Dota Underlords: Der große Combo-Guide

Ohne die richtigen Combos und Counter-Combos werdet ihr es in Dota Underlords schwer haben. Lernt deshalb in unserem großen Combo-Guide alles zu Helden-Kombinationen, Synergien und Allianzen.

  • von Niklas Walkerling am 09.07.2019, 15:30 Uhr
Dota Underlords Combos

Das Wissen über Combos und Counter-Combos ist neben der richtigen Aufstellung eurer Helden die wichtigste Spielmechanik. Ein Blick in unseren Tipps & Tricks– oder Grundlagen-Guide von Dota Underlords könnte sich für alle lohnen, die das Spiel besser verstehen wollen.

In diesem Guide gehen wir folgenden Fragen auf den Grund:

  • Welche Combos sind im jetzigen Meta die besten?
  • Welche Combos funktionieren nicht?
  • Welche Counter-Combos solltet ihr spielen?

Inhaltsverzeichnis

Dota Underlords: Combos, Allianzen und globale Items

Combo ist nicht gleich Combo. Manche von ihnen entfalten ihr volles Potenzial erst im Lategame, wenn man viele Upgrades und unterschiedliche Helden desselben Typs hat. Andere sind schon im Early- und Midgame besonders stark und werden gegen Ende schwächer. Hinzu kommen manchmal globale Items, die bestimmte Allianz-Boni noch stärker machen.

Wie hängen Helden, Allianzen und Combos zusammen?

  • Mehrere Helden desselben Typs bilden eine Allianz. Es bedarf manchmal nur zwei unterschiedlicher Helden, in der Regel aber drei.
  • Durch eine Allianz treten bestimmte Boni in Kraft, die all eure Helden betreffen oder nur die Allianz-bildenden Helden. Allianz-Boni werden in manchen Fällen besser, je mehr zugehörige Heldentypen ihr auf dem Spielfeld habt.
  • Mehrere Allianzen bilden eine Combo.

Die stärkste Combo: Drachen, Ritter & der Drachenritter

Drachen und Ritter gelten als derzeit stärkste Combo in Dota Underlords. Im Fokus dieser Strategie steht der Drachenritter, der sowohl Drache als auch Ritter ist. Anders als eure anderen Ritter soll dieser aber nicht unbedingt den Schaden einstecken, sondern ihn austeilen. Trotz mehrerer Abschwächungen (Nerfs) in den letzten Patches, ist der Drachenritter immer noch ziemlich stark, besonders ab dem 2-Sterne-Upgrade (★★).

Hammer-Performance, nicht nur in Dota Underlords!
ACER Nitro 50 (N50-600), Gaming PC mit Core™ i5 Prozessor, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 1 TB HDD, GeForce® GTX 1060, 6 GB
ACER Nitro 50 (N50-600), Gaming PC mit Core™ i5 Prozessor, 16 GB RAM, 128 GB SSD, 1 TB HDD, GeForce® GTX 1060, 6 GB
€ 999

Damit die Combo funktioniert, solltet ihr den Drachenritter in zweiter oder dritter Reihe platzieren und gut mit euren Helden beschützen. Stellt eure Ritter direkt aneinander und eventuell sogar um den Drachenritter herum. Durch den Ritter-Bonus sind eure Helden auf diese Weise sehr zäh und nur schwer zu vernichten. Dadurch bekommt der Drachenritter genug Zeit, um Schaden auszuteilen.

Abhängig von den Gegner-Combos könnt ihr Helden des Typs Schuppig oder Hexenmeister untermischen. Dies gilt für praktisch jede Combo. Schuppig gibt euch massiv Magieresistenz, also ideal gegen Magier und Helden mit viel Bereichs- bzw. Flächenschaden. Der Hexenmeister-Bonus heilt jeweils einen Hexenmeister und einen Helden mit den derzeit geringsten Lebenspunkten.

Ihr könnt für die Drachen/Ritter- Combo eine Eck-, Block- sowie Frontalaufstellung wählen. Das hängt davon ab, ob eure Gegner mit vielen Assassinen spielen und ob ihr genug Tanks für eine Frontalaufstellung habt. Gegen Assassinen ist eine Eck- bzw Blockaufstellung am sinnvollsten.

Da der Ritter-Bonus sowohl physische als auch magische Resistenz verstärkt, gibt es keine Allianz, die einen direkten Counter darstellt. Dennoch erweist es sich als wirksam, auf viel Bereichsschaden zu setzen und sie zu betäuben. Helden wie Gezeitenjäger, Disruptor, Enigma, Kunkka oder Sandkönig sind nur einige, die mit ihren Fähigkeiten alle Ritter gleichzeitig schaden oder betäuben können.

Die besten Combos mit Trollen in Dota Underlords

Wenn ihr Trolle spielt, bieten sich Ritter als Tanks an. Den Fledermausreiter könnt ihr schon für eine Goldmünze kaufen. Er ist sowohl Ritter als auch Troll und daher wichtig für diese Combo. Euer Damagedealer ist der Trollkriegsherr, den ihr (wie den Drachenritter auch) gut geschützt platzieren solltet. Durch den Troll-Bonus haben all eure Helden +30 Angriffstempo, wodurch die Ritter schneller Mana bekommen und ihre Fähigkeiten früher einsetzen. Außerdem machen sie natürlich mehr Schaden pro Sekunde (DPS).

Ihr könnt für noch mehr Schaden sorgen, wenn ihr Drachenritter und einen weiteren Drachen eurem Team hinzufügt. Das gelingt relativ problemlos, weil es nur vier unterschiedliche Trolle gibt und ihr demnach genug Platz für zwei weitere Helden habt.

Achtet auf Assassinen, wenn ihr diese Combo spielt: Schattenschamane und Hexendoktor fallen schnell um, wenn Assassinen erst einmal an ihnen dran sind. Bereichsschaden ist ebenfalls tödlich, wenn eure Ritter zu nah beieinander stehen.

Ein weitere Kombinationsmöglichkeiten findet ihr zwischen Trollen und Kriegern. Der Krieger-Bonus wirkt auf den Trollkriegsherr, wodurch dieser sehr viel widerstandsfähiger wird. Wenn ihr diese Combo spielt, braucht ihr nicht zwingend alle vier Trolle, sondern nur zwei. Die beiden freien Plätze füllt ihr am besten mit Stufe 5-Helden aus. Alternativ gehen auch Stufe 4-Helden, wie Nekrophos oder Disruptor, wodurch ihr eine zusätzliche Allianz erhalten würdet.

Dämonen- und Dämonenjäger: Eine teuflisch gute Combo

Für die Combo Dämonen/Dämonenjäger braucht ihr etwas Erfahrung und Glück, damit ihr sie erfolgreich spielen könnt. Zwei Voraussetzungen müssen erfüllt sein: Zum einen braucht ihr beide Dämonenjäger. Einer allein ist nicht ausreichend. Zum anderen benötigt ihr das globale Item “Seltsame Bettgenossen”. Falls ihr einen der Punkte nicht erfüllt, raten wir euch von dieser Strategie ab.

Die Combo Dämonen/Dämonenjäger lebt von dem “reinen Schaden”, den eure Dämonenjäger anrichten. Vor allem ist hier Terrorklinge zu nennen, den ihr so schnell wie möglich verwandeln lassen wollt. Erst dann entfaltet er seine ganze Kraft und erst dann ist diese Combo von Erfolg gekrönt.

Damit dies geschieht, müsst ihr ihn Schaden nehmen lassen. Das Problem daran: Terrorklinge hält nicht viel aus. Stellt ihr ihn zu offensiv auf, stirbt er, bevor er sich verwandeln kann. Platziert ihr ihn zu defensiv, bekommt er nicht das nötige Mana zur Transformation.

Seht ihr euch einer solchen Combo gegenüber, könnt ihr sie mit Assassinen oder Helden des Typs Leichtfüßig gut kontern. Viele Dämonen/Dämonenjäger halten nicht viel aus und haben auch sonst keine defensiven Boni. Assassinen schalten Helden wie Schattenunhold oder Terrorklinge schnell aus, bevor diese ihre Fähigkeiten aktivieren können. Mit “leichtfüßigen” Helden weicht ihr den physischen Angriffen einfach aus und habt so einen großen Vorteil im Kampf. Ein paar ordentliche Tanks schaden aber trotzdem nicht.

Immer und überall - Dota Underlords auf dem Smartphone
SAMSUNG Galaxy Note9 128 GB Ocean Blue Dual SIM
SAMSUNG Galaxy Note9 128 GB Ocean Blue Dual SIM
€ 669

Die trickreiche Erfinder-Combo

Für eine raketenhaften Start solltet ihr die Combo Erfinder/Trickreich ausprobieren. Ein Bonus von +15 Regeneration durch den Erfinder-Bonus sind nicht zu unterschätzen und werden euch höchst wahrscheinlich durchs Early-Game tragen. Da alle zu Beginn verfügbaren Erfinder auch vom Typ Trickreich sind, ist deren Bonus meist leicht zu kriegen. Die Combo fällt im Midgame etwas ab, wenn ihr keine Upgrades findet.

Im Lategame seit ihr darauf angewiesen, mindestens einen der beiden übrigen Erfinder zu finden. Diese sind Stufe 5 und daher erst spät zu kriegen. Das ist gleichzeitig auch der Grund, warum die Combo im Midgame Schwachpunkte hat. Den verbesserten Allianz-Bonus bekommt ihr nämlich erst mit einem der Stufe 5-Helden. Dies gilt ebenso für den verbesserten Trickreich-Bonus.

Trotzdem kann die Combo so gut funktionieren, dass ihr kein einziges Spiel verliert. Als Lösung für eure Schwäche im Midgame erweisen sich Druiden als äußerst nützlich. Helden wie Treant-Beschützer oder die Verzauberin heilen eure sowieso schon unverwüstlichen Erfinder noch weiter. Im Lategame könnt ihr die Druiden gegen weitere Stufe 5-Helden austauschen.

Als Counter-Combos zu dieser Strategie funktionieren Dämonen/Dämonenjäger sehr gut, weil sie durch ihren “reinen” Schaden die Bonus-Rüstung und die zusätzliche Lebensregeneration schnell durchbrechen. Genauso können Jäger in Verbindung mit dem Wild- oder Herzlos- Bonus erheblichen Schaden gegen diese Combo verursachen.

Dota Underlords mit Jägern und Tanks gewinnen

Eine Jäger-Allianz platziert ihr fast immer in einer Ecke, während eure Tanks den Schaden fressen. Als Tanks bieten sich Pudge und Abaddon an, wodurch ihr den Herzlos-Bonus erhalten würdet. Mit Lykan, Stoßzahn oder Sandkönig hättet ihr den Wild-Bonus auf eurer Seite. Helden des Typs Stämmig, Ritter oder Krieger eignen sich zwar auch, mit deren Boni verbessert ihr aber nicht die DPS eurer Jäger. Herzlos- und Wild-Helden sind also vorzuziehen.

In der Jäger-Allianz bildet Drow-Waldhüterin den Kern eurer Fernkämpfer. Sie gibt allen umliegenden Helden erhöhtes Angriffstempo, welches sich wiederum mit dem Jäger-Bonus perfekt ergänzt.

Mit Assassinen und “leichtfüßigen” Helden könnt ihr in die hinteren Reihen der Jäger springen und ihre Damage-Dealer schnell ausschalten. Auch mit einer Vielzahl von Kriegern könnt ihr gegen Jäger-Combos gut ankommen, sofern ihr Schaden aus der Distanz anrichten könnt oder Assassinen habt.

Menschliche Magier oder magische Menschen-Combo?

In derselben Aufstellung wie bei den Jägern lässt sich auch die Magier/Menschen- Combo spielen. Diese nimmt erst im Midgame richtig Fahrt auf, weswegen euch das Early-Game Probleme bereiten könnte. Versucht zuerst ein paar ordentliche Tanks zu erwerben, die, wenn möglich, Magieschaden anrichten. Wenn ihr den Magier-Bonus habt, verursachen nämlich alle magischen Attacken zusätzlichen Schaden. Nicht nur die eurer Magier.

Erfinder-Helden eignen sich als Earlygame-Tanks besonders gut. Später könnt ihr sie gegen Menschen wie Kunkka, Lykan oder Omniritter austauschen. Der Menschen-Bonus ist das “Verstummen”- lassen der Feinde, wodurch diese keine Fähigkeiten einsetzen können. Dadurch haben eure Magier genug Zeit ihre mächtigen Zauber zu wirken.

Der größte Vorteil dieser Combo ist ihr Lategame-Potenzial. Da alle Stufe 5-Helden massiven Magieschaden anrichten, fügen sie sich perfekt in die Combo ein. Im Gegenzug existiert aber auch eine klare Counter-Combo: Helden des Typs “Schuppig” gewähren allen Verbündeten 30 oder 50 Prozent Magieresistenz. Die Allianz lässt sich mit vielen Combos spielen, wodurch die Gefahr gekontert zu werden hoch ist.

Assassinen-Combos: Pure Hinterhältigkeit

Assassinen-Combos erklären sich fast von selbst. Schaden, kritischer Schaden und noch mehr Schaden zeichnen Assassinen-Combos aus. In Verbindung mit Wild- oder Herzlos-Helden könnt ihr den physischen Schaden noch weiter erhöhen. Tanks sind hier genauso wichtig und können vom selben Schlag sein wie bei Jäger-Combos.

Der sehr einseitige Schaden der Assassinen macht sie sehr berechenbar. Krieger und “leichtfüßige” Helden sind perfekte Konter. Ebenso können Ritter oder die Erfinder/Trickreich- Combo gut gegen sie funktionieren.

Combos, die ihr in Dota Underlords nicht spielen solltet

Einige Allianzen haben keine Synergien miteinander und sollten deshalb nicht zusammen gespielt werden. Als Beispiel seien hier Herzlos/Magier oder Magier/Wild zu nennen. Helden des Typs Blutgebunden sind ebenfalls relativ schwach derzeit. Besonders im Lategame werdet ihr mit dieser Allianz nicht weit kommen.

Ihr solltet immer auch eine gute Balance zwischen Damage-Dealern und Tanks achten. Die Kombination Assassinen/Jäger ist nur selten erfolgreich, da beide Allianzen “Glaskanonen” sind.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Niklas Walkerling
Niklas Walkerling
Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken