Dota Underlords: Tipps & Tricks für Einsteiger

In Dota Underlords erreicht ihr nur mit der passenden Strategie den Sieg. Wir verraten euch die wichtigsten Tipps & Tricks, damit ihr als Einsteiger schnell Erfolg habt.

  • von Niklas Walkerling am 01.07.2019, 11:21 Uhr
DOTA-Underlords-Header

Dota Underlords ist das eigenständige Auto Chess- Spiel aus dem Hause Valve, das sich aus der Dota 2 Mod “Dota Auto Chess” entwickelt hat. Wie alle Auto Chess- Varianten verbindet es strategisches Geschick und spannende Zufallselemente, sodass sich jedes Match unterschiedlich spielt. In unserem Tipps-Guide verraten wir euch:

  • Welche Strategie ihr verfolgen solltet
  • Wie ihr Gold investiert und schnell sammelt
  • Worauf ihr beim Kauf der Helden achten müsst

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Helden kaufe ich in Dota Underlords?
  2. Strategie-Tipps für Beginner
  3. Mit dem richtigen Gold-Management zum Sieg
  4. Mit diesen Tipps levelt ihr richtig auf

Welche Helden kaufe ich in Dota Underlords?

Die Stärke jedes Helden in Dota Underlords wird generell durch seinen Preis verdeutlicht: je teurer ein Held, desto besser ist er auch. Ihr solltet so früh wie möglich versuchen Synergien zwischen euren Helden zu schaffen, weil ihr dann mächtige Buffs aktiviert, die alle Helden eines bestimmten Typs stärken.

Dennoch könnt ihr das Early-Game auch gut überstehen, wenn ihr keine Synergien habt. Manchmal hat man einfach Pech und bekommt nicht die Helden, die man bräuchte. In dem Fall lautet unser Tipp, dass ihr immer die teuersten Helden kaufen und so viele wie möglich von ihnen auf dem Schlachtfeld platzieren solltet. Gleiches gilt, wenn ihr noch nicht wisst, welche Kombination von Helden ihr spielen wollt.

Strategie-Tipps für Beginner

Da wir gerade davon sprechen: Manchmal meint es der RNG-Gott nicht gut mit euch und ihr bekommt einfach nicht die Helden, die ihr für eure Strategie benötigt. Wenn das über mehrere Runden der Fall sein sollte, ist es eine Überlegung wert, eure aktuelle Strategie zu verwerfen.

Unser Tipp: Haltet nicht zu lange an einer Strategie fest, die über mehrere Runden nicht ins Rollen kommt. Ihr verpasst auf diese Weise Helden und somit Möglichkeiten, auf eine andere Strategie zu setzen. Besonders in den ersten 5-10 Runden ist ein Strategie-Wechsel noch sehr einfach zu vollziehen.

Die Grundlage für einen Strategie-Wechsel legt ihr durch den Einkauf von Helden, die ihr augenscheinlich nicht braucht. Wir empfehlen daher, für die ersten 7 Runden kein Gold zu sparen, sondern alles für Helden auszugeben. Danach kann (muss aber nicht) gespart werden. Das hängt davon ab, wie stark euer Team bereits ist. Im Zweifelsfall könnt ihr Helden auch wieder verkaufen und bekommt den Kaufpreis erstattet.

Mit dem richtigen Gold-Management zum Sieg

Vieles dreht sich in Dota Underlords um euer Gold. Damit kauft ihr Helden, Level und Re-Rolls. Außerdem erhaltet ihr 10% Zinsen auf euren Gold-Vorrat, sobald ihr 10 Goldmünzen oder mehr habt. Maximal 5 Goldmünzen an Zinsen sind möglich. Bedeutet: Ab 50 Goldmünzen bringt es nichts mehr, noch weiter zu sparen.

Daher ist es sinnvoll, so schnell wie möglich 50 Goldmünzen anzusparen. Dennoch solltet ihr es währenddessen nicht versäumen, starke Helden zu kaufen, besonders nicht, wenn sie zu euren Synergien passen.

Eine Siegesserie beschert euch auch extra Gold nach jedem gewonnen Duell. Bis zu 3 Extra-Goldmünzen sind so möglich. Wenn euer Team also sehr erfolgreich ist, lohnt es sich durchaus eure Führung auszubauen, in dem ihr Level kauft oder re-rolled. Auf diese Weise könnt ihr auf hohe Zinsen verzichten, da ihr für jedes gewonnene Duell Extra-Gold bekommt.

Nichtsdestotrotz ist unser Einsteigertipp auf Re-Rolls zu verzichten, bis ihr 50 Goldmünzen angespart habt. Die Chance auf den Verlust eurer Siegesserie, sofern ihr eine habt, ist einfach sehr groß und gerade Beginner werden Schwierigkeiten haben, die Gewinnchancen ihres Teams richtig einzuschätzen. Zudem garantiert euch die Investition von 2 Goldmünzen für ein Re-Roll nicht, dass ihr tatsächlich die Helden angeboten bekommt, die ihr braucht.

Mit diesen Tipps levelt ihr richtig auf

Neben Re-Rolls und dem Kauf von Helden könnt ihr euer Gold auch für Erfahrungspunkte ausgeben. Habt ihr eine gewisse Grenze an Erfahrungspunkten erreicht, levelt ihr auf und könnt so einen zusätzlichen Helden in die Schlacht schicken.

Dota Underlords in 144 Hz spielen!
HP OMEN 25 24.5 Zoll Full-HD Gaming Monitor (1 ms Reaktionszeit, FreeSync, 144 Hz)
HP OMEN 25 24.5 Zoll Full-HD Gaming Monitor (1 ms Reaktionszeit, FreeSync, 144 Hz)
€ 199.99

Unserer Erfahrung nach bietet es sich an, in Runde 5 und Runde 9 jeweils einmal aufzuleveln. In beiden Runden fehlen euch nämlich jeweils 4 Erfahrungspunkte zum nächsten Level und das ist genau die Anzahl, die ihr bekommt, wenn ihr einmal Erfahrungspunkte kauft.

Einige Spieler tun dies nicht, wodurch ihr bei einem Duell mit ihnen einen großen Vorteil habt. In der Regel reicht das Aufleveln in diesen beiden Runden aus, um mit den anderen Spielern mitzuhalten oder sogar ein höheres Level zu haben. Sobald ihr die magische 50-Goldmünzen-Grenze erreicht habt, solltet ihr weiter aufleveln.

Läuft es in den ersten 10-15 Runden eher schlecht, habt ihr meistens keine andere Wahl als noch ein drittes Mal aufzuleveln, bevor ihr 50 Goldmünzen erreicht. In einem solchen Fall empfehlen wir euch Runde 13 zum Aufleveln.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Niklas Walkerling
Niklas Walkerling
Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken