CoD 2021: Leaks & Infos zum neuen Call of Duty: Vanguard

Neues Jahr, neues CoD: In diesem Jahr beglückt uns Activision mit CoD 2021, auch Call of Duty: Vanguard genannt. Erste Leaks gibt's bereits, wir fassen alle Infos zu CoD 2021 zusammen.

  • von Michael Brandt am 29.06.2021, 9:30 Uhr
cod 2021 gerüchte und infos titelbild

In diesem Überblicks-Artikel zu CoD 2021 erfahrt ihr:

  • Welche Gerüchte aktuell über Call of Duty: Vanguard kursieren
  • Was Leaker bereits über das Spiel verraten
  • Welche Infos offiziell von Activision bestätigt sind

Call of Duty 2021: Das wissen wir über den Entwickler

Seit 2012 gibt es einen festen Release-Zyklus, bei dem sich drei verschiedene Studios bei der Entwicklung von neuen Call-of-Duty-Titeln abwechseln. Auf ein CoD von Infinity Ward folgt für gewöhnlich ein Titel von Sledgehammer Games, danach ein Ableger von Treyarch und die Reihenfolge wiederholt sich.

2019 geriet dieser Release-Rhythmus allerdings ins Wanken: Bei der Entwicklung des CoD-Spiels für 2020 kam es zu Spannungen zwischen Sledgehammer und dem unterstützenden Studio Raven, die womöglich den Release gefährdet hätten. Activision zog darauf Sledgehammer von dem Projekt ab und rückte Treyarchs nächsten Black-Ops-Teil ein Jahr nach vorne.

Es stellte sich die Frage, welches der beiden anderen CoD-Studios wohl für Call of Duty 2021 verantwortlich sein wird. Leaker verkündeten bereits im März 2021, dass der neue CoD sehr wahrscheinlich von Sledgehammer Games kommen wird. Dies wurde von Activision im Mai 2021 bestätigt.

Fakten

  • Activision (via VGC) hat auf der jährlichen Investorenkonferenz bestätigt, dass Call of Duty 2021 von Sledgehammer entwickelt wird.

Call of Duty 2021: Das ist über das Setting bekannt

In welchem Setting CoD 2021 angesiedelt sein wird, ist noch nicht bestätigt. Mit Call of Duty: WW2 und Call of Duty: Advanced Warfare bewiesen die Entwickler von Sledgehammer Games bereits, dass sie sowohl futuristische als auch historische Schauplätze drauf haben. Wie es aktuell den Anschein macht, wird uns Call of Duty 2021 mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder zurück in die Schlachten des Zweiten Weltkriegs mitnehmen. Welche Schauplätze wir dort zu Gesicht bekommen, bleibt abzuwarten.

Gerüchte & Leaks

[Stand: 28. Juni 2021]

  • Glaubt man den Informationen der Seite VGC, dann wird Call of Duty: Vanguard sowohl Kriegsschauplätze in Europa als auch im Pazifik haben und somit womöglich den kompletten Umfang des Zweiten Weltkriegs bieten.

[Stand: 23. März 2021]

  • Der angebliche Arbeitstitel “Call of Duty WW2: Vanguard”, den das kommende CoD laut der Webseite Modern Warzone tragen soll, lässt schon konkretere Rückschlüsse auf das Setting zu. Zunächst einmal ist die Abkürzung “WW2” im Titel ein weiteres Indiz dafür, dass das Spiel sehr wahrscheinlich im, vor oder nach dem Zweiten Weltkrieg spielen wird. Der Untertitel “Vanguard” kann unterschiedlich gedeutet werden. Operation Vanguard war eine geplante Operation, bei der die Alliierten 1944 die Stadt Rangun in Myanmar (ehemals Burma) von den japanischen Besatzern befreien wollten. Im Militär-Jargon bezeichnet der Begriff Vanguard allerdings auch einen Vortrupp. Möglicherweise sind wir im nächsten CoD Teil einer kleinen Elite-Einheit, die als erste hinter feindlichen Linien agiert.

[Stand: 23. Februar 2021]

  • CoD-Insider Tom Henderson twitterte Folgendes zum Setting (via esport.com): “Wenn CoD 2021 nicht in der Zukunft spielt, bekommen wir womöglich das.” Darauf folgen Bilder, die einen Gorilla und Soldaten zeigen. Ein Wortspiel mit den ähnlich klingenden Begriffen “Gorilla” und “Guerilla”? Henderson rechnet wohl mit einem Guerilla-Krieg als Schauplatz für das neue Call of Duty 2021. Zu den bekanntesten Schauplätzen von Guerilla-Kriegen des 20. Jahrhunderts zählen Kuba (1956-1959), Vietnam (1946-1975) und Afghanistan (1979-1988).
  • Ein anderer Leaker namens Okami berichtet, dass CoD 2021 angeblich in den 1950er-Jahren spielen soll. Seiner Meinung nach könnte das Spiel den Koreakrieg (1950-1953) behandeln.
  • Victor__Z rechnet hingegen fest mit einem Setting im Zweiten Weltkrieg. Auf die Frage “WW3?” unter dem Thread seines Posts antwortete er kurz und knapp: “WW2”.
Der letzte Titel des CoD 2021-Entwicklers
PS4 CALL OF DUTY WWII [PlayStation 4]
€ 25

Call of Duty 2021: Kampagne, Multiplayer, Zombies, Warzone?

Was uns beim Umfang der Spielmodi in CoD 2021 erwartet, ist aktuell noch unsicher. In der Vergangenheit haben die Entwickler mehrfach mit verschiedenen Modi experimentiert. Die CoD-Teile von Infinity Ward waren beispielsweise dafür bekannt, keinen Zombie-Modus zu haben.

In Infinite Warfare versuchten aber auch die Erschaffer der Call-of-Duty-Reihe ihr Glück mit den Untoten. Eine für die Reihe ungewöhnliche Entscheidung traf auch Treyarch bei Call of Duty: Black Ops 4: Das Spiel erschien ohne eine Einzelspieler-Kampagne. Neben dem Multiplayer bietet es allerdings noch den Battle-Royale-Modus Blackout, den Vorläufer von Warzone.

Welche Spielmodi Call of Duty 2021 beinhalten wird, ist schwer zu sagen. Die Sledgehammer-Teile hatten bisher immer Einzelspieler-Kampagnen, einen Multiplayer und einen dedizierten Zombies-Modus. Womöglich könnte auch der neue Teil wieder alle drei Modi enthalten. Ebenfalls wahrscheinlich ist eine enge Verknüpfung mit Warzone wie wir es zuvor schon beim Reboot Call of Duty: Modern Warfare und Call of Duty: Black Ops Cold War gesehen haben.

Gerüchte & Leaks

[Stand: 28. Juni 2021]

  • Die Gaming-Seite VGC geht schwer davon aus, dass Call of Duty: Vanguard eine Kampagne, Multiplayer- und einen Zombies-Modus haben wird. Außerdem soll sich die Geschichte mit der Geburtsstunde der modernen alliierten Spezialkräfte befassen. Wie schon Tom Henderson zuvor, geht auch VGC von einer starken Verzahnung zwischen CoD: 2021 und Warzone aus. Sledgehammer soll eine riesige Warzone-Map geplant haben, die in einem Pazifik-Setting angesiedelt ist. Die neue Battle-Royale-Karte soll signifikant größer als Verdansk sein und bereits kurz nach dem Release von Call of Duty: Vanguard in Warzone verfügbar sein.
  • Indes meldet sich auch Leaker Tom Henderson in einem Video mit Infos zum Multiplayer von Call of Duty: Vanguard zurück. Glaubt man den Informationen seiner Quellen, dann dürfte der Mehrspieler-Modus recht unspektakulär werden. Henderson bezeichnet den Multiplayer im Video als “Black Ops Cold War 2.0” ohne nennenswerte Alleinstellungsmerkmale. Direkt zum Release soll es acht Mehrspieler-Karten geben. Beliebte Features wie das Hauptquartier aus Call of Duty: WW2 und der Spielmodi Bodenkrieg aus Modern Warfare sollen ebenfalls dabei sein.

[Stand: 23. Februar 2021]

  • Laut Tom Henderson (via Comicbook) ist eine starke Verzahnung zwischen CoD 2021 und Warzone so gut wie sicher. Das bedeutet, dass auch die Waffen aus dem neuen Call of Duty später Einzug in Warzone halten und einige Multiplayer-Maps aus Call of Duty 2021 ins Battle Royale integriert werden.

Call of Duty 2021: Release und Plattformen

Auf der Investorenkonferenz für das vierte Geschäftsquartal gab Publisher Activision auch schon ein grobes Release-Fenster für Call of Duty: Vanguard bekannt. Der Ego-Shooter ist für Herbst 2021 geplant. Das ist wenig überraschend, denn seit dem Beginn der Serie erschienen alle CoD-Teile immer zwischen Anfang Oktober und Mitte November. Die Enthüllung des Spiels könnte, wie zuvor bei Call of Duty: Black Ops Cold War, innerhalb von Warzone stattfinden.

Für welche Plattformen Call of Duty 2021 erscheint, steht noch nicht zu 100 Prozent fest. Auf der Konferenz erklärte Activision, dass das Spiel für die Next-Gen-Konsolen und PC entwickelt wird. Wir können uns allerdings nicht vorstellen, dass Call of Duty: Vanguard nicht mehr für PS4 und Xbox One erscheint – gerade bei der aktuellen Konsolenknappheit.

Michael Brandt
Michael Brandt

Ehemalige Dota-2-Legende. Mittlerweile nur noch selten am PC, sondern meistens beim Edelmetallsammeln auf der PS4 anzutreffen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken