Fallout 4 Mods: Die coolsten Modifikationen für PC, PS4 und Xbox One

In diesem Guide findet ihr die besten Fallout 4-Mods für PC, Playstation 4 uns Xbox One. Wir verraten euch außerdem, wie ihr sie installiert.

  • von Ramin Hayit am 12.03.2019, 12:00 Uhr
Titel Fallout 4 Mods

In unserem Mod-Guide zu Fallout 4 widmen wir uns den folgenden Themen

  • Auf welchen Plattformen ihr Fallout 4-Mods nutzen könnt
  • Wie ihr die Modifikationen spielend einfach installiert
  • Was die besten Fallout 4-Mods für PC, PS4 und Xbox One sind

Schon seit Release des apokalyptischen Rollenspiels von Entwickler Bethesda bastelt die Modder-Szene an entsprechenden Modifikationen. Mittlerweile gibt es fast nichts, das es nicht gibt. Egal, ob lustig oder funktional, aus Fallout 4 lässt sich viel mehr herausholen, als die offizielle Version des Spiels erahnen lässt.

Egal, ob Ihr mit dem bereits Erfahrungen mit Mods gesammelt habt oder noch nie davon gehört habt. Wir helfen euch, bei den vielen Möglichkeiten nicht den Überblick zu verlieren und haben die coolsten Mods für Fallout 4 für euch zusammengetragen. Außerdem zeigen wir euch, wie ihr diese installiert und was es rund um das Thema Fallout 4-Mods zu beachten gibt.

Inhaltsverzeichnis

Welche Plattformen unterstützen Fallout 4-Mods?

Xbox One und Playstation 4-Besitzern war es bislang nicht möglich, die Konsolen-Version des Spiel des Jahre 2015 zu modifizieren. Falls Ihr Fallout 4 auf der Konsole spielt, haben wir jetzt gute Nachrichten für euch. Denn mittlerweile sind die Modifikationen für alle Plattformen erhältlich und die Installation ist sogar ziemlich einfach.

Fallout 4: Game of the Year Edition (uncut) [Xbox One]
Fallout 4: Game of the Year Edition (uncut) [Xbox One]
€ 34.99

Achtung: Durch das Installieren der Mods werden alle Trophäen und Erfolge deaktiviert. Zudem besteht die Möglichkeit, dass bestehende Speicherstände beschädigt werden.

Wie ihr Fallout 4 Mods auf allen Plattformen installiert

Auch hier haben wir gute Nachrichten für alle Mod-Fans und solche, die es noch werden wollen. Ihr braucht weder einen Mod-Manager noch müsst ihr Dateien anpassen, wie noch kurz nach Release des Endzeit-Rollenspiels im Jahr 2015. Im Gegenteil, ihr startet Fallout 4 auf PC, Playstation 4 oder Xbox One und wählt im Hauptmenü den Punkt „MODS“. Anschließend sucht ihr euch die gewünschten Mods aus und installiert diese spielend einfach.

Die besten Mods für Fallout 4 auf PC

Im Folgenden findet Ihr die besten Modifikationen für Bethesdas Fallout 4 in der PC-Version. Hier war das Modden am frühesten möglich und deshalb findet ihr für den PC auch den meisten Content:

  • Horizon: Feinde im Ödland sind nicht mehr an das Spielerlevel gebunden. So sind Todeskallen und andere mächtige Gegner viel schwerer zu bezwingen. Durch die Fallout 4-Mod Horizon bekommt ihr auch im Endgame, mit hohem Level, mal wieder richtig Respekt auf euren Ödland-Streifzügen. Denn ihr findet auch weniger Munition sowie medizinische Versorgung. Zudem sind Krankheiten schwerer zu heilen und auch im Kampf könnt ihr euch nur begrenzt verarzten.
  • Full Dialog Interface: Mit dieser Mod seht ihr die kompletten Antwortmöglichkeiten in den Dialogen. Das geschieht in der Fallout-typischen Listenform. Die Mod ist die richtige Wahl für Spieler, die sich übersichtlichere Dialoge wünschen und besonderen Wert auf die Folgen ihrer Antwortwahl legen.
  • Armorsmith Extended ermöglicht es euch, an einer neuen Werkbank selbst Rüstungen herzustellen. Zudem bringt die Modifikation viele Verbesserungen für das Rüstungs- und Kleidungssystem in Fallout 4. Dadurch könnt ihr alle, normalerweise inkompatiblen Ausrüstungsgegenstände frei miteinander kombinieren. Außerdem habt ihr alle vorhandenen Rezepte automatisch im Inventar.
  • Lowered Weapons ist eine simple Mod, die auch in der First-Person-Perspektive dafür sorgt, dass ihr eure Waffe automatisch absenkt. Folglich habt ihr den Blick für das Wesentliche frei.
  • Enhanced Blood Textures, ersetzt die original Blut-Texturen des Bethesda-Klassikers durch schönere Varianten. Das gilt auch für die Blutspritzer auf der Kamera.
  • Imroved Map with Visible Roads lässt euch Straßen und Küstenlinien ganz detailliert auf der Fallout 4-Karte erkennen. Somit habt ihr es leichter, euch im Ödland zurechtzufinden.
  • True Storms ist eine Fallout 4-Mod, die das Wettersystem komplett überarbeitet. Neue Sounds und Wettereffekte, deren Intensität ihr bei der Installation einstellt, verbessern die Atmosphäre des Bethesda-Klassikers enorm.
  • Survival Options gibt euch eine Vielzahl an Optionen, um den Suvivalmodus nach euren Vorstellungen anzupassen. Zum Beispiel könnt ihr das Speichern, Hunger, Durst, Kampfsystem und vieles mehr, frei nach euren Vorstellungen, editieren.
  • Vivid Fallout liefert euch eine komplette optische Auffrischung des postapokalyptischen Rollenspiels. Die Sicht wird schärfer und die Schatten schöner. Dazu benötigt eure Grafikkarte gleichzeitig weniger Arbeitsspeicher.
  • Start me up: Mit dieser Mod überspringt ihr das langwierige Intro von Fallout 4. Stattdessen startet ihr direkt an dem Punkt, als ihr in Vault 111 erwacht. Euch wird klar, dass alles nur ein Traum war entscheidet frei, an welcher Stelle im Spiel ihr in welcher Rolle und mit welchen Fertigkeiten starten. Somit könnt ihr Fallout 4 komplett erkunden und alle Nebenquests lösen, ohne die Hauptstory überhaupt spielen zu müssen.
  • Die Bullet Time-Mod ersetzt den klassischen, eher behäbigen V.A.T.S.-Modus durch eine First-Person-Perspektive in Slow Motion, die ihr jedoch nur so lange benutzen könnt, wie ihr über genügend Aktionspunkte verfügt. Perfekt für jeden, der ein flüssigeres Gameplay sucht, ohne auf die Vorteile des V.A.T.S. verzichten zu wollen.
  • Darker Nights macht die Nacht in Fallout 4 auch wirklich zur Nacht. So dass ihr die Hand vor Augen nicht mehr seht. Dabei wählt dabei aus sieben Dunkelheits-Stufen.
  • The Eyes of Beauty stammt ursprünglich von The Elder Scrolls 5: Skyrim und ermöglicht es euch, euren Fallout-Charakter mit wunderschönen Augen-Texturen auszustatten. Die Daten für die Fallout 4-Mod stammen von medizinischen Aufnahmen und könnten kaum schärfer sein.
  • Durch die Mod: Fallout 4 Seasons passt ihr die Umgebung von Fallout 4 gemäß den vier Jahreszeiten an. Durch romantische Winterlandschaften, blühenden Frühling oder grünen Sommer. Der Commonwealth sieht plötzlich viel schöner und bewachsener aus.
  • Backpacks of the Commonwealth und Survivalist go Bags lässt euch viele neue Rucksäcke im Commonwealth finden. Diese sehen nicht nur stylisch aus, sondern verfügen auch über eine Extra-Portion an Tragekapazität.
  • Place Everywhere and Scrap Everything sind zwei Fallout 4-Mods für den Siedlungsbau. Mit der erstgenannten baut ihr jedes Objekt überall hin, ohne in Konflikt mit anderen Gegenständen zu geraten. Die zweitgenannte ermöglicht es, alles außer den Bodenflächen in ihre Einzelteile zu zerlegen. Beide Mods vereinfachen das Bauen extrem, bieten jedoch auch optisches Bug-Potenzial.
  • Campsite enthält eine Vielzahl an Camping-Gegenständen. Außerdem schlagt ihr mit dieser Mod euer Lager überall im Ödland auf. Gerade für den Survivalmodus ist dies sinnvoll, wenn ihr euch nicht ständig um ein sicheres Lager innerhalb der Siedlungen bemühen wollt.
  • A Bundle of Tape ergänzt Fallout 4 um eine Vielzahl an Waffen mit hochqualitativem Design. Wenn ihr nach mehr Gewehren und Pistolen giert, ist diese Mod eine gute Wahl für alle PC-Spieler. Ihr findet die neuen Gegenstände im Ödland verteilt oder bei getöteten NPCs
  • The Mercenary Armor Pack erweitert Fallout 4 um unzählige hochauflösende Outfits und Rüstungen.

Die besten Fallout-Mods für die Playstation 4

Viele der vorgestellten Mods für die PC-Version von Fallout 4 gibt es mittlerweile auch für die Konsolen-Versionen des epischen Rollenspiels – und umgekehrt. Da dies jedoch nicht für alle Fallout 4-Mods gilt, findet ihr im Folgenden eine Übersicht der besten Anpassungen für die Playstation 4.

  • Mad Rock, vom gleichnamigen Modder, versorgt euch mit einer komplett neuen Siedlung, inklusive einer kompletten Quest. Eine Menge Überraschungen, Schockmomente und Spaß gibt es oben drauf. Wir empfehlen: unbedingt ausprobieren!
  • Immersive optimiert den Rückstoß aller Waffen. Da das Licht von Laserwaffen keine Masse bewegt, gibt es hier auch keinen Rückstoß und die zugehörigen Pistolen und Gewehre werden deshalb deutlich aufgewertet. Auf der anderen Seite bewegen sich menschliche Charaktere langsamer, insbesondere beim Ducken oder Schleichen. Dies könnt ihr jedoch entsprechend anpassen.
  • Overboss 357 Magum bringt dem Spiel die gleichnamige Magnum, die sich mit 10mm-Munition zufriedengibt. Ihr findet sie insgesamt fünf Mal im Ödland versteckt. Die richtige Wahl, wenn ihr nach einem treuen Begleiter für das Endgame sucht.
  • „Clean & Smooth“ bereinigt alle 30 Siedlungen in Fallout 4 vom Müll. Schutt, Schrott, Pflanzen und alle unnützen Objekte, die euch beim Bau einer neuen Siedlung stören, sucht ihr fortan vergeblich. Alle „aufgeräumten“ Items werden in entsprechenden Containern gesammelt, so dass ihr keinen Nachteil durch fehlende Materialen habt.
  • Der Unofficial Fallout 4-Patch fixt über 1.000 völlig unterschiedliche Bugs, für die Bethesda keine Zeit mehr hatte. Ein Must-have!
  • Military Clutter ermöglicht es euch, eine Vielzahl an Lagermöglichkeiten wie Kisten, Regale oder Waffenständer zu bauen. Damit lagert ihr eure Waffen und Granaten stilecht in jeder Siedlung. Die neuen Gegenstände findet ihr ganz einfach im Baumodus von Fallout 4.
  • Maple Manor Player Home ist eine unserer Lieblingsmods. Ihr müsst zwar zunächst in das Herrenhaus hinein finden und das Anwesen entrümpeln. Im Anschluss stehen euch dafür jede Menge Zimmer mit allen erdenklichen Tools zur Verfügung. Außerdem könnt ihr alle Einrichtungsgegenstände auch in euren anderen Siedlungen nachbauen. Spätestens wenn ihr euer Motorrad findet, mit dem es direkt nach Diamond City geht, werdet ihr die Installation der Fallout 4-Mod nicht mehr missen wollen.
  • Skillzerks Weapons Pack ist eine der größten Modifikationen dieser Art. Denn sie bereichert den Commonwealth mit über 100 neuen Waffen. Vom Laserschwert bis hin zum 4-Fach-Fatman ist alles erdenkliche mit dabei. Gleichzeitig werden keine alten Waffen ersetzt. Ihr findet die neue Ausrüstung in Kisten, überall in Fallout verteilt oder nehmt sie besiegten Gegnern ab.
  • Mit der Mod Cheat Room cheatet ihr endlich auch auf der Playstation 4-Version von Fallout 4. Die Mod bringt euch, wie der Name vermuten lässt, in einen geheimen Cheat-Raum. Dort findet ihr alle Items des Spiels inkl. Cheat-Ringen, Cheat-Waffen oder neuartigen legendären Waffen, wie dem 4-Fach-Fatman. Somit könnt ihr nun auch ohne Konsole eine Vielzahl der Cheats, die PC-Spielern zur Verfügung stehen, nutzen.

Die besten Modifikationen für Fallout 4 auf der Xbox One

Auch für Xbox One-Spieler gibt es eine Menge Fallout 4-Mods. Darunter sind die meisten auch für die PC- und Xbox One-Version von Bethesdas Spiel des Jahres 2015 verfügbar. Trotzdem haben wir euch auch eine Liste mit den coolsten Fallout 4-Mods für die Xbox One zusammengestellt:

  • Sim Settlements überarbeitet das Bausystem innerhalb der Siedlungen komplett in Richtung Sim City. Denn mit der Mod müsst ihr nicht mehr jedes einzelne kleine Item von Hand platzieren. Stattdessen errichtet ihr Wohn-, Handel-, Verteidigungs-, Industrie- und Freizeit-Areale. Sobald ihr einen Siedler zuteilt, erstellt dieser alles Nötige von selbst und baut es Stück für Stück auf und aus. Somit entwickelt sich eure Siedlung stetig weiter, während ihr euch ganz aufs Spielen konzentriert.
  • Wie bei den anderen Plattformen auch, fixt der Unofficial Fallout 4 Patch über 1.000 Bugs, denen sich Entwickler Bethesda nicht mehr widmen konnte oder wollte.
  • Die Teleport to Campanion-Mod macht es endlich möglich, dass ihr euch direkt zum Standort aller Begleiter teleportieren könnt. Denn in der Originalversion von Fallout 4 sind diese schnell auf immer und ewig verschwunden, wenn ihr euch nicht mehr erinnert, wo ihr sie stehen gelassen habt.
  • Atomic Radio ist ein neuer Radio-Sender für Fallout 4. Mit unzähligen Stunden frischer Unterhaltung von über 65 Interpreten. Die vielen Musikstücke, Hörspiele und Werbespots sorgen dafür, dass euch nie wieder langweilig wird. Nicht umsonst war diese Fallout 4-Mod lange in den Toplisten der PC-Version.
  • Full Dialogue Options ist das Pendant zum Full Dialogue Interface für die PC-Version von Fallout 4. Damit gelingen euch die Unterhaltungen wieder so gut wie in den Fallout-Vorgängern.
  • Modern Firearms (Gunsmith Edition):  Erweitert das Spiel um eine Vielzahl cooler neuer Waffen. Leider findet ihr keine Kiste mit allen Modellen in Sanctuary, sondern müsst diese von besiegten NPCs einsammeln oder von Händlern kaufen. Trotzdem ist dies eine der besten Modifikationen für die Xbox One-Version von Fallout 4.
  • Cheat Room (XB1) erlaubt die Nutzung von Cheats in Fallout 4 auf der Xbox One. Wie bei die gleichnamige Mod für die PS4 gelangt ihr zum geheimen Cheat-Raum, der alle Items des Spiels beinhaltet. Außerdem gibt es so viele XP, wie ihr wollt. Mit dieser Xbox One-Mod kommt ihr auch ohne Konsolenbefehle an die coolsten Gegenstände.
  • CatMeat mod (XB1) ist eine Spaß-Mod für alle Katzen-Fans. Alle verrückten Katzen-Ladies und Katzen-Gentlemen finden endlich ihren flauschigen Begleiter. Dabei ist die die KI unglaublich realistisch, weil das Kätzchen euren Befehlen kaum Beachtung schenkt und macht was es will. Technisch keine große Innovation, süß allemal.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken