Elderborn: Tipps & Tricks zu den Waffen und allen Bossen

In unserem Elderborn-Guide verraten wir euch die besten Tipps & Tricks zu Gameplay und Bossen des neuen Souls-like First-Person-Slayers.

  • von Ramin Hayit am 12.02.2020, 10:58 Uhr
Elderborn-guide-tipps-tricks-titel

In diesem Elderborn-Guide erfahrt ihr:

  • Welche Tipps & Tricks den Einstieg erleichtern
  • Was die besten Waffen und Perks sind
  • Wie ihr alle Bosse in Elderborn besiegt

Elderborn von Entwickler Hyperstrange wurde am 30. Januar 2020 für den PC veröffentlicht. Im Laufe des Jahres soll der First-Person-Slayer auch für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen. Da es das Gameplay so richtig in sich hat, verraten wir euch die besten Tipps und Tricks in unserem Elderborn-Guide.

Elderborn: Tipps und Tricks für den Einstieg

Elderborn sieht aus wie Dark Messiah of Might and Magic und spielt sich wie ein Mix aus Dark Souls (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) und Doom mit Nahkampfwaffen. Das Gameplay lässt sich mit drei Worten zusammenfassen: Schlagen, Blocken, Treten. Für die actiongeladenen Kämpfe wählt ihr zwischen elf Waffen aus den Kategorien Schwert, Hammer, Speer und Zweihand-Klingen.

Dark Souls: Remastered [Nintendo Switch]
Dark Souls: Remastered [Nintendo Switch]
€ 31.97

Ihr beginnt das Spiel mit einem einfachen Schwert (Old Sword), das weder viel Schaden austeilt, noch schnell genug für die flinken Gegner ist. Zudem könnt ihr mit Schwertern und Hämmern nur einen klassischen Block ausführen, während ihr die Angriffe eures Widersachers mit Speeren und Zweihand-Klingen parieren könnt. Das führt uns gleich zu unserem ersten Elderborn-Tipp: Bringt die ersten Minuten des Spiels schnellstmöglich hinter euch!

Denn nach einigen Spielminuten findet ihr den Speer (Spear) bei einer Leiche, mit dem ihr parieren könnt. Dazu drückt ihr die Blocktaste, kurz bevor euch ein gegnerischer Angriff trifft. Habt ihr das knappe Zeitfenster getroffen, gerät der Gegner ins Taumeln und euer nächster Schlag verursacht deutlich mehr Schaden. Trainiert das Parieren bis zur Perfektion – es ist die wichtigste Kampftechnik in Elderborn.

Mit den Sicheln (Sickles) entdeckt ihr wenig später eine der besten Waffen in Elderborn. Die wertvollen Zweihand-Klingen findet ihr in einer Kiste in der Nähe der roten Skorpione in den unteren Ebenen der Katakomben. Rüstet sie sofort aus, da ihr einen Schadensbonus von fünf Prozent erhaltet, wenn ihr 100 Gegner damit erledigt habt.

Might, Speed & Resilience: So skillt ihr euren Charakter

Der Skilltree in Elderborn ist simpel gehalten. Durch Kills sammelt ihr Essenz gefallener Gegner – analog zu den Seelen in Dark Souls. Diese nutzt ihr an kleinen Brunnen (Fountains), um die Grundfähigkeiten Might (erhöhter Schaden), Speed (verbesserte Geschwindigkeit) und Resilience (mehr Lebensenergie) zu leveln. Levelt zuerst die Resilience eures Charakters, da ihr die zusätzlichen Trefferpunkte in den ersten Spielabschnitten dringend benötigt.

Sobald ihr Level 5 erreicht habt, schaltet ihr den Perk “Lick your wounds” frei. Mit dieser Fähigkeit regeneriert sich eure Gesundheit bis 50 Prozent, wenn ihr nicht angegriffen werdet. Für weitere 5 Resilience-Punkte schaltet ihr den Perk “Diehard” frei, der euch eine zweite Chance gewährt, falls eure Lebensenergie auf null Punkte fällt.

Danach solltet ihr euren Charakter gleichmäßig verbessern, bis ihr Level 10 bei allen Grundfähigkeiten erreicht habt. Danach liegt es an euch, worauf ihr euch spezialisieren wollt. Wir raten euch zu einem Mix aus hohen Speed- und Resilience-Werten, damit euch im Endgame nicht die Luft ausgeht. Bonus-Tipp: Ihr könnt an den Fountains aufleveln ohne zu Ruhen – so vermeidet ihr, dass alle Gegner im Level respawnen.

So besiegt ihr die Bosse in Elderborn

In Elderborn begegnet ihr zwei Bossen, die ihr nur mit der richtigen Taktik meistert. Mit den folgenden Tipps und Tricks werdet ihr die Brocken schnell besiegen.

General Janus

Euren ersten Bosskampf in Elderborn bestreitet ihr gegen General Janus, der am Ausgang der Katakomben auf der Lauer liegt. Greift zu den Sicheln, die für alle drei Phasen des Kampfes hervorragend geeignet sind. In der ersten Phase hält Janus sein Schwert nach unten, während er langsam auf euch zumarschiert. Pariert seine Angriffe und kontert jeweils mit zwei oder drei Schlägen gegen seinen Kopf.

Phase 2 des Bosskampfs erkennt ihr daran, dass Janus sein Schwert beim Gehen nach oben richtet und sein Moveset um einen Sprungangriff erweitert. Eure Taktik bleibt nahezu unverändert: Abstand halten, Sprungangriff parieren und ihm ein paar Hiebe auf den Kopf mitgeben. Danach entfernt ihr euch schnellstmöglich und wiederholt den Vorgang.

In Phase 3 leuchtet Janus blau und ist deutlich schneller auf den Beinen. Seid geduldig und weicht allen Angriffen aus, bis der Boss zum Sprungangriff ansetzt, den ihr in der finalen Phase nicht mehr parieren könnt. Stattdessen nähert ihr euch direkt nach einem solchen Angriff, um die nächste Attacke zu parieren und ein paar schnelle Treffer zu landen. Wiederholt das Vorgehen, bis ihr den ersten Boss in Elderborn besiegt habt.

Amazarak & Anane

Beim zweiten Bosskampf steht ihr gleich zwei Fieslingen gegenüber, die eine erstaunliche Ähnlichkeit mit Ornstein und Smough aus Dark Souls (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) aufweisen. Zunächst wählt ihr die Sicheln als Waffe und fokussiert euch auf die kleine und wendige Anane. Immer wenn sie sich vom dicken Amazarak entfernt und euch attackiert, dann pariert ihr den Angriff, kontert und gebt ihr ein paar zusätzliche Schläge mit.

Wenn ihr das ein paar Mal geschafft habt und sich ihre Gesundheit dem Ende neigt, wird Anane unsichtbar und hält sich nur noch in der Nähe ihres dicken Begleiters auf. Lasst euch davon nicht abschrecken und sprintet geradewegs auf die beiden zu, wodurch Anane wieder sichtbar wird und euch angreift. Pariert den Angriff und kontert ein letztes Mal, um den Boss zu killen.

Jetzt verbleibt nur noch Amazarak, den ihr mit dem folgenden Trick besiegt: Rüstet die Katare aus, die zehn Prozent zusätzlichen Schaden für jeden Folgeangriff auf denselben Gegner anrichten. Da der Boss euer einziger Gegner ist, richtet ihr eine Menge Extra-Schaden an. Lauft in der Arena herum und attackiert Amazarak immer dann, wenn er sich vom Sprungangriff oder seiner Dreier-Kombo erholt.

Weitere Artikel zu Action-Rollenspielen bei GameZ

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken