Call of Duty: Black Ops 4 – Alle Infos & Guides

Alle Infos, Tipps & Tricks zum Multiplayer, dem Zombie-Modus und dem Battle-Royale-Modus »Blackout« findet ihr in unserem Guide zu Call of Duty: Black Ops 4.

  • von Christoph Allgöwer am 12.10.2018, 10:01 Uhr
Call of Duty Black Ops 4 Soldat

In diesem Guide zu Call of Duty: Black Ops 4 beantworten wir euch folgende Fragen:

  • Was ändert sich am Multiplayer-Gameplay?
  • Welche Maps bringt der Multiplayer-Modus zum Release mit?
  • Was bietet euch der Battle-Royale-Modus »Blackout«?
  • Welche Singleplayer-Inhalte gibt es in Call of Duty: Black Ops 4?

Mit Call of Duty: Black Ops 4 erscheint das erste Call of Duty, das sich fast komplett auf den Multiplayer fokussiert und mit »Blackout« einen Battle-Royale-Modus in der Serie einführt.

Inhaltsverzeichnis

Call of Duty: Black Ops 4 – Release-Termin & Plattformen

Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Die PC-Version wird als erstes Call of Duty nicht über Steam, sondern den Battle.net-Launcher von Activision-Blizzard aktiviert.

Außerdem werden neue Inhalte in Zukunft auf der PlayStation 4 sieben Tage früher verfügbar sein.

PC-Systemanforderungen

Minimum:
Betriebssystem: Windows 7 oder höher (64-bit)
Prozessor: Intel Core i3-4340 oder AMD FX-6300
Grafikkarte: GeForce GTX 660 2GB / GTX 1050 2GB oder AMD Radeon 7950 2GB
Arbeitsspeicher: 8GB

Empfohlen:
Betriebssystem: Windows 10 (64-bit)
Prozessor: Intel Core i5-2500K oder AMD Ryzen R5 1600X
Grafikkarte: GeForce GTX 970 4GB / GTX 1060 6GB oder AMD Radeon R9 390 / RX 580
Arbeitsspeicher: 12GB

Multiplayer: Auf dem Boden geblieben

Call of Duty: Black Ops 4 kehrt gameplay-technisch zurück zu den Wurzeln der Serie und verzichtet auf Doppel-Sprünge und an Wänden entlang laufende Spieler. Der Kampf findet am Boden statt.

Dazu weicht der Auto-Heal einem neuen Heilungs-System. Verletzungen müssen nun per Tastendruck mit einer Medizin-Spritze geheilt werden, die sich über die Zeit wieder auflädt.

Eine Rückkehr feiert außerdem das Pick-10-System im Klassen-Editor des Multiplayer-Modus. Ihr habt zehn Punkte zur Verfügung, um euch auszurüsten. Jeder Ausrüstungs-Gegenstand – Hauptwaffe, Sekundärwaffe, Granaten, Perks, Waffen-Aufsätze – kostet euch einen Punkt.

Ihr braucht keine Sekundärwaffe und nehmt dafür lieber eine zweite Haftgranate mit? Das Pick-10-System macht es möglich. Einzig die speziellen Ausrüstungs-Gegenstände eures Spezialisten zählen nicht zum Pick-10-System dazu.

Spezialisten im Multiplayer-Modus

Die zehn Spezialisten-Klassen in Call of Duty: Black Ops 4 bringen jeweils eine Waffe und einen besonderen Ausrüstungs-Gegenstand mit sich. Am Anfang jeder Multiplayer-Runde entscheidet ihr euch für einen Spezialisten. In den Standard-Spielmodi kann jeder Spezialist nur einmal im Team gewählt werden.

Spezialist Ausrüstung Waffe
Battery Cluster-Granate (Haftgranate) Kriegsmaschine (Granatwerfer)
Ajax 9-Knall (Blendgranate) Ballistikschild (Verteidigungsschild)
Torque Stacheldraht Barrikade
Firebreak Reaktorkern (Radioaktives Feld) Reiniger (Flammenwerfer)
Crash Sturmpaket (Munitionstasche) Tak-5 (Heilungs-Fähigkeit)
Nomad Stolpermine Hundeeinheit
Recon Sensorpfeil (Markiert Gegner auf Minimap) Sichtpuls (Markiert Gegner im Spiel)
Ruin Kletterhaken Schwerkraft-Slam
Seraph Taktikeinstieg (Mobiler Spawnpunkt) Annihilator (Revolver)
Prophet Sucher (Ferngesteuerte Schock-Mine) Sturm (Schock-Gewehr)

Klasseneditor-Guide für den Multiplayer-Modus

Ihr wollt wissen wie genau der Klasseneditor in Call of Duty: Black Ops 4 funktioniert und welche Klassen-Zusammenstellungen sich lohnen?

In unseren Tipps zum Klasseneditor verraten wir euch wie ihr Loadouts erstellt und geben euch drei fertige Klassen für den Anfang mit an die Hand.

Call of Duty: Black Ops 4 – Multiplayer-Maps & Modi

Zum Release wird es 14 Maps im Multiplayer von Call of Duty: Black Ops 4 geben, darunter vier Remakes von Fan-Lieblingen aus Black Ops 1 & 2, wie die Firing Range und Summit. Im November stößt dann der Evergreen Nuketown dazu.

Alle Infos zu den Karten findet ihr in unserem großen Map-Guide zu Call of Duty: Black Ops 4.

Auf allen Maps stehen acht Spielmodi zur Verfügung. Fünf davon lassen sich auch im Hardcore-Modus spielen, bei dem Friendly-Fire aktiviert ist und jeder Spieler signifikant weniger Lebenspunkte hat.

Spielmodus Hardcore
Team-Deathmatch Ja.
Frei für alle Ja.
Suchen & Zerstören Ja.
Herrschaft Ja.
Stellung Nein.
Abschuss bestätigt Ja.
Kontrolle Nein.
Überfall Nein.

Zombies in Call of Duty: Black Ops 4

Natürlich kehren auch die Zombies im von Treyarch – den Erfindern des Zombie-Modus in Call of Duty – entwickelten Black Ops 4 wieder zurück. Gleich drei Zombie-Szenarien erwarten euch zum Release:

  • Voyage of Despair: Diese Kampagne bietet Zombie-Schlachten auf der Titanic.
  • XI: Im zweiten Szenario kämpft ihr euch durch ein Kolosseum voller Zombies im alten Rom.
  • Blood of the Dead: Hier seid ihr im Hochsicherheits-Gefängnis Alcatraz unterwegs.

Letzteres Szenario sollte Veteranen der Black-Ops-Serie bekannt vorkommen. Unter dem Namen »Mob of the Dead« konntet ihr hier schon im Uprising DLC zu Call of Duty: Black Ops 2 auf Zombie-Jagd gehen.

Wie schon in den Vorgängern kämpft ihr euch im Zombie-Modus mit bis zu drei Freunden durch die sich immer weiter öffnenden Level, verbarrikadiert Fenster und kauft euch immer bessere Waffen und Ausrüstung. Absprache und Teamplay sind hier Pflicht.

Die besten Waffen der ersten Zombie-Map »IX«

Auf den Maps des Zombie-Modus gibt es allerhand zu entdecken was nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. So zum Beispiel die Pack-A-Punch-Maschine in »IX«.

Wir zeigen euch in unserem Guide zu den stärksten Zombie-Waffen, wie ihr die Pack-A-Punch-Maschine freischaltet und euch damit die besten Waffen gegen Zombies bastelt.

Blackout: Battle Royale in Call of Duty

Mit »Blackout« findet Battle Royale Einzug in Call of Duty. Der Battle-Royale-Modus bringt die größte Map der Call-Of-Duty-Geschichte mit sich. Auf der Karte werdet ihr viele Versatzstücke aus bekannten Maps der Black-Ops-Reihe wiederfinden. So zum Beispiel Raid und Cargo aus Black Ops 2 oder Nuketown und die Firing Range aus dem ersten Black Ops.

Ihr kämpft alleine, im Duo oder im vierer Squad um den Sieg. Wer als Letzter überlebt, gewinnt. Damit ihr auch gewinnt, haben wir für euch fünf Einsteiger-Tipps zu Blackout zusammengestellt.

Wie die Konkurrenz von Playerunkown’s Battlegrounds bietet Blackout ebenfalls Fahrzeuge. Vier verschiedene sind es in Call of Duty: Black Ops 4.

  • ATV (Quad)
  • Cargo Truck (Lastwagen mit offener Ladefläche)
  • Zodiac (Schlauchboot)
  • Little Bird Helicopter (Helikopter)

Call of Duty: Black Ops 4 – Singleplayer-Inhalte?

Call of Duty: Black Ops 4 bringt als erstes Call of Duty keine klassische Singleplayer-Kampagne mit sich. Doch trotz fehlender Story-Kampagne bietet Black Ops 4 auch Inhalte für Einzelspieler.

Für jeden der zehn Spezialisten gibt es eine kleine Story, die mit aufwendigen Cut-Scenes eingeleitet und beendet wird. Die Missionen selbst haben allerdings eher Tutorial-Charakter für die verschiedenen Aurüstungs-Gegenstände und Fähigkeiten der Spezialisten. Ihr bestreitet hier Bot-Matches auf den Maps und mit den Modi des Multiplayers.

Bis auf »Überfall« lassen sich außerdem alle Multiplayer-Modi offline alleine oder im 2-Spieler-Koop mit Bots spielen.

Der Zombie-Modus bietet sogar einen Splitscreen-Modus für bis zu vier Spieler. Habt ihr gerade niemanden zur Hand, kann das Team dort ebenfalls mit Bots aufgefüllt werden.

Alle Trophäen & Achievements in Call of Duty: Black Ops 4

Call of Duty: Black Ops 4 lässt euch in all seinen Spielmodi Trophäen und Achievements erspielen. Egal ob im Multiplayer, dem Zombie-Modus, Blackout oder dem Spezialisten-Hauptquartier.

Wir sagen euch in unserem Artikel zu allen Trophäen und Achievements, welche das sind und was ihr für alle tun müsst.

Season Pass & kostenfreie Inhalte

Wie jedes Call of Duty kommt Black Ops 4 ebenfalls mit einem Season Pass, dem sogenannten »Black Ops Pass«, der euch für 49,99€ nach dem Launch mit neuen Inhalten versorgen soll.

Dieser bringt gleich zu Release am 12. Oktober die Zombie-Kampagne »Classified« mit. Im Laufe des kommenden Jahres erwarten Käufer des Season Pass dann vier weitere neue Zombie-Maps, zwölf Multiplayer-Maps und 4 exklusive Blackout-Charaktere.

Für alle Spieler soll es nach dem Release aber auch kostenfreie DLCs geben. Bekannt ist schon, dass die wohl beliebteste Map der Black-Ops-Reihe – Nuketown – im November erscheinen und im Dezember eine neue Spezialisten-Klasse den Fundus erweitern soll.

Weitere Guides zu Call of Duty: Black Ops 4

In den kommenden Tagen und Wochen werden wir euch mit weiteren Guides und Videos rund um Call of Duty: Black Ops 4 versorgen.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Christoph Allgöwer
Christoph Allgöwer

Prakti. Student. Stuttgart, Gießen, Magdeburg, Berlin. In ganz Deutschland zu Hause. Zoo Tycoon bis To The Moon. Indie oder Triple A. Für allen Spaß zu haben.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken