Call of Duty: Black Ops Cold War Zombies – So überlebt ihr länger!

Natürlich kehrt mit Black Ops Cold War, auch der beliebte Zombie-Modus zurück. Wir zeigen euch, wie ihr den Ansturm der untoten Horde standhaltet!

  • von Dennis Anjuschin am 19.11.2020, 12:03 Uhr
Black Ops Cold War Zombie Header

In unserem Call of Duty: Black Ops Cold War Zombie Guide lernt ihr:

  • Wie ihr euch in den ersten Runden verhalten solltet
  • Welche Extras es gibt und wie ihr sie upgraded
  • Welche Waffen-Klassen Upgrades es gibt
  • Welche Waffen-Modifikationen es gibt
  • Welche Feldausrüstung es gibt
  • Wie ihr eure Rüstung und Waffen verbessert
  • Was ihr an Werkbänken machen könnt
  • Wie ihr die Pack-a-punch Maschine beschwört

Der Zombie-Modus gehört zu Call of Duty, wie Ketchup zur Pommes. Auch im Reboot der Black Ops-Reihe, dürft ihr euch in den Überlebenskampf gegen unendliche Horden von Zombies stürzen. In diesem Guide geben wir euch Tipps & Tricks, mit denen ihr garantiert länger am Leben bleibt.

Ihr steht voll auf Zombies im 2. Weltkrieg als Setting?
Zombie Army 4: Dead War [PlayStation 4]
Zombie Army 4: Dead War [PlayStation 4]
€ 29.99

Wie verhalte ich mich in den ersten Wellen?

In den ersten Wellen solltet ihr vor Allem auf Nahkampf setzen, da die Zombies zu Beginn nur ein bis zwei Schläge aushalten. Bleibt die ersten vier bis fünf Wellen im Anfangsgebiet – tötet die noch schwachen Zombies und sammelt auf diese Weise Essenz und Schrott. Fangt erst ab Welle Vier oder Fünf damit an, die Map zu erkunden und weitere Areale freizuschalten (Falls eure Teamkameraden das nicht schon gemacht haben).

Ihr solltet euch ab Welle Fünf auch allmählich eine stärkere Waffe – bevorzugt eine Knarre mit der Raritäts-Stufe 3 – holen. Die Raritäts-Stufen wirken sich auf die Aufsätze und den Schadens-Output der Waffen aus. Je höher die Stufe, desto besser die Aufsätze. Eure Anfangswaffe aus eurem Loadout ist immer auf Stufe 1, und somit nur in den ersten Wellen wirklich nützlich.

Was für Upgrades gibt es für die Waffen-Klassen?

In Call of Duty: Black Ops Cold War verbessert nicht einzelne Waffen, sondern gleich die ganze Kategorie. Kauft ihr euch ein Upgrade in der Waffen-Klasse Maschinenpistolen, wird die erworbene Verbesserung auf alle Maschinenpistolen angewendet. Die Upgrades sind permanent und selbst durch eine misslungene Evakuierung verliert ihr die Upgrades nicht.

Jede Waffen-Klasse hat drei Upgrade-Stufen. Stufe 1 kostet immer einen Äther-Kristall, Stufe 2 kostet zwei und Stufe 3 kostet drei Kristalle. Folgende Upgrades könnt ihr für die Waffenklassen erwerben:

 

Waffenklasse Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3
Maschinenpistolen Erhöht Nahkampfschaden um 10% Erhöht kritischen Schaden um 10% Schaltet 3 zusätzliche Aufsatzplätze frei
Schrotflinten Erhöht Nahkampfschaden um 10% Erhöht kritischen Schaden um 10% Erhöht Panzerdurchdringungs-Schaden um 10%
Pistolen Erhöht Nahkampfschaden um 10% Erhöht kritischen Schaden um 10% Erhöht Panzerdurchdringungs-Schaden um 10%
Taktikgewehre Erhöht Weitschuss-Schaden um 10% Erhöht kritischen Schaden um 10% Schaltet 3 zusätzliche Aufsatzplätze frei
Scharfschützengewehre Erhöht Panzerdurchdringungs-Schaden um 10% Erhöht kritischen Schaden um 10% Schaltet 3 zusätzliche Aufsatzplätze frei
Leichte MGS Erhöht Panzerdurchdringungs-Schaden um 10% Erhöht kritischen Schaden um 10% Schaltet 3 zusätzliche Aufsatzplätze frei
Nahkampf Ersetzt Waffenkolben durch Nahkampfmesser Erhöht primären Nahkampf-Waffenschaden um 10% Ersetzt Waffenkolben durch Bowiemesser

Investiert Anfangs hauptsächlich in die Waffen-Klasse, die ihr am meisten benutzt (Zum Beispiel Schrotflinten). Es steht euch frei, in mehrere Kategorien gleichzeitig zu investieren, aber vergesst nicht, dass ich auch noch eure Feldausrüstung und Extras verbessern müsst. Und Äther-Kristalle verdient ihr nur in länger andauernden Matches (Mehr als 5 Wellen).

Die Gallo SA12 ist unserer Meinung nach die beste Waffe im Zombie-Modus. Deshalb empfehlen wir, in die Schrotflinten-Klasse zu investieren. Natürlich sind die anderen Waffen nicht nutzlos – doch mit keiner anderen Waffe werdet ihr die Zombie-Horden so mühelos dezimieren, wie mit einer mit richtigen Aufsätzen ausgestatteten und mit Pack-a-punch verbesserten SA12.

Da ihr eure erstellten Loadouts übergreifend sowohl im Zombie-Modus als auch Versus-Multiplayer benutzen könnt, empfehlen wir euch an dieser Stelle unseren Call of Duty: Black Ops Cold War Waffen-Guide. Dort zeigen wir euch neben den besten Aufsätzen für die Gallo SA12, auch die stärksten Loadouts für Waffen aus den anderen Kategorien.

Welche Feldausrüstungen gibt es im Zombie-Modus?

Die verfügbaren Feldausrüstungen unterscheiden sich von denen des regulären Versus-Multiplayers. Tatsächlich lässt sich die Feldausrüstung im Zombie-Modus eher mit Spezialfähigkeiten wie denen in Apex: Legends (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) vergleichen. Wie auch schon die Waffen-Klassen, lassen sich Feldausrüstungen ebenfalls mit Äther-Kristallen dauerhaft upgraden.

Ihr könnt euch frei aussuchen, welche Feldausrüstung ihr haben wollt – anders als bei Apex Legends, ist das nicht an euren gewählten Operator (Die spielbaren Charaktere in Black Ops Cold War) gekoppelt.

Folgende Feldausrüstungen gibt es:

  • Frostschuss
    • Erzeugt einen kalten Windstoß, der Forstschaden verursacht und Gegner verlangsamt. Verlangsamte Zombies erleiden zusätzlichen Schaden.
  • Energiemine (Level 35)
    • Erzeugt eine Mine aus reiner Energie, die bei feindlicher Annäherung explodiert und Explosionsschaden verursacht.
  • Ätherschleier (Level 39)
    • Tritt für 5 Sekunden in den Dunkeläther ein, damit ihr für die Zombies unsichtbar werdet.
  • Heilaura (Level 45)
    • Erzeugt Energiestrahlen, die euch und eure Mitspieler augenblicklich vollständig heilen.
  • Feuerring (Level 53)
    • Formt 15 Sekunden lang einen Ring aus Feuer, der euren Schadens-Output erhöht. Gilt ebenfalls für eure Teamkameraden. Zombies die den Ring betreten, erhalten einen Feuerschaden.

Auch bei der Feldausrüstung gibt es drei Upgrade-Stufen. Stufe 1 kostet einen Kristall, Stufe 2 kostet zwei und Stufe 3 kostet drei. Folgende Upgrades könnt ihr für eure Feldausrüstung erwerben:

Feldausrüstung Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3
Frostschuss Detonationen halten 3 Sekunden länger an und verlangsamen weiterhin Feinde Erhöht die maximale Anzahl der Ladungen auf 2 Verdoppelt das Ausmaß und den Schaden der Detonation
Energiemine Steigert die maximale Anzahl der Ladungen auf 2 Verdoppelt das Ausmaß der Explosion Eine Mine, die in kurzer Abfolge 2-mal hintereinander explodiert
Ätherschleier Aktivierung lädt sofort Munition für eure Waffen nach Verlängert die Schleier-Dauer auf 8 Sekunden Bei Aktivierung werdet ihr sofort ein kleines Stück vorwärts befördert
Heilaura Ein regenerierender Heileffekt wird auf euch und eure Verbündeten angewendet, der 10 Sekunden anhält Ein Strahl wirft normale Gegner zu Boden und betäubt Spezial- und Elite-Gegner Ein Strahl belebt alle ausgeschalteten Spieler wieder auf
Feuerring Verdoppelt die Brandeffekt-Schäden Der Ring blockiert feindliche Projektile Während ihr im Ring steht, wird Munition statt aus dem Magazin, aus dem Munitionsvorrat entnommen

Investiert auf jeden Fall in Upgrades für die Feldausrüstung! Sucht euch eine Feldausrüstung aus, die ihr besonders gerne benutzt und levelt diese dann so bald wie möglich auf Stufe 3 hoch, ehe ihr euch einer anderen Feldausrüstung widmet.

Welche Extras gibt es im Zombie-Modus?

Die Extras funktionieren im Zombie-Modus etwas anders als im Versus-Modus. Sie sind nicht Teil eures Loadouts, sondern ihr müsst sie im Spiel für Essenz kaufen. Die Extras stehen in Form von Getränkeautomaten auf der Map rum. Diese Automaten bleiben immer an der gleichen Stelle stehen – ihr werdet euch ihren Standort also nach ein paar Matches eingeprägt haben.

Extras müsst ihr in jedem Match neu kaufen. Jedoch lassen sich die Extras ebenfalls dauerhaft um drei Stufen upgraden. Die Extras selbst könnt ihr unabhängig von eurem Level kaufen und trinken – Upgrades könnt ihr für die meisten Extras aber erst ab den höheren Leveln kaufen.

Folgende Extras gibt es:

  • Jugger-Nog
    • Erhöht die maximale Gesundheit um 50.
  • Tempo-Cola
    • Erhöht das Nachladetempo um 15%.
  • Schnellwiederbelebung (Level 18)
    • Reduziert die Zeit für die vollständige Regeneration um 50%. Reduziert die Dauer für die Wiederbelebung eines Verbündeten um 50%.
  • Stehvermögen (Level 33)
    • Erhöht die Laufgeschwindigkeit und das Sprinttempo des Spielers.
  • Elementar-Limo (Level 41)
    • Jeder Schuss hat eine geringe Chance, einen zufälligen Munitionsmodifikation-Standardeffekt auszulösen.
  • Todes-Daiquiri (Level 51)
    • Zielen über Kimme & Korn visiert automatisch eine kritische Trefferzone des Feindes an. Eliminiert außerdem Zielfernrohr-Bewegungen.

Erstmals lassen sich in der Geschichte von Call of Duty Extras wie das Jugger-Nog dauerhaft verbessern. Die Kosten für die Upgrades gleichen denen der Waffen-Klassen und Extras-Upgrades. Welche Verbesserungen ihr freischaltet, könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen:

Extra Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3
Jugger-Nog Verursacht 100% zusätzlichen kritischen Schaden, wenn ein Feind volle Gesundheit hat Erhöht Schaden gegen Panzerungsteile um 50% Reduziert die Streuung beim Feuern aus der Hüfte
Tempo-Cola Wechselt eure Waffen schneller Erhöht das Feldausrüstungs-Aufladetempo um 20% Erhöht das Nachladetempo um 30%
Schnellwiederbelebung Erhöht das Kriech-Tempo am Boden um 100% Reduziert die Regenerationsverzögerungszeit um 50% Wiederbelebung eines Verbündeten stellt auch eure eigene Gesundheit vollständig wieder her
Stehvermögen Erhöht das Rückwärts-Bewegungstempo leicht Gewährt Immunität gegen Sturzschaden Ermöglicht eine schnellere Fortbewegung beim Zielen über Kimme & Korn
Elementar-Limo Durch Ausrüstung verursachter Schaden hat eine geringe Chance, einen zufälligen Munitionsmodifikation-Standardeffekt auszulösen Reduziert die Abklingzeit von Munitionsmodifikationen um 20% Bei Anwendung einer zufälligen Munitionsmodifikation wird statt der Standard-Stufe der Modifikationsfähigkeit, die aktuelle Stuffe verwendet
Todes-Daiquiri Verursacht 100% zusätzlichen kritischen Schaden, wenn ein Feind volle Gesundheit hat Erhöht Schaden gegen Panzerungsteile um 50% Reduziert die Streuung beim Feuern aus der Hüfte

Da eure Standard-Gesundheit eher gering ist, ist es wichtig dass ihr euch in jedem Match das Jugger-Nog Extra holt. Gerade auf den höheren Wellen, wo euch unzählige Zombies jagen, braucht ihr viel Gesundheit um mehrere Schläge zu überleben. Investiert Anfangs also hauptsächlich in die Upgrades vom Jugger-Nog, damit ihr so viel wie nur möglich aus diesem Extra herausholt.

Was sind Munitionsmodifikationen und wie setze ich sie ein?

Die Munitionsmodifikationen verleihen euren Waffen bestimmte Attribute wie Feuerschaden oder Elektroschaden. Ihr rüstet Munitionsmodifikationen an der Pack-a-Punch Maschine aus. Wie ihr die Pack-a-Punch Maschine heraufbeschwört, zeigen wir euch im entsprechenden Abschnitt dieses Artikels.

Am Pack-a-Punch könnt ihr zwar alle Modifikationen innerhalb eines Matches kaufen, jedoch werden Upgrades für jeden Modifikationstyp erst ab einem bestimmten Level freigeschaltet.

Folgende Modifikationen gibt es:

  • Napalm-Salve
    • Geschosse verursachen Feuerschaden. Jeder Schuss hat die Chance, einen Brandeffekt bei normalen Gegnern zu verursachen. Dieser Brandeffekt hält 5 Sekunden und verursacht Feuerschaden in Höhe von 10% der maximalen Gegner-Gesundheit.
  • Tote Leitung (Level 11)
    • Geschosse verursachen elektrischen Schaden. Jeder Schuss hat die Chance, normale Gegner für 2 Sekunden zu betäuben.
  • Kryo-Starre (Level 23)
    • Geschosse verursachen Frostschaden. Jeder Schuss hat die Chance, die Laufgeschwindigkeit normaler Gegner für 3 Sekunden um 30% zu reduzieren.
  • Hirnfäule (Level 48)
    • Geschosse verursachen Giftschaden. Jeder Schuss hat die Chance, dass ein normaler Gegner für 15 Sekunden zum Verbündeten umgewandelt wird, ehe er stirbt.

Die Upgrade-Kosten sind genau die gleichen, wie bei allen anderen Kategorien. Folgende Upgrades gibt es für die Munitionsmodifikationen:

Munitionsmodifikation Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3
Napalm-Salve Der erste Brandeffekt fügt Feuerschaden in Höhe von 5% der maximalen Gesundheit des Gegners zu Erhöht die Brandzeit auf 10 Sekunden Verdoppelt Brandeffekt-Schäden
Tote Leitung Betäubte Gegner erzeugen ein elektrisches Feld, das ihnen selbst und Feinden in der Nähe elektrischen Schaden zufügt Erhöht die Betäubungsdauer auf 4 Sekunden Verdoppelt den Schaden des elektrischen Feldes
Kryo-Starre Verlangsamte Feinde erleiden 25% mehr Schaden Die Dauer der Verlangsamung von Feinden erhöht sich auf 5 Sekunden Die Geschwindigkeit verlangsamter Feinde reduziert sich um 50%
Hirnfäule Ein bekehrter Feind explodiert, wenn er stirbt, und verursacht Giftschaden Erhöht die Dauer der Bekehrung auf 20 Sekunden Verdoppelt den Schaden von bekehrten Feinden

Da ihr in den ersten Stunden ohnehin nur Zugriff auf die Napalm-Salve und Tote Leitung habt, empfiehlt es sich auch, hauptsächlich in eine der beiden Modifikationen rein zu investieren.

Bock auf einen richtigen Klassiker im Zombie-Genre?
PS4 RESIDENT EVIL 2 [PlayStation 4]
PS4 RESIDENT EVIL 2 [PlayStation 4]
€ 25

Jedoch ist unserer Meinung nach, Hirnfäule die stärkste Modifikation – besonders in den hohen Wellen (Ab Welle 15). Wenn ihr die Upgrades für Hirnfäule freigeschaltet habt, solltet ihr bereits eine gewisse Menge an Äther-Kristallen haben, mit denen ihr Hirnfäule-Upgrades kaufen könnt.

Was kann ich an Werkbänken craften?

Zombies lassen hin und wieder Schrott fallen – den benutzt ihr an den neuen Werkbänken und im Arsenal. An Werkbänken craftet ihr unter anderem primäre Wurfgegenstände und taktische Ausrüstung sowie Punkteserien.

Verwechselt Schrott nicht mit der Essenz. Bei zweiterem handelt es sich um die Währung, die ihr für das Töten von Zombies, Reparieren von Fenstern und Erfüllen von Spezialaufgaben des Aufgaben-Computers erhaltet. Mit Essenz bezahlt ihr das Öffnen von neuen Wegen, kauft euch Extras und holt euch Schadens-Upgrades am Pack-a-Punch Automaten.

Die Punkteserien und Feldausrüstungen sind größtenteils die gleichen, die ihr auch im Versus-Multiplayer zur Verfügung habt. Folgende Ausrüstungen und Punkteserien könnt ihr an den Werkbänken craften:

Bezeichnung Items
Taktik Stimulanz – Betäubungsgranate – Täuschgranate – Affe (Lockt Zombies an, bevor er explodiert)
Primär Tomahawk – Splittergranate – Semtex – Molotow – C4
Punkteserien Gefechtsbogen (Pfeile verbrennen Ziele und umliegenden Bereich) – Geschütz – Kriegsmaschine – Selbstwiederbelebung – Helikopterschütze

Es ist verlockend, seinen gesamten Schrott sofort in starke Punkteserien zu verballern, jedoch solltet ihr euren Schrott lieber für Rüstungs- und Waffen-Upgrades im Arsenal sparen. Zombies lassen sehr oft Splittergranaten, Semtex und sogar C4 fallen, weshalb ihr da nicht auf die Werkbank angewiesen seid. Nur die Punkteserien lohnen sich – und da solltet ihr euch nur die starken (und teuren) – wie Selbstwiederbelebung oder Helikopterschütze – holen. In den ersten Wellen könnt ihr die Werkbank also getrost ignorieren.

Wie verbessere ich meine Rüstung und meine Waffen?

Zombies lassen zwar manchmal Rüstung als Loot fallen, jedoch handelt es sich dabei meist um Stufe 1 Rüstungen. Damit ihr Stufe 2 und Stufe 3 Rüstung bekommt, müsst ihr auf das Arsenal zugreifen. Das Arsenal steht in Form einer gepanzerten Schaufenster-Puppe im unterirdischen Labor – ganz in der Nähe zur Portal Maschinerie.

Bei dieser Schaufenster-Puppe könnt ihr euch Rüstung der Stufen 1, 2 und 3 craften – vorausgesetzt ihr habt genügend Schrott dabei. Stufe 1 kostet , Stufe 2 kostet , und Stufe 3 kostet . Falls ihr schon Rüstung anhabt, könnt ihr sie hier auch reparieren lassen.

Außerdem könnt ihr eure Waffe in der Rarität bis Stufe 5 (Legendär) hochstufen lassen. Da Stufe 1 und Stufe 2 Waffen nur in den ersten sechs bis sieben Wellen wirklich nützlich sind, raten wir euren gesammelten Schrott zu sparen und spätetens ab Welle 10, eure Waffe im Arsenal auf Stufe 3 oder 4 hochstufen zu lassen.

Wie beschwöre ich die Pack-a-Punch Maschine?

Pack-a-Punch ist schon seit Jahren ein fester Bestandteil des Zombie-Modus und das ändert sich auch in Call of Duty: Black Ops Cold War nicht. Bei der Pack-a-Punch Maschine setzt ihr eure Waffe auf eine höhere Schadensstufe. Die Textur einer gepunchten Waffe verändert die Farbe und ihr schießt fortan Laserstrahlen.

Die Pack-a-Punch Maschine ist nicht sofort erhältlich, sondern muss von euch erst heraufbeschwört werden. Dafür müsst ihr den Strom im unterirdischen Labor (Der Weg dorthin wird automatisch markiert) und dann das Portal in die Äther-Dimension betreten. In dieser Parallelwelt habt ihr ungefähr eineinhalb Minuten Zeit, einen Äther-Tunnel zu aktivieren, der ebenfalls markiert wird. Sobald ihr das erledigt habt, landet ihr wieder in der normalen Welt und die Pack-a-Punch Maschine steht an der Stelle im Labor, wo vorher das Portal war.

Nutzt das Pack-a-Punch auf jeden Fall! Spart genügend Essenz, um euch mindestens die erste Stufe kaufen zu können. Die Zombies halten in den späteren Wellen sehr viel aus – selbst wenn ihr Waffen der höheren Raritäts-Stufen benutzt. Das Pack-a-Punch ist die wichtigste Verbesserung und deswegen visiert ihr nach dem Jogger-Nog, als nächstes das Pack-a-Punch an.

Weitere interessante Artikel zu Call of Duty: Black Ops Cold War

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Dennis Anjuschin
Dennis Anjuschin

Tagsüber Vollzeit-Student, abends Teilzeit-Gear. Ist in Raccoon City aufgewachsen und hat ein besonderes Faible für Retro-Shooter ala DOOM und Turok.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken