Call of Duty: Black Ops 4 – Alle Multiplayer-Maps zum Release

In Call of Duty: Black Ops 4 erwarten euch 14 Multiplayer-Maps zum Release. Wir sagen euch in unserem Guide welche das sind und wann ihr mit Nuketown rechnen könnt.

  • von Christoph Allgöwer am 13.10.2018, 10:10 Uhr
Call of Duty Black Ops 4 Soldatin

In diesem Guide zu Call of Duty: Black Ops 4 verraten wir euch:

  • Welche Maps euch Call of Duty: Black Ops 4 bietet.
  • Was euch auf den Multiplayer-Maps erwartet.
  • Welche Fan-Lieblinge der Black-Ops-Reihe in Black Ops 4 zurückkehren.
  • Wann ihr euch wieder in hitzige Gefechte auf Nuketown stürzen dürft.

Call of Duty: Black Ops 4 für PC, PlayStation 4 und Xbox One bietet euch 14 Multiplayer-Maps, auf denen ihr euch in insgesamt acht Spielmodi austoben könnt. Welche das sind und was das Spiel noch alles bietet verraten wir euch in unserem großen Guide zu Call of Duty: Black Ops 4.

Inhaltsverzeichnis

Ihr wollt euer Können auf den neuen Maps selbst testen?
Call of Duty: Black Ops 4 jetzt bei Media Markt erhältlich.
Call of Duty: Black Ops 4 [PlayStation 4]
Call of Duty: Black Ops 4 [PlayStation 4]
€ 64.99

Arsenal: Punkteserien-Flut

Die Map Arsenal dreht sich rund um das Firmengelände und die Fabrik von Diaysler Robotics. Dem Unternehmen, das die Punkteserien – wie den Napalm Strike aus dem ersten Black Ops – entwickelt hat. Haltet die Augen nach bekannten Punkteserien, die überall auf der Map ausgestellt sind, offen.

Im Gebäude erwarten euch unter anderem Lüftungsschächte, die euch Möglichkeiten zum Nahkampf mit Schrotflinten und MPs geben. Der Außenbereich bietet dagegen Kämpfe auf mittlere und teilweise auch weite Distanzen.

Contraband: Insel-Feeling in Call of Duty: Black Ops 4

Contraband spielt auf einer Insel vor Kolumbien in den Festungs-Ruinen eines altertümlichen Umschlagplatzes.

Den Mittelpunkt der Map und auch einen der Capture-Punkte in Herrschaft bildet eine große Brücke mit jeder Menge Versorgungskisten, die als Deckung dienen. Auf diesen Punkt konzentriert sich der Kampf die meiste Zeit.

Frequency: Kampf-Frequenz

Eine Abhörstation in den Bergen stellt das Setting für Frequency dar.

Die lange, dafür aber sehr enge Map, bietet vorallem im mittleren Teil mit ihren schmalen Gängen viel Potential für Nahkampf-Waffen.

Gridlock: Kampf im Inneren

Das Zentrum einer japanischen Stadt wird auf der Map Gridlock zum Kampf-Szenario für euch.

Der Kern der Map ist von engen Innenräumen geprägt, während die Außenbereiche mit ihren langen Wegen auch Platz für Sniper lassen.

Hacienda: Spanischer Weinanbau

Ein idyllisches Weingut im spanischen Hinterland scheint genau der richtige Ort für hitzige Multiplayer-Gefechte in Call of Duty: Black Ops 4 zu sein.

Das opulente Anwesen mit seinem großen Innenhof bildet das Zentrum der Map. Die langen Gänge im Haus bieten Kämpfe auf mittlere Distanz, welche sich aber sehr schnell zu Nahkämpfen entwickeln können.

Icebreaker: Erfrierungsgefahr

Rund um ein gestrandetes russisches Atom-U-Boot finden hier die Gefechte im kalten Winter statt. Nettes Detail am Rande: Bleibt ihr zu lange im kalten Wasser bilden sich Eiskristalle auf eurem HUD und ihr droht zu erfrieren.

Die Außenbereiche, auf denen sich das Kampfgeschehen die meiste Zeit abspielt, sind ein Paradies für Sniper. Hier ist beim Eilen von Deckung zu Deckung Vorsicht geboten.

Militia: Bekannter Name für Shooter-Fans

Die in einem Dorf in der Wildnis von Alaska angesiedelte Map Militia bringt den Kampf in alte Holzbauten und eine bergige Landschaft. Zu rettende Geiseln dürft ihr trotz des Map-Namens hier nicht erwarten.

Auch Militia bietet Snipern mit seinem vertikalem Gameplay und einigen offenen Flächen gute Kill-Chancen.

Morocco: Wochenmarkt mal anders

Die Szenerie stellt hier ein nahe der Wüste gelegenes marokkanisches Dorf.

Ihr tretet euren Gegnern zwischen den Häusern und auf dem zentral gelegenen Marktplatz entgegen.

Payload: Atomare Action in Call of Duty: Black Ops 4

Die aus der Beta bekannte Map Payload mit ihrer Raketen-Starteinrichtung auf Island dreht sich rund um den Diebstahl eines Atomsprengkopfes.

Die Gefechte in der Einrichtung spielen sich hier Größtenteils auf naher und mittlerer Distanz ab.

Seaside: Spanische Weinverkostung

Seaside bietet euch einen Besuch in einem malerischen Küstenstädtchen in Spanien, und zwar genau zum richtigen Zeitpunkt: Während des alljährlichen Weinfestes.

Hier erwarten euch intensive Häuserkämpfe rund um den mit einem Panzer geschmückten Dorfplatz.

Firing Range: Aufgehübschte Schießstände

Die erste, der für Black-Ops-Veteranen bekannte Map – Firing Range – wurde originalgetreu in der Engine von Call of Duty: Black Ops 4 nachgebaut.

Der Schießstand ist vorallem für Sturmgewehr- und MP-Spieler zu empfehlen, da sich diese Waffengattungen zwischen den Holzbauten am besten eignen.

Jungle: Vietnam-Flashback für Black-Ops-Veteranen

Noch ein Klassiker – Jungle aus dem ersten Black Ops – lässt euch in frischem Grafik-Gewand Gefechte im vietnamesischen Dschungel bestreiten.

Vertikales Gameplay auf lange und mittlere Distanz ist hier hauptsächlich angesagt.

Slums: Dreckige Bodenkämpfe

Straßenschlachten in dem heruntergekommenen Teil einer Stadt in Panama, das ist die aus Call of Duty: Black Ops 2 bekannte Map Slums.

Die Map bietet trotz ihrer geringen Größe alle Arten von Kämpfen. Egal ob mit Schrotflinte, Sturmgewehr oder Scharfschützengewehr, hier ist für jeden was dabei.

Summit: »Fall nicht!«

Schauplatz für das vierte Remake einer Map in Call of Duty:Black Ops 4 – Summit – ist eine Abhörstation auf den Gipfeln des Ural-Gebirges.

Das enge Map-Layout bietet viel Variation, von offenen Flächen, über schmale Wege, bis hin zu engen Räumen. Vorsicht ist hier außerdem vor den überall lauernden Abgründen geboten.

Wo ist Nuketown in Call of Duty: Black Ops 4?

Eine der kleinsten und gleichzeitig beliebtesten Maps der Black-Ops-Reihe – Nuketown – kehrt natürlich auch in Call of Duty: Black Ops 4 zurück. Allerdings erst im November 2018 und diesmal scheinbar in einer russischen Winter-Edition.

Mehr Guides zu Call of Duty: Black Ops 4 und Assassin’s Creed Odyssey

Alle Infos rund um den Multiplayer-Shooter haben wir für euch in unserem ultimativen Guide zu Call of Duty: Black Ops 4 zusammengefasst. Desweiteren dürft ihr euch in den kommenden Tagen auf weitere Guides und Artikel, wie einen Einsteiger-Guide zum Battle-Royale-Modus »Blackout« freuen.

Ihr kämpft auch gerne mit Schwert und Pfeil und Bogen? Dann schaut doch mal unseren Guide zu Assassin’s Creed Odyssey rein. Da sagen wir euch unter anderem wie ihr die Rätsel der Sphinx löst, wie ihr legendäre NPCs für euer Schiff anheuert und wo ihr alle Skins für euer Pferd Phobos bekommt.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Christoph Allgöwer
Christoph Allgöwer

Prakti. Student. Stuttgart, Gießen, Magdeburg, Berlin. In ganz Deutschland zu Hause. Zoo Tycoon bis To The Moon. Indie oder Triple A. Für allen Spaß zu haben.