Darksiders 3: Der vollständige Guide für Fury & euch

Alle Fakten zu Story, Bossgegnern, Gehemnissen und viele nützliche Tipps zu Darksiders 3 liefert unser Guide. Also auf ins neue Action-Adventure mit Fury.

  • von Jonas Gössling am 03.12.2018, 13:01 Uhr
Darksiders 3

1. Einsteigertipps zum Spielstart

Darksiders 3 unterscheidet sich spielerisch stark von seinen beiden Vorgängern. Damit Serien-Neulinge und Veteranen gleichermaßen einen guten Start ins Spiel haben, bieten wir die wichtigsten Einsteigertipps zum Action-Adventure.

2. Release-Termin: Wann erscheint Darksiders 3?

Darksiders 3 feierte seinen Release am 27. November 2018 für PC, Xbox One und Playstation 4. Damit liegen fast sechs Jahre zwischen dem Action-Adventure und seinem direkten Vorgänger.

3. Worum dreht sich die Story von Darksiders 3?

Nachdem ihr im ersten und zweiten Teil bereits in die Haut von Krieg und Tod schlüpfen durftet, steuert ihr in Darksiders 3 den nächsten apokalyptischen Reiter – oder besser gesagt Reiterin. Denn die dritte im Bunde ist die Dame Fury.

Ihre Erlebnisse spielen parallel zu den bisherigen Serienablegern. Während ihre Brüder den Namen von Krieg reinwaschen wollen, macht sich Fury auf Befehl des Feurigen Rates auf die Jagd nach den sieben Todsünden. Von ihm erhalten die Reiter nämlich ihre Befehle.

4. PC-Systemvoraussetzungen des Action-Adventures

Mindestvoraussetzungen für Darksiders 3

CPU (Prozessor) AMD FX-8320 (3,5 GHz) / Intel i5-4690K (3,5 GHz) oder besser
RAM 8 GB RAM
GPU (Grafikkarte) GeForce GTX 660 / Radeon R7 370 mit 2 GB VRAM
DirectX-Version 11
Betriebssystem Windows 7 / 8 / 10 64 bit
Speicherplatz 25 GB

Empfohlene Voraussetzungen für Darksiders 3

CPU (Prozessor) Intel Core i7-3930K (3.2 GHz)/AMD Ryzen 5 1600 (3.2 GHz) oder besser
RAM 16 GB RAM
GPU (Grafikkarte) AMD Radeon RX 480 / NVIDIA GeForce GTX 970 mit 4 GB VRAM
DirectX-Version 11
Betriebssystem Windows 7 / 8 / 10 64 bit
Speicherplatz 25 GB

5. Wie unterscheidet sich das Spiel von den Vorgängern?

Das erste Darksiders hat sich noch stark an den klassischen 3D-Zelda-Titeln orientiert. Ihr bereist darin eine stetig größer werdende Welt, erhaltet nach und nach mehr Gadgets und löst zahlreiche Puzzle-Dungeons.

Darksiders 2 hat den Zelda-Aspekt zurückgefahren und dafür Rollenspielsysteme in den Vordergrund gerückt. Ihr rüstet Tod mit neuen Waffen und Kleidungsstücken aus, sucht die besten Items und erkundet nach wie vor eine immer größer werdende Welt.

Darksiders 3 wendet sich von dem Rollenspiel wieder ab und orientiert sich wieder in Richtung des ersten Ablegers. Das bedeutet: Mehr Action-Adventure, mehr Rätsel, kaum Charakterentwicklung. Zusätzlich haben die Macher sich bei der Welt vom ersten Dark Souls inspirieren lassen. Ihr trefft auf mit Fury deutlich herausfordernde Kämpfe als in den Vorgängern und eine zusammenhängende, in sich verschlungene Karte.

6. Bietet Darksiders 3 einen Koop-Modus?

Obwohl die vier Reiter der Apokalypse einen Mehrspieler fast schon erzwingen, sind alle Teile auf Singleplayer ausgerichtet. Daran ändert sich auch mit Darksiders 3 nichts. Wie wir im Gespräch mit den Entwicklern erfahren haben, bestehen aber Ambitionen einen Koop-Modus in zukünftigen Teilen einzubinden. Das steht und fällt jedoch erst einmal mit dem Erfolg von Darksiders 3.

7. Downloadgröße von Darksiders 3

Das Action-Adventure verschlingt auf allen Systemen unterschiedlich viel Platz. Wir präsentieren euch im Anschluss einen übersichtlichen Überblick:

  • PlayStation 4: rund 15 GB
  • Xbox One: etwa 19,32 GB
  • PC: um die 25 GB

8. Welche USK-Freigabe hat das Spiel?

Darksiders 3 erscheint in Deutschland ungeschnitten und ist ab 16 Jahren freigegeben. Damit reiht es sich neben Darksiders 2 ein, das ebenfalls diese Altersfreigabe erhalten hat. Lediglich für das erste Spiel der Serie müsst ihr volljährig sein.

9. Gibt es eine deutsche Sprachausgabe?

Auch in Punkto Lokalisation folgt der Titel seinen Vorgängern: Darksiders 3 bietet übersetzte Texte und Untertitel an, die Sprachausgabe könnt ihr darüber hinaus auf Deutsch stellen. Wer will, sucht sich im Menü mit einem simplen Knopfdruck auch die englische Variante aus.

10. Wie viel Spielzeit bietet Darksiders 3?

Wer strikt der Handlung folgt, wird nach rund 15 Stunden mit dem Abenteuer durch sein. Allerdings könnt ihr mit Fury auch an alte Orte zurückkehren und zusätzliche Items beschaffen. Dann könnt ihr noch einmal ein bis zwei Stunden drauf rechnen.

Damit orientiert sich Darksiders 3 bezüglich der Spielzeit wieder am ersten Teil der Serie.

11. Bosse besiegen: Unser Guide hilft weiter

Im Spiel jagt ihr die sieben Todsünden – also gibt es auch sieben Bosskämpfe. Oder doch nicht? Wir verraten euch im Guide alle Bosse und wie ihr sie besiegt. Klickt euch weiter, um mehr über die Gegner zu erfahren.

12. Das geheime Ende von Darksiders 3 freischalten

Obwohl Darksiders 3 recht gradlinig verläuft, könnt ihr die Geschichte an einem Punkt maßgeblich beeinflussen. So schaltet ihr das geheime und vor allem kanonische Ende des Spiels frei. Dafür müsst ihr aber zuvor einiges erledigen.

Zunächst einmal müsst ihr den Dämonen-Boss Abraxis im Gebiet »Narbe« finden. Wie ihr zu ihm gelangt, verrät euch unser Boss-Guide. Hier stellt euch Darksiders 3 vor die Wahl: Verschont ihr das Monster, oder erledigt ihr es? Ersteres ist die falsche Wahl. Hier seht ihr nur eine kurze Zwischensequenz, die den Zerstörer zeigt und damit auf den ersten Teil der Reihe anspielt.

Tötet ihr Abraxis, erhaltet ihr seine Seele. Mit der kehrt Fury zum Fürsten des Abgrundes zurück, den ihr schon diverse Male im Gebiet »Abgrund« getroffen habt. Auch hier lässt euch Darksiders 3 wieder die Wahl, ob ihr euer Gegenüber verschonen oder erledigen wollt.

Ob ihr Abraxis getötet habt oder nicht, spielt dabei keine Rolle: Ihr müsst ihn nur gefunden haben – sonst reagiert der Fürst nicht auf euch. Entscheidet euch dafür, den Mann zu verschonen. Dann verpasst ihr zwar einen sehr leichten Kampf, erhaltet aber zum Dank ein Relikt. Dieses beeinflusst das Ende sowie die Post-Credit-Scene von Darksiders 3 maßgeblich.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Jonas Gössling
Jonas Gössling

Jonas liebt Computerspiele, Videospiele - er hat einfach generell viel lieb. Vor allem die Wandlung und die Hintergründe des Mediums fasziniert ihn mit zunehmenden Alter immer mehr und sorgt bei ihm für einiges an Trivia-Wissen.