Darksiders Genesis Guide: Alle Infos zum Top-Down-Shooter

Der nächste Serienteil ist kein Nachfolger, sondern ein Spin-off. Was das fürs Gameplay bedeutet, für welche Plattformen Darksiders Genesis erscheint und was es sonst noch zu wissen gibt, verraten wir in unserem Guide.

  • von Jonas Gössling am 07.06.2019, 16:03 Uhr

Dieser Guide zu Darksiders Genesis zeigt euch:

  • Worum es im Spiel geht
  • Für welche Plattformen es erscheint
  • Wie sich der Titel von den Vorgängern unterscheidet

Nach Darksiders 3 kommt Darksiders Genesis. Der neueste Teil ist nämlich keine direkte Fortsetzung, sondern ein Spin-off. In dem Ableger schlüpft ihr in die Haut des letzten Reiters der Apokalypse – Strife. Für Serienkenner ändert sich aber eine ganze Menge.

Denn die Kamera wandert von der Schulterperspektive in eine Top-Down-Ansicht. Was euch sonst noch im Titel erwartet, zeigen wir euch in unserem großen Übersichtsguide. Wir aktualisieren den Artikel bei neuen Informationen, schaut also gerne auch später noch einmal vorbei.

Inhaltsverzeichnis

  1. Darksiders Genesis: Release-Termin & Plattformen
  2. Verkaufsversionen von Darksiders Genesis
  3. Darksiders Genesis: Worum geht es?
  4. Wer steckt hinter Darksiders Genesis?
  5. Darksiders Genesis: So funktioniert das Gameplay
  6. Gibt es in Darksiders Genesis einen Koop-Modus?
Darksiders 3 kaufen
Holt euch den dritten Teil der Fantasy-Reihe und bekämpft die Sieben Todsünden!
Darksiders III [Xbox One]
Darksiders III [Xbox One]
€ 29.99

1. Darksiders Genesis: Release-Termin & Plattformen

Der Top-Down-Shooter erscheint noch 2019, einen genauen Termin gibt es momentan noch nicht. Dafür dürfen sich alle Spielefans freuen. Das Abenteuer von Reiter Strife kommt für so ziemlich jede aktuelle und auch kommende Plattform.

Darksiders Genesis erscheint für Xbox One, PlayStation 4, Switch, Steam und Stadia. Damit kommt ein neuer Teil der Serie auch wieder auf eine Nintendo-Konsole, nachdem dort nur die Remastered-Versionen der ersten beiden Teile erschienen sind und Darksiders 3 eine Auszeit genommen hat.

2. Verkaufsversionen von Darksiders Genesis

Ob es mehr als eine Standardversion von Darksiders Genesis geben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch unbekannt. Es ist zumindest nicht völlig undenkbar, da selbst die PC-Fassung auf Amazon als physische Fassung erscheinen soll – oft erscheinen hier Spin-offs und Ableger auch als reine Digitalversionen. Wir nehmen das dementsprechend als ein positives Zeichen auf.

3. Darksiders Genesis: Worum geht es?

Das Spiel erzählt die Geschichte der Reihe nicht weiter, sondern fungiert als Prequel. Wer in Darksiders 2 gut aufgepasst hat, der weiß über die Auslöschung der Nephilim Bescheid. Letztere sind eine Rasse, die aus Dämonen und Engeln geschaffen wurde. Die vier Reiter der Apokalypse waren die stärksten davon.

Der mysteriöse feurige Rat, der in der Darksiders-Welt das Gleichgewicht bewahren soll, hat Krieg, Tod, Fury und Strife in ihr Amt als Reiter erhoben und ihnen den Auftrag gegeben ihre Rasse zu vernichten. Denn die hat gedroht die Balance durch ihre Aggressivität aus den Fugen zu bringen.

Kurz nach dieser Schlacht setzt Darksiders Genesis ein: Lucifer plant ebenfalls das Gleichgewicht zu stören und es ist nun An Strife und Krieg das zu verhindern. Damit spielt der Titel noch vor dem ersten Darksiders.

4. Wer steckt hinter Darksiders Genesis?

Nachdem sich der Entwickler Vigil Entertainment der ersten beiden Teile aufgelöst hat, haben sich Teile des Teams zu Gunfire Games zusammengefunden und Darksiders 3 programmiert. Andere Köpfe des geschlossenen Studios haben Airship Sydicate gegründet.

Darunter befindet sich auch Comic-Zeichner Joe Madureira, der für Stil und die Vision der Reihe maßgeblich verantwortlich ist. Airship Sydicate sind nun auch die Macher hinter Darksiders Genesis und schließen sich damit indirekt ihren alten Kollegen wieder an.

5. Darksiders Genesis: So funktioniert das Gameplay

Der erste Trailer zum Titel macht direkt deutlich, dass Darksiders Genesis anders wird. Anstatt wie bislang aus der Third-Person-Perspektive, steuert ihr der Spielfigur aus der Top-Down-Ansicht. Spezialangriffe, Effekte und Attacken erinnern wohlig an die Hauptreihe, versprühen so aber Diablo-Flair und passen auch zum auf Fernkampf spezialisierten Strife.

Allerdings sollen bei Genesis auch die anderen Stärken der Reihe nicht zu kurz kommen. Die Macher versprechen neben den Gefechten auch wieder spannende Bosse, aber auch Erkundung und Rätsel. Ob die Welt wieder Zelda-typisch aufgebaut ist und ihr nach und nach verschiedene Gadgets einsammelt, ist aber noch unklar.

6. Gibt es in Darksiders Genesis einen Koop-Modus?

Details zum Gameplay mögen noch unbekannt sein, dafür wartet Darksiders Genesis neben der Perspektive mit einer weiteren Neuerung auf. Im Spin-off dürft ihr erstmals mehr als einen Reiter spielen.

Wie in der Story-Prämisse bereits angeschnitten, bekommen Strife und Krieg zusammen den Auftrag Lucifer zu jagen. Dementsprechend könnt ihr zwischen den Figuren im Spiel hin- und herwechseln. Oder ihr holt euch einen Freund dazu und erlebt die Geschichte im Koop.

Erstmals nutzt ein Darksiders-Titel seine Vielzahl an Protagonisten aus und lässt euch zusammen Monster jagen. Dafür müsst ihr euch mit einem Zwei-Spieler-Koop-Modus begnügen. Die anderen Reiter bleiben erst einmal auf der Reservebank sitzen.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Jonas Gössling
Jonas Gössling

Jonas liebt Computerspiele, Videospiele - er hat einfach generell viel lieb. Vor allem die Wandlung und die Hintergründe des Mediums fasziniert ihn mit zunehmenden Alter immer mehr und sorgt bei ihm für einiges an Trivia-Wissen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken