Cyberpunk 2077: Alle Enden – bestes, schlechtes & geheimes Finale

Alle Enden in Cyberpunkt 2077: Wie auch schon bei The Witcher 3 entscheidet euer Handeln über den Ausgang der Story. Unser Guide zeigt, wie die Geschichte für euch ausgehen kann.

  • von Sebastian Johannsen am 26.04.2021, 15:00 Uhr
Cyberpunk 2077 alle Enden

In diesem Guide beschäftigen wir uns mit allen Enden in Cyberpunk 2077. Hier erfahrt ihr:

  • Welche Enden es in Cyberpunk 2077 gibt
  • Welche Mission ihr abschließen müsst
  • Welche Entscheidungen wichtig sind

Ihr braucht mehr Street Cred? So levelt ihr euren Ruf!

Spoiler-Warnung!

Natürlich können wir nicht über die verschiedenen Enden und Ausgänge von Cyberpunk 2077 berichten, ohne dabei die Handlung des Spiels zu verraten. Wenn ihr euch die Überraschung nicht verderben wollt, spielt das Game zunächst lieber auf eigene Faust durch und kehrt dann hierher zurück. Tipp: Speichert, bevor ihr die Mission “Nocturne OP55N1” angeht, dann könnt ihr einige unterschiedliche Enden durch Laden des Spielstands erleben.

Das Hanako-Ende in Cyberpunk 2077

Wer sich für das Hanako-Ende entscheidet, kooperiert am Ende mit Arasaka. Ob Takamura und Oda am Ende noch am Leben sind, spielt hierbei keine große Rolle.

Im Epilog gelangt ihr dann auf eine Raumstation, wo Hanako und Arasaka euch helfen wollen. Im Anschluss daran habt ihr dann die Wahl, euch einfrieren zu lassen und somit Teil des “Sichere dir deine Seele”-Programm zu werden oder zur Erde zurückzukehren, dort aber nur noch einige Monate zu verleben.

Die Voraussetzung ist folgende:

  • Schluckt in der Mission “Nocturne OP55N1” die Pille und fahrt mit der Mission “Last Caress” fort.
Holt euch jetzt V für zu Hause!
DARK HORSE Cyberpunk 2077: Male V Figur Figur, Braun
€ 44.99

Das Panam-Ende in Cyberpunk 2077

Beim Panam-Ende entscheidet V sich für die Nomaden als neue Familie. Dafür müsst ihr in Mikoshi den Schacht betreten und nicht mit Alt über die Brücke gehen (tut ihr es dennoch, wird Johnny euren Körper übernehmen).

Zudem müsst ihr folgende Dinge erfüllen:

  • Ihr müsst mit Panam befreundet sein oder eine Romanze am Laufen haben.
  • Die Nebenquests “Riders on the Storm”, “With a little Help from my friends” und “Queen of the Highway” müssen erfolgreich abgeschlossen sein.
  • Ihr müsst Panam in “Nocturne OP55N1” um Hilfe bitten.
  • Folgt dann der Questreihe “We Gotta Live Together, Forward to Death” und “Belly of the Beast”.

Das Rogue-Ende in Cyberpunk 2077

Wer es zum Abschluss in Cyberpunk 2077 noch einmal ordentlich krachen lassen möchte, der sollte das Rogue-Ende wählen. Hier übernimmt Johnny euren Körper und bricht gemeinsam mit Rogue und Weyland in den Arasaka-Tower ein.

Je nach eurer Entscheidung stehen zwei Epiloge zur Auswahl. Entweder wird V endlich zur Night-City-Legende mit Villa, leitet das Afterlife und fliegt dann zum Crystal Palace ins Weltall. Oder ihr überlasst Johnny euren Körper und bleibt mit Alt im Cyberspace.

Damit ihr dieses Ende erreicht, muss Folgendes erfüllt werden:

  • Erfüllt die Quests von Johnny und Rogue. Ebenso sollten beide Charaktere euch mögen.
  • Bittet Rogue in “Nocturne OP55N1” um Hilfe.
  • So schaltet ihr die Missionen “For Whom The Bells Tolls” und “Knocking on Heavens Door” frei.
  • Entscheidet dann, ob ihr mit Alt die Brücke überquert (und Johnny euren Körper überlasst) oder in den Schacht geht (und zur Night-City-Legende aufsteigt).

Geheimes Ende 1: Der Weg des geringsten Widerstandes

In Cyberpunk 2077 gibt es zwei geheime Enden. Das erste lässt sich recht einfach aktivieren: Während der Mission “Nocturne OP55N1” entscheidet ihr euch nach den Gesprächen mit Misty und Johnny für die Pistole statt für die Tabletten. V begeht daraufhin Selbstmord und der Abspann flackert über den Bildschirm. Game Over.

Geheimes Ende 2: Fürchte nicht den Sensenmann

Euch ist das Rogue-Ende noch zu lasch und ihr wollt die absolute Herausforderung haben? Dann widmet euch doch dem zweiten geheimen Ende. In “Don’t Fear The Reaper” stürmt ihr den Asaka-Tower alleine!

Das ist Wahnsinn? Absolut! Doch bei diesem Weg entscheidet ihr euch, eure Freunde nicht in Gefahr zu bringen.

Doch Vorsicht: Hier erwartet euch ein wirkliches Himmelfahrtskommando. Das heißt, es gibt keine Rücksetzpunkte und wenn ihr sterbt, läuft der Abspann. Überlegt euch also ganz genau, ob ihr euch das zutraut.

Für dieses Ende müsst ihr folgende Dinge erfüllen:

  • Eure Freundschaft zu Johnny muss mindestens 70 Prozent haben. Bedeutet: Ihr müsst die Nebenmission “Chippin In” abschließen und Johnny am Ende bei seinem Grab nicht erzürnen.
  • Wenn ihr mit Johnny auf dem Balkon sitzt und zwischen der Pistole und den Tabletten entscheiden müsst, macht einfach einige Minuten lang gar nichts. Johnny wird daraufhin anbieten, euren Körper zu übernehmen und den Tower alleine zu stürmen.
  • Schafft ihr es durch die Gegnerhorden, könnt ihr am Ende wieder zwischen der Brücke mit Alt und dem Schacht wählen.
Sebastian Johannsen
Sebastian Johannsen

Hat als Geralt von Riva schon viermal Ciri vor der Wilden Jagd gerettet, war unter den 500 besten Gwent-Spielern und besitzt noch einen aktiven Ultima-Online-Account.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken