Elden Ring: Flammen von Siofra und Boss Ahnengeist finden

Siofra ist ein verstecktes Gebiet in Elden Ring. Wir zeigen euch, wie ihr es findet, das Rätsel um die acht Flammen löst und den Boss Ahnengeist besiegt.

  • von Josef Erl am 15.03.2022, 12:11 Uhr
Siofra ist ein mysteriöses verstecktes Gebiet in Elden Ring. Wir zeigen euch, wie ihr es findet, das Rätsel um die acht Flammen löst und den Boss Ahnengeist besiegt.

In diesem Guide zu Elden Ring erfahrt ihr:

  • Wie ihr das versteckte Gebiet Siofra findet
  • Wie ihr das Rätsel um die acht Flammen löst
  • Wie ihr den Boss Ahnengeist besiegt …
  • … und welche Belohnung euch erwartet

Elden Ring steckt voller Geheimnisse und versteckte Gebiete. Eines davon ist das unterirdische Reich Siofra. Dort trefft ihr auf mythische Wesen und den mächtigen Boss Ahnengeist. In diesem Guide zeigen wir euch, wie ihr ihn freischaltet und besiegt.

Was erwartet mich in Siofra?

Siofra ist ein unterirdisches Gebiet im Osten Limgraves. Ihr trefft dort auf geisterhafte Krieger, die Ahnengeister, riesige Krabben und Energiekugeln, die euch allesamt mit wenigen Treffern erledigen können. Besonders die Spektralpfeile der Ahnengeister sind gefährlich und haben eine enorme Reichweite. In dem weitläufigen Dungeon findet ihr nützlichen Loot, wie die Waffe Hornbogen oder das Handbuch [6] des Rüstungsschmieds.

Außerdem müsst ihr ein Rätsel lösen, um den Boss des Dungeons freizuschalten. Besiegt ihr den Boss Ahnengeist im Heilighornland, erhaltet ihr die Elden-Ring-Trophäe “Ahnengeist”, 13.000 Runen und die Ahnenjüngerasche. Mit der könnt ihr einen hilfreichen Geist beschwören (Guide), der mächtige Pfeile abschießt.

Sitzt du bequem?
Perfekter Komfort für lange Gaming-Sessions
HP OMEN by HP Citadel Gaming Stuhl, Schwarz
€ 319.99

Wo finde ich den Tiefen Brunnen des Siofra?

Ihr erreicht den mysteriösen Ort über den Tiefen Brunnen des Siofra. Der Zugang ist in einem Gebäude direkt am Niederen Erdenbaum im Osten Limgraves. Über einen Aufzug fahrt ihr erst runter in eine Art Zwischengebiet. Durchquert es und nutzt den nächsten Aufzug zum Ufer des Siofra. Auf dem Weg dorthin trefft ihr auf ein paar langsame, aber schlagkräftige Wasserzombiewesen. Lockt sie am besten mit einem Pfeil oder einem anderen Fernkampfangriff einzeln von der Gruppe weg und tötet sie nacheinander.

Wo finde ich die Karte von Siofra?

In Siofra angekommen, holt ihr euch am besten erst mal die Karte. Überquert das niedrige Gewässer und lauft auf die großen Stufen zu. Haltet dabei Abstand zu den blauen Energiekugeln. Kommt ihr ihnen zu nah, feuern sie tödliche Blitze ab, denen ihr nur schwer ausweichen könnt. An der Steinskulptur rechts der Treppe liegt das Kartenfragment.

Wie löse ich das Rätsel um die acht Flammen in Siofra?

Die große Treppe führt zum Boss des Gebiets. Allerdings trefft ihr dort nur eine leblose Hülle an, die sich nicht bewegt. Damit ihr euch dem Boss stellen könnt, müsst ihr erst acht Flammen in Siofra entzünden, die über das gesamte Gebiet verteilt sind. Die genauen Fundorte der Feuerschalen findet ihr auf der Karte unten. Jede Feuerschale wird von Ahnengeistern und anderen Kreaturen bewacht. Achtet auf die Pfeile dieser Spektralkrieger und schleicht vorsichtig an die Feuerschalen heran. Manche Ahnengeister überraschen euch aus dem Nichts.

Wie besiege ich den Boss Ahnengeist in Siofra?

Habt ihr alle Feuerschalen entzündet, geht wieder über die Treppe, bei der ihr das Kartenfragment gefunden habt. Dort brennen nun Fackeln entlang der Stufen und die “Gehörnten Überreste” des Bosses erstrahlen in einem blauen Schimmer. Interagiert damit und ihr werdet in die Boss-Arena teleportiert.

Der Ahnengeist ist ein gewaltiger Spektral-Elch, der aus der Luft und zu Boden attackiert. Er setzt Schlagattacken mit seinem Geweih und seinen Hufen ein und speit einen blauen Feueratem. Fernkämpfer haben einen Vorteil, da der Boss relativ behäbig ist und nur wenig Attacken mit großer Reichweite im Repertoire hat. Feuerschaden und starke Hiebe auf den Schädel sind besonders wirkungsvoll.

Achtet besonders auf folgende Attacken:

  • Aus der Luft attackiert euch der Ahnengeist nach einem Dreifachsprung mit seinem Geweih. Vor der Attacke bleibt er kurz in der Luft stehen. Weicht aus, sobald sich seine Vorderhufe nach unten bewegen und nutzt die Chance zum Konter. Gelegentlich bäumt er sich danach auf und setzt noch eine vierte Attacke nach, die von oben nach unten geht.
  • Am Boden fegt er in seinem Geweih in einer links-rechts-Kombination entlang. Weicht dreimal aus und attackiert anschließend den Kopf. Duckt er sich, schnellt er im nächsten Moment mit einem Kopfstoß auf euch zu. Ein Sprung zur Seite oder ein Block mit einem starken Schild schützen euch hier. Dreht er euch den Rücken zu, schlägt er gleich mit seinen Hufen aus.
  • Achtet auf den blauen Feueratem: Beginnt es in seinem Maul blau zu schimmern, deckt er gleich den Boden um sich herum mit einer Art magischem Feuer ein – geht auf Abstand. Mit seiner zweiten Feuerattacke steigt er in die Luft, umkreist euch und legt seinen Feueratem wie einen Teppich auf dem Boden aus. Auch hier solltet schon das Weite suchen, sobald ihr den blauen Schimmer seht.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Josef Erl
Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel einmal zu verlaufen - auch in Pong.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken