Biomutant-Builds: So skillt ihr den besten Charakter

In Biomutant könnt ihr euch in verschiedene Richtungen entwickeln. Wir zeigen euch, wie ihr Skills und Talente für die perfekten Biomutant-Builds einsetzt.

  • von Josef Erl am 26.05.2021, 17:00 Uhr
In Biomutant könnt ihr euch in viele verschiedene Richtungen entwickeln. Wir zeigen euch, wie ihr Skills und Talente für die perfekten Biomutant Builds einsetzt.

In diesem Biomutant-Builds-Guide erfahrt ihr:

  • Worauf ihr bei der Charaktererstellung achten solltet
  • Welche Eigenschaften zu Beginn die wichtigsten sind
  • Wie ihr Talente richtig einsetzt

Die flauschigen Tierwesen von Biomutant können ganz schön hinlangen. Damit eure Spielfigur auch mit den stärksten Gegnern mithalten kann, erklären wir euch in diesem Guide, wie ihr das richtige Fundament in der Charaktererstellung legt und euren Biomutanten später richtig skillt. Braucht ihr noch Tipps, wie ihr die vier Weltenfresser in Biomutant besiegt? Im verlinkten Artikel findet ihr eine detaillierte Anleitung.

Das Action-RPG der etwas anderen Art
Taucht in die Tiefen des Meeres und werdet zum rachsüchtigen Hai
KOCH MEDIA GMBH (SOFTWARE) Maneater
€ 36.99

Biomutant-Builds: Tipps für die Charaktererstellung

Gleich zu Beginn dürft ihr in Biomutant zwischen sechs verschiedenen Spezies wählen. Allesamt haben die gleichen Grundwerte in den Haupteigenschaften Vitalität, Stärke, Intellekt, Agilität, Charisma und Glück. Die Unterschiede liegen im Detail. Jede dieser Eigenschaften wird durch verschiedene Werte beeinflusst. Intellekt setzt sich beispielsweise aus Kraft, KI-Energie und Energieregeneration zusammen. Stärke wird hingegen nur durch Nahkampfschaden definiert. Die sechs Spezies unterscheiden sich vor allem in diesen Sub-Eigenschaften.

Passt die Wahl der Spezies eurem bevorzugten Spielstil an. Geht ihr lieber direkt in den Zweikampf, solltet ihr eine Klasse mit hohem Nahkampfschaden wählen wie die Dumdon. Wer einen robusten Biomutanten spielen möchte, geht in die Klasse der Hyla. Hier sind Gesundheit und Rüstung am höchsten. Fips sind der ideale Grundstein, wenn ihr vor allem auf Psi-Kräfte Wert legt. Möchtet ihr Geheimnisse aus NPCs quetschen oder Konflikte möglichst kampflos lösen, bieten Murgel die besten Grundeigenschaften.

Alle Biomutant-Spezies in der Übersicht

Die folgende Tabelle gibt euch eine kompakte Übersicht über die jeweiligen Stärken und Schwächen der Spezies in Biomutant:

Spezies Stärken Schwächen Buffs
Urläufer
  • Energieregeneration
  • Gesundheit
  • Rüstung
  • Nahkampfschaden
  • KI-Energie
  • Feilschen: 7 Prozent
  • Kritische Treffer: 4 Prozent
  • Beutechance: 3 Prozent
Dumdon
  • Nahkampfschaden
  • Gesundheit
  • KI-Energie
  • Energieregeneration

 

  • Feilschen: 7 Prozent
  • Kritische Treffer: 3 Prozent
  • Beutechance: 3 Prozent
Rex
  • Gesundheit
  • Kraft
  • KI-Energie
  • Energieregeneration
  • Nahkampfschaden
  • Feilschen: 7 Prozent
  • Kritische Treffer: 3 Prozent
  • Beutechance: 3 Prozent
Hyla
  • Gesundheit
  • Rüstung
  • Kraft
  • KI-Energie
  • Feilschen: 7 Prozent
  • Kritische Treffer: 2 Prozent
  • Beutechance: 3 Prozent
Fip
  • Kraft
  • KI-Energie
  • Energieregeneration
  • Gesundheit
  • Rüstung
  • Nahkampfschaden
  • Feilschen: 7 Prozent
  • Kritische Treffer: 3 Prozent
  • Beutechance: 3 Prozent
Murgel
  • Charisma
  • Glück

 

  • Gesundheit
  • Rüstung
  • Nahkampfschaden
  • Feilschen: 10 Prozent
  • Kritische Treffer: 4 Prozent
  • Beutechance: 5 Prozent

Setzt zu Beginn auf Stärke und Vitalität

Die Grundwerte dürft ihr nach der Wahl der Spezies in einem Kreisdiagramm optimieren. Für den Anfang ist es sinnvoll, den Charakter in Richtung Stärke und Vitalität zu morphen. Dadurch wird euer Biomutant auch im Erscheinungsbild kräftiger. Wie in unserem Biomutant-Tipps-Guide beschrieben, sind Kämpfe die schnellste Möglichkeit, den Charakter zu verbessern. Pro Stufenaufstieg dürft ihr zehn Punkte auf eine Grundeigenschaft verteilen. Seid ihr also gleich zu Beginn stark und robust, gewinnt ihr Kämpfe leichter und levelt schneller hoch. Danach könnt ihr ins Feintuning gehen.

Lasst die genetische Widerstandskraft bei euren Biomutant-Builds ruhig im Gleichgewicht. Ihr findet im Lauf des Spiels Schutzkleidung oder bekommt mechanische Unterstützung, um unbeschadet durch die verseuchten Gebiete zu reisen. Den dort versteckten Loot könnt ihr auch im späteren Verlauf des Spiels noch gut brauchen.

Biomutant-Builds: Wählt die richtige Klasse für euren Spielstil

Mit der Wahl der Klasse erhaltet ihr besondere Verbesserungen und Boni auf bestimmte Eigenschaften eurer Biomutant-Builds. Hier ergibt es also durchaus Sinn, auf die vorher gewählte Spezies und die eingestellten Grundwerte aufzubauen. Die Klassen Scharfschütze und Kommando eignen sich vorrangig für den Kampf mit Schuss- und Fernkampfwaffen.

Der Saboteur ist ein flinker Nahkämpfer, während sich der Wächter als robuster Tank anbietet. Aber auch hier gilt: Biomutant nagelt euch nicht auf eure Anfangswahl fest. Ihr könnt euren Charakter problemlos in eine andere Richtung weiterentwickeln. Die anfänglichen Klassenboni behaltet ihr permanent, könnt aber später in Form von Talenten noch weitere hinzugewinnen.

Alle Biomutant-Klassen in der Übersicht

Die folgende Tabelle gibt euch eine kompakte Übersicht über die jeweiligen Klassen, die ihr für eure Biomutant-Builds wählen könnt:

Klasse Perk Nummer 1 Perk Nummer 2 Buffs
Scharfschütze Sofortiges Nachladen und 20 Prozent Schadensbonus auf das nächste Magazin +2 Prozent auf kritische Treffer
Kommando 10 Prozent Schadensbonus auf Angriffe mit Fernkampfwaffen Keine
Psi-Freak Funkenball-Fähigkeit (Energiegeschoss) 20 Prozent Bonus auf KI-Energieregeneration
Saboteur Nahkampf-Doppelwaffen-Fähigkeit (gleichzeitiges Führen von zwei verschiedenen Nahkampfwaffen) Energiekosten auf Ausweichen werden um 20 Prozent reduziert.
Wächter 10 Prozent Bonus auf Grundrüstungswert  –  –

Biomutant-Builds: Setzt Talente für den Feinschliff ein

Sobald ihr Zugriff auf die Talente im Charaktermenü erhaltet, dürft ihr dort verschiedene Perks freischalten. Dazu benötigt ihr Verbesserungspunkte, von denen ihr mit jedem Stufenaufstieg nur einen bekommt. Geht also sparsam damit um und überlegt euch, wofür ihr die Punkte einsetzt.

Insgesamt gibt es fünfzehn allgemeine Talente, die für jede Klasse einsetzbar sind. Wählt auch hier wieder als Erstes Talente aus, die eurem Spielstil entsprechen: Wollt ihr euren Biomutanten als belastbaren Tank spielen, eignen sich Perks wie “Panzerung” und “Adrenalin”. Damit steigert ihr die Robustheit und Regeneration eures Charakters.

Wer gerne KI-Energie einsetzt, sollte sich als Erstes den Perk “KI-Energetisiert” freischalten, um die dazu benötigte Energie schneller aufzuladen. Fernkämpfer mit Schusswaffen fahren am besten mit “Auslösetechnik”, “Techniker”, “Büchsenmacher” und “perfektes Nachladen”. Eure Nahkampf-Biomutanten unterstützt ihr ideal mit “Wung-Fu-Wunder”, “Wetzen” und “Wung-Fu-Sperrfeuer”. Letzteres belohnt erfolgreiche Nahkampf-Kombos mit einem extra Schadensbonus.

Der Pro-Controller für die PS4
Mit anpassbaren Sticks und vier konfigurierbaren Shortcut-Tasten
NACON Revolution Unlimited Pro Controller Controller, Schwarz
€ 146.99

Biomutant-Builds: Alle Talente in der Übersicht

Die folgende Tabelle gibt euch eine kompakte Übersicht über die allgemeinen Talente, die wichtig für eure Biomutant-Builds sind:

Talent Beschreibung Verbesserungspunkte
Glückspilz 10 Prozent Bonus auf Beutechance 1
Charmeur Chance, um in Gesprächen zu überzeugen, steigt um einen Punkt. 1
Reittier-Wahnsinn Biologische Reittiere erhalten einen Bonus von 5 Prozent auf Bewegungsgeschwindigkeit 1
KI-Energetisiert Per Tastendruck wird ein Teil der KI-Energie nach einem erfolgreichen Spezialangriff erneuert. 1
Panzerung 25 Prozent Rüstungswertbonus für Zusatzteile (Kleidung & Ausrüstung) 2
Munitionstechnik Magazinerweiterung bei Fernkampfwaffen um 25 Prozent 2
Wung-Fu-Wunder 20 Prozent Schadensbonus bei unbewaffneten Angriffen 2
Spielzeugbastler 100 Prozent Schadensbonus auf Roboter-Waffe 2
Auslösetechnik Nachladezeit von Fernkampfwaffen um 33 Prozent reduziert 2
Techniker 10 Prozent Bonus auf Angriffsgeschwindigkeit von Fernkampfwaffen 3
Adrenalin Gesundheitsregeneration wird im Kampf um 40 Prozent erhöht 3
Wetzen 15 Prozent Bonus auf Angriffsschaden von Nahkampfwaffen 3
Büchsenmacher 15 Prozent Bonus auf Angriffsschaden von Fernkampfwaffen 3
Wung-Fu-Sperrfeuer Erfolgreiche unbewaffnete Nahkampf-Kombos erhöhen den Schaden für bis zu fünf Angriffe auf 3 Prozent 3
Perfektes Nachladen Sofortiges Nachladen von Fernkampfwaffen plus 20 Prozent Schadensbonus auf das nächste Magazin 3
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Josef Erl
Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel einmal zu verlaufen - auch in Pong.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken