Die 17 besten Echtzeit- und Rundenstrategiespiele 2019

Egal ob rundenbasiert oder in Echtzeit, Strategiespiele fordern von euch Flexibilität, gute Taktik und vor allem eine gute Übersicht über die auf dem Schlachtfeld wuselnden Einheiten. Wir stellen euch die besten Echtzeit- und Rundenstrategiespiele 2019 vor

  • von Gloria H. Manderfeld am 19.06.2019, 10:35 Uhr
13 beste Echtzeit- und Rundenstrategiespiele 2019

Ihr liebt es, fremde Welten zu erkunden, euch in unbekanntem Terrain auszubreiten und dabei gegen herausfordernde Gegner zu bestehen? Dann ist unser Guide für die besten Spiele im Genre Echtzeit- und Rundenstrategie 2019 genau das Richtige für euch.

Wir zeigen euch:

  • welche die besten 17 Echtzeit- und Rundenstrategiespiele 2019 sind
  • was euch beim jeweiligen Spiel an Herausforderungen erwartet
  • welche Spiele ihr gemeinsam mit Freunden erleben könnt
  • welche VR-Spiele im Genre empfehlenswert sind

Inhaltsverzeichnis

  1. XCOM 2
  2. Civilization 6
  3. Total War: Warhammer 2
  4. Total War: Three Kingdoms
  5. Starcraft Remastered
  6. Mutant Year Zero: Road to Eden
  7. Battletech
  8. Stellaris
  9. Brass Tactics (VR)
  10. Skyworld (VR)
  11. Ancestors Legacy
  12. Spellforce 3
  13. Age of Empires: Definitive Edition
  14. The Banner Saga 3
  15. Fantasy General 2
  16. Slay the Spire
  17. Into the Breach
Das beste Rundenstrategiespiel 2019:
Xcom 2 [PlayStation 4]
Xcom 2 [PlayStation 4]
€ 19.99

XCOM 2

  • Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One
  • Genre: Rundenstrategie
  • Erweiterungen: War of the Chosen
  • Multiplayer: ja

Die Aliens herrschen nach der Zerschlagung der terranischen Verteidigung über die Erde. Prächtige Städte und ein vordergründig geordnetes Dasein für die verbliebenen Menschen sind jedoch nur eine Fassade. In der Rolle des XCOM-Anführers stellt ihr Soldatentrupps auf, die zunächst eine Basis auf einem Raumschiff etablieren und deren Versorgung regeln müssen, bevor ihr euch daran macht, die finsteren Pläne der Aliens aufzudecken und im Idealfall zu verhindern.

Neben rundenbasierten Einsätzen, in denen ihr das Zielgebiet infiltrieren, Gegner ausschalten, wichtige Personen retten und in vorgegebenem Zeitrahmen eure Ziele erreichen müsst, hängt vieles von euren Entscheidungen abseits der Missionen ab. Mit Forschung verbessert ihr eure Ausrüstung und entwickelt neue, fortschrittliche Techniken für den Kampf gegen die Aliens, trainiert eure Soldaten, unterstützt Widerstandsbewegungen auf der gesamten Erde und plant neue Einsätze.

Civilization 6

  • Plattform: PC, Nintendo Switch, Xbox One, Playstation 4, iPhone/iPad
  • Genre: Rundenstrategie
  • Erweiterungen: Rise and Fall, Gathering Storm, viele Zivilisations-Packs
  • Multiplayer: ja

Sid Meier’s Erfolgsserie geht bereits in die sechste Runde und kehrt dabei zu einer etwas comichafteren Grafik zurück. Ihr wählt euch eine Zivilisation und verkörpert deren Anführer, baut erste Städte, macht das umliegende Land urbar und erkundet die Welt. Während ihr noch zu Spielstart eure Siedlungen vor allem gegen Barbaren verteidigen müsst, werden andere Zivilisationen früher oder später zu gefährlichen Konkurrenten, die versuchen ihre jeweilige Agenda zu erfüllen.

Egal ob ihr mit friedlichen Mitteln oder in kriegerischer Form mit euren Konkurrenten umgeht, je mehr Völker ihr entdeckt, desto komplexer wird das Spiel und die sich damit ergebenden Optionen. Durch die Erforschung neuer Technologien und stetige Weiterentwicklung eures Herrschaftsgebiets, durch Spezialgebäude und den Anbau effizienter Spezialbezirke verschafft ihr euch je nach gewählter Spielweise entscheidende Vorteile.

Im Multiplayer-Modus könnt ihr mit Freunden kooperieren oder euch gegenseitig von der Karte fegen.

Total War: Warhammer 2

  • Plattform: PC
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: Rise of the Tomb Kings, Curse of the Vampire Coast, The Queen & The Crone, The Prophet & The Warlock
  • Multiplayer: ja

Mit “Total War: Warhammer 2” mischt sich erneut das mitreißende Spielprinzip der Total War-Reihe mit der vielfältigen Welt von Warhammer Fantasy. Als Anführer eines von vier klassischen Völkern – Hochelfen, Echsenmenschen, Dunkelelfen oder Skaven – versucht ihr während der jeweiligen Volkskampagne, die Herrschaft über den mächtigen arkanen Mahlstrom zu erlangen. Dieser droht nach vielen Jahrhunderten Stabilität nun zu versiegen und im Kampf darum offenbart sich, welches Volk versucht, die Zerstörung abzuwenden oder aus der Katastrophe Macht zu schöpfen.

Ihr entscheidet selbst, welche Landstriche ihr in der Open World erobert und welche Siedlungen ihr als Stützpunkte für eure Kriegszüge ausbaut. Mit Diplomatie, Erkundung und Staatskunst bereitet ihr eure Feldzüge vor. Außerdem rekrutiert ihr riesige Armeen, die ihr unter dem Kommando legendärer Helden in Echtzeitgefechten gegen eure Feinde antreten lasst. Ob ihr euch mit Konkurrenten zu einer mächtigen Allianz zusammenschließt oder jeden ausradiert, der zwischen euch und eurem Ziel steht, liegt ganz bei euch und bietet sowohl im Einzelspieler- wie auch Mehrspielermodus viel Wiederspielwert.

Total War: Three Kingdoms

  • Plattform: PC
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: Yellow Turban Rebellion
  • Multiplayer: ja

Das wohl ungewöhnlichste, historische Szenario der Total War-Reihe entführt euch ins alte China und betraut euch mit der umfangreichen Aufgabe, ein ganzes Kaiserreich mit Kämpfen, Staatskunst, Diplomatie und Eroberungen aufzubauen – und zu halten! Im Jahr 190 n. Chr. ist das Land zwischen den Ansprüchen vieler kleinerer Herrscher zerrissen, sodass ihr zunächst versuchen müsst, eurer eigenes Land gegen Nachbarn abzusichern, bevor ihr euch daran machen könnt, ganz China zu unterwerfen.

Rekrutiert mächtige Kommandanten und angesehene Staatsmänner für die Verwaltung eures Landes, lernt China mitsamt der unterschiedlichen Klimazonen und Herausforderungen kennen und widmet euch regelmäßig den Beziehungen mit den konkurrierenden Kriegsherren. Diese macht ihr entweder zu Unterstützern oder erschafft euch bittere Rivalen. Das Spiel bietet einen Einzelspielermodus und lässt euch außerdem gegen Freunde im Multiplayermodus antreten.

StarCraft Remastered

  • Plattform: PC
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: –
  • Multiplayer: ja

Wer Echtzeitstrategie und Science Fiction-Szenarien liebt, kommt um Blizzards Klassiker “StarCraft” nicht herum. Das klassische Spielprinzp vom Kampf der drei Völker Menschen, Protoss und Zerg ist gleich geblieben, doch die Grafik wurde deutlich verbessert und an aktuelle Bildschirm-Standards angepasst. Daneben wurden auch die Sounds und Dialoge überarbeitet, um die epischen Helden Raynor, Kerrigan und Tassadar besser in Szene zu setzen. Auch die Erweiterung “Brood War” ist Teil der Remastered-Edition.

Die Singleplayer-Kampagne startet in der Rolle der Menschen. Dort versucht ihr sowohl der Bedrohung durch die insektenhaften Zerg, wie auch internen Intrigen in der terranischen Konföderation Herr zu werden. In der Kampagne der Zerg widmet ihr euch der Eroberung der Galaxis und führt einen Vorstoß bis hin zur lange verborgenen Heimatwelt der Protoss. Schließlich schlagt ihr in der Protoss-Kampagne nach reichlich internen Konflikten die Zerg zurück, was in einer umfangreichen Storyline in “Brood War” weitergeführt wird. Im Multiplayer-Modus tretet ihr in verschiedenen Modi gegen eure Freunde an.

Mutant Year Zero: Road to Eden

  • Plattform: PC, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One
  • Genre: Rundenstrategie
  • Erweiterungen: Seed of Evil
  • Multiplayer: nein

Nach extremen Klimaveränderungen, einer globalen Wirtschaftskrise und einer tödlichen Epidemie hat sich auf der Erde vieles verändert. Die Spannungen zwischen den Supermächten gipfelten in einem verheerenden Atomkrieg, der die bekannte menschliche Zivilisation vernichtet hat. Nun beherrschen Mutanten – deformierte Humanoide und Tiere – die Welt. Von der früheren Größe und Technik sind nur noch verfallende Ruinen geblieben. Mit einem Mutanten-Team voller eigenwilliger Gestalten erkundet ihr eine posthumane Welt, in der die Überlebenden ihre ganz eigenen Motivationen mitbringen und Vertrautes neu interpretiert wird.

Ihr schleicht euch durch gefährliche Gebiete, nutzt die Umgebung zu eurem Vorteil, versucht Gegner ungesehen zu beseitigen und sammelt in Ruinen nützliche Gegenstände ein, um euer Team damit auszurüsten oder Handel zu treiben. Mit neuen Mutationen erhalten eure Helden neue Fähigkeiten, die ihnen so manche schwierige Situation erleichtern. Euer Ziel ist die Entdeckung des legendären Eden, in dem ihr euch Antworten auf die drängendsten Fragen der Gegenwart erwartet – falls es überhaupt existiert.

Battletech

Plattform: PC
Genre: Rundenstrategie
Erweiterungen: Flashpoint, Urban Warfare
Multiplayer: ja

Im Jahr 3025 führen die mächtigen Adelshäuser der Galaxis an vielen Fronten gegeneinander Krieg. Diese Kämpfe werden mittels gewaltiger, mechanischer Kampfmaschinen ausgetragen, den sogenannten BattleMechs. Ihr übernehmt im Dienst eines der konkurrierenden Häuser eine Staffel an Mechs und MechWarrior-Piloten und behauptet euch im interstellaren Bürgerkrieg. In der Kampagne versucht ihr, eine gewaltsam abgesetzte Herrscherin durch das Wirken einer bunt zusammengewürfelten Gruppe BattleMech-Söldner wieder auf ihren Thron zurückzubringen.

Bei den Gefechten setzt ihr bis zu 30 verschiedene BattleMech-Modelle mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Schwächen ein. Daneben managt ihr im Hintergrund die alltäglichen Probleme eures Söldnertrupps. Dazu gehören die Übernahme von Missionen, Verbesserung eures Schiffs und die Akquise neuer Auftraggeber. Der Multiplayer-Modus erlaubt euch spannende Gefechte gegen eure Freunde. Zum Üben gibt es zudem einen Einzelspieler-Gefechtsmodus.

Stellaris

  • Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: Utopia, Apocalypse, MegaCorp, verschiedene Story- und Völker-Packs
  • Multiplayer: ja

Mit einem selbst zusammengestellten Volk startet ihr in eine zunächst unbekannte Galaxie, die ihr erst erkunden müsst, bevor ihr sie erobern könnt. Während ihr euer kleines galaktisches Reich aufbaut und neue Techniken erforscht, stoßt ihr auf benachbarte Völker und etabliert diplomatische Beziehungen. Bei der Erkundung der Galaxis trefft ihr auf uralte Zivilisationen, die ihren Höhepunkt längst überschritten haben, doch noch immer mächtig genug sind, um ihre Heimatwelten zu verteidigen. Ihr entscheidet, wie ihr mit friedlichen Weltraumwalen, den aggressiven Kristallwesen oder schurkischen Piraten umgeht.

Im weiteren Spielverlauf könnt ihr mit befreundeten Völkern Allianzen schmieden oder sogar eine Föderation mehrerer Völker gründen. Alternativ erobert ihr die Galaxis und zwingt unterlegene Völker mit Waffengewalt unter eure Herrschaft. Daneben erforscht ihr mit Wissenschaftsschiffen galaktische Anomalien, treibt Handel mit friedlichen NPC-Fraktionen oder verfolgt längerfristige Questreihen, durch die ihr mehr über die Ursprünge eures Volks und die galaktische Geschichte erfahrt. Mit Freunden spielt ihr entweder gegeneinander oder versucht gemeinsam die Galaxis zu erobern.

Brass Tactics (VR)

  • Plattform: PC
  • VR: Oculus Rift
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: –
  • Multiplayer: ja

In einer mittelalterlichen Fantasywelt kommandiert ihr dank VR-Brille eure Armeen direkt per Hand: Ihr zeigt euren Fernkampfeinheiten mit der Bewegung eurer Hände, wohin sie feuern sollen, weist euren Nahkämpfern ein Ziel zu oder platziert mächtige Kriegsmaschinen auf einem Tabletop-Schlachtfeld.

Dabei müsst ihr sowohl unterschiedliche Höhenstufen als auch Hindernisse bedenken, welche die Bewegungsfreiheit eurer Truppen einschränken können. Ihr kämpft entweder in einer Einzelspielerkampagne gegen die KI oder online gegen einen menschlichen Gegner.

Skyworld (VR)

  • Plattform: PC, PlayStation 4
  • VR: HTC Vive, Oculus Rift, Windows Mixed Reality
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: –
  • Multiplayer: ja

Skyworlds entführt euch in eine Fantasywelt, in der ihr nicht nur Kämpfe in Echtzeit gegen fordernde KI-Gegner oder Freunde in mehreren Modi austragt, sondern auch rundenbasiert euer erobertes Reich verwaltet und vorhandene Truppen verbessert.

Denn die anspruchsvollen Gegner stellen euch vor immer neue Herausforderungen, die nur mit stärkeren Einheiten zu schaffen sind. Legendäre Einheiten und Truppen mit neuen Fernkampf- und Zauber-Fähigkeiten ergänzen dabei das Aufgebot von Nahkämpfern und Luftkreaturen.

Ancestors Legacy

  • Plattform: PC, Xbox One, Playstation 4
  • Genre: Single- und Multiplayer Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: Saladin’s Conquest, History of the Teutonic Order
  • Multiplayer: Ja

In dem taktischen Echtzeitstrategiespiel Ancestors Legacy spielt ihr in einer Singleplayer-Kampagne oder in Multiplayer-Partien eine von fünf Zivilisationen: Wikinger, Angel-Sachsen, Teutonen, Slaven und – sofern ihr den DLC Saladin’s Conquest habt – die Sarazenen.

Auf authentisch anmutenden Spielkarten müsst ihr mit mittelalterlichen Möglichkeiten eure Feine ausschalten und deren Siedlungen übernehmen. Dabei greift ihr auf eine Vielzahl realistischer Einheiten und Waffen zurück. Die Kampagne ist toll inszeniert und mit spannenden Missionen gespickt. Leider wird der Basenbau schnell zur Routine.

Über den Ausgang der Schlachten entscheidet häufig nicht nur die bloße Truppenstärke, sondern vor allem die Einheitenzusammenstellung. Gemäß dem Schere-Stein-Papier-Prinzip fordert euch Ancestors Legacy taktisches Geschick und strategisches Denken ab.

Spellforce 3

  • Plattform: PC
  • Genre: Echtzeitstrategie, Rollenspiel
  • Erweiterungen: Soul Harvest
  • Multiplayer: Kampagnen-Koop und Online-Gefechte

Im Strategie-Rollenspiel Spellforce 3 steuert ihr eine Gruppe an Heldenfiguren durch fantasievolle Welten voller Wunder und Magie. Durch das Errichten von Basen sammelt ihr Rohstoffe und bildet Truppen aus. Die Mischung aus Echtzeitstrategie und Rollenspiel ist eine große Stärke dieses Titels.

Mit der Standalone-Erweiterung Soul Harvest hat Entwickler THQ Nordic einige massive Änderungen und Neuerungen zum Spiel hinzugefügt. So könnt ihr nun auch die Zwerge und Dunkelelfen spielen, neue Kampagnen bestreiten, erstmalig fliegende Einheiten ausbilden und neue Maps bespielen. Zudem wurde der Echtzeitstrategie-Anteil erhöht und generalüberholt. Die fünf Fraktionen spielen sich durch die Erweiterung einzigartig, da neue Einheiten und Gebäude hinzugefügt wurden. Wer eine Mischung aus RTS- und RPG-Spiel sucht, wird hier fündig.

Age of Empires: Definitive Edition

  • Plattform: PC
  • Genre: Echtzeitstrategie
  • Erweiterungen: –
  • Multiplayer: ja

Die “Definitive Edition” von “Age of Empires” bietet einen echten Klassiker im neuen Gewand – das ursprüngliche Spiel ist nämlich bereits 1997 erschienen. In der Neuauflage tretet ihr in Massenschlachten gegen die KI oder gegen bis zu sieben Mitspieler an. Dank verbesserter 4K HD-Optik, neuen Funktionen und generalüberholten Animationen könnt ihr das süchtigmachende Spielprinzip auch auf modernen PCs genießen.

Wenn ihr keine Lust auf die Kampagne – mit einem von vier verschiedenen Völkern des Altertums – habt, entwerft ihr im neuen Szenario-Editor neue Karten und teilt diese mit der Community. In allen Spielen führt ihr euer jeweiliges Volk durch die Altsteinzeit, Jungsteinzeit, Bronze- und Eisenzeit. Am Anfang sucht ihr einen geeigneten Ort für eine Siedlung. Nach und nach baut ihr diese auf und rekrutiert neue Truppen, um euer Dorf gegen Angriffe zu verteidigen. Währenddessen müssen Ressourcen gesammelt und Technologien erforscht werden.

The Banner Saga 3

The Banner Saga 3 ist das Finale der The Banner Saga-Trilogie. Wie schon in den vorherigen Teilen, geht es auch hier rundenbasiert zur Sache. Im Fokus des Geschehens stehen Mythen und Erzählungen aus der Wikinger-Kultur sowie die bekannten Charaktere aus den beiden Vorgängern.

Auf schachbrettartigen Spielfeldern zieht ihr jede Runde eure Figuren und lasst sie angreifen. Aus einer Vielzahl von spielbaren Charakteren wählt ihr eure Party aus und schickt sie gegen verfeindete Stämme in die Schlacht. The Banner Saga 3 bietet zudem vielfältige Dialogoptionen, die über den Verlauf eurer Reise maßgeblich entscheiden.

Fantasy General 2

  • Plattform: PC
  • Genre: Rundenstrategie
  • Erweiterungen: Keine
  • Multiplayer: 2-Spieler-Multiplayer gegeneinander oder die KI.

Fantasy General 2 ist die Neuauflage des Strategiespiel-Klassikers, in dem ihr in rundenbasierten Kämpfen auf Hexfeldern antretet. Im kriegsgebeutelten Land Keldonia steuert ihr den Barbaren-Clanführer Falirson, mit dem ihr gegen konkurrierende Stämme und das Imperium antretet.

In über 30 Kampagnen kämpft ihr sowohl gegen realistische Einheiten wie Schwerkämpfer und Legionäre, als auch gegen mystische Wesen wie Pegasi, Trolle und Greife. Eure Armee verfügt über Helden, die nach Schlachten Erfahrungspunkte gewinnen, die für neue Fähigkeiten sorgen. Über den Ausgang einer Schlacht entscheidet vor allem euer taktisches Geschick: Nutzt ihr das Terrain zu eurem Vorteil? Ist die Moral der Truppen gut? Könnt ihr neutrale Monster zu euren Zwecken nutzen?

Ein anspruchsvolles Moral-System, ausgeklügeltes Truppenmanagement und ein stimmiges Schere-Stein-Papier-Prinzip sorgen für überzeugende Gefechte.

Slay the Spire

Slay the Spire ist eine Kombination aus rogue-like Rollenspiel und Sammelkartenspiel. Darin kämpft ihr euch durch viele Ebenen eines Turms, an dessen Ende jeweils ein Boss auf euch wartet. Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab.

Zu Beginn jedes Kampfes erhaltet ihr Spielkarten, die Schaden verursachen, eure Einheiten stärken oder die Gegner schwächen. Sie stellen die Fähigkeiten eures Helden dar. Durch den Einsatz von Energiepunkten aktiviert ihr die Karten. Besonders spannend sind Kartenkombinationen, da faste jede Kartenkombo möglich ist und zu mächtigen Effekten führt.

Jeden Zug erhaltet ihr eine neue Kartenhand, wodurch ihr ständig vor neue Herausforderungen und Kartenkombinationen gestellt werdet. Mit jedem Sieg werden neue Karten eurer Sammlung hinzugefügt. Je weiter ihr im Spiel voranschreitet, umso größer und mächtiger wird eure Kartensammlung. Außerdem schaltet ihr mit der Zeit Relikte frei, die die grundlegende Spielmechaniken ändern und so einen Wiederspielwert schaffen.

Wenn eure Lebenspunkte auf Null fallen, müsst ihr den Turm von ganz unten neu besteigen. Daher ist zum Beenden des Spiels eine strategische und vorsichtige Spielweise empfehlenswert.

Into the Breach

  • Plattform: PC
  • Genre: Sci-Fi-Rundenstrategie
  • Erweiterungen: Keine
  • Multiplayer: Nope

In Into the Breach müsst ihr mit Hilfe mächtiger Mechs eine Alienbedrohung abwehren. Auf prozedural generierten Maps kämpft ihr in klassischer Rundenstrategie-Manier gegen außerirdische Kreaturen. Die “Faster than Light”-Entwickler Subset Games konzentrieren sich dabei auf anspruchsvolle Kämpfe und strategisches Vorgehen.

Im Kampf führt ihr drei unterschiedliche Arten von Mechs gegen die Alienrasse Vek in die Schlacht. Auf jeder Karte habt ihr ein Zielobjekt, welches ihr in einer vorgebenden Anzahl an Zügen erreichen müsst. Daneben müssen die zivilen Gebäude auf der Karte geschützt werden, da sie eure Mechs mit Energie versorgen.

Das Spiel kann mit Schach verglichen werden, da auch in Into the Breach nicht die Anzahl der Figuren über Sieg oder Niederlage entscheidet, sondern die Positionierung und Kartenkontrolle eurer Figuren.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Gloria H. Manderfeld
Gloria H. Manderfeld

Zockt sich seit 25 Jahren querbeet von Survival über Simulationen bis hin zu Action-RPGs durch die Spielelandschaft. Würde privat sowohl ein Lichtschwert als auch einen Tricorder und einen Zauberstab verwenden.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken