Biomutant-Boss-Guide: So besiegt ihr alle 4 Weltenfresser

In unserem Biomutant-Boss-Guide beschreiben wir, wie ihr die vier Weltenfresser Jumboknäuel, Pummelschnauber, Hufschnauber und Trübschnauber besiegt.

  • von Josef Erl am 24.05.2021, 17:05 Uhr
In unserem Biomutant Boss Guide zeigen wir euch, wie ihr die vier großen Weltenfresser Jumboknäuel, Pummelschnauber, Hufschnauber und Trübschnauber besiegt.

In diesem Boss-Guide zu Biomutant erfahrt ihr:

  • Wie ihr die vier Weltenfresser besiegt
  • Welche Attacken sie beherrschen
  • Wie ihr die kritischen Phasen der Boss-Kämpfe übersteht

Im Action-Rollenspiel Biomutant bedrohen vier große Weltenfresser den Baum des Lebens. Wir zeigen euch in unserem Biomutant-Boss-Guide, wie ihr die riesigen Monster bezwingt. Dazu werdet ihr vor jedem Kampf mit einem besonderen Reittier ausgestattet. Wo ihr die bekommt, lest ihr in unserem Biomutant-Reittier-Guide.

Perfekter Hörgenuss beim Gaming
Mit virtuellem 7.1-Surround-Sound für noch bessere Immersion
RAZER Electra USB V2 Kopfhörer Schwarz/Grün
€ 69.99

Biomutant-Boss-Guide: So besiegt ihr das Jumboknäuel

Lauft im Kreis um das Monster herum und feuert aus allen Rohren. Passt auf, dass ihr nicht an einem der Gebäude hängen bleibt. Sobald der Boss die Arme hochreißt, weicht schnell zur Seite aus und sprintet davon. Springt das Jumboknäuel auf eine Baumwurzel, ist es unverwundbar.

Von dort wirft das Ungetüm große Felsbrocken nach euch. Springt zur Seite weg, kurz bevor euch ein Wurfgeschoss erreicht. Gleich danach reißt das Monster das Maul weit auf, was euch Gelegenheit gibt, die Sqvip-Tierchen hineinzuwerfen. Hat er sie verschluckt, ist er wieder verwundbar. Eröffnet das Feuer und bewegt euch schnell um das Jumboknäuel herum.

Nach ein paar Treffern reißt es eine Starkstromleitung ab und benutzt sie als Peitsche. Das Jumboknäuel schleudert sie wie ein Lasso durch die Luft und schlägt damit nach euch. Weicht zur Seite aus, kurz bevor das Kabel am Boden neben euch aufschlägt. Wirft der Boss seine Peitsche weg, stürmt er gleich danach wie ein Stier auf euch zu. Sprintet wieder seitlich davon und lasst ihn ins Leere laufen. Diese Angriffe kündigt er mit einem kurzen Aufschrei an, seid also gewarnt.

Die kritische Phase gegen den westlichen Weltenfresser

Die letzte Phase leitet das Jumboknäuel mit offenem Maul ein. Schmeißt eine Ladung Sqvip-Tierchen rein und beginnt wieder zu schießen. Sobald das Jumboknäuel seine riesige Zunge ausfährt, drückt schnell die angezeigte Taste, um daran zu ziehen. Daraufhin landet ihr im Magen des Ungetüms. Sucht die rot leuchtenden Knubbel an der Mageninnenwand und klettert daran hoch. Lauft den “Korridor” entlang, bis ihr das Herz findet. Schießt darauf, bis ihr zurück in den Magen geschwemmt werdet. Wiederholt den Vorgang so oft, bis das Jumboknäuel stirbt.

Biomutant-Boss-Guide: So besiegt ihr den Pummelschnauber

In der ersten Runde löst der Boss große Wellen aus, die ihr besser schleunigst umfahrt. Der Pummelschnauber ist erst verwundbar, wenn ihr einen “Bummball” unter ihm zum Explodieren bringt. Fahrt auf die im Wasser treibenden Minen zu und drückt die angezeigte Taste, um sie mit dem Seil einzufangen. Zieht sie hinter euch her und lasst den Countdown etwas runterlaufen. Fahrt geradeaus auf den Pummelschnauber zu und lenkt kurz vor ihm scharf zur Seite. Seid ihr neben ihm, lasst den Bummball los und aktiviert ihn.

Sobald die Energieleiste des Pummelschnaubers angezeigt wird, schießt auf die großen Pusteln auf seinen Pfoten, bis sie zerplatzen. Wiederholt das so lange, bis sich der Pummelschnauber auf alle viere legt. Nach ein paar Treffern taucht das Monster unter. Weicht seiner Schwanzflosse aus und werft die Quaker nach ihm, sobald er auftaucht. Während er abgelenkt ist, bringt einen Bummball unter ihm zum Detonieren und schießt wieder auf die Pusteln.

Die kritische Phase gegen den östlichen Weltenfresser

Der Pummelschnauber geht nun an Land und löst dort Schockwellen aus. Springt in die Luft, kurz bevor euch der Staub erreicht und nutzt den Doppelsprung, um unbeschadet drüber zu kommen. Danach wirft er zwei Felsen hintereinander nach euch. Hier ist perfektes Timing wichtig, denn ihr entgeht den Wurfgeschossen nur, wenn ihr unmittelbar vor dem Einschlag zur Seite wegspringt.

In den kurzen Phasen zwischen seinen Attacken solltet ihr so viele Schüsse wie möglich auf die Köpfe des Monsters abgeben. Gelegentlich schlägt er mit seiner Pranke nach euch und bleibt kurz liegen. Hier könnt ihr Nahkampfattacken einsetzen.

Biomutant-Boss-Guide: So besiegt ihr den Hufschnauber

Umkreist den Koloss und weicht seinen Prankenhieben aus. Reist er das Maul auf, rennt er gleich los und schnappt zu. Hier kommt ihr mit einem Seitwärtssprung aus der Gefahrenzone. Der Hufschnauber wird erst verwundbar, wenn ihr ihn unter einem Laternenpfosten begrabt. Lockt ihn an den Rand der Arena und bringt eine der Laternen mit dem Lasso zum Einsturz, während er darunter steht. Schießt sofort auf die Pusteln an seinen Pranken.

Nach einer Weile habt ihr die Möglichkeit, ihn mit den Schmetterlingen abzulenken. Schlägt er nach ihnen, werft ihm das Lasso um die Beine. Drückt die Angriffstaste, sobald sie aufleuchtet. Ist er gefesselt, feuert auf seine Schwachstellen, solange er am Boden liegt.

Die kritische Phase gegen den nordöstlichen Weltenfresser

Kurz darauf reißt er das Maul auf und ihr könnt das Lasso um seinen Zahn werfen. Sobald die Aktionstaste aufblinkt, drückt ihr sie wieder so oft, bis der Zahn draußen ist. Hat er nur noch zwei Beißer übrig, wachsen ihm rote Stacheln am Schwanz. Die feuert er immer dreimal hintereinander fontänenartig ab.

Galoppiert weg, wenn er ansetzt und springt hoch, kurz bevor die ersten Stacheln vor euch im Boden landen. Feuert weiterhin auf die Pusteln, verknotet ihm die Beine und reißt ihm die restlichen Zähne heraus, bis er grüne Säure spuckt. Die setzt er ab sofort auch als Waffe ein. Macht geduldig weiter wie beschrieben, bis der Hufschnauber bezwungen ist.

Biomutant-Boss-Guide: So besiegt ihr den Trübschnauber

Achtet in der Unterwasserarena darauf, dass ihr nicht an einer der Hochhausruinen hängen bleibt. Der Trübschnauber schwimmt sofort auf euch zu und schlägt mit seinen Pranken um sich. Dreht euch zur Seite weg und haltet immer schön mit den Raketen des Oktopods drauf. Holt die riesige Monsterschildkröte zur Drehung aus, geht sofort auf Abstand. Sie löst mit der Schwanzflosse eine Welle aus, der ihr aus der Nähe kaum entgehen könnt.

Damit euch nicht der Saft ausgeht
Für gleichzeitiges Laden von zwei Dual-Shock-4-Controllern
SNAKEBYTE Twin Charge - 2-fach Ladestation für DualShock 4 Controller - PS4 Zubehör für PS4, Weiß
€ 19.99

Zieht sich der Trübschnauber in seinen Panzer zurück, schießt er kleine Kugeln auf euch. Weicht aus und setzt ihn mit den Fisch-Geschossen unter Druck. Dadurch ist er kurz abgelenkt. Sobald die entsprechende Taste an seinem Kopf angezeigt wird, drückt sie, und der Oktopod saugt sich am Gesicht des Monsters fest. Hämmert auf die Angriffstaste, bis er euch wieder abschüttelt.

Die kritische Phase gegen den nordwestlichen Weltenfresser

Dreht sich das Monster nach oben und speit eine Wasserfontäne aus, erweitert es sein Angriffsarsenal ein letztes Mal. Saugt der Trübschnauber Wasser an, entfernt euch von ihm und weicht dem folgenden Wasserstrahl aus. Achtet dabei auf die Ruinen. In dieser Phase kombiniert der Weltenfresser alle bisherigen Attacken und agiert etwas schneller. Bleibt konzentriert und feuert zwischen den Ausweichmanövern immer wieder Raketen ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Artikel und Guides zu Biomutant:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Josef Erl
Josef Erl

Mit Monkey Island vorm AMIGA 500 aufgewachsen. Geheime Superkraft: Schafft es, sich in jedem Videospiel einmal zu verlaufen - auch in Pong.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken