Code Vein Lösung: Unser Walkthrough führt euch durchs Spiel

Mit unserer Komplettlösung zu Code Vein kommt ihr perfekt durch das Action-Rollenspiel. Wir verraten euch, was ihr in den verschiedenen Ebenen beachten müsst.

  • von Michelle Cordes am 02.10.2019, 10:53 Uhr
Code_Vein_Komplettlösung

In unserer Lösung zu Code Vein erfahrt ihr:

  • Welche Besonderheiten die Monster der jeweiligen Ebenen haben
  • Was ihr in den Ebenen beachten solltet
  • Welche Bosse euch am Ende der Ebenen erwarten

Das Action-Rollenspiel Code Vein (Kaufen!) wurde am 27. September 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht. Wir haben euch bereits die besten Tipps & Tricks zu Code Vein zusammengestellt.

Um euch zu helfen, problemlos durch das Spiel zu kommen, haben wir euch hier eine Komplettlösung zu Code Vein zusammengefasst. Eine Liste aller Bosse und wie ihr sie besiegen könnt, haben wir euch ergänzend in unserem Boss-Guide zu Code Vein beschrieben. Den Link zum jeweiligen Boss haben wir euch direkt im Text markiert. Achtung: Spoiler!

Inhaltsverzeichnis

  1. Untergrund der Ruinen der Stadt
  2. Untergrund der Ruinen der Stadt – Du bist nicht allein
  3. Zentrum der Ruinen der Stadt
  4. Zentrum der Ruinen der Stadt – Der richtige Weg
  5. Heulende Grube
  6. Ausgetrocknete Gräben
  7. Kathedrale des heiligen Blutes
  8. Erinnerung von [Name eures Protagonisten]
  9. Kathedrale des heiligen Blutes – Der Weg zum Boss
  10. Grat der eisigen Seelen
  11. Aschenhöhle
  12. Stadt des Flammenregens
  13. Sandkrone
  14. Gruftspitze
  15. Vorstadt der Übergangsregierung
  16. Zentrum der Übergangsregierung
  17. Gefängnis des geronnenen Blutes
Code Vein [PlayStation 4]
Code Vein [PlayStation 4]
€ 63.99

Code Vein Lösung: Untergrund der Ruinen der Stadt

Nach den Zwischensequenzen ist “Untergrund der Ruinen der Stadt” der Erste Ort in Code Vein, in dem ihr endlich anfangen dürft, euch durch die Monster zu metzeln. Zu Beginn findet ihr auf der rechten Seite eine Mistel, an der ihr euch ausruhen könnt. Geht dann geradeaus weiter.

Gegner verstecken sich gerne hinter Kisten, fallen von der Decke hinab oder stellen euch fiese Fallen. Seid immer auf der Hut und fühlt euch niemals sicher. Feinde mit Schilden greift ihr am besten von hinten an, um ihnen einen schnellen Tod zu bescheren.

In den meisten Truhen findet ihr Equipment in Form von Rüstungen und Waffen. Je nach Gegnertyp kann euch das einen Vorteil verschaffen. Sobald ihr an der fauligen Mistel angekommen seid, aktiviert ihr diese, um euch einen besseren Überblick über den Dungeon zu verschaffen.

Geht ihr von der Mistel aus gesehen nach rechts, gelangt ihr an eine Klippe. An einer Stelle dieser Klippe könnt ihr sicher herunterspringen und eine Truhe öffnen, in der ihr eine Waffe findet. Lauft ein Stück weiter bis zur nächsten Zwischensequenz.

Nach der Sequenz seid ihr vorerst auf euch allein gestellt und solltet daher noch vorsichtiger sein als zuvor. Besonders bei dem riesigen Gegner, der eine Spur zu viel nach Nasenbär aussieht, solltet ihr nicht unüberlegt drauf loskloppen. Versucht euch anzuschleichen und einen Angriff von hinten auszuführen.

Lösung: Untergrund der Ruinen der Stadt – Du bist nicht allein

Richtet euren Blick immer Mal wieder nach oben. Dort warten schleimige Genossen auf euch, die von der Decke fallen. Aber auch als Schützen leisten eure Gegner gute Arbeit. Schaltet sie schnell aus, um nicht zu viel Schaden zu nehmen.

An der nächsten Mistel ist die Zeit der Einsamkeit vorbei. Ein NPC wartet bereits auf euch und bietet sich euch als Begleiter an. Ob ihr sein Angebot annehmt oder weiter den einsamen Wolf spielen möchtet, bleibt euch überlassen.

Öffnet ihr die Tür nach der nächsten Mistel, solltet ihr unbedingt darauf achten, zuerst den Gegner links von euch zu töten und erst dann das Item rechts aufzusammeln. Wandert so lange durch den Dungeon, bis ihr wieder das Tageslicht zu Gesicht bekommt.

Draußen wartet der erste Boss in Code VeinOliver Collins – auf euch. Besiegt ihn und schließt damit den ersten Dungeon in Code Vein ab. Danach landet ihr in eurer Basis, in der es einiges zu entdecken gibt.

Code Vein Lösung: Zentrum der Ruinen der Stadt

Kehrt an den Ort zurück, an dem ihr Oliver Collins niedergestreckt habt. Sprecht mit Shang, bei dem ihr Kostbarkeiten kaufen könnt. Folgt dann dem Weg in die Ruine. Dort findet ihr einen toten Soldaten, von dem ihr euch eine Karte borgt.

Lauft bis zur Mistel, um eine Zwischensequenz zu starten. Draußen betretet ihr den neuen Abschnitt “Zentrum der Ruinen der Stadt”. Lauft Richtung Klippe und geht dann in das Parkhaus. Nehmt euch vor den Gegnern in Acht, die sich hinter Trümmern und Autos verstecken.

Auffällig in dieser Ebene sind die besonders großen und dicken Monster, die viel Schaden verursachen. Daher ist ausweichen und im richtigen Moment angreifen das höchste Gebot. Im Parkhaus findet ihr nach einer Sequenz eine weitere Mistel.

Die Leiter runter erwarten euch auf der Kreuzung immer wieder respawnende Gruppen von Monstern. Diese Gruppen gilt es zu meiden, da euch das Töten der Gegner nichts bringt. Ihr ergattert dadurch lediglich einige Items.

Lösung: Zentrum der Ruinen der Stadt – Der richtige Weg

Beschäftigt euch vorrangig damit den richtigen Weg zu finden oder schleicht durch die Gegnergruppen, wenn ihr es auf den Loot abgesehen habt. Nachdem ihr die Mistel auf der Treppe am Parkhaus aktiviert habt, solltet ihr die Mistel an der Klippe ebenfalls läutern.

Denn sobald ihr einen riesigen Kokon seht, befindet ihr euch kurz vor dem Boss der zweiten Ebene, der es wirklich in sich hat. Der Schmetterling des Deliriums will euch das Leben mit seinem Gift zur Hölle machen. Rüstet euch dementsprechend mit so viel Gegengift wie möglich aus.

Sobald ihr ihn niedergestreckt habt, lauft in Richtung des Kokon und sprecht mit dem Mädchen. Steigt dann in den Aufzug, mit dem ihr nach unten fahrt. Lauft den Weg geradeaus weiter, bis ihr in der nächsten Ebene angekommen seid.

Lösung: Heulende Grube

Zur “Heulenden Grube” gelangt ihr, wenn ihr nach dem Parkhaus an der Kreuzung nach links geht und eine Leiter hinunterklettert. Dort findet ihr eine Mistel. Gegenüber ist ein Fahrstuhl, mit dem ihr in die Ebene gelangt oder ihr springt vorsichtig die Klippe hinunter.

Die Gegner, die stark an das Monster aus dem 80er Trash-Streifen “Die Fliege” (Kaufen!) erinnern, teilen hart aus, greifen dadurch jedoch verhältnismäßig langsam an. Achtet auf ihre Angriffe, weicht aus und nutzt die Pausen, um ihnen ordentlich den Hintern zu versohlen.

Legt einige Hebel um, um ein Feuer zu entzünden, das euren Weg erhellt. Diese Ebene ist sehr weitläufig, belohnt eure Ausdauer aber mit einer herzzerreißenden Zwischensequenz.

Am Ende des Dungeons erwartet euch wieder ein Bosskampf. Die Eindringende Henkerin versucht euch mit ihrem wirbelnden Poledance ins Jenseits zu befördern. Viel Abstand nützt euch hier leider nichts, da sie über weite Distanz auf euch zustürmen kann. Studiert die Angriffe, um gegen die Henkerin zu bestehen.

Code Vein Lösung: Ausgetrocknete Gräben

Auch in dieser Ebene ist Vorsicht angesagt. Feinde begegnen euch hinter Felsen und Kisten oder kraxeln plötzlich eine Felswand hinauf.

Sobald ihr einen Gegner ausgeschaltet habt, folgt der Nächste. Ihr habt kaum Zeit und müsst euch sehr schnell auf die neue Kampfsituation einstellen. Räumt Gegner, die Distanzschaden verursachen, am besten als Erstes aus dem Weg.

Rückzug ist keine Schande. Falls es gar nicht mehr gehen sollte, benutzt einen Vivifikator und kehrt zur letzten Mistel zurück, um euch zu heilen. Danach wisst ihr welche Gegner euch wo erwarten und ihr könnt sie leichter aus dem Weg räumen als zuvor. Lauft solange weiter, bis ihr an einer Leiter nach unten klettern könnt.

Der nächste Boss – der Unersättliche Despot – steht euch bevor. Achtet auf seine Kampfmuster und ihr solltet gut gegen ihn klarkommen.

Lösung: Kathedrale des heiligen Blutes

Legt wie in der Heulenden Grube Schalter um, dieses Mal jedoch um Türen zu öffnen. Manche Wege sind nicht allzu offensichtlich und ihr müsst gelegentlich von einer Etage auf eine untere Plattform springen, um weiterzukommen.

Sobald ihr vor zwei verschlossenen Toren steht, kehrt um in Richtung Mistel und springt kurz vor dem Eingang rechts hinunter auf eine Plattform. Klettert danach die Leiter hinauf und legt dort einen Schalter um, der das linke der beiden verschlossenen Tore öffnet. Die Stelle, an der ihr herunterspringen müsst, erkennt ihr an dem kaputten Geländer.

Haltet nach Leitern Ausschau, wenn ihr keinen Weg findet, der euch weiterführt. In den meisten Räumen stehen euch normale Gegner gegenüber. Im weiteren Verlauf trefft ihr auf den Silberwolf Berserker. Bei diesem Bosskampf ist wieder viel Vorsicht und Ausdauer geboten.

Lösung: Erinnerung von [Name eures Charakters]

In dieser tristen Umgebung müsst ihr zuerst den Barackenschlüssel finden, um das Tor am Anfang der Ebene zu öffnen. Diesen findet ihr an einem kleinen Felsvorsprung. Klettert die Leiter nach unten. Seid bei eurer Suche vorsichtig, denn auf euch wartet eine Falle. Sie befindet sich am Ende einer Steigung, die den unteren und oberen Teil der Ebene miteinander verbindet.

Ihr seid in der Nähe der Falle, wenn ihr einige Container, ein Lagerhaus im Hintergrund und das Glitzern eines Items vor einem Haufen Sandsäcken seht. Interagiert nicht mit dem vermeintlichen Item, wenn ihr die Falle nicht auslösen wollt. Sie löst eine große Welle von Gegnern aus.

Öffnet mit dem Barackenschlüssel das Tor und begebt euch auf die Suche nach dem Lagerschlüssel. Den findet ihr in der Nähe der Mistel, die ihr in einem Lagerhaus findet. Das Aufblitzen des Items seht ihr bereits, wenn ihr an ihm vorbeilauft, erreichen könnt ihr ihn aber erst, wenn ihr einmal außen herumgeht. Geht dann bis zum Abhang zurück und schaut vorsichtig hinab.

Auf dem Felsvorsprung unter euch blitzt ein Item auf. Springt hinab und folgt dem Weg, bis ihr an einer fauligen Mistel ankommt. Aktiviert sie, um euch einen besseren Überblick zu verschaffen. Geht dann zurück zur Lagerhalle, in der ihr die erste Mistel entdeckt habt und öffnet das Rolltor.

An der nächsten Mistel habt ihr es auch schon fast geschafft. Lauft über das Verbindungsstück Richtung Klippe. Klettert an der Leiter hinab oder springt einfach hinunter. Nun nehmt ihr es mit dem Ritter der Königin auf, der es richtig in sich hat. Achtet besonders auf eure Verteidigung und versucht ihm auszuweichen, um stärkeren Schaden zu vermeiden.

Code Vein Lösung: Kathedrale des heiligen Blutes – Der Weg zum Boss

Teleportiert euch zur Kathedralen-Grenze. Ihr benötigt im weiteren Verlauf einen Prächtigen Schlüssel. Dieser befindet sich nach dem Teleport direkt über euch, dafür müsst ihr aber einen kleinen Umweg in Kauf nehmen. Wenn ihr die Leiter hochlauft, solltet ihr die Truhe bereits sehen.

Lauft einmal außenrum. Habt ihr den toten Gegner erreicht vor dem eine faulige Mistel liegt, seid ihr richtig. Geht neben ihm die Leiter hinunter und geradeaus, um euch den Prächtigen Schlüssel in der Truhe zu sichern. Von der Karte aus gesehen geht ihr immer weiter Richtung Süden, bis ihr an dem Tor ankommt, für den der Prächtige Schlüssel geeignet ist.

Folgt nur noch dem Weg geradeaus weiter, dann erwartet euch vor dem nächsten Tor eine Zwischensequenz, nach der ihr in das Gebäude vor euch gelangt. Ihr erweckt die Nachfolgerin des Brustkorbs. In unserem Guide zu den Bosskämpfen in Code Vein verraten wir euch, wie ihr sie besiegt.

Kehrt nach den Sequenzen zum Inneren Turm zurück, um dort das große Tor zu öffnen. Dort befindet sich eine weitere lila leuchtende Mistel. Aktiviert sie und ihr werdet in die neue Ebene befördert.

Code Vein Lösung: Grat der eisigen Seelen

Der Grat der eisigen Seelen hält einige Überraschungen bereit, ist aber nach dem hin und her Gerenne in der Kathedrale eine angenehme Abwechslung. Seid auf den schmalen Wegen besonders vorsichtig. Sie werden schnell zur Todesfalle, sobald euch ein Gegner hinunterschubsen sollte. Aber natürlich seid auch ihr in der Lage, euren Gegnern auf diese Weise ein schnelles Ende zu bereiten.

Schaut euch den Boden vor euch gut an. An manchen Stellen ist das Eis sehr dünn. Weicht diesen Stellen aus, um nicht einzubrechen und zu sterben.

Haltet euch immer auf Wegen, die euch nach oben führen. Solltet ihr eine Höhle finden, in der ihr weit hinunterklettern könnt, werdet ihr nur vor einem verschlossenen Tor stehen. Am Ende der Ebene tretet ihr wieder gegen einen harten Brocken an: den Boss-Gegner Nachfolger des Atems.

Lösung: Aschenhöhle

Um in die Aschenhöhle zu gelangen, kehrt zum Abgeschlossenen Raum der Kathedrale des heiligen Blutes zurück. Dort ist es euch nun möglich das Tor zu öffnen und mit einem Fahrstuhl hinunter in die Aschenhöhle zu fahren. Auf eurem Weg werden euch kaum Hindernisse den Weg erschweren.

Habt ihr das Tor entdeckt, dass nur mit Erkennungsmarken zu öffnen ist, werdet ihr noch eine Weile warten müssen. Zuerst müsst ihr die Ebene weiter durchsuchen, um gegen den Vergoldeten Jäger – einen weiteren Boss in Code Vein – zu kämpfen. Sobald ihr ihn besiegt habt, erhaltet ihr auch die erforderlichen Erkennungsmarken, um das Tor zu öffnen.

Folgt dem Weg. Am Ende kommt ihr in der Stadt des Flammenregens raus. Der Name ist Programm, denn die komplette Stadt steht in Flammen. Verbrennt euch nicht!

Lösung: Stadt des Flammenregens

Passt gut darauf auf, wo ihr hingeht. Sobald ihr in die Flammen rennt, werdet ihr Schaden durch sie erleiden. Auch der Boden unter euch wird teilweise von Glut durchzogen sein und an euch Schaden verursachen.

Versucht so schnell wie möglich über die Flächen zu gehen oder zu rollen, um den Schaden zu minimieren. Nehmt genug Abstand, wenn ihr gegen Verlorene kämpft, um nicht von ihnen in die Flammen geschlagen zu werden. So solltet ihr es einigermaßen heile durch die Ebene schaffen, um am Ende dem Catwoman-Abklatsch – der Nachfolgerin der Klaue – gegenüberzustehen.

Code Vein Lösung: Sandkrone

Nachdem ihr die Nachfolgerin der Klaue besiegt habt, kehrt ihr in den Grat der eisigen Seelen zurück. Das Tor, das noch vor kurzem in der Höhle geschlossen stand, ist nun geöffnet. Dieser Weg führt euch auf direktem Wege zur Sandkrone.

Es gibt mit Sand verschüttete Wege, die euch langsamer machen. Aber auch für Gegner bieten sie ein besonders gutes Versteck. Daher solltet ihr auch hier eure Augen offen halten und versuchen, Kämpfe gegen Verlorene nicht im Sand auszutragen, da euch auch ein Ausweichmanöver mehr Zeit kosten wird als normal.

Führt euer Weg lange geradeaus, seid ihr auch schon fast am Ende der Ebene angelangt. Ihr erahnt schon, dass euch ein Bosskampf bevor steht. Besiegt die Nachfolgerin der Kehle in einem epischen Kampf.

Code Vein Lösung: Gruftspitze

In den Gruftspitzen ist es knifflig auf den schmalen Pfaden zu kämpfen. Lockt eure Feinde lieber auf eine größere Fläche, um nicht zu riskieren herunterzufallen. Schaut euch genau in den Räumen um, wenn ihr dort nur einen Gegner stehen seht und ihn attackieren wollt. Es warten gelegentlich weitere Feinde an der Decke darauf euch anzugreifen.

Drei Türen müsst ihr in dieser Ebene mit Schlüsseln öffnen. Das ist jedoch verhältnismäßig leicht, da sich die Gegner mit den Schlüsseln meist vor den Toren oder in unmittelbarer Nähe befinden.

Euer nächster Boss oder besser gesagt eure nächsten Bosse könnten den Dark Souls Spielern unter euch vielleicht in ähnlicher Art und Weise bekannt vorkommen. Das Pendant zu Ornstein & Smough, nämlich die Klingenträgerin und der Kanonier werden euch den wohl schwersten Kampf in Code Vein bescheren. Und als wäre das nicht genug gewesen, wird sich euch kurz darauf schon der nächste Widersacher in den Weg stellen. Unser Boss-Guide zu Code Vein verrät euch, wie ihr die beiden am besten besiegt.

Juzo Mido möchte kurzen Prozess mit euch machen. Er hingegen ist nicht ansatzweise so anspruchsvoll wie seine Vorgänger, daher solltet ihr keine Probleme haben ihn zu besiegen. Habt ihr eure persönliche Kill-Serie mit 3 Bossen hintereinander abgeschlossen, gelangt ihr durch das Tor in die Vorstadt der Übergangsregierung.

Lösung: Vorstadt der Übergangsregierung

Die Vorstadt der Übergangsregierung zu bezwingen ist kein Hexenwerk. Es gibt weder Tore zu öffnen, noch Schlüssel oder andere Gegenstände, die ihr zum Weiterkommen benötigt. Den Abschluss eurer Reise krönt eine alte Bekanntschaft.

Der Wiedergeborene Ritter der Königin möchte in einem weiteren Bosskampf seine Revanche. Bratet ihm ordentlich eins drüber, damit ihr ihn endgültig vom Hals habt. Damit habt ihr die Ebene auch schon gemeistert.

Lösung: Zentrum der Übergangsregierung

Das Tückische im Zentrum der Übergangsregierung sind Tentakeln, die euch aus der Wand angreifen. Diese erkennt ihr an Wänden, die mehrere Löcher in ihrem Gemäuer haben. Achtet auf sie und auf eure Gesundheit, damit sie euch nicht zum Verhängnis werden.

Gehen euch die möglichen Wege aus, empfiehlt es sich einige Kisten zu zerschlagen. Hinter ihnen verbergen sich gelegentlich weitere Gänge. Aber auch um die vielen Items in ihnen wäre es einfach zu Schade sie unberührt zu lassen.

Auf eurem Weg werdet ihr Dominic kennenlernen. Er fragt euch nach dem BOR-Parasiten-Bericht. Ihr findet ihn in einem größeren Raum voller Kisten und “Glaskapseln”.

Zerschlagt die Kisten am Ende des Raumes auf der linken Seite. Befindet sich hinter ihnen eine verborgene Tür, seid ihr richtig. Gebt das Dokument Dominic und er erzählt euch einige interessante Dinge über die Geschichte von Code Vein.

Ihr stattet im weiteren Verlauf der Hüterin der Relikte einen kleinen Besuch ab. Sie sieht aus wie eure Begleiterin Io, ist aber nur ein billiges und leicht zu besiegenes Duplikat. Habt ihr sie besiegt, trefft ihr Io an einem Fahrstuhl, der euch in das Gefängnis des geronnenen Blutes führt.

Code Vein Lösung: Gefängnis des geronnenen Blutes

In der letzten Ebene kommt der Boss – der Schädelkönig – direkt zur Sache. Besiegt ihn und er wird sich in eine noch üblere Bestie verwandeln, den Endboss oder auch Die Jungfrauengeburt.

Mit Abschluss des Kampfes habt ihr es geschafft, Code Vein komplett durchzuspielen. Wir gratulieren euch und hoffen, dieser Artikel hat euch gefallen. Euch fehlen noch Erfolge? Dann schaut doch in unseren Code Vein Trophäen-Guide, wie ihr auch die restlichen Trophäen freispielen könnt.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Michelle Cordes
Michelle Cordes

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken