Dragon Age 4: Alle Infos zur Rückkehr der legendären RPG-Reihe

Mit Dragon Age 4 erwartet uns in naher Zukunft wieder ein RPG-Knaller aus dem Hause BioWare. Alle bekannten Infos zur Story, Charakteren und Release erfahrt ihr hier.

  • von Gloria H. Manderfeld am 21.09.2021, 8:55 Uhr
dragon age 4 guide-titelbild

Seit dem Release von Dragon Age: Inquisition im Jahr 2014 warten Fans sehnsüchtig auf eine Fortsetzung der beliebten Fantasy-RPG-Reihe. Wir verraten euch, was ihr vom neuesten Dragon-Age-Ableger erwarten könnt, welche Story-Infos es bereits gibt und ob uns ein Service-Game-Debakel wie bei Anthem bevorstehen könnte.

Release & Plattformen: Wann erscheint Dragon Age 4?

Kommen wir gleich zur Sache: Wann und auf welchen Plattformen wird Dragon Age 4 erscheinen? Es ist mittlerweile bekannt, dass sich das ursprüngliche Dragon Age 4 seit 2015 in der Entwicklung befand. Berichten zufolge soll das zuständige Entwickler-Team aber immer wieder für andere BioWare-Games wie Mass Effect: Andromeda und Anthem abgezogen worden sein und die Urfassung von Dragon Age 4 wurde gecancelt.

2017 startete der Publisher EA allerdings einen neuen Versuch und hierbei handelt es sich um genau das Dragon Age 4, das ihr schon aus den Teasern kennt. Einen konkreten Veröffentlichungstermin haben weder EA noch Entwickler BioWare verraten. Aber es gibt schon ein grobes Zeitfenster. Auf der Investoren-Konferenz zu den EA-Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2020 erklärte EAs Finanzdirektor Blake Jorgensen, dass Dragon Age 4 wahrscheinlich nach dem Finanzjahr 2022 erscheinen wird.

Diese Aussage passt auch zu einer Meldung der Webseite GamesBeat. Diese will von Quellen mit Einblick in die Entwicklung von Dragon Age 4 erfahren haben, dass das RPG auf einem guten Weg ist, im Jahr 2023 zu erscheinen.

Zu den unterstützten Plattformen gibt es aktuell noch keine offiziellen Informationen. Ein Release auf PC, PS5 und Xbox Series X/S gilt allerdings als sicher. Ob Dragon Age 4 auch noch für PS4 und Xbox One erscheinen wird, ist jedoch ungewiss.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo wird Dragon Age 4 spielen?

Der finale DLC von Dragon Age: Inquisition hatte es bereits angedeutet und das offizielle Buch zum 25. Geburtstag von BioWare bestätigte es offiziell: Dragon Age 4 wird in Tevinter spielen. Von Tevinter haben wir in den vorherigen Dragon-Age-Games bisher nur gehört. Es ist ein Reich, in dem die Magier regieren und die Verwendung düsterer Künste scheint man dort nicht allzu eng wie in den restlichen Teilen der Spielwelt zu sehen.

Auf den Game Awards 2020 konnten wir sogar schon einen Blick auf Minrathous, die Hauptstadt von Tevinter, werfen. Die dunklen Straßen, die im Licht neonfarbener Magie erstrahlen, verleihen dem Spiel beinahe schon einen Cyberpunk-artigen Look. Ob Dragon Age 4 nur in Tevinter oder auch in andere Nationen spielen wird, ist unbekannt.

Im Buch zur Geschichte von BioWare und auch in den Behind-the-Scenes-Videos aus dem Sommer 2020 gab es aber Artworks von der Nekropole in Nevarra und der von Wasser umgebenen Stadt Antiva City zu sehen. Möglicherweise werden wir also auch diese Schauplätze in Dragon Age 4 besuchen können.

Welche Story wird Dragon Age 4 erzählen?

Im Behind-the-Scenes-Teaser der Gamescom 2020 verriet Patrick Weekes, der Hauptautor der Story von Dragon Age 4, dass es sich um folgende zentrale Fragen drehen wird: “Was passiert, wenn du keine Macht hast? Und was passiert, wenn die Regierenden sich weigern, Probleme zu lösen?” Die Aussagen sind zwar relativ kryptisch, deuten aber an, dass sich die Geschichte in Dragon Age 4 deutlich von den Vorgängern unterscheiden könnte.

Für gewöhnlich schlüpfen wir in den BioWare-RPGs in die Rolle von Charakteren, die von einem Nichts zu einem Helden aufsteigen und später eine mächtige Position in der Spielwelt einnehmen. In Dragon Age 4 scheint es aber so, als ob unserem Hauptcharakter der Aufstieg in die Machtkreise verwehrt bleibt. Seine Figur scheint für die Spielwelt zumindest zunächst nicht von großer Bedeutung zu sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Rolle spielt Solas in Dragon Age 4?

Ein Teaser von den Game Awards 2018 kündigte bereits die Rückkehr eines bekannten Gesichts in Dragon Age 4 an. Euer Elfen-Gefährte Solas aus Dragon Age: Inquisition ist im neuesten Teil auch wieder mit von der Partie. Falls ihr den Vorgänger noch nicht abgeschlossen habt, solltet ihr den folgenden Abschnitt überspringen:

Der Elf Solas ist einer der ersten Charaktere, denen ihr in Dragon Age: Inquisition begegnet. Im späteren Verlauf des Spiels und dem Trespasser-DLC erfahrt ihr dann, dass es sich bei ihm um den sogenannten “Schreckenswolf”, auch Fen’Harel genannt, handelt.

In der elfischen Geschichte ist Fen’Harel der Gott des Verrats und der Rebellion. Und tatsächlich hat Solas auch schon einiges auf dem Kerbholz. Im Trespasser-DLC wird klar, dass die Elfen dank ihm ihre Unsterblichkeit eingebüßt und einen Großteil ihrer Magie verloren haben.

Am Ende des DLCs stellt uns das Spiel vor die Wahl, ob wir die Inquisition auflösen oder fortführen wollen. Unabhängig wie wir uns entscheiden, arbeitet die Organisation weiter mit dem Ziel, sich der Gefahr, die von Solas ausgeht, zu stellen. Dragon Age 4 scheint also die Story von Inquisition fortzusetzen und Solas wird womöglich einer unserer Gegenspieler sein.

Welche Art Gameplay erwartet uns bei Dragon Age 4?

Das Wichtigste vorweg: Dragon Age 4 wird ein Singleplayer-Rollenspiel. Ursprünglich sollten zwar auch Multiplayer- und Service-Game-Elemente ihren Platz im Spiel finden. Nachdem EA mit Anthem aber nicht der große Wurf gelungen ist, beschloss der Publisher, auf jegliche Mehrspieler-Elemente zu verzichten. Dragon Age 4 wird also wieder ein reines Einzelspieler-Abenteuer, was viele Fans beruhigen dürfte.

Ob sich das Gameplay eher am klassischen Dragon Age: Origins oder Dragon Age: Inquisitions orientiert, ist nicht bekannt. Allerdings gab Mark Darrah, ein mittlerweile ehemaliger BioWare-Entwickler, 2018 einen Kommentar, der schon eine Gameplay-Tendenz andeutet. Im BioWare-Blog schrieb er, dass er ein Team aus “Dragon-Age-Veteranen” um sich herum versammelt hat, die schon am ersten Dragon Age, Jade Empire und an Baldur’s Gate mitgearbeitet haben.

Gerade die Nennung von Baldur’s Gate macht ein wenig Hoffnung, dass Dragon Age 4 ein Oldschool-RPG werden könnte. Einige Spieler hatten an Dragon Age: Inquisition kritisiert, dass sich die Open World insgesamt ziemlich leer anfühle. Möglicherweise erwartet uns im Nachfolger also eine kleinere, aber lebhaftere Spielwelt.

Welche Charakterklassen wir in Dragon Age 4 spielen können, ist noch nicht durchgesickert. Die drei klassischen Rollen Krieger, Magier und Schurke sind aber offenbar wieder dabei. Christian Dailey, Executive Producer bei BioWare, veröffentlichte sogar schon drei Artworks auf Twitter, die zu den drei Charakterklassen passen könnten. Ob es sich bei den Bildern aber wirklich um Klassen aus Dragon Age 4 handelt, ist nicht bestätigt.

Weitere Übersichten zu kommenden Spielen:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Gloria H. Manderfeld
Gloria H. Manderfeld

Zockt sich seit 25 Jahren querbeet von Survival über Simulationen bis hin zu Action-RPGs durch die Spielelandschaft. Würde privat sowohl ein Lichtschwert als auch einen Tricorder und einen Zauberstab verwenden.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken