermarkt.

Investiert ihr eure hart erspielte Währung in die Kartenpackungen, macht ihr euch allerdings vom Glück abhängig. Es dürfte wahrscheinlicher sein, dass ihr die 2,3 Millionen Coins verdient, die ein Ronaldo im Transfermarkt etwa kostet, als dass ihr ihn aus einem Pack zieht.

Probiert ihr es trotzdem habt ihr – mit Glück – einige andere gute Spieler gezogen. Bis ihr allerdings den großen Wurf landet, vergeht in der Regel jedoch reichlich Zeit und es ist teuer.

Deswegen kauft am Anfang keine Packs, sondern nutzt die Goldspieler für 300 Münzen, spart langsam aber sicher Geld und kauft euch dann wirklich gute Spieler.

Und das ist auch der letzte wichtige Tipp: Gebt eure Coins aus. Schließlich ist das ein Spiel und ihr wollt gute Kicker in eurer Mannschaft haben. Die schießen euch Tore, Münzen können das nicht.

von Holm Kräusche

  

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken