Far Cry 5: So schaltet ihr das alternative Ende frei

Wie schon Far Cry 4 bietet auch der neueste Teil der Shooter-Reihe wieder ein kurioses alternatives Ende, welches ihr schon nach wenigen Minuten erreichen könnt. Wie ihr diesen Abspann in Far Cry 5 erreicht, verraten wir euch hier.

  • von Max Wronka am 26.03.2018, 12:01 Uhr
Far Cry 5
Achtung: Der nachfolgende Text enthält Spoiler zur Geschichte von Far Cry 5!

Ab dem 27. März 2018 schickt euch Ubisoft wieder auf einen verrückten Ritt, dieses mal mit Far Cry 5 nach Hope County. Der neue Open-World-Shooter konfrontiert euch mit Joseph Seed und seiner Truppe von Fanatikern.

Das alternative Ende: Far Cry 5 für Pazifisten

Das Spiel beginnt mit dem Eintreffen des Protagonisten, welcher nach Hope County geflogen ist, um den Sektenführer Joseph Seed gefangen zu nehmen.

Dieser befindet sich in einer Kirche, umgeben von seinen Geschwistern und Wachen. Joseph scheint zu wissen, was ihn erwartet. Allerdings er hat keine Furcht, denn »Gott wird das nicht zulassen«. So bietet er seine Hände an, um sich abführen zu lassen, nachdem er die Wachen weggeschickt hat.

Hier stellt das Spiel euch vor die Wahl, ob ihr ihn gefangen nehmt oder nicht. Wenn ihr nun etwa zwei Minuten verharrt und nichts unternehmt, dann merkt der Sheriff, dass es keine gute Idee war herzukommen und ihr verlasst die Kirche. Darauf folgt der Abspann des Spiels.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Max Wronka
Max Wronka

Videospiele liebe ich, seitdem ich mein erstes Spiel, The Legend of Zelda: Phantom Hourglass, besessen habe. Vor allem Ego-Shooter, Rollenspiele und Rennspiele sind mein Hauptzeitvertreib. Selbst wenn ich auch gerne auf den Konsolen spiele, bleibe ich dem PC immer treu!

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken