Far Cry 6: Guerillalager – Alle Erweiterungen im Überblick

In diesem Guide zu Far Cry 6 erfahrt ihr alles zum Guerillalager. Wir erklären, was ihr durch die verschiedenen Einrichtungen freischaltet und welche Upgrades als Erstes erforscht werden sollten.

  • von Maximilian Steffen am 22.10.2021, 9:37 Uhr
Far Cry 6 Guide guerillalager verbesserung lager siedlung basis

In diesem Tipps-Guide zu Far Cry 6 erfahrt ihr:

  • Was ihr im Guerillalager bauen könnt
  • Was euch die verschiedenen Einrichtungen bringen
  • Welche Erweiterungen ihr als Erstes erforschen solltet

Verbündete Stützpunkte sind in den Far-Cry-Spielen schon lange keine Neuheit mehr. Spieler konnten hier mit Händlern agieren oder neue Aufträge erhalten. In Far Cry Primal musste man sogar ein ganzes Dorf verwalten, das man durch verschiedene Bauten ergänzen konnte.

Ähnlich sieht es auch im neuen Far Cry 6 aus. Hier stehen euch die sogenannten Guerillalager zur Verfügung. Für jede Fraktion gibt es ein Lager. Jedes Guerillalager kann durch unterschiedliche Erweiterungen ausgebaut werden, die euch allesamt verschiedene Boni gewähren. Im Folgenden erklären wir, was euch die verschiedenen Erweiterungen bringen und welche ihr als Erstes bauen solltet.

Far-Cry-Action im Doppelpack!
Far Cry 4/Far Cry 5 (Double Pack) [PlayStation 4]
€ 24.99

Bauleitung

Wie der Name es schon vermuten lässt, ist die Bauleitung der Ankerpunkt eurer Bauvorhaben. In dem schicken kleinen Stand könnt ihr neue Erweiterungen für euer Guerillalager in Auftrag geben. Ein Guerillalager kann jedoch nur zwei von den sechs Erweiterungen fassen. Ihr müsst also ganz genau abwägen, welche Einrichtungen ihr als Erstes bauen wollt.

Wenn ihr mit dem Baubüro interagiert, werden euch die Einrichtungen mitsamt ihrer Baukosten angezeigt. Bereits gebaute Erweiterungen können hier ebenfalls verbessert werden. Jede Erweiterung besitzt dabei drei Verbesserungsstufen. Für jede neue Stufe gibt es noch mehr Boni und Freischaltungen spendiert.

Versteck-Netzwerk

  • Priorität: Hoch

Das Versteck-Netzwerk ist mit Abstand die nützlichste Erweiterung eures Guerillalagers und sollte daher auch als Erstes erforscht werden. Durch den Bau des Versteck-Netzwerks schaltet ihr auf der gesamten Karte Guerilla-Verstecke frei, unabhängig davon, ob ihr die Gebiete bereits besucht habt oder nicht. Die Verstecke dienen als Schnellreisepunkte und erleichtern das Vorankommen auf Yara enorm.

Mit der Erforschung des Versteck-Netzwerks erscheint auch ein neuer Stand im jeweiligen Lager. Hier könnt ihr vom obersten Späher neue Schnellreisepunkte kaufen. Zusätzlich zu den Guerilla-Verstecken schaltet ihr mit dem Bau des Netzwerks auch den Wingsuit frei.

Die Verbesserungen des Netzwerks schalten in den Verstecken unter anderem Werkbänke, eine Tafel, mit der ihr Bandido-Einsätze verwalten könnt, eine nützliche Vorratstruhe, die ihr einmal pro Tag für Ressourcen plündern könnt und den Zugang zu Fahrzeugen frei.

Bandidos-Kaserne

  • Priorität: Mittel

Bandidos-Einsätze sind eine gute Möglichkeit, schon relativ früh im Spiel an seltene Ressourcen und eine Menge Pesos zu kommen. Mit dem Bau der Kaserne stehen euch mehr Rekruten zur Verfügung, die die Erfolgschance der Einsätze erhöhen. Zusätzlich dazu errichtet ihr einen neuen Stand im Lager, an dem ihr neue Ausrüstungsgegenstände für euren Charakter erwerben könnt.

Mit dem ersten und zweiten Upgrade erhöht ihr die Anzahl der gewonnenen Rekruten, die ihr durch verschiedene Aktivitäten erhaltet. Rekruten gewinnt ihr beispielsweise durch die Übernahme eines feindlichen Stützpunktes oder das Retten von Geiseln. Mit dem letzten Upgrade erhaltet ihr ebenfalls Rekruten, wenn ihr Lolas Sondereinsätze abschließt.

Jede Verbesserung der Bandido-Kaserne stockt ebenfalls das Arsenal der Bandido-Anwerberin auf. So gibt es nach gewöhnlichen Ausrüstungsgegenständen seltenere Rüstungen zu kaufen und zu guter Letzt Spezialisten-Ausrüstung im Sortiment.

Guerilla-Stützpunkt

  • Priorität: Mittel

Baut ihr den Guerilla-Stützpunkt, schaltet ihr einen speziellen Waffenhändler im entsprechenden Lager frei. Wie auch schon bei der Kaserne wird das Sortiment des Händlers mit jedem Upgrade erweitert. Mit der letzten Verbesserung erhaltet ihr Zugang zu den stärksten Waffen im Spiel, wie beispielsweise dem Sturmgewehr SSGP-58.

Neben dem Waffenhändler schaltet ihr mit dem Bau sogenannte Aufklärungslaptops frei, die ihr oberhalb von feindlichen Stützpunkten findet. Mithilfe dieser Laptops könnt ihr den Stützpunkt ausspionieren und euch Alarmanlagen sowie Gegner anzeigen lassen.

Mit den nächsten Upgrades schaltet ihr Scharfschützen und Raketenschützen frei, die euch bei der Übernahme von Stützpunkten ihre Hilfe anbieten. Darüber hinaus verbessert ihr im Allgemeinen die Ausrüstung verbündeter Guerilleros in ganz Yara, was sich in den Kämpfen deutlich bemerkbar macht.

La Cantina

  • Priorität: Niedrig

Wie der Name es schon vermuten lässt, schaltet ihr mit dem Bau der La Cantina eine Küche frei. Hier könnt ihr Fleisch und Fisch gegen Mahlzeiten eintauschen, die eine vorübergehende Stärkung gewähren. Durch diese erleidet ihr beispielsweise weniger Schaden durch Kugeln, löscht Flammen automatisch oder erhaltet mehr Jagdbeute durch erlegte Tiere.

Das erste Upgrade der Kantine schaltet Rezepte frei, die das Jagen und Angeln erleichtern. Mit der zweiten und dritten Verbesserung erhöht ihr die Dauer der Boni und schaltet Rezepte frei, die eure Bewegungsgeschwindigkeit erhöhen und den ausgeteilten Schaden stärken. Wir haben uns während unseres Spieldurchlaufs nie gezwungen gesehen, eine Mahlzeit zu kochen. Da das Spiel schon relativ leicht ist, haben wir die Priorität des Baus als niedrig eingestuft.

Fischerhütte

  • Priorität: Niedrig

In der Fischerhütte könnt ihr neue Angelgebiete und Ausrüstungsgegenstände freischalten, die das Angeln deutlich erleichtern. Besucht die Fischerhütte, um neue Broschüren gegen Pesos zu erwerben. Daraufhin werden die neuen Angelgebiete direkt auf eurer Karte verzeichnet.

Kauft ihr die erste Erweiterung, erhaltet ihr die Fähigkeit, Fische aus noch größerer Entfernung aufzusammeln. Mit dem zweiten Upgrade erhaltet ihr spezielle Wurfköder, mit denen ihr Fische anlocken könnt. Die letzte Verbesserung erlaubt es euch, Fische mit Sprengstoff und Kugeln zu jagen, ohne beschädigtes Fleisch zu erhalten. Darüber hinaus gibt es mit jeder Erweiterung auch einen Teil der legendären Anglerausrüstung spendiert, die permanente Boni gewährt.

Jagdhütte

  • Priorität: Niedrig

Die Jagdhütte bildet quasi das passende Gegenstück zur Fischerhütte und erlaubt es euch, Jagdbroschüren zu erwerben, mit denen ihr euch neue Jagdgebiete auf der Karte anzeigen lassen könnt. Ebenfalls erhaltet ihr mit jeder neuen Verbesserung auch eine spezielle Jagdwaffe. Es gibt einen Bogen, eine Jagdflinte und einen Karabiner, die mit der besonderen Fähigkeit ausgestattet sind, Bonusschaden an Tieren zu verursachen.

Mit der ersten Verbesserung erhaltet ihr die Möglichkeit, Kadaver aus noch größerer Entfernung zu bergen. Außerdem erhaltet ihr mehr Pfeile zurück, falls ihr das Wild mit dem Bogen erlegt habt. Das zweite Upgrade erhöht die Ausbeute an Fleisch und die dritte Verbesserung erlaubt es euch mit Kugeln und Sprengstoff zu jagen, ohne beschädigtes Fleisch zu erhalten.

Die dritte Verbesserung schaltet ebenfalls Jagdbroschüren frei, welche die Jagdgebiete von mythischen Tieren freilegen. Diese mythischen Tiere sind besonders starke Kreaturen, die erst im späteren Verlauf des Spiels gejagt werden sollten. Habt ihr eine solche Bestie erlegt, könnt ihr die Überreste in der Jagdhütte gegen eine besondere Rüstung eintauschen. In unserem Far Cry 6 Guide zu den mythischen Tieren erklären wir, wo ihr die Kreaturen findet und wie ihr euch auf die Jagd vorbereiten solltet.

Weite Guides zu Far Cry 6 auf GameZ:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Maximilian Steffen
Maximilian Steffen

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken