Chernobylite Crafting: So baut ihr eure Basis aus

Um gut vorbereitet in das Sperrgebiet von Chernobylite zu gehen, sollte eure Basis ausreichend aufgebaut sein. Was ihr beim Crafting beachten müsst, erfahrt ihr in diesem Guide.

  • von Team VATwo am 21.11.2019, 18:54 Uhr
Chernobylite_Header

In unserem Guide zu Chernobylite erfahrt ihr:

  • wie ihr selber Medizin herstellen könnt
  • wie das Crafting-System funktioniert
  • warum ihr Ausrüstung und Waffen benötigt

Die Entwickler The Farm 51 haben mit dem Survival-Shooter Chernobylite ein Spiel in der Early Access-Version veröffentlicht. Auf den Spuren früherer Ereignisse in Tschernobyl, sucht ihr eure Frau Tatyana und baut eure Basis auf, mit der ihr euch selbst versorgen und ausstatten könnt.

Der Aufbau dieser Basis sollte bereits zu Beginn angestrebt werden. Von hier aus startet ihr Missionen, rüstet euren Charakter aus und kommt zur Ruhe. Obwohl sich das Spiel noch in der Early Access-Phase befindet, gibt Chernobylite bereits einen guten Eindruck über die kommende Vollversion. Diese erscheint voraussichtlich im Winter 2020/2021.

Benötigt ihr weitere wertvolle Tipps rund um das Gameplay, so könnt ihr diese in unserem Beitrag Chernobylite Guide: Tipps & Tricks zum Survival-Shooter nachlesen.

Inhaltsverzeichnis:

Metro Exodus - Day One Edition
Das größte Metro-Abenteuer aller Zeiten voll immersiver First-Person-Action. Entkomme den Ruinen des gefallenen Moskaus.
Metro Exodus - Day One Edition [PlayStation 4]
Metro Exodus - Day One Edition [PlayStation 4]
€ 26.99

Chernobylite: So craftet ihr euch eigene Medizin

Begebt ihr euch in radioaktive Gebiete, verringert sich eure Gesundheit und eure Psyche. Da ihr während des Spiels regelmäßig mit solchen Gefahrenzonen konfrontiert werdet, benötigt ihr ausreichend Medizin zur Heilung. Auch während des Kampfes können Wunden euren Gesundheitszustand beeinflussen. Um stets Medizin dabei zu haben, errichtet ihr in eurer Basis zunächst eine Feuerstelle. An dieser könnt ihr unter anderem Heilsalbe herstellen. Hierfür benötigt ihr hauptsächlich Pflanzen und Kräuter, aber auch Chemikalien oder Pilze.

Zum Herstellen der Heilsalbe geht ihr ans Feuer und wählt das passende Rezept aus. Die Salbe wird automatisch hergestellt und in euer Inventar gelegt. Leidet eure Psyche, vermengt ihr Pilze und Kräuter miteinander. Sobald ihr eine Werkbank gebaut habt, könnt ihr für euren Charakter Igor zusätzlich Mittel gegen radioaktive Strahlung herstellen.

Erweitert die Basis mit nützlichen Objekten

Um Gegenstände zu bauen, benötigt ihr zunächst Ressourcen. Diese findet ihr überall im Spiel verteilt. Mit eurem Geiger-Zähler könnt ihr umliegende Bereiche auf genau solche Objekte scannen und diese einsammeln. Ihr findet unter anderem mechanische und elektronische Gegenstände sowie Benzin und Chemikalien, die ihr für eure Basis benötigt. Um überhaupt bauen zu können, erstellt ihr zunächst eine Werkbank. Ist die platziert, könnt ihr unter anderem Tische, Fernseher oder ein Radio bauen.

Viele dieser Objekte funktionieren jedoch nur mit Strom – kümmert euch deshalb schnell um die Stromversorgung. Beachtet jedoch, dass ihr vor dem Bau Platz schaffen solltet. Zerlegt Müll oder andere unbrauchbare Gegenstände, um Raum für neue Möbel zu schaffen. Dazu geht ihr in den Baumodus und bewegt euch durch das Gebäude. Schrott, der zerlegt werden kann, wird grün angezeigt. Da ihr an Medizin nicht genug haben könnt, habt ihr zudem die Möglichkeit, selber Kräuter und Pilze anzubauen. Mit einem eigenen Garten ist somit garantiert, dass euch die Ressourcen niemals ausgehen.

Chernobylite Crafting: So stellt ihr Ausrüstung und Waffen her

Im Verlauf des Spiels begegnet ihr einigen Situationen, die einer Waffe und guter Ausrüstung bedürfen. Betretet ihr die Basis, bekommt ihr auf dem Weg zur obersten Plattform bereits eine Waffe von Olivier. Für den Anfang reicht die vollkommen. Je mehr Missionen ihr erledigt, desto eher benötigt ihr aber bessere Waffen. Da sich diese nicht so einfach am Wegesrand finden lassen, könnt ihr in eurer Basis selber Waffen herstellen. Sammelt ausreichend Ressourcen und stattet euch stets mit den neuesten Gegenständen aus.

Bereits Metro Exodus (Kaufen!), das ebenfalls in Russland spielt, überzeugte mit seiner einzigartigen Atmosphäre und dem durchdachten Kampfsystem. Wem der Horror-Shooter gefallen hat, der wird einige Parallelen dazu auch in Chernobylite wiederfinden.

Rekrutiert und stärkt eure Basis

Da eine Basis nicht allein beschützt und gesteuert werden kann, könnt ihr während des Spiels NPCs rekrutieren. Alle Personen in Chernobylite unterscheiden sich dabei deutlich vom Charakter und können somit verschiedene Aufgaben übernehmen. Auf der Suche nach Personen, die sich euch anschließen, solltet ihr jedoch stets einen zweiten Blick wagen. Der Spielentwickler The Farm 51 sagt selbst:

„Egal was ihr macht, vertraut ihnen niemals vollständig. Jeder hat eine versteckte Geschichte. Immer.“

Habt ihr eine gute Gruppe zusammengestellt, könnt ihr regelmäßig Missionen absolvieren. Wo ihr die Missionen findet, auf was ihr während der Missionen achten müsst und welche Missionen in der Early Access-Version zur Verfügung stehen, erfahrt ihr in unserem Tipps-Guide zu Chernobylite.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Team VATwo
Team VATwo

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken